Auf der Friedhofsbank

Auf der Friedhofbank
ich war letzten herbst in einem chat und habe mit einem geilen kerl, so um die 30 gechattet
ich bin eigentlich hetero brauche aber alle paar wochen einen schönen schwanz zum lutschen
er war bi und an dem abend voll geil drauf und hatte anscheinend richtig dicke und volle eier
von sich selber einen runterholen hielt er garnichts
er wollte sich unbedingt sofort, einen richtig lang und ausgiebig lutschen lassen
er hatte es wirklich sehr eilig 
es war gerade erst so gegen 19 uhr
und er hatte beim chatten schon einen harten, glühenden ständer

 im chat hat er keinen anderen gefunden der lust darauf hatte ihm so schnell einen zu blasen und ich konnte aber erst sehr spät am abend

das war ihm relativ egal, hauptsache er hatte einen sicheren bläser für seinen schwanz
wir versuchten also einen outdoor treffpunkt auszumachen
es stellte sich heraus, dass er in freiburg-st.georgen wohnt und allerdings nicht mobil ist
er schlug desshalb vor, sich zwischen 22:30 und 23 uhr an der alten kirche am friedhof in st. georgen zu treffen

als ich nach 23 uhr dort ankam sah ich eine gestalt in richtung hinter der kirche gehen
er war es tatsächlich obwohl ich ja ziemlich spät dran war
es gab da zwar eine bank aber auch grelle scheinwerfer die die kirche beleuchten und mithin auch die bank

wir gingen also auf dem hauptweg durch den friedhof richtung ausgang
kurz vor dem ende fanden wir auf der rechten seite hinter einer hecke eine holzbank

ohne ein wort zu sagen steuerte er auf die bank zu und
legte sich auf dem rücken auf die bank und machte die augen zu

oho, dachte ich und stellte mich neben die bank
er blieb bewegungslos liegen
ich schaute ihn mir von oben bis unten an und 
machte dann einfach seine hose auf und holte seine eier und seinen schon leicht steifen schwanz raus 
seine eier und sein schwanz waren geil warm
er hatte seine größe schon beim chatten angekündigt
19x5 also eine ganz ordentliche stange
beim chatten erzählte er auch, dass er schon mal einen 22x5 schwanz bis zum anschlag im rachen hatte und es sogar schon geschafft hat, einen 18x5 samt den eiern in seinen mund zu bekommen

angeber dachte ich und fing an seinen schwanz zu lutschen der ziemlich schnell stand
war ein ganz schön langes stück 19x5
ich knetete seine warmen eier
und begann seine latte richtig in den mund zu saugen, tiefer und tiefer und bekam dabei natürlich aber immer wieder einen brechreiz

irgendwas machte ich falsch oder er hat mich mit dem 22er schwanz den er mal im rachen stecken haben wollte, angelogen!
das ganze ging wohl garnicht
plötzlich hatte ich aber irgendwie den trick raus, da war nur noch ganz kurz ein leichter brechreiz und schon steckte sein geiler langer schwanz bei mir ganz bis zum anschlag im rachen
ich hatte über ihm stehend meinen hals nicht mehr zum kopf hin abgewinkelt sondern ganz überstreckt
ein geiles gefühl, seinen langen geilen schwanz ganz geschluckt zu haben 
meine lippen und meine nase drückten gegen seinen bauch und mein kinn drückte gegen seine vollen eier
ich bewegte mich nur noch wenige zentimeter hin und her
und fickte so seinen schwanz in meinem rachen
ich konnte richtig fühlen, wie schön eng es in meinem rachen um seine eichel war
atmen konnte ich nur noch durch die nase
mein mund war ja voll von seinem schwanz

der kerl auf der bank begann zu stöhnen und fing mit fickbewegungen an
aber tiefer konnte er nicht den er steckte wirklich bis zum anschlag drin
ich zog an seinen eiern und fickte ihn mit kleinen bewegungen weiter mit meinem engen rachen
es war richtig geil wie sein schwanz so voll in mir steckte
und dann plötzlich stöhnte er richtig laut über den friedhof und wollte seinen schwanz mit fickbewegungen noch tiefer in meinen rachen drücken, was aber nicht ging da er ja schon bis zum anschlag drin steckte

und plötzlich fing sein schwanz an zu zucken und zu pumpen und pumpen
und er pumpte sein sperma volle ladung in mich rein
ich spürte wie die spermaladungen in meiner speiseröhre richtung magen gepumpt wurden
kein tropfen in meinen mund sondern die ganze ladung einfach in meine speiseröhre und dann voll in meinen magen

nur ganz langsam wurde sein schwanz schlaff und seine eichel mit der vorhaut rutschte zurück in meinen mund
ich fing an ihn zu lutschen und mit der zunge an seiner pissritze zu spielen und auch meine zunge unter seiner vorhaut kreisen zu lassen 
nebenher war ich dabei seine eier zu massieren

zuerst wollte er garnicht mehr gelutscht und massiert werden 
doch nach kurzem wurde er wieder geil und sein schwanz langsam wieder hart
jetzt lutschte ich an seiner eichel und wixte ihn dabei nebenher
ich ließ auch meine zähne über den rand seiner eichel gleiten
stieß das lange ding gegen meinen rachen, leckte und saugte an dem 19er und auch an seinen eiern
nach längerer zeit kam er dann wieder aber diesmal schoß das geile warme sperma in meinen mund 
ich knetete seine eier wie eine zitrone die man auspressen möchte um sie auch wirklich ganz leer zu bekommen

er schrie und stöhnte als er kam auch da wieder gewaltig
aber niemand wurde davon geweckt und stieg aus dem grab

wir unterhielten uns danach bestimmt noch eine stunde darüber, was wir schon alles so geiles mit fotzen und schwänzen erlebt hatten

und es war schon lang nach mitternacht als wir uns trennten

leider habe ich den zettel auf dem er seine telefonnummer aufgeschrieben hatte verloren

zu so einem friedhofblasen hätte ich mich mit ihm bestimmt noch oft getroffen denn ich fand es unheimlich geil
100% (7/0)
 
Posted by maximaler
9 months ago    Views: 882
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 months ago
geiles erlebnis ;)