Die reife devote 3-Loch-Schlampe Teil 4

Die reife devote 3-Loch-Schlampe (c) morenostyle

Anna, wartete geduldig, auf Nachricht von ihrem Herrn, es vergingen wieder einige Tage!

Jeden Tag schaute sie voller Erwartung in Ihren Posteingang, jedoch Nichts rührte sich, ein wenig enttäuscht war Anna nun doch! Am darauf folgenden Sonntag kam endlich die ersehnte Nachricht!

Mit folgendem Wortlaut: „Hallo Anna, habe folgende Zeilen auf einem einschlägigen Portal gepostet! Wir, ein Pärchen, verheiratet, aber nicht miteinander, wollen unseren Horizont erweitern, suchen daher ein Pärchen oder Ihn, wo Sie, dreilochbegehbar und dicke Titten haben und devot sein sollte, er (dom) mit einem mächtigen Schwanz ausgestattet (mind. 25 cm)! Unsere Sie ist überall begehbar, schluckt, kann gefistet werden und muss nicht zimperlich angepackt werden! In den angefügten Bildern könnt Ihr die devote Zofe Anna sehen, bei Ihren Machenschaften. Wir freuen uns auf Nachricht von Euch!

Des Weiteren schrieb der Herr: Anna es haben sich schon einige viel versprechende Persönlichkeiten gemeldet, werde meine Wahl treffen! Du erfährst es früh genug. Dein Herr!



Anna schaute auf dem Portal nach und erschrak, denn ihr Gesicht war zu erkennen, aber die Bilder waren verdammt geil, Ihr Möse wurde sofort feucht, auf einem hatte sie die gewaltige Ladung Sperma im Gesicht, auf einem anderen präsentierte sie sich! Im Grunde war es Ihr komplett egal, dass Sie so für jedermann erkennbar war, es geilte Sie einfach auf, vor allem auch die geilen Kommentare und die Bewertungen der Bilder. Sie war in freudiger Erwartung, und haarte der Dinge die dar kommen.



Es vergingen wieder einige Tage, dann kam die erlösende Nachricht:

Hallo Zofe, am Freitag kommst du zu mir, um 0900, schön rasiert, anal geduscht, netz catsuit, Lederstiefel, Liebeskugeln id Fotze, Plug im Arsch!



Sie erwartete kaum den Freitag und wusste auch nicht, was auf Sie zukommen würde, es war ihr auch egal, denn ihr Herr würde Sie in andere Sphären ficken bzw. benutzen. Am Freitag fuhr Sie zeitig los. Um kurz vor 0900 war sie dann am Haus Ihres Herrn.

Sie erblickte Ihren Herrn durch die Glastür, er öffnete die Tür Sie trägt wie gewohnt einen schwarzen Lackmantel über ihrem sexy Outfit. Ihr Herr schaut gut aus Lederhose an, Stiefel, Lederjacke.

Der Herr: „Sehr brav, pünktlich, und schon gespannt, was heute passieren wird!“

Anna: „Ja Herr, natürlich ich rinne fast aus so geil bin ich!“

Der Herr: „Ja du wirst Augen machen! Wir müssen aber woanders hin, damit wir mehr Zeit haben und meine Frau uns nicht überrascht!“



Der Herr steigt ins Auto und fährt zu einer kleinen Hütte am Berg im Wald, Anna dachte sich, dass hier keine Menschenseele vorbeikommen wird.

Der Herr: “Bereit! Dann los!“ dies sollte auch keine Frage sein!

Sie gingen zu Hütte, und traten ein, Sie schien gemütlich zu sein, ein großer Tisch die Betten mussten im Obergeschoss sein augenscheinlich. Auf dem Tisch sitzt ein ca. 180 cm großer Mann mit Ledermaske und Lederhose die im Schritt öffenbar ist, Stiefel!

Der Herr: „Das ist Anton unser Gespiele für heute!“

Anna: „Hallo Anton, bitte benütz alle meine Löcher, und spritz mir meine Fresse voll!“

Anton steht auf und tritt zu Anna und öffnet Ihren Mantel und zwirbelt hart ihre Nippel, Anna gustiert dies mit einem wohligen Schauer. Er greift Anna zwischen die Beine, patschnass ist Sie schon wieder.

Anton: „Ein geiles Luder, komplett feucht!“ mit einem lauten Schmatzer zieht Anton die Liebeskugeln aus der Fotze! Anna rinnt der Saft über die Schenkel! Ihre Nippel sind steif.

Der Herr: „Mantel ausziehen, Rüber zum Tisch und rauflegen mit dem Rücken zuerst!“ Anna stöckelt zum Tisch, lässt den Mantel fallen, und tat wie Ihr geheißen wurde. 2-3 mal klatscht es dann auf Anna’s nasse Möse runter, sodass der Plug aus Anna’s Arsch rutscht. Anton schiebt Anna mit Leichtigkeit auf einmal 4 Finger id Möse und lässt Sie anschließend Ihren eigenen Mösensaft ablecken.

Anton: „Ich wird mir jetzt einen blasen lassen, kümmere Du Dich derweil um Ihre Löcher!“

Anton hohlt seinen Schwanz raus und geht um den Tisch herum. Anna liegt über der Tischkante mit Ihrem Kopf und Sie ist baff als Sie Antons Schwanz im noch nicht erigierten Zustand sieht, ein Monster der extrem dick sein muss und steif an die 28- 30 cm haben muss. Anna schluckte bei dem Gedanken, da spürte Sie auch bereits mit einer Bewegung wie der Plug ohne lange zu zaudern in Ihren Arsch geschoben wurde, Anna riss den Mund auf, und schon hatte Sie den halbsteifen Schwanz von Anton in Ihrer Mundfotze, Annas Kiefer schmerzten da der Schwanz rasch zu ansehnlicher Größe heranwuchs. Anton stieß immer weiter in Ihren Rachen Speichelfäden hingen Ihr im Gesicht, während Ihr Herr 4 Finger und dann die Ganze Hand in Ihrer Fotze versenkte und Sie heftig zu Fisten anfing. Anna war pitschnass und es schüttelte Sie bereits der erste Orgasmus, in weitem Bogen ejakulierte sie Ihren Fotzensaft als es Ihr kam.

Der Herr: "So jetz bin ich mit blasen dran, du kannst sie jetzt ficken!"

Gesagt getan, Anton zog seinen mit Speichelfäden überzogenen absolut feuchten steifen Schwanz aus Annas Maulfotze und die Beiden wechselten die Stellung, Anton versenkte sein Monsterglied mit einem Ruck id Fotze von Anna! Anna gustierte dies mit einem lauten: "Aaaaaaaaaaaahhhhh" und stammelte Wortfetzen die keinen Sinn ergaben: "fick,.........bock,..........fotze,...!"

Der Herr befreite sich von der lästigen Hose und lies sich von Anna einen deep throat verpassen, zwischendurch leckte sie auch seine Rosette, Sie wußte, dass ihm das besonders gefiel, währenddessen hämmerte ein Monsterschwanz unaufhörlich Ihre Fotze! Bis es plötzlich aufhörte, als Ihr der Plug aus dem arsch gezogen wurde wußte sie was gleich passieren würde. Sie spürte unbändigen druck an Ihrem Hintereingang, sie konnte nicht gleuben, dass der da reinpassen könnte, aber nur kurz dauerte dieser Moment, da bliebe Ihr die Luft weg, den mit einem gewaltigen Ruck, versenkte Anton seinen Schwanz bis zur Gänze in Ihrem Arsch. Die Schmerzen waren unbeschreiblich, er verhaarte kurz damit sie sich an das Volumen gewöhnen konnte, um dann mit immer heftiger werdenden Fickstößen Ihren Arsch zu maletrieren. Anna war nur mehr am Japsen und Keuchen.

Der Herr: "Lass uns nach oben gehen, ich möchte auch endlich ficken!"

Anton zog seinen Schwanz raus und ging mit wippenden Gemächt über die Stufen, Anna war wackelig auf den Beinen und stöckelte hinterher, gefolgt von Ihrem Herrn. Oben angekommen, sah Anna ein Matrazenlager und eine Couch auf der alle möglichen Dildos und Vibratoren lagen in allen Größen.

Der Herr: "Runter auf die Knie, großen Dildo in die Fotze und darauf reiten!" Unsanft wird Anna dabei geholfen, id Stellung hat sie nun beide Schwengel vorm Gesicht, sie bläst schnell und abwechselnd und richtig schön tief! Der Herr drückt Ihr seinen Schwanz unbarmherzig in den Rachen, und Anton zwängt seinen dazu. Annas Nippel werden hart rangenommen und durch das Reiten des Dildos durch den geilen Geschmack der Schwänze, sowie die ein oder ander Bestrafung wird Anna so geil, dass es Ihr unter hysterischem Gekreische ungeheuerlich kommt und Sie ein weiters Mal ejakuliert, eine Orgmasmuswelle schüttelt Sie gehörig durch!

Während es sie noch schüttelt, stößt Sie ihr Herr auf die Matratze in die Hündchenstellung, der Dildo ist immer noch in Ihr, der Herr fängt an ihren Arsch heftig zu penetrieren, Sie japst nach Luft, Ihre dicken Titten baumeln, Anton legt sich vor Anna, nimmt Ihren Kopf und stößt diesen unsanft auf seinen dicken Schwanz, so wird Anna in alle Löcher gefickt. Anton zieht seinen mit Speichel bedeckten Schwnz aus der Maulfotze und drückt Annas Kopf auf seine Rosette.

Anton: "Los Anna fick mich mit deiner Zunge, leck meine Arsch!" Anna leckt genüßlich den Arsch von Anton, im Grunde leckt Sie seinen Schweiß und Ihren eigenen Speichel, normalerweise rümpft man die Nase, aber diesmal schmeckt es einfach nur geil, wie eben die ganzen Körperflüssigkeiten eben schmecken beim Ficken.

Der Herr und Anton wechseln sich gekonnt ab beim Arschficken und treiben Anna fast in den Wahnsinn, ein weiterer Orgasmus schüttelt Sie.

Anna: "Herr bitte besorgt es mir im sandwitch, macht mich fertig, unterwerft mich!"

Anton legt sich auf den Rücken und zieht Anna über sich und dringt in Ihre Fotze ein, Ihr Herr bugsiert sich hinter Anna und dringt in den Arsch ein, die beiden kneten Ihre Titten, kneifen die Nippel, Anton küsst Anna hemmungslos.

Anton: "Lass mich auch mal wieder in Annas Arsch, der ist enger als Ihre Fotze, zwar nicht viel aber dennoch!Wechseln!"

Die Beiden wechseln die Position, der Herr liegt nun unten und Anton stößt von Hinten unaufhörlich zu, sein Schweuß tropft auf Ihren Arsch!

Anna ihren Herrn küssend: "Ahhhhhh, ficker ........ihr .........macht.........uhuhuuuuuuuuuhhh!"

Mit lautem Geschrei, so laut war sie noch nie gekommen kam es Ihr, es schüttelte Sie unaufhörlich und sie spritze auf Ihrem Herrn ab. Sie wußte sie liebte Ihren Herrn ohne je eine Chance bei ihm zu haben, sie würde aber seine Fickzofe sein.

Die Beiden zogen Ihre Schwänze raus, standen auf, Anna kniete wie in Trance vor Sie hin:"Gebt mir eure Ladung ich will alles schlucken!"

Sie blies noch mal kurz an, zuerst fing Anton heftig zu wichsen an, und packte Anna am Kopf, diese revanchierte sich mit ienm Finger in seinem Arsch, so molk Anna Anton ab, dieser konnte nicht mehr lange und spritze Ihr seine Ladung ins Gesicht und in Ihre Maulfotze. Ihr Herr packte Sie unsanft am Kopf, zerrte Sie zu seinem Schwanz herum, wichste und schrie: ICh komme du geile Nutte, machs Maul auf" und schoß Ihr die Ladung ins Gesicht. Sie leckte den Schwanz sauber auch den von Anton un sank erschöpft zurück und verteilte die klebrige Masse auf Ihren Titten.

Der Herr :"Warst du zufrieden Anton, war sie gut oder muss Sie bestraft werden!?" Anton: "Nein Sie war aussergewöhnlich gut!"



Der Herr:" Anna pack dein Zeug zusammen, wir fahren!" Sie war ein klein wenig enttäuscht, aber was sollte sie schon machen, sie war fertig und konnte sich nicht mal kurz ausruhen! Verabschede dich von Anton, wer weiß ob du ihn nochmal sehen wirst! Sie ging rüber und küsste Ihn innig zum Abschied.

Sie fuhren zu seinem Haus zurück, sie durfte sich nicht mal adjustieren, und mußte gleich fahren, der Herr küsste Sie aber leidenschaftlich, er schmeckte das Sperma und sah Sie zufrieden an, zerrissen wie ihr Catsuit war.

Der Herr: "Ich fand geil wie du Ihn zum Abschluß gemolken hast, dass werden wir viellleicht mal probieren, aber nur vielleicht. Übrigens das Video von heute werde ich ins netz stellen, sie wollte protestieren, ließ es, weil Sie wußte, dass sie sohin keine chance hatte für Ihr Anliegen. Deswegen hatte auch er ein Maske auf, jetz war ihr alles klar.
88% (15/2)
 
Categories: AnalFetishHardcore
Posted by morenostyle
4 years ago    Views: 698
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Oh Oh, wo wohnt die ANNA? :-)
Einsolches Miststück würde meine Sammlung fast komplettieren!
Sehr gut geschrieben!