Die Kontaktanzeige Teil 2


Vortsetzung: Die Kontaktanzeige-Teil 2 Das Gartenhäuschen
Vorspann : Die Kontaktanzeige- http://xhamster.com/user/masterbob1/posts/289163.html

..nun bin ich wieder Zuhause angekommen und fühle mich schon etwas ganz schön schlapp und fertig.. aber glücklich.. ! meine Gedanken schweiften immer noch zurück an Bernd und Klaus wie sie mich hart rangenommen und es meiner kleinen Möse besorgt haben.. Ach wie geil ! war dieses erste Treffen doch gewesen..

dann ging überraschend die Haustüre und mein Freund kam früher zurück als gedacht nach Hause und ich sprang schnell ins Badezimmmer ging gleich unter die Dusche. Beim Ausziehen klebte der nasse Slip noch regelrecht an meiner Möse fest.. so ist mir noch von Bernd rausgelaufen.. ! Mein Freund klopfte an der Tür und begrüßte mich:" Hallo Schatzi alles klar bei dir " ?, Ja mir geht es gut..! erwiederte ich und tat Unschuldig..!? Ich hatte mir gleich die Zähne geputzt so das er nicht noch meinen Spermageschmack roch..!

Wir gingen Abends ins Bett und ich bekam meinen normalen gewohnten Blümchensex von ihm, er hatte ja nicht mal bemerkt das ich unten komplett rasiert war, dann vögelte er mich wie immer, eben nichts besonderes aber eine Runde strengte er sich ja immer an..! Meine Gedanken waren natürlich ganz woanderst.. bei meinen Hengsten und ihren großen Schwänzen !

Das nächste Wochenende sollte ich wieder ungestört von meinen Freund sein, er entschuldigte sich freundlich bei mir, weil er schon wieder auf einer Ausbildung ist er Nicht für mich da sein kann...Ich maniere die etwas Beleidigte.. aber innerlich klopfte schon mein Herz.. " Ja heute ist wieder Zeit... " um mich mit meinen geilen Böcken zu treffen.. war mein erster Gedanke.. Ich wurde gleich wieder nass unten.. Tschüss und Bussi die Tür ging zu.. gleich eine SMS an Bernd " Ich komme Heute " und rannte fröhlich und glücklich gleich ins Bad und unter die Dusche. Ich wasche gründlich meinen schlanken Körper, alles wurde fein säuberlich rasiert .. Ich stylte mich richtig Happy auf danach..
heute die Haare schön glatt.. 2 kleine Zöpfe die ich mir hinten zusammen band.. meine Füßchen bekommen ihren roten Nagelack und meine schmalen Finger auch.. schaut gut aus.. ! und wie beim letzten mal den schönen roten Lippenstift.. Juhuu.. heute mache ich mich noch Erwachsener für Sie... und ging ins Schlafzimmer zu meinen neuen Sachen die ich mir heimlich besorgt habe.. bekleide mich schon mit einer leicht feuchten Pussy und zog mir mein Höschen schön eng nach oben..
ich konnte nicht anderst und spielte gleich an meiner " Kleinen " etwas herum.. und betrachtete mich geil im Spiegel.." bin ich eine Schlampe " !, fragte ich ?.. Nein natürlich Nicht.. nur mal so.. kleines Spielchen was ich hier mache.. nichts ernstes ?!.. und schon lang nicht ! bin ich ein " Flittchen "... Ich lächelte nur leicht.. und streichelte mich verträumt weiter.. dann konnte ich es kaum erwarten mich mit meinen lieben Kontakten zu treffen...

das Treiben ging weiter...

wie ausgemacht kam ich zu diesem " Gartenhäuschen ", es lag in der Anlage etwas ausserhalb und ist schwer einzusehen. Ich hörte schon viele Stimmen von aussen und klingelte an einer alten Glocke an der Gartentüre. Bernd eilte heran und freute sich sehr das ich gekommen bin, gab mir wie gewohnt ein Küsschen links und rechts, nimmt mich elegant an den Hüften und sagte: " Nun will ich dir meine Freunde vorstellen " ! Er führte mich hinein und da standen insgesammt vier ältere Männer, zwei kannte ich, Bernd und Klaus und die anderen zwei sahen auch toll aus, groß, kräftig, richtige erwachsene Mannsbilder eben und alle stellten sich freundlich vor und herzten mit mir lieb. Wir tranken alle zusammen ein Gläschen und die Stimmung war super und angenehm.

Es wurde Musik eingelegt und ich sollte etwas tanzen für sie alle. Das tat ich auch natürlich ! Ich hatte einen schöne hellblaue Bluse an und einen kurzen dazu passenden Rock und präsentiere ihnen meine schönen neuen High Heels.. die auch allen sehr gefallen haben. Ich bewegte meinen jungen Körper mit der Musik und strecke ihnen ab und wann meinen Hintern entgegen und zeigte kurz mein Höschen.. " Ich mache die Bande heiss " mit meinen Reizen und geilte sie jetzt schon richtig auf.. alle freuten sich..Ich nahm meinen Minirock und streifte ihn ganz ab von den Hüften.. und tanzte geil in meinem durchsichtigen String weiter.. dann ging ich mit kreisenden Bewegungen in die Hocke vor ihnen, öffne weit meine Beine, knöpfe mir die Bluse auf und knete an meinen Brüsten und drücke gierig meine Brustwarzen.. ich wurde geil und stöhnte leicht.. !, dann rekelte ich mich hoch und spiele genüsslich etwas an meine Möse vor ihnen..
" Zieh deinen Slip aus " ! rief einer der Böcke und ich folgte dem Aufruf ! ich drehte mich mit dem Rücken zu ihnen, halte meinen weißen String an den Seiten und zog in mir aufreizend bis zu den Knie herunter und bewegte mich weiter im Takt. Er fiel dann von allein zu Boden und ich habe ihn provokativ in ihre Richtung geschleudert.. einer fing ihn auf und alle alle beneideten ihn !
Die Bluse und den BH zog ich dann noch langsamer aus und hatte nur noch meine High Heels an, ich bewege meinen nackten Body weiter, um auffordernd meine Hüften in ihre Richtung zu zeigen !.. Bernd stand auf und kam zu mir her und hatte etwas in der Hand. Es war ein Lederhalsband mit einem Ring hinten angebracht und vorne stand mit großen Buchstaben - S E X - Wauh.. ! wie schön.. " Sieht das scharf aus ".. freute ich mich mit großen Augen..! Er legte es mir vorsichtig am Hals an.. und Ich sagte dann freundlich in die Runde: " Danke für das tolle Geschenk " .. !
ich begriff aber noch nicht wirklich was sie mit mir vorhatten.. !?

Nun sagte Klaus : " Mastubiere vor uns und zeig was du kannst " ! ich legte mich am Boden auf den Rücken und winkelte meine Beine an, öffnete sie vollständig und begann mich vor allen geil an meiner Möse zu streicheln um sie dann ungehemmt vor allen zu fingern. Ein Finger zwei Finger.. ich wusste es nicht mehr genau.. ! Ich war so nass und geil das mein Fötzchen schön schmatzte unter meinen Liebkosungen. Ich bewegte mich links und rechts immer heftiger am Boden vor Erregung.. als ich langsam einen Orgasmus kommen spürte..
krümmte ich meinen Körper und stöhnte.. " Ahh und Ohhh " sehr intensiv und laut ! und dann kam es mir gewaltig.. Uhhh .. ich war so angespannt in diesem Augenblick und meine Möse zuckte so wild.. das ich mehrere dicke Schübe meines Fotzensaftes in ihre Richtung strahlte.. Ich spritzte fast einen Meter weit .. es war so warm und angenehm dabei.. ich bin noch nie so gekommen und sackte dann zuckend am ganzen Körper in einer Pfütze von Fotzenschleim zusammen.. ich atmete tief und fingerte mich zwischen meinen Beinen immer noch eine Zeit lang.. es lief mir weiter und stetig raus.. Ich röchelte noch etwas nach als ich mich entspannte und diesen Orgasmus genoss..!

Herrlich wie die Böcke alle zusehen !

Dann kam Klaus auf mich zu und hatte eine Hundeleine in seinen Händen, befestigte sie an meinem Halsband und befahl mich auf den Boden und auf allen vieren zu gehen ! " Ja das gefällt mir und erniedrigt mich richtig schön ".. schweifte ich in Gedanken.. !
Klaus führte mich an der Leine umher wie einen Hund. Nun sollte ich mein Hinterteil präsentieren und meine Löcher weit auseinanderziehen. Er deutete mit seinem Finger auf meinen Hintern und sagte : " an die 2 Neuen Böcke in der Runde nacher könnt ihr sie überall befüllen mit Sperma " ! und fügte lautstark hinzu : " aber Ihren Jungfrauenarsch fickt und dehnt der größte Schwanz als Erster.." ich schluckte etwas als ich das hörte.. alle lachten und klopften auf seine Schultern.
Er zog mich am Halsband hoch.. Ich sollte still bleiben und die Beine spreizen ! dann griff er in seine Tasche und holte etwas mit speerförmiger Spitze und schmalen Schaft hervor und steckte es mir in meinen Mund und lies es mich mit Spucke befeuchten, dann steckte er mir diese Analsperre langsam in meinen engen Hintern... Ich stöhnte erleichtert auf als ich dickste Stelle überwunden hatte.. der Rest flutschte von selbst hinein bis auf ein Ringroßes Plättchen !

Mein Anus entspannte sich schön und es konnte nicht mehr herausfallen.. der Darm spannte und wurde schon mal geweitet.. Jahh.. Super..
Oh Gott wie eng.. fühlt sich das angenhem gut an !.. und mein Arsch pulsierte warhaftig um diesen fiesen Eindringling.. Sie zogen sich alle Nackt aus und kamen alle ganz nah heran und griffen mich mit ihren Händen überall an meine Haut. Ich spürte ihren Atem und die Schwänze an mir.. Ich schnappte mir gleich zwei Kolben und wichse sie ganz sanft.. Meine Titten wurden schön geknetet und mein Kitzler lecker gerieben, die Möse schön gestreichelt und gefingert.. alle saugten gierig an meinen stehenden Nippeln.. ich umarmte 2 Hengste und küsste sie innig.. abwechselnd kniffen die geilen Säue mit ihren Fingern meine Knospen.. " Juahh " ! stöhnte ich laut auf und schloss meine Augen und genoß die geilen Attacken auf meinen unschuldigen Körper...

nun packten sie mich an den Händen und hielten mich fest, ein anderer holte aus der Ecke einen kleinen Tisch und stellte ihn mitten im Raum vor mich hin.
Ich sollte mich vor den Tisch stellen und bauchlings auf die Tischplatte legen, was ich tat ! Meine Hände wurden gepackt und jetzt mit Lederriemen an den vorderen Stühlbeinen angebunden, meine Beine an den hinteren zwei... "
Bewegungslos gefesselt, nackt bis auf meine Riemchenschuhe, völlig ausgeliefert diesen alten geilen Schweinen ! Mein kleiner Po streckte sich ihnen entgegen und die Beine weit gespreizt.. " Ja ..! dachte ich mir jetzt und kapierte was sie mit mir vorhatten.. " eine kleine Ficksau sollte ich werden " ! in mir kroch die Lust und großes Verlangen hoch.. so das ich zuckte..ich stöhnte laut auf !

Nun stellte sich Gerhard, der älteste von allen, vor meinen frei hängenden Kopf hin, zog seinen 64 jährigen und halbsteifen alten Schwanz mir entgegen und sagte : " Du könntest eine meiner Enkelinen sein.. bist du aber nicht und somit hast du Pech " !! Ich verstand glaub ich was das bedeutete... Er packte mich mit einer Hand an meinem Hinterkopf und streckte mir seinen großen Schwanz hin zum schluzen. Ich schnappte danach und hatte ihn endlich im Mund diesen alten faltigen Riehmen ..und ich saugte und saugte an seinem dicken Glied.. Muahh.. schmeckte der gut ! Ich schmatzte ungeniert und es gefiel ihm sehr wie er langsam zum Steifen geblasen wurde !
Dann stopfte er mich wunderbar.. in einen schönen Rythmus.. in mein geiles zur Fotze geformtes Maul, mal etwas tiefer und schneller, dann lies er sich nur meine Zungenspiele an seiner Eichel gefallen, er stöhnte laut auf !
Es dauerte auch nicht lange und er schnauzte mich an : " Los du junge Luder schluck von Papa " !, fickend im Mund und mich am Hinterkopf festhaltend strömte es dann mit jedem Stoß aus seiner Schwanzspitze.. anfangs langsam.. direkt auf meine Zunge.. der warme Saft.. dann heftig pulsierend spritze er mir direkt in den Rachen und ich schluckte gierig jeden Tropfen hinunter.. Schmatz wie ich das liebe ! gebt mir mehr .. !

Nun kam Stefan der ältere Bruder von Klaus vor mich getreten und zeigte mir auch seinen prallen Ständer und steckte ihn ohne Worte in meinen Mund. Er hielt mich mit beiden Händen an den Backen fest und lies sich nur seine Schwanzspitze liebkosen von mir... ganz leicht glitt er mit seiner Spitze vor und zurück in meiner Maulfotze.. was für ein Genieser ! ..
die ganze Zeit leichtes mundficken nur etwas rein und raus.. " dir gebe ich es.. du alte Sau" .. feuerte ich mich selber an..! nun saugte ich die Eichel etwas fester und noch gefühlvoller, kräftig mit den Lippen pressend vor und zurück und weiter meine Zunge genüsslich kreisend.. und es sollte nicht lange auf sich warten lassen bis auch er mir weiter leckeres Sperma als Belohnung schenkt. Stefan lies es seinen Schwanz alleine tun und hatte ihn unbewegt in meinem Mund liegen.. die Soße kam dann fliesend und lief mir in einigen Schüben langsam wieder brav in meinen Hals..

er zuckte und grunzte wie ein Tier.. " Ich genoss es sehr " !! als er kam.. und melkte ihn bis auf den letzten Tropfen leer. Er zog dann seinen schlaffen Penis aus meinem Mund tritt beiseite und schon stand Bernd bereit vor mir, und ich lächelte auf seinen dicken schönen Schwanz.. ich küsste die Spitze und schon hatte ich den nächsten Prügel drinnen und kaute herzhaft weiter ! zwei schlaffe und ein großer Steifer standen nun zu dritt hinter mir..

.. ich hatte es schon fast vergessen und spürte ihn gar nicht mehr ..und Jetzt wurde an ihm heftig rumgespielt.. ! er wurde gedreht, dann bis zur Hälfte mehrmals vor und zurück geschoben, gezerrt.. gebohrt.. dann wurde mir der Analdildo ruckartig herausgezogen.. in einem leichten Schmerz.. " Ich stöhnte laut auf " und zuckte am After !! dann spürte ich wie mir etwas Babyöl über meinen Hintern tropft und schön verteilt wird...

mein letztes Tabu fällt ..!!

nun öffnete mir die Hengste mit ihren Händen meine Arschbacken und zogen sie weit auseinander.. nun konnte man mein geöffnetes Poloch mit noch mehr Öl gut einreiben.. und schütteten mir noch großzügig hinein.. es lief mir in meiner Ritze überall gut hinunter und fühlte sich etwas kalt, aber sehr geil an !, ich fieberte und zitterte etwas.. weil ich ja wusste was jetzt passieren würde... Ich atmete tief ein... Klaus stand hinter mir und ölte seinen riesigen Schwanz mit seiner ganzen Hand gut ein.. mit dem Rest benetzte er großzügig meinen Anus.
Er schob mir einen öligen Finger komplett in meinen Hintern hinein und ich zuckte heftig.. ich umpresste mit meinen Arschmuskel jetzt schon diesen einen Finger als ob ich sage wolle..: " Du steckst schon drin spritz ab" ! .. Vorfreude wohl.. Ich versuchte mich zu lösen oder aufzustehen aber ich war ja fest gefesselt und konnte mich nicht bewegen.. Ich bebte !

Diese geilen Hurenböcke...

Endlich.. ! merkte ich die Schwanzspitze von Klaus an meinem armen Loch ansetzen.. und er drückte nun seinen Lümmel ein Stück behutsam hinein, bis ich komplett die ganze Eichel in mir spürte und umklammern konnte.. dieses Gefühl gab mir dann etwas Ruhe von der großen Spannung an meiner Rosette.. Ich wimmerte leicht !! ...eine lange Zeit lang steckte er nur drin.. er zog seinen Schwanz nun wieder aus mir heraus so das mein Schließmuskel etwas zur Ruhe kommen konnte.. er klatschte mir mit seiner flachen Hand streng auf meinen Hintern und sagte: " Nun wird es ernst Heike ".. !
jetzt schmierte er großzügig seine Eichel nochmal gut ein mit der Gleitsoße.. er setzt wieder an meinem Arsch an und drückte diesmal etwas fester.. und steckte unaufhaltsam und viel tiefer.. Ich spürte gar nicht wirklich wie er sich schon fast voll in meinen Arsch bohrte so tadelos glitt er rein und raus.. wie sich das super gut anfühlt ! und wie völlig ausgefüllt ich diesen Hengstschwanz in mir spürte.. wie heftig und unbeschreiblich geil bin ich jetzt.. meine Träume wurden war ! es war gar nicht so schlimm..

Bernd konnte es bei dem Anblick auch nicht mehr zurückhalten und ergoß sich mir komplett in meinen Mund.. Muahh Schmatz.. Ich schluckte genüsslich seinen Männlichkeit ! und spürte gleichfalls intensiv die etwas leicht schmerzhaften Stöße die ich hinten abfangen musste..

Klaus fickte mich nun schneller und immer tiefer in meinen Hintereingang und stieß seltsame Laute von sich..
" Ja stoss mich Klaus" ..sagte ich stark erregt ! Shit ! Ich hätte schweigen sollen..!! er nimmt mich jetzt noch schneller rann und fickt mich wirklich ohne Gnade durch.. zieht ihn zur Hälfte raus und stößt ihn ohne Gegenwehr wieder lüstern rein.. dann zog er mir meine Arschbacken weit auseinander..
hielt etwas inne.. und steckte mir seinen Pferdeschwanz soweit hinein wie er konnte und drückte sein ganzen Gewicht in seine Lenden... Wahnsinn !! wie irre ausgefüllt ich bin !!.. nun grunzte ich hemmungslos.. stöhnte wild auf schluchste im anderen Moment vor Freude..
das machte ihn wild und extrem geil..

dann fickte er mich noch härter und hemmungsloser.. es sollte bald Enden hoffte ich..!? ein heftiger Stoss nach den anderen.. nun ging er mit meinem Arsch fast schon Brutal um.. er zog in bis zur Schwanzspitze heraus, wartete bis ich mich verschloß um danach wiederholt heftig durchzustossen.. tiefe.. harte.. gnadenlose und teils schmerzhaftes Eindringen in mir.. immer wieder.. und wieder.. Ich hielt teils die Luft an !! .. aber doch genieste ich in vollen Zügen dieses Stechen mit Wollust und ich fand es so geil das ich einen heftigen und längst überfälligen Orgasmus bekomme sollte...
Ahhh ! " Du geile Schlampe ", schrie.. Er ..! und ich merkte nun.. wie krampfhaft sich mein Hintern zusammenzog und mein wundgefickter After immer enger wurde.. er fickte langsamer..und hörte endlich auf !

dann zog er seinen glänzenden Ständer aus mir heraus, stellte sich vor mich und steckte in mir " zum schlucken " wie er sagte in meinen geilen Mund.. ich schmeckte zum ersten mal meinen eigenen Arsch an seinem Prügel.. mhmm .. es machte mich wild und gierig.. davon will ich mehr.. !!! und saugte dann wie von Sinnen von diesen Lümmel und schon rotzte es in mein Fotzenmaul mit gewaltigen Samenschüben ...!
dieser alte geile Bock pumpte mir meinen Mund so voll das mir vieles rauslief.. auch diesen Rest schluckte ich genüsslich von seinen Fingern und leckte danach seinen immer noch zuckenden Schwanz schön sauber. Er strich mir mit seinen Fingern nett über meinen Kopf und sagte: " Gut gemacht Schlampe " !
darauf öffneten sie die Schlingen am Tisch und banden mich los. Klaus gab mir einen langen Kuss und nahm mich in den Arm und sagte stolz in den Raum zu allen " Heike nun bist du eine echte 3 Lochstute " alle klatschten und herzten mit mir.

Wir ficken gleich weiter hies es dann...

Stefan legte sich mit dem Rücken auf den " fleckenübersähten Boden "und ich sollte ihn reiten.. Ja ! ich freute mich diesen geilen Schwanz zu hopsen. Ich stand über ihm auf meinen Stilletos und ging aufrecht in die Knie über seiner dicken und prallen Eichel.. Bernd und Klaus hielten mich mit den Händen fest, liesen mich tiefer und ich stülpte ihn mir unverzüglich rein in mein geiles nasses " Schlampenloch " dachte ich und ritt ihn wie von Sinnen..
Ich spürte nur den Steifen in mir.. Ich phälte mich regelrecht.. rauf und runter, immer tiefer und härter hinein in meine Möse.. Ja ! es war herrlich diesen Bock mit Hilfe von kräftigen Armen zu reiten ! Stefan zupfte und drückte meine Brustwarzen dabei das sie schmerzten.. ich war so nass und geil nach diesen alten Schwänzen..
Gerhard der alte geile Sack kniete sich nun hinter mich wärend ich weiter den Schwanz genüsslich von Stefan ritt.. Er packte mich an meinen schmalen Hüften und hielt mich kurz fest sodas er mir seinen geilen Schwanz in meinen Arsch stecken konnte und fickte langsam los.. nun ritt ich den Schwanz weiter im Takt und ein anderer bohrte sich tiefer und tiefer in meinen Darm.. Ich stöhnte und keuchte völlig ausgefüllt unter diesen Bewegungen.. und beide hörten nicht auf gierig zu stoßen..
Gerhard drückte mich nun ganz auf Stefan herunter sodas er komplett eindringen konnte in meiner engen Arschmöse.. Wauhh !! Es war das beste Gefühl was ich je hatte in meinem Leben.. Ich genoß es sehr.. um nur noch die harten Prügel dehnend in mir spürte.." Ich komme ! Ich komme ".. rief ich laut !.. und bebte und zitterte am ganzen Körper.. Ahhh.. Ohhh.. Ahh !.. weiter.. Jahhhh .. fickt mich !!

das hielten die Schwänze nicht mehr aus.. unter meinen beginnenden Zuckungen und krampfhaften Anspannen meiner Vagina und meines Hintern.. pumpten Sie mich fast gleichzeitig voll mit ihren warmen Saft.. sie gaben nochmal alles und fickten endlich danach etwas langsamer und beide liesen ihre abschwellenden Steifen noch etwas in mir stecken.. und genossen wie ich ihre Riemen genüsslich auspresste mit meinen heftigen zusammenziehen meiner Ringmuskeln bei diesem tollen Orgasmus..
dann bewegten sie ihre Schwänze nicht mehr weiter .. als die Lümmel schlaff rauszogen wurden, stieg ich von ihnen herunter und legte mich tief atmend, seitlich mit angezogenen Beinen und total verschwitzt vor allen auf den Boden.. langsam entspannte ich mich und drückte zufrieden den Saft aus meinen Öffnungen heraus.. und es tropfte stetig aus Arsch und Möse zu Boden.. ! mit zwei Fingern strich ich mir immer wieder das auslaufende Sperma ab und habe es genüsslich aufgeleckt vor allen..

" was für ein geiler Anblick das ist " hallte es.. !
und ich genoß die Blicke der alten Männer mit ihren vier schlaffen Schwänzen und sagte mir in Gedanken..

" was bin ich nur für ein geiles verficktes Miststück " !!

der Abend ging noch heftig weiter...


eure Heike



100% (27/0)
 
Posted by masterbob1
9 months ago    Views: 3,722
Comments (8)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 month ago
Schöne Fortsetzung. So muss das sein.
9 months ago
super soo wil ich auch
9 months ago
geile story, mehr bitte
9 months ago
sehr geil geschrieben, ich hoffe es gibt bald eine Fortsetzung
9 months ago
Ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung gibt
9 months ago
sehr geile Geschichte
9 months ago
Geiler Gruppen Fick
9 months ago
geile story