Mit dem jungen Burschen im Wellnesbad

In der Regel gehe ich jeden Tag nach der Arbeit noch ein paar Runden schwimmen und danach
noch etwas in die Sauna.

An diesem Donnerstagabend war es schon recht späht als ich ins Bad kam. Es waren nur noch
sehr wenige Gäste da, ich begab also zu den Umkleidekabinen und schlüpfte in meinen Bikini.
Dann ging ich zu den Schwimmbecken. Ich drehte meine Runden und langsam viel der Stress
des Tages von mir ab.

Ich machte eine kurze Pause und schaute mich ein wenig im Bad um. Außer mir waren nur noch
zwei ältere Herren von etwa sechzig Jahren und ein junger Busche von höchstens zwanzig Jahren
im Bad. Die beiden älteren drehten ihre Runden und beachteten mich kaum. Aber ich hatte wohl
die Aufmerksamkeit des jungen Burschen erregt.

Er hielt sich immer in meiner Nähe auf und schaute zu mir herüber. Als ich das Becken verlies und
zu den Duschen ging folgte er mir mit etwas Abstand.
Ich ging in die Damendusche und ließ das herrlich warme Wasser über meine Haut rieseln. Doch
als ich die Augen wieder öffnete erschrak ich mich fast zu Tode. Vor mir stand der junge
Bursche. Er grinste mich frech an und Duschte sich ebenfalls. Entschuldigung das hier ist die
Damendusche, sagte ich etwas empört. Der Bursche grinste weiter und meinte nur, ich weiß.
Ganz schön dreist, dachte ich so bei mir, aber was soll ich mich jetzt daran stören. Ich duschte
also weiter und hielt den Burschen im Auge. Ich muss gestehen er sah verdammt gut aus. Er war
groß ca. 1,90 m, er hatte schönes dunkle braunes Haar, strahlend blaue Augen und er war sehr gut
trainiert. Er hatte einen gut definierten Sixpack. Als ich ihn so gegenüberstand vielen ihm wohl meine
bewunderten Blicke auf. Er drehte sich zu mir und griff sich fest in seinen Schritt. Sofort zeichnete sich
sein großer Schwanz in seiner Badehose ab. Was ich da so sah ließ mir ein deutlich vernehmbares
Wow aus dem Mund fahren.

Na du geile MILF das gefällt dir wohl, sagte er selbstbewusst zu mir. Mit diesen Worte zog er seine
Badehose aus und stand nun lächelnd vor mir und wichste mit sachten Bewegungen seine nun
prallen harten Schwanz. Sich präsentierend kam er nun zu mir rüber. Er packte mich an den Haaren
und zog mich daran nach unten, so dass ich vor ihm kniete. Ich schaute zu ihm auf, mit seiner linken
Hand hielt er meine Haare mit seiner rechten seinen Schwanz. Dann schlug er mir seinen Schwanz
auf die Wangen, links rechts und wieder links. Los mach dein geiles Blasmaul auf du geile Schlampe,
fuhr er mich an. Wie in Trance öffnete ich meinen Mund und er drückte mir sofort seinen großen harten
Schwanz in den Rachen. Er war sehr grob und ich hatte zunächst Mühe ihn zu schlucken und begann
zu würgen. Er ließ kurz von mir ab und ließ mich zu Atem kommen. Streng dich an du geile Nutte,
schluck ihn ganz, auf dein Gewürge habe ich keinen Bock, forderte er. Dann drückte er seinen Schwanz
wieder in meinen Mund. Ich stellte mich langsam auf seine Größe ein und er begann mich wild in den Mund
zu ficken. Ich war völlig überrascht von meinem verhalten zum Einen war der Bursche gut fünfzehn Jahre
jünger als ich. Zum Anderen hatte mich noch niemals jemand so benutzt wie er das tat. Aber genau das
erregte mich so sehr.

Nach einer Weile zog er mich an den Haaren wieder nach Oben. Ich stand nach Luft schnappend vor ihm.
Mit zwei schnellen Handgriffen riss er mir meinen Bikini vom Leib. Er musterte mich kurz von oben bis unten
und grinste gierig. Dann Packte er meine Brüste mit beiden Händen und knetete sie hart durch. Er war richtig
grob, zwirbelte meine Nippel und zog sie lang. Aber er hatte genau das richtige Gefühl dafür es nicht zu
übertreiben. Meine Nippel wurden schnell Steinhart und er begann an ihnen zu lecken, zu saugen und in sie
hinein zu beisen. Auch hierbei war er wieder recht grob, aber auch nicht zu hart. All das lies ich ohne
Wiederworte mit mir mach und empfand sehr große Lust dabei. Na du geile Nutte das gefällt dir was,
sagte er dann zu mir. Ich antwortete nicht sondern nickte nur mit dem Kopf.

Er lächelte und seine Hand wanderte in meinen Schritt. MMM die Hure rasiert sich ihre Fotze schön gründlich,
stellte er zufrieden fest. So muss das sein kein einziges Härchen an der Fotze. Nun drang er mit dem
Mittelfinger in mich ein. Ich stöhnte auf. He he die geile Hure hat Spaß an unserem geilen Spiel, stellte er erfreut
fest.

Nah mal sehen wie dir das gefällt, meinte er dann. Er drehte mich um drückte mich gegen die Wand der
Dusche und drückte mit seinen rießen Schwanz gegen mein Arschloch. Nun bekam ich doch etwas
Panik in versuchte ihn davon abzuhalten. Bitte nicht du bist so groß, sagte ich ihm. Doch er meinte nur, glaubst
du das interessiert mich. Dann drückte er hart zu und unter Schmerzen zwängte er mir seinen rießen Schwanz
in den Arsch. Ich schrie auf, denn es schmerzte wirklich, doch nach und nach wich der Schmerz und ich
fand auch hieran gefallen. Meinen Kopf drückte er gegen die Wand mit der anderen Hand knetet er wieder
meine Titten und mit seinem Schwanz hämmerte er mir in mein Arschloch. Komm du geile alte Nutte
da stehst du doch total drauf von so einem jungen Hengst wie mir gefickt zu werden, wollte er wissen. Ja ja
fick mich besorg es mir du wilder Hengst feuerte ich ihn an. Nun packte er mich an den Hüften und stieß immer
fester und schneller zu. Dabei schlug er mir immer wieder auf den Arsch. Meine Backen waren schon ganz rot.
Irgendwann ließ er von mir ab. er führte mich zu einer kleinen Bank, auf diese musste ich mich mit dem Rücken
legen. Er kniete sich zwischen meine Beine und drücke mir wieder mit harten und schnellen Stößen. Seinen
großen Schwanz in die Fotze. Ja komm du geile Hure jetzt jage ich dir mein geiles Sperma in dein Hurenfotz,
rief er und begann nun wie von Sinnen in einem irren Tempo mich zu ficken. Es dauerte nicht lange und ich
spürte seine heiße Sauce in mir. Ich blieb völlig erschöpft auf der Bank liegen. Er zog sich seine Badehose an
meinte noch zu mir, hat Spaß gemacht du geile Nutte und verschwand wieder. Ja seit diesem Erlebnis bin ich heiß
auf junge große Schwänze, geilen versauten Sex an ungewöhnlichen Orten. Ich werde euch bald eine weiter heiße
Geschichte erzählen
79% (31/8)
 
Categories: AnalHardcoreMature
Posted by milfsandra
11 months ago    Views: 6,526
Comments (12)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
CylanHemm...
retired
11 months ago
Über den Inhalt der Geschichte lässt sich nicht streiten. Der ist unabstreitbar wirklich geil.

Was mir aber ein wenig missfällt, sind die fehlenden Anführungszeichen, um wörtliche Rede zu kennzeichnen. Das mindert den Lesefluss und damit auch die Freude am Lesen ein wenig.

Ansonsten gerne weiter so!
11 months ago
super geile Geschichte
11 months ago
Geile heiße Geschichte von dir
Deine Bilder von dir sind sehr heiß
11 months ago
geile story, hoffe kommt mehr :)
11 months ago
Schöne Kurzgeschichte. Geilheit top, Rechtschreibung grenzwertig...
11 months ago
kompliment!
11 months ago
eine echt geile story
11 months ago
Sehr schöne Geschichte! Bitte schreib auch die anderen Erlebnisse auf und teile sie mit uns!
11 months ago
geil
11 months ago
Oh ja Sandra genau so brauchst du es
11 months ago
Geile Geschichte! So mag ich es !
Weiter so!!!
11 months ago
Sehr geil dein Erlebnis,... schade das ich dich nicht bim Schwimmen gesehen habe! ;-)