So wars

Ich bin keine gute Schreiberin, trotzdem will ich euch ein bisschen von meinem Sexleben erzählen und wenn es euch gefällt, oder auch nicht, sagt es mir doch bitte.
Geboren bin ich in einem kleinen Dorf im Südschwarzwald und streng katholisch erzogen worden, vielleicht war ich deshalb ein Spätzünder. In der Schule dachte ich noch nicht viel an Sex, erst bei unserer Abschlussfahrt wurde ich mit dem männlichen Geschlecht konfrontiert. Wir waren in Garmisch in einem Wellenbad und hatten viel Spaß, ich saß aus den Schultern eines Jungen und kämpfte gegen ein anderes Paar. Meine Maus rieb am Nacken von Jörg und mein Höschen wurde nicht nur vom Wasser nass und ich rieb immer mehr an seinem Nacken, er hat aber nicht bemerkt dass ich richtig geil geworden bin. Da kam Jochen zu uns, er war älter als die anderen aus der Klasse und war schon ein richtiger Mann, er schuppste Jörg zur Seite und packte mich auf seine Schultern. Ihn zwischen meinen Schenkeln zu spüren machte mich noch geiler, als wir dann mal umfielen und unter Wasser waren griff er wie unbeabsichtigt an meinen Busen, komischerweise gingen wir jetzt öfters zu Fall und immer fasste er mir am meine Brüste. Sollte ich es wagen ihm an seine Hose zu greifen, ich traute mich nicht, noch nicht. Jochen ging mir nicht mehr von der Seite und im Wellenbecken wurde er zu meinem Lebensretter obwohl es keine Gefahr gab, er schleppte mich an die Seite und hatte dabei meine Brüste voll in den Händen. Ich wollte ihm zum Dank ein Eis spendieren, er meinte nur er könnte jetzt nicht aus dem Wasser, als ich ihn fragend anschaute packte er meine Hand und schob sie in seine Badehose, da war mir klar weshalb er nicht aus dem Wasser konnte. Er hatte einen gewaltigen Schwanz und ich hatte ihn in meiner Hand, mein erster Schwanz und was für ein Riesenteil, ich konnte ihn mit meiner Hand nicht umfassen. Ich holte unsere Handtücher und wir gingen in eine Umkleidekabine wo wir wild zu knutschen begannen, er packte meine Brüste aus und begann eifrig an meinen steifen Nippeln zu saugen, oh mein Gott war ich geil, ich fasste allen meinen Mut und griff im an seinen großen Schwanz und holte ihn aus seiner Badehose. Das hat ihm wohl noch mehr erregt und er drückte meinen Kopf in Richtung seinem Schwanz, wollte er dass ich ihn in den Mund nehme, ja er wollte. Ich hatte so etwas noch nie gemacht und war ein wenig geschockt aber er gab nicht nach und ich hab ihm einen geblasen bis er mir seine Ladung in den Mund gespritzt hat, ich bin dabei fast erstickt und musste ewig lang husten.
Das war mein erstes Sexerlebnis, im nachhinein bedaure ich es sehr ,dass ich dort oder auch später nicht mit Jochen gefickt habe, bis ich so einen großen Schwanz haben konnte sollte es noch lange dauern.


Ja, und dann habe ich geheiratet, dazwischen war nichts was man erwähnen müsste. Mein Mann ist ein Sportler und immer geil, wir hatten und haben viel Sex und Spaß miteinander er hat aber leider kein großen Schwanz und manches Mal habe ich mir den Schwanz von meinem Klassenkammeraden gewünscht. Ich war meinem Mann aber immer treu .

Ich bin seit 14 Jahren verheiratet und war bis vor einiger Zeit immer treu. Im Februar war ich dann mit einer Freundin auf den Kanaren. Bei einer mtb-tour hab ich dann einen schwarzen Amerikaner kennen gelernt, war ein richtiger Traum von einem Mann, ich gab ihm meine Hoteladresse und hab nicht gedacht dass er sich melden würde.
Am Abend stand er schon vor der Tür, meine Freundin gab mir den Abend sofort frei und ich ging mit ihm Essen.
Wir gingen in ein kleines Restaurant am Stadtrand, er nahm mich bei der Hand wie wenn wir uns schon ewig kennen würden und ich lies es geschehen. Beim Essen ging es dann schon los, er legte sein Hand auf meinen Schenkel und ich schmelze immer mehr, ich fasste allen Mut und tastete mit meiner Hand Richtung seiner Hose wo ich gleich etwas hartes an seinem Schenkel spürte. Er strahlte mich an und fragte ob wir nicht zu ihm gehen wollten, ich wollte.
Ich war auf dem besten Weg meinen Mann zu betrügen, das machte mir Angst, aber ich wollte diesen Mann und seinen Großen Schwanz. Auf dem Weg hat er sich sehr zurückgehalten und ich dachte schon es wird doch nichts aber als die Tür zu ging war sofort klar was er wollte. Er trug mich aufs Bett und zog seine Hose aus, stand mit Boxershorts und steifem Schwanz vor mir. Ich schob ihm die Shorts runter und bin fast erschlagen worden. Hab nicht gewusst dass es so große Schwänze gibt, hab ihn später vermessen, er war 23x6 cm mein Mann hat 15.5x4,5 cm, was für ein Unterschied.
Bis zu diesem Abend war mir noch nicht klar, was ich bis jetzt vermisst habe, wie ich ihn seine Shorts runter gezogen habe und diesen dicken schwarzen Schwanz in die Hand nahm drehte sich alles. langsam öffnete ich meinen Mund und fing an zu saugen bis er völlig steif und aufgepumpt war. Ich könnte ihn mit meiner Hand nicht ganz umfassen und war mir nicht sicher ob ich ihn in mein Mäuschen rein bekommen würde, die war aber ohne jede Berührung so nass geworden, wie sie noch nie war. Trotz meiner Angst kam ein leiser Satz über meine Lippen, "fick mich" stöhnte ich. Er hat es aber sofort gehört, warf mich aufs bett und zog mir meine Kleider runter. Jetzt sollte es geschehen, ich gab ihm zu verstehen, dass ich ein bisschen Angst vor seinem Großen habe, ihn aber auf jeden Fall haben wollte. Er legte sich hin und sagte ich soll mich draufsetzen, so kann ich bestimmen wie schnell und wie tief er reingehen soll. schnell kniete ich über ihm und führte seinen Schwanz erst ein paar mal durch meine spalte, dann langsam ein bisschen druck und seine dicke Eichel war in mir. ich spürte die Dicke und wollte mehr, ich begann ihn zu ficken und er ging immer tiefer in mich rein, er massierte dabei meinen Busen und zog mich zu sich runter, jetzt küsste er mich und begann dabei mich ziemlich hart zu ficken bis er in voller Länge in mir steckte. so weit hinten hatte ich noch nie was gehabt, es war so geil und ich hatte meinen schärfsten Orgasmus, er war dabei noch nicht gekommen was er aber nicht bereuen musste. ich zog seinen Schwanz aus mir raus und steckte ihn in den Mund um ihm den Rest zu geben, ich blies wie ich es noch nie gemacht habe, mit der linken Hand massierte ich seine dicken Eier, es dauerte nicht lange und er war soweit. ich konnte ihn gerade noch aus dem Mund nehmen bevor er seine Riesenladung auf meine Brüste schoss.
unter der dusche haben wir danach noch wild geknutscht und er wollte mich gleich noch mal ficken, doch es war schon späht und ich musste schnell zu meiner Freundin bevor sie sich sorgen machte. wir machten noch einen Termin zum laufen für morgens um 8.00 aus.
meine Freundin hatte schon gewartet und ich erzählte wir hätten geknutscht aber mehr sei nicht passiert.
am nächsten morgen traf ich mich mit sami aber aus dem laufen wurde nicht viel, an einer einsamen stelle haben wir uns in die Sonne gesetzt, ich zwischen seine Beine, es ging nicht lange und er hatte seine Hände unter meinem Sportbh und ich meine an seinem Schwanz. ich kniete mich hin und er fickte mich von hinten wie ein Tier, ab und zu zog er seinen Schwanz ganz raus und drückte ihn gegen mein Arsch. Wollte er mich etwa mit diesem dicken Ding in den Arsch ficken? Ich hoffte nicht, obwohl ich es mit meinem Mann gerne mache. heute blieb es aber noch verschont.
Die restlichen Tage traf ich mich zum "joggen" in seinem Zimmer, wo er mir auch gestand, dass er mich gerne in den Arsch ficken würde. Hab dann versprochen ihn heute Abend zu besuchen und es vielleicht zu probieren. am Abend hab ich mich gut eingeölt und vorbereitet so dass ich gerüstet für meinen big boy war.
als er mir die Tür öffnete merkte ich sofort dass er nervös war ,er wollte unbedingt seinen dicken Schwanz in meinem Arsch haben aber er hielt sich zurück und machte nicht die kleinste Andeutung. wir setzten uns aufs bett und tranken erst mal ein Gläschen Wein aber von ihm kam gar nichts. ich war in der Zwischenzeit so geil dass ich mich nicht mehr beherrschen konnte, nahm sei Glass aus der Hand und gab ihm einen Schupps dass er auf dem Bett lag, setzte mich neben ihn und schob ihm meine Zunge in den mund und wir knutschten wie Teenies, meine hand ging zu seiner Hose und befreite seinen steifen Schwanz. immer wenn ich diesen gewaltigen Schwanz sah haute es mir den Boden unter den Füssen weg. dann kurz umgedreht und seinen Schwanz geblasen, wobei er mir seine Zunge in meine maus steckte und mich leckte wie verrückt, seinem Finger schob er dabei in meinen Arsch. er merkte dass mein Arsch eingeölt war und konnte sich jetzt nicht mehr halten. Kurz packte er mich bei der Hüfte und setzte mich auf die Knie, stellte sich hinter mich und druckte seinen Schwarzen in meine Maus und dann gegen meinen Arsch. langsam begann sich mein Löchlein zu öffnen, kurz noch einmal nachgeschmiert und jetzt sollte er reingehen. sami war wie von Sinnen, er hielt mich mit seinen starken Händen an der hüfte und pumpte gegen mein Löchlein, bis es endlich nachgab. Obwohl er jetzt sehr vorsichtig war hatte ich doch Schmerzen bis er richtig in mir war. Als die Schmerzen weg waren keuchte in nur noch "fick mich jetzt richtig tief". Das brauchte ich ihm nicht zwei mal sagen, er fickte mich immer tiefer und stärker bis ich meinen ersten Orgasmus bei Analverkehr hatte. Danach wäre ich froh gewesen wenn er ihn gleich raus gezogen hätte aber er hat es noch ein bisschen genossen bis es ihm auch gekommen ist.
Hab dann die ganze Nacht bei ihm verbracht und ich weis nicht mehr wie oft er mich da gefickt hat. in den letzten Ferientagen haben wir uns immer morgens und abends getroffen bis wir uns leider trennen mussten.
meine Freundin hab ich nicht alles erzählt und mein Mann hat keine Ahnung was so geschehen ist. mit sami stehe ich noch per mail in Kontakt, vielleicht gelingt es uns noch mal zu treffen.

Das war vor ca. 3 Jahren, seither bin ich den großen Schwänzen verfallen und ganz besonders haben es mir Schwarze angetan.

So, wenn euch dieser Teil meines Leben gefallen hat, sagt es mir und vielleicht erzähle ich euch was so in den letzten drei Jahren so abging.

Eure Mandy

15% (13/73)
 
Categories: Interracial Sex
Posted by maus127
4 years ago    Views: 2,841
Comments (21)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
7 months ago
HEIß - HEIß - HEIß
Hast du dich mittlerweile daran gewöhnen können, dir ab und zu eine Auszeit vom Eheleben zu gönnen und dich deiner Leidenschaft hinzugeben?
8 months ago
find ich geil!
2 years ago
Wirklich geile Geschichte.
Freu mich schon auf eine Fortsetzung!
2 years ago
... Deine Geschichte hat mich wirklich heiss gemacht !!!
3 years ago
Also meine Ex hat immer gepisst wenn es ihr anal kam...Sie sagt es liegt am großen Schwanz und das sie anal 300% stärker kommt als in der Muschi!
Vielleicht mußt du das mal mit deinem Mann tun und du gehst nich mehr so oft fremd
3 years ago
geile sache und finde es einfach heiss wenn man seine lust ausleben kann ... tja dann kann sogar eine partnerschaft wieder funktionieren smile
3 years ago
Super geil
Du bläst also auch dicke Schwänze
3 years ago
Mein dicker schwanz ist bei deiner Geschichte groß geworden. Also doch, du kannst schreiben. lg und mach witer so.
Krayerlatte
retired
3 years ago
klasse :)
Crystal-Hot
retired
3 years ago
kannst du teilen ?
3 years ago
sehr geile !
3 years ago
da muss ich meinem vorkommentor recht geben. geile story, aber da kann ich leider nicht mithalten. weder schwarz noch riesig ... schade
4 years ago
Eine wirklich sehr scharfe Geschichte,
schade achade das ich da nun wirklich nicht mithalten kann bei der Größe ... lol
Obwohl er schon gewaltig gewachsen ist beim lesen ;-)
4 years ago
GEIL, gibt es eine Fortsetzung? Hätte auch gerne mal so einen Prachtriemen ;-))
toni1961
retired
4 years ago
wenn du mal Lust auf mehr hast melde dich einfach.
4 years ago
geile geschichte
spanni
retired
4 years ago
Bist einfach eine herrlich verfikte Maus, Kiss, kiss, kiss ;-)
4 years ago
SPANNende Geschichte, toll erzählt. Grrr. Einzig den ersten Halbsatz kannst Du Dir sparen: DOCH DU kannst schreiben ;-)
4 years ago
hej du kleine negervotze, deine geschichte iss geil, erzähl weiter... :)
4 years ago
Hallo Mandy, geile Geschichte, war das der Sami von dem du immer geschwärmt hast? ich hoffe in deiner Fortsetzung auch von unseren zwei Treffen lesen zu können. Hast du Lust mal wieder nach Freiburg zu kommen, würde mich sehr freuen. John
4 years ago
geile story,
fortsetzung, na klar
nur zu.