Nadine in der Sauna Teil1

Mit Nadine in der Sauna
Wir waren Mittwoch mittag zusammen in unserer Lieblingssauna, ich hatte mir freigenommen, damit wir dort hin gehen konnten, wenn wenig Betrieb ist.
Ausser uns waren in der Sauna nur noch ein Rentnerpäärchen, 2 ältere Damen und ein etwas dicklicher Mann, so im Alter von 40 Jahren.
Nachdem wir uns ein wenig umgesehen hatten, schwammen wir eine Weile und wollten es uns dann im beheizten Whirlpool ein wenig aufwärmen.
In dem Raum saß bereits der 40jährige und begaffte ganz ungeniert Nadines Brüste und ihre rasierte Spalte. Es schien ihm total egal zu sein, das ich dabei war.
Nadine genoß die Blicke und da er direkt am Enstieg saß, stieg sie etwas zu breitbeinig an ihm vorbei in den Pool. Als sie ihren Hintern vor ihm einstieg neigte er den Kopf seitwärts um einen besseren Blick in ihre Fotze zu erlangen.
Sie setzte sich ihm gegenüber hin, aber soweit oben, das ihre großen Brüste über das Wasser hinauslugten und er den Blick weiterhin auf ihren Titten lassen konnte.
Ich setzte mich neben sie, woraufhin sie ein Stück näher zu ihm rutschen musste.
Da der Whirlpool nicht am Sprudeln war, konnte ich sehen, wie erregiert sein mehrfach gepierctes Glied war. Nadine bemerkte es ebenfalls und schaute ihm genauso offensiv auf seinen steifen Schwanz wie er auf ihre Titten glotzte.
Ich fand es lustig und erregend das ganze mitanzusehen und drückte den Sprudelknopf.
Nachdem die ersten Lustblasen aufstiegen lächelte mich Nadine an und gab mir mit einem leichten Kopfnicken zu verstehen, was sie vor hatte.
Sie legte den Kopf zurück und ihre Titten schaukelten auf dem wabernden Wasser.
Der dicke Kerl hingegen nahm seinen Arm ins Wasser, welcher Nadine am nächsten war und fing offensichtlich an, an sich herum zu spielen.
Ich setzte mich mehr in Richtung seiner anderen Seite, um zu sehen, was kommen würde.
Nadine ließ ihren linken Arm unter Wasser rein zufällig an seinen entlanggleiten um sich dann kurz zu ihm umzudrehen und sich dafür zu entschuldigen.
Er sah sie mit einer klaren Geilheit an und lächelte "das ist schon ok".
Nadine ließ ihren Kopf wieder nach hinten sinken und ließ ihre Hand immer wieder leicht an seinem Arm vorbei gleiten.
Mittlerweile ließ er ebenfalls seinen Arm durch die Wasserbewegung ganz unauffällig an ihren Arm vorbei gleiten.
Die Spiel dauerte etwas an, bis er anfing, zufällig an ihr Bein zu kommen und sie ansah. "Entschuldigung" sagte er, was sie mit einem süffisanten Lächeln und dem Kommentar "ist schon ok" quittierte.
Ich konnte sehen, wie er immer öfter seine Hand an ihren Bein entlang gleiten ließ und dabei langsam sich in Richtung ihrer Hüfte vorarbeitete.
Nadine spreitze nun ihre Beine und berührte das seinige in Höhe seiner Knie.
Er fing nun an, ihr Bein zu streicheln, erst noch aussen, dann fasste er ihre Schenkel richtig an und streichelte auch ihre Innenseite.
Nadine ihrerseits lieb ihren Handrücken über seine Schenkel gleiten und streifte immer wieder seinen steifen Schwanz.
Davon animiert griff er ihr nun endlich in den Schritt und fing an, ihre Fotze zu streicheln.
Nach wenigen Augenblicken fasste Nadine auch seinen Schwanz richtig an und fing an ihn zu wichsen.
Ich genoß den Anblick, wie meine Frau von einem fremden Mann im Pool an ihrer Fotze geschreichelt wurde und seinen Schwanz wichste.
Er hingegen hatte nur noch Augen für die dicken Titten von Nadine und streichelte weiter, während sie ihn immer heftiger wichste.
Er atmete immer heftiger und nahm schließlich seine Hand aus dem Wasser und legte sich zurück und genoß die Handmassage von Nadine.
Wenige Minuten später kam er mit einem unterdrückten Stöhnen und spritzte seinen Samen mitten in den Pool, in dem wir zusammen saßen. Er schaute Nadine an, die ihn noch weiter wichste, bis das Sprudeln endete.
Dann ließ sie seinen Schwanz los und stand auf, es war Zeit aus dem Pool zu gehen.
Sie stieg wieder langsam an im vorbei und er ließ es sich nicht nehmen, noch mal eben in ihren Schritt zu fassen, als sie über ihm aus dem Pool stieg.
Er griff mit der ganzen Hand zu, sein Daumen fast am Poloch meiner Frau und die Finger rieben noch schnell über ihre Fotze.
Ich folgte Nadine und wir gingen duschen. Unter der Dusche fragte ich sie, "und, hat es dir Spaß gemacht?" "War doch lustig," sagte sie, sah mich an und wir entspannten uns noch den Rest des Tages in der Sauna.
Der dicke Kerl suchte zwar immer wieder unsere Nähe, aber er hatte von Nadine für den Tag genug bekommen. Sie ließ ihn in der ein oder anderen Sauna zwar immer wieder schön zwischen ihre Beine schauen, aber das war es dann auch.
Alles in allem ein nettes kleines geiles Erlebnis von einigen, die noch kommen sollten.
86% (33/5)
 
Categories: First TimeVoyeur
Posted by nadine80
2 years ago    Views: 4,518
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
wow, wo ist die Sauna,
ich steh auf outdoor und gewagte orte.................
lg ralli
1 year ago
Schöner geiler Anfang....
1 year ago
sehr geile geschichte und phantasie ;)
1 year ago
seeeehr geil
2 years ago
ja schon sehr geil...
2 years ago
so gefällt es mir auch im wellness tempel
2 years ago
Tolle Story
2 years ago
Guter Anfang bitte mehr davon
2 years ago
nicht schlecht
2 years ago
Nette geschichte, ich wäre stolz auf Nadine