Im Kaufhaus




Vor einiger Zeit habe ich allen meinen Mut zusammengenommen und meinem Mann erzählt dass ich mir einen großen schwarzen Gummischwanz zugelegt habe. Ich hoffte er würde es verstehen, denn ich wollte ihn gerne mit meinem Mann zusammen benutzen.
Ich hätte nicht gedacht dass er gleich so geil würde und mich ins Schlafzimmer zerrte und ich ihn den Dildo vorführen sollte. Also holte ich ihn aus meinem Schrank und stellte ihn auf meinen Nachttisch, kniete mich vor ihn nieder und begann diese großen Schwanz mit voller Leidenschaft zu blasen. Meinen Mann hatte ich dabei fast vergessen bis er mich an meinen Brüsten fasste und meine Hose nach unten zerrte und mir sein Schwanz in meine Maus steckte und mich wild fickte, dabei meinte er das dieses Riesenteil wohl nicht bei mir reingehen würde. Wenn er wüsste! Ich will es natürlich für dich versuchen, sagte ich, und setzte mich langsam auf ihn drauf, meine Maus öffnete sich und die 23cm glitten mit einem Flutsch in mich rein, nach kurzer Zeit war ich soweit und mein Mann wichste eifrig seinen Schwanz und spritzte mir die volle Ladung auf den Bauch.
Seither ist fast immer beim Sex der Gummischwanz mit dabei und wir haben beide unseren Spaß dabei.
Neulich fragte mich mein Mann dann, ob ich nicht mal einen echten großen Schwanz ficken wollte, was sollte ich da sagen? Natürlich wollte ich, aber wie sollte ich es im schonend beibringen. Er darf natürlich nie erfahren was ich alles schon erlebt habe und ihn schon ein einige Male mit schwarzen Männer betrogen habe.
Beim nächsten Mal im Bett hab ich ihn dann vorsichtig darauf angesprochenen und er meinte dass er nichts dagegen hätte wenn ich ein Mal mit einem anderen Mann schlafen würde aber er wollte es wissen oder dabei sein und auf jeden Fall Kondome benutzen. Wir haben noch herum gesponnen wie wir es am besten umsetzten können und haben uns entschieden am Samstag in ein großes Kaufhaus zu gehen wo ich versuchen sollte einen Mann scharf zu machen und ihn in eine Umkleidekabine zu vernaschen.
Ich mich ein bisschen rausgeputzt und mit meinem Mann nach Karlsruhe gefahren, mir war nicht ganz wohl und mein Gemahl hätte am liebsten einen Rückzieher gemacht aber ich wollte es jetzt nicht mehr auslassen. Im Kaufhaus war ganz schön viel los und wir merkten gleich dass es wohl nicht so einfach werden würde. Mein Mann zog sich dann ein wenig in den Hintergrund und ich versuchte mit meiner extra weit aufgeknöpften Bluse ein paar Männer auf mich aufmerksam zu machen. Bei den Ersten hatte ich dabei wenig Erfolg aber ein höchstens 25 jähriger zeigte schon Interesse und nahm seine Augen nicht mehr von meinem Busen, ob er wohl einen großen Schwanz hat und bereit ist mich in einer Umkleidekabine zu ficken? Gefallen würde er mir auf jeden Fall, also schnappte ich mir ein fast durchsichtiges Blüschen und fragte ihn ob er mir nicht sagen könnte wie sie mir steht, er hatte Zeit und ging mit mir zur Umkleide, wir liefen an meinem Mann vorbei der Panik in den Augen hatte aber nichts sagte. Ich ging in die Kabine und zog die Bluse über meinen BH an, wow war schon sehr durchsichtig, Vorhang auf und meinem Jungen vorgeführt, hat ihm sehr gefallen aber mehr kam nicht, ich schlug vor es mal ohne BH zu testen und schloss wieder den Vorhang. Komm mal bitte rein und hilf mir, brachte ich hervor, mein BH klemmt. Schon war er bei mir und ich drehte ihm meinen Rücken zu, er griff nach dem Verschluss, der auch sofort auf ging und ich fasste schnell seine Hände und führte sie zu meinen Brüsten die er auch gleich bearbeitete. Ich war bereit mich jetzt von ihm ficken zu lassen aber eine gewisse Größe müsste er schon haben, seine Hose nach unten gezogen und sein jetzt schon steifes aber viel zu kleines Schwänzchen befreit. Schade er war nicht der Richtige aber so wollte ich ihn nicht stehen lassen und hab ihn kurz in den Mund genommen und gewichst. Nach nicht mal einer Minute hat er dann schon abgespritzt und hat mich strahlend angeschaut und wollte vielleicht noch gelobt werden. Hab mich dann schnell verdrückt und hab mit meinem wartenden Mann den Laden verlassen.
Ich war ein wenig enttäuscht, mein Mann etwas geschockt, er hätte mir nicht mal das was jetzt gelaufen war zugetraut, aber ich musste ihm immer wieder alles bis ins kleinste Detail erzählen. Zuerst haben wir, besser gesagt er, beschlossen es bei dem zu belassen und es nicht mehr zu versuchen aber bei einer geilen Liebesnacht hat er mir dann gestanden dass es ihn doch angemacht hat und wir es noch mal versuchen sollten. Da habe ich ihn gleich festgenagelt auf das nächste Wochenende. Erst hatte ich gedacht John in Freiburg zu fragen ob ich ihn in einem Kaufhaus „ zufällig“ treffen sollte, war mir aber dann doch zu gefährlich.
So sind wir nach Sindelfingen ins Breuningerland gefahren, wieder viele Leute, so haben wir erst mal in Ruhe Kaffee getrunken und noch mal alles besprochen und ich hab meinem Mann klar gemacht dass es heute passieren sollte. Der Trick mit der Bluse wollte ich heute wieder versuche und ich hoffte auf mehr Erfolg, mein Mann hatte sich zurück gezogen und ich knöpfte meine Bluse ziemlich weit auf. Es war nicht schwer einen Mann zu Kabine zu locken, hab ihm auch ein transparentes Teilchen vorgeführt aber mehr wollte ich dann mit diesem Typen nicht machen.
Ich ging also in die Sportabteilung und hoffte dort einen richtigen Kerl zu finden, nach einiger Zeit fiel mir ein südländischer, vielleicht 35 jähriger Mann auf, der bei den Radschuhen rumsuchte also schlich ich ein wenig um ihn herum bis ihm mein Ausschnitt auffiel, als ich ihm dann bei seiner hilflosen Pedalsuche zu den Schuhen helfen konnte hatte ich ihn an der Angel und er wollte mich zum Dank gleich zum Kaffee einladen, worauf ich ihm aber sagte ich wolle mir eigentlich noch einen schönen BH kaufen und er mich ja da beraten könnte. Natürlich wollte er und wir gingen in die Damenabteilung, wieder an meinen Mann vorbei.
Schnell zwei Teile die ihm gefallen haben mitgenommen und zur Kabine um sie ihm vorzuführen. Er wartete vor der Kabine und ich streifte mir den BH an, kurz mit meiner
Hand an meine Maus, sie war jetzt schon nass und bereit, hoffentlich ist sein Schwanz nicht so klein. Das erste Teil hat ihn gut gefallen, jetzt wollte er den Anderen sehen, wieder ging der BH nicht auf und ich musste ihn zur Hilfe holen, er hatte ihn natürlich schnell geöffnet und ihm war sofort klar was ich wollte. Eine Hand griff ohne meine Hilfe zu meinem Busen und die andere zu meinem Arsch, den ich jetzt gegen seine Lenden drückte, das Harte dort war nicht sein Autoschlüssel. Umgedreht und seine Hose geöffnet, ja das war das richtige Kaliber für mich und schon hatte ich ihn im Mund. Komm lass uns ficken, stammelte ich hervor. Nicht hier meinte er, ich wohne 5 Minuten zu Fuß von hier, lass uns gehen, dort sind wir ungestört. Was sollte ich tun? Mein Mann wartete draußen, aber so eine Gelegenheit kommt nicht so schnell wieder und er wollte es eigentlich dass ich mal mit einem anderen ficke.
Ok, sagte ich, ich muss nur schnell noch was erledigen, lass uns in 15 Minuten am Eiscafe treffen, aber vergiss mich nicht. Vergiss du mich nicht, ich werde da sein.
Schnell getrennt und ein paar Kurven gemacht dass er nicht sehen konnte dass ich zu meinem Mann ging. Der war irgendwie erleichtert weil wir so schnell wieder aus der Kabine gekommen sind.
Hat wohl wieder nicht geklappt, meinte er, sichtlich erleichtert. Ja es ist fast unmöglich bei den Leuten hier, aber, ähm, wie sollte ich es ihm jetzt beibringen, ähm , er wohnt hier um die Ecke und ich werde mich gleich mit ihm treffen und mit ihn dort hin zu gehen, es tut mir Leid Schatz, ich hoffe du hast nichts dagegen, ich versuche in einer Stunde wieder hier zu sein, wir treffen uns im Eiscafe. Er würde ganz bleich aber ich gab ihm keine Chance zu widersprechen, drückte ihm einen Kuss auf die Lippen und ging, wieder um ein paar Ecken, zum Treffpunkt.
Er war schon da und wartete, schnell gingen wir raus, ich wollte nicht dass uns mein Mann folgt, hab mich noch ein paar Mal umgedreht aber nichts von meinem Mann zu sehen, das gab mir den Mut meinen Begleiter erst mal richtig zu küssen und mit meiner Hand seinen Schwanz zu suchen. Ist es noch weit zu dir, sagte ich voller Geilheit. Ohne ein Wort zu sagen zog er mich an der Hand zwischen ein paar Häusern und über eine Strasse in einen Hauseingang und schnell in seine Wohnung. Sie war groß und schön eingerichtet und er servierte erst mal ein Gläschen Sekt und schon ging es los mit der Fummelei, schnell hatte er meinen BH geöffnet und saugte an meinen steifen Nippel, seine Hose glitt nach unten und meine Lippen über seinen bereits steifen Schwanz. Ich gab Jose mein Handy damit er mich beim blasen und später beim ficken filmen sollte, was er gerne machte.
Ich versucht seinen Schwanz so tief wie möglich in den Hals zu schieben aber da fehlte noch eine Handbreite, das war schon ein riesiger Teil, nicht so groß wie der von John aber bestimmt 22 cm lang.
Meine Maus war am überlaufen und wollte jetzt gefickt werden, Hose runter und hingekniet, schon war er hinter mir und wollte mir seinen Ständer in den Bauch schieben, erst aber ein Kondom übergestreift und dann war ich dran. Geil wieder einen Grossen und dann dazu noch Fremden in mir zu haben, der mich noch richtig hart durchfickte, ich war kurz vor meinem Orgasmus und spürte das es bei ihm auch nicht mehr lange dauern würde, da pumpte er schon die volle Ladung in meinen Bauch und ich war auch soweit, Schwanz rausgezogen, Gummi abgestreift.
Nach einem zweiten Gläschen Sekt wollte ich eigentlich zurück zu meinem Mann aber Joses Schwanz war schon wieder steif und ich musste mich einfach auf ihn draufsetzen und ihn reiten, so trieben wir es fast 1 ½ Stunden, bis ich nach einer schnellen Dusche und einem intensiven Abschiedskuss, schnell ins Kaufhaus rannte. Natürlich haben wir noch unsere Handynummern ausgetauscht.
Mein Herz klopfte nicht nur von der Lauferei, war mein Mann noch da und war er sauer, schließlich war ich über zwei Stunden weg? Ich schaute verlegen ins Cafe, da saß er und schaute mich blass und doch erleichtert an. Ich nahm neben ihm platz und bestellte mir einen Kaffee, da wollte er anfangen mich zu belehren und mir Vorwürfe zu machen. Ich sagte nur, lass es, sonst wirst du nie erfahren was passiert ist und es war ja schließlich deine Idee.
Habt ihr gefickt, wollte er wissen, oder was habt ihr die ganze Zeit gemacht?
Sollte ich ihn alles erzählen oder nur ein Bruchteil? Ich beschloss dass er alles erfahren sollte aber nicht jetzt, denn schon merkte ich wie sich bei den Gedanken an diesen schönen Schwanz der Saft in meiner Maus sammelte und ich schon wieder richtig scharf wurde. Ich erzählte ihm nur dass er einen großen Schwanz hatte und er mich gefickt hat. Als er das hörte bekam er große Augen und meinte, dann willst meinen Kleinen jetzt wohl nicht mehr. Ach was, sagte ich und griff ihm in seine Hose, lass uns ihn eine Kabine gehen und ficken. Zuerst wollte er nicht aber als ich kurz seinen Schwanz in den Mund nahm war er auch nicht mehr zu halten und wir suchten uns eine Umkleide.
Gott sei dank war nicht mehr so viel los und wir fanden einen ruhigen Platz. Als erstes wollte ich so richtig geil an meiner nassen Maus gelegt werden, mein Mann macht das perfekt, aber er meinte er konnte das jetzt nicht wenn er denke das ich gerade von einem anderen gefickt wurde. Ich lies ihm keine Ruhe bis er sich mit seiner Zunge tief in meiner Maus zu schaffen machte, in Gedanken war es zwar Jose, seinen großen Schwanz hätte ich jetzt gerne noch mal in mir, aber leider war er nicht da und so musste halt mein Mann herhalten. Er fickte mich von hinten und mit ein bisschen Nachhilfe meiner Finger hatte ich einen geilen Orgasmus und mein Mann spritzte mir auch seinen angestauten Saft in den Bauch.
Dann sind wir nach Hause gefahren ohne viel miteinander zu reden und so waren auch die nächsten Tage. Mein Mann wollte kein Sex mit mir und es war jetzt schon über eine Woche vergangen, ich war immer so geil dass ich mir es jeden Tag ein paar Mal selber machen musste, oft schaute ich mir dabei die Bilder und Filmchen mit Jose an.
Schlecht wie ich bin habe ich Jose angerufen um mich mit ihm zu treffen, am Samstag wollte wir bei mir eine kleine MTB Tour machen und ich war zu allen bereit.
Am selben Abend als ich Jose angerufen hatte kam mein Mann mit einem schönen Rosenstrauß nach Hause und meinte er hätte sich dumm benommen und er hoffte dass ich mit seinem Schwanz noch zufrieden sei und ob es sein kann dass ich gar nicht mit dem anderen gefickt habe und es nur erfunden hätte. Ich musste es jetzt klarstellen, ging ins Schlafzimmer und zog was Geiles an, schnappte mein ipad und dann zu meinem Mann kniete mich vor ihn und begann seinen Schwanz zu blasen. Mit ein bisschen Mühe schaffe ich es ihn in voller Länge in den Hals zu stecken und dabei wird er immer so geil dass er alles andere vergisst. Ich setzte mich auf seinen Schwanz und meinte dass ich Joses nicht in voller Länge in den Hals bekommen habe aber in meiner Maus sei es kein Problem gewesen und ob er es sehen möchte. Ich legte ihm mein pad auf den Bauch und spielte ihm mein erstes Filmchen vor. Mal wieder wurde er bleicher und bleicher und sein Schwanz härter und härter und wir hatten einen wirklich geilen Fick. Wir haben an den Abend noch alles angeschaut und er hat noch einige male abgespritzt und ich gestand ihn dass es mir mit Jose sehr gut gefallen hat und ich seinen großen dicken Schwanz sehr genossen habe und ich es gerne noch mal mit ihm in Ruhe treiben würde. Er meinte aber dass wir so etwas nicht mehr machen sollten und da habe ich halt eingelenkt, das Treffen am Samstag stand aber und es sollte nicht nur beim Radfahren bleiben.
So Schluss jetzt, wenn euch mein Erlebnis gefallen hat oder auch nicht, schreibt mir doch ein Kommentar, leider musste ich meine Bilder hier rausnehmen weil es ein paar Probleme gegeben hat.
Eure schon wieder geile
Mandy


98% (42/1)
 
Categories: Hardcore
Posted by maus127
2 years ago    Views: 3,936
Comments (12)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
8 months ago
wieder geil!
1 year ago
gute Geschichte und prima geschrieben - Gruß aus der Nachbarschaft
2 years ago
Hallo Mandy, viele Grüße aus Leonberg !!!
2 years ago
Klasse geile Geschichte !!!!
2 years ago
mexaaaaa one
2 years ago
super geile Geschichte, nur schade das keine Fotos mehr von dir da sind.
VLG Falk
2 years ago
Tolle Geschichte! Bitte mehr davon:-)
2 years ago
Hi Mandy,
ich habe einen 21 cm Lolli und den würde ich dir gerne mal ausleihen ! Egal wo auch gerne Outdoor irgendwo bei dir/euch ! Ich bin oft in Stuttgart unterwegs und würde mich echt freuen wenn ich eine Nachricht von dir bekomme !
Bussi Hansi
2 years ago
ja die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen :-)
2 years ago
sehr sehr geile Geschichte!
2 years ago
Hi Mandy, schön dass du ein solche Erlebnis gehabt hast wenn es auch leider nicht mit mir war. Ich denke oft an unsere Treffen und würde mich freuen wenn wir uns bald mal wieder sehen würden. Du weist was ich von deinen Brüsten halte und wie gerne ich sie wieder in meinen Händen haben will. Bitte melde dich bald mal John
2 years ago
geile geschichte