Dreier mit Uschi Teil 4

Gleichzeitig mit dem Abschuss unserer Soße war auch die Szene in dem Pornofilm beendet und wir konnten sehen, das auch wir nicht schlecht mit unserer Menge da standen. Uschi meinte, das wir uns jetzt eine Dusche verdient hätten damit wir nachher wieder lustig weiter machen können. Klaus hatte, was das Duschen anging eine hervorragende Idee. „ Lasst uns doch alle drei gemeinsam duschen! Schließlich wollen wir doch alle richtig sauber werden, und ein gemeinsames Duschen ist da bestimmt angenehmer, als wenn jeder einzeln unter der Brause stehen würde.“ Uschi entgegnete ihm, das die Dusche recht eng für drei Leute sei. Klaus winkte nur ab und meinte das wir uns halt ein wenig aneinander kuscheln müssten um richtig nass zu werden.

Gesagt, getan, wir gingen also alle drei Richtung Badezimmer und ich bemerkte wie der Schwanz von Klaus zu wachsen begann. Als wir im Bad angekommen aren, hatte sein Prügel schon eine recht ansehnlich Größe, und ich sagte schmunzelnd zu ihm, „so so, jetzt ist mir klar was du damit meintest unter der Dusche richtig nass zu werden!“ Uschi schaute zu Klaus hinüber und musterte ihn von oben bis unten, wobei sie auf halber Höhe inne hielt, und meinte, „ wenn Klaus mit einem solchen Ständer ins badezimmer kommt, dann dürfen wir natürlich auch deinen Schwanz nicht vernachlässigen.“ Schon während sie diese Aussage tat, drehte sie sich zu mir herum und griff zärtlich nach meinem Knüppel und wichste ihn, so das er schlagartig anschwoll, und ebenfalls zu Gardemaß anwuchs. Klaus der derweil das Wasser anließ, meinte nur, „ kommt unter die Dusche und lasst uns viel Spaß haben. Uschi, du kommst am besten in die Mitte, damit du von uns beiden was hast.“ Das ließ Uschi sich nicht zweimal sagen, und nahm unsere Schwänze in ihren Hände um uns vor weggehend in die Duschkabine zu geleiten.

Wir standen so eng aneinander in der Duschkabine, das meine Eichel sich schon langsam zu ihrer herrlichen Pflaume vor tastete. Auch Klaus blieb nicht untätig und führte seinerseits seinen Rüpel in Richtung Uschi`s Poloch. „Das ist genau die richtige Position für ein Sandwich. Komm Michael, du nimmst sie von vorne, und ich ramme der geilen Sau meinen Prügel in ihren süßen kleinen Arsch!“ Als er das so sagte, wurde mir ganz warm und mir war nicht so ganz klar ob es an dem warmen Duschwasser lag, oder an dem Gedanken Uschi`s Fotze zu ficken, während Klaus sich in Ihrem Arsch breit macht. Als ich merkte, das Uschi langsam ungeduldig wurde, und meinte, „was ist denn nun, wollt ihr mich nicht endlich stopfen? Es ist langsam an der Zeit, das ich endlich mal wieder einen, oder besser gesagt, zwei Schwänze in mir spüre!“, konnte ich nicht länger warten, und stieß mit einem Ruck in Ihre aufnahmebereite Fotze. Uschi quittierte meine Handlung mit einem lauten Stöhnen, und meinte zu mir, „o ja du geiler Bock, Spieß mich auf mit deiner Lanze und fick mich richtig durch. Aber denk dran, nicht in meine Pussy spritzen. Ich schmecke dich so gerne, und deshalb möcht ich, das du mir in den Mund spritzt.“

Auch Klaus kam der Aufforderung von Uschi umgehend nach, und setzte sein Rohr an ihrem Arschloch an. Da Uschi ihn zur Vorsicht mahnte, ging er ganz behutsam vor. Während ich mit meinem Schwanz in ihrer Muschi verharrte, führte Klaus seine Eichel langsam und vorsichtig in sie ein. Nach und nach führte er Zentimeter um Zentimeter in ihren kleinen Anus ein. Da Klaus einige Zentimeter zu bieten hatte, und Uschi´s Arschloch recht eng war, dauerte es eine Weile bis sein Riesenpimmel in Ihr drin war. Als er bis zum Anschlag in Dem süßen Hintertürchen drin war, hilt er inne und meinte zu mir, „los, jetzt bist du an der Reihe, stoß unsere kleine Nutte kräftig mit deinem dicken Schwanz, und zeig Ihr das wir sie auch im stehen fertig machen können.“ Dieser Aufforderung kam ich nur zu gerne nach und rammelte Uschi so heftig in ihr nasses glitschiges Loch, das sie recht schnell zum Höhepunkt kam. „Ich komme, los mach weiter, bis ich restlos auslaufe und dir meinen Mösennektar auf deinen Lümmel spritze.“ Auch Klaus stimmte mit in das gerammele ein und stieß von hinten in Ihre Arschfotze, das Ihr hören und sehen verging. Das hatte zur folge, das sie in kürzester zeit noch ein zweites mal abspritzte, und nur zu uns meinte, „ so, jetzt seid ihr an der Reihe. Lasst uns in die Wanne nebenan gehen, da haben wir mehr platz und ihr könnt besser zielen.“

Als wir die Dusche verlassen hatten und es uns in der Badewanne gemütlich gemacht hatten, meinte ich etwas enttäuscht, das ich auch gerne meinen Knüppel in Uschi`s Arschloch stecken würde. „Gräme dich nicht, der Tag ist noch jung und wenn ihr mich gleich voll gespritzt habt, dann gehen wir wieder ins Schlafzimmer und führen den geilen Fickabend fort. Außerdem möchte ich von euch beiden geilen Stechern heute noch meine beiden Löcher geflutet bekommen.“ Von diesem Gedanken beflügelt und dem herrlichen Anblick der zwischen uns kniehenden Samenstute wichsten sowohl ich, als auch Klaus unsere Schwänze um die Wette. „ komm lass uns zusammen spritzen. So hat die geile Sau da unten keine Chance unserem Samenstrahl aus zu weichen.“ meinte ich zu Klaus, worauf er nur noch meinte, „das ist eine prima Idee sie von beiden Seiten voll zu rotzen.“ Uschi, die uns mit erwartungsvollen Augen an sah, meinte dazu nur, „oh ja, gibt’s mir.“ Zu mehr kam sie nicht mehr, denn unter lautem Grunzen und Stöhnen schossen wir, wie vereinbart von rechts und links auf ihr Gesicht. Es waren so viele und reichhaltige Schübe von weißer Soße, das Uschi nicht in der Lage war alles mit ihrem Gesicht auf zu nehmen. So kam es, das sie sich zurück lehnte, und sich einen Teil der Sahne auf ihre herrlichen Titten spritzen lies. „Das war ein geiler Abschuss, und zur Belohnung werden wir uns nun ins Schlafzimmer begeben und dort werde ich abwechselnd auf dem einen reiten und der andere kann mich dann von hinten stopfen.“

Und wie das so alles war erzähle ich euch dann das nächste mal, wenn ihr wollt. Also schickt mir eure Kritik. Ganz egal ob positiv oder negativ, denn nur so weiß ich was euch gefällt.
88% (14/2)
 
Categories: Group SexTaboo
Posted by miprei1
2 years ago    Views: 1,062
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
10 months ago
ein echt heisses erlebnis aber sag wie gings weiter?
2 years ago
Uschi mit der verficken Muschi !
.... und der geilen ARschfotze !