Mail einer Freundin 4

Hallo xxx,
danke für die Sonntagslektüre.
Wieder einmal schön und natürlich auch geil geschrieben.
Habe mal eine Frage. Wie vielen Frauen hast du denn das Geschichte geschrieben?

Mein Mann ist zur Zeit im Krankhaus und weil es ja doch sehr kalt geworden ist, wollte ich gestern die Heizung anmachen.
Fehlanzeige, die Heizkörper blieben kalt. Ich runter zur Heizungsanlage. Siehe da, die Anzeige Störung leuchtete auf. Also habe ich die Beschreibung der Heinzungsanlage gelesen. Keine Chance, konnte die Heizung nicht reparieren. Ich bin es gewohnt, auch in der kalten Jahreszeit im kurzem Rock und ohne Höschen im Haus rumzulaufen.
Bis Montag wollte ich nicht warten, um die Heizungsfirma anzurufen. Habe also eine Firma angerufen, die auch am Wochenende Notdienst hat. Ich bin in 1/2 Stunde da, sagte der Mann am Telefon. Tatsächlich, pünktlich auf die Minute war der Mann zur Stelle.
Als ich die Haustür öffnet, da stand da ein Mann so Mitte 40zig, groß und schlank mit dunklen Haaren und braunen Augen.
Der Mann musterte mich von oben bis unten und fragte: Wo brennt es denn bei Ihnen gnädige Frau?
Ich: In mir brennt schon ein Feuer, aber mir ist kalt, denn die Heizung funktioniert leider nicht. Wir also runter zur Heizungsanlage.
Er kramte irgendwelche Messinstrumente aus seiner Arbeitstasche. Man, man, roch der Mann gut. Wirklich toller Duft, den er da aufgelegt hatte. Während er sich an der Heizungsanlage zu schaffen machte, habe ich ihn mir von hinten betrachtet. Toller Körper und einen sehr knackigen Hintern. Das Heizungsproblem war sehr schnell behoben. Die Düse war total verstopft. Also neue Düse rein.
Jetzt müsste die Heizung aber eigentlich wieder warm werden, sagte der Mann. Eins müssen wir jetzt aber noch machen, sagte
Herr Meier. Wir müssen noch alle Heizkörper entlüften. Wenn es Ihnen recht ist, dann gehen wir erst mal ins Badezimmer. Klar, war mir das recht. Er versuchte, den Heizkörper zu entlüften. Funktioniere aber leider nicht, da er doch sehr große Hände hatte und die Entlüftungsschraube doch sehr nah an der Wand liegt. Frau Geiler (ich heiße leider so): Sie haben doch kleinere und schlankere Finger. Können Sie bitte mal versuchen, die Luft aus dem Heizkörper zu lassen. Klar mache ich das. Wenn Sie bitte das Gefäß unter die Lüftungsschraube halten könnten. Musste mich etwas nach vorne beugen, damit ich an die Schraube kam und dabei ruschte mein kurzer Rock etwas höher.
Herr Meier stellte sich direkt hinter mir. Der Mann strahle vielleicht eine Hitze aus und ich konnte schon eine deutliche Beule in seiner Hose spüren. Ich drücke meinen Po noch etwas mehr an seine Lenden. Eh ich mich versah, schob er mir den Rock noch höher. Gnädige Frau: Sie tragen ja keinen Slip und Sie sind ja an den Scharmlippen rasiert. Merke plötzlich, dass er mir zwischen die Beine packte. Ich stellte die Beine etwas mehr auseinander, damit er auch besser an meine Muschi, die schon ziemlich feucht war, kommen konnte. Er massierte mit einem Finger schön meinen Kitzler. Das erregte mich noch mehr und das hat er natürlich gemerkt. Während er den Kitzler weiter massierte, schob er mir einen Finger in mein nasses Loch. Immer wieder schön rein und raus. Meine Muschi lief schon fast über vor Geilheit. Beugte dann meinen Oberkörper noch mehr nach vorne, stürze meine Hände auf die Wand und machte die Beine schön breit. Ich hörte, wie er den Reißverschluß seiner Hose öffnet und die Hose zu Boden viel. Jetzt massierte er wieder schön meine Scharmlippen und schob auch zwei Finger in meine Pussy. Dann merkte ich, wie er seinen Schwanz ganz langsam in mein geiles Loch schob. Es war ein harter Riemen und ziemlich groß. Musste mich noch etwas mehr nach vorne beugen, damit er mich schön tief vögeln konnte. Er schob seinen harten Knüppel immer wieder in mich rein, während ich mir mit einem Finger den Kitzler massierte. Forderte ihn auf, ihn mir richtig schön reinzustecken, immer, immer wieder und ganz tief. Wir stöhnten beide auf vor Lust auf und es dauerte nicht mehr lange, bis er seinen ganzen Saft in mir abspritze. Mir kam es in diesem Moment auch. Er lies seinen Schwanz noch etwas in meiner Muschi, bevor er ihn rauszog.
Ich drehe mich dann um, wir umarmten uns und wir küssten uns. Nachdem wir uns aus unserer Umarmung gelöst hatten, habe ich mir den Mann mal von vorne angesehen. Habe ihm gesagt: Du hast schon einen tollen Körper, aber was gar nicht geht, dass du so behaart daunten bist. Pass auf Klaus: Ich werde dir jetzt schön deinen Scharmbereich, die Kugeln, auch den Schwanz rasieren und dann blas ich ihn dir wieder hoch.
Ich holte also mein Rasierzeug raus und bat ihn, sich auf den Wannenrand zu setzen. Habe erst mal die Scharmbehaarung entfernt und mich dann seinen edleren Teilen zugewandt. Habe ganz vorsichtig seine Eier und auch seinen Schwanz rasiert. Während ich das tat, merkte ich, dass sein Schwanz schon etwas steifer wurde. Klaus, bin fertig und jetzt gehen wir eben schnell duschen. Wir zogen uns jetzt ganz nackig aus und gingen unter die Dusche. Gegenseitig seiften wir uns ein und berührten uns dabei am ganzen Körper. Meine Brustwarzen wurden schon ganz hart, als er sie mit den Fingern berührte. Schnell trockneten wir uns gegenseitig ab, denn wir beiden merkten, dass wir schon wieder geil waren.
Wir gingen dann ins Schlafzimmer. Bat ihn, sich auf den Rücken zu legen. Küssten uns dann ganz leidenschaftlich. Während ich auf seinem Körper sahs, glitten meine Lippen an seinem Hals entlang. Ein Schauer durchlief ihn. Konnte das ganz genau spüren. Setze mich dann aufrecht auf seine Lenden, damit der an meine Brüste kam. Seine Hände streichelten meine Brüste und als er mit seinen Fingern meine Brustwarzen zwirbelte, da wurde sie ganz hart.
Konnte nicht anders und wollte jetzt seine ganze Männlichkeit spüren. Bedeckte seinen Oberkörper mit Küssen, während meine Hände nach unten glitten. Rutsche dann etwas mehr nach unten, damit ich besser an seinen Genitalbereich kommen konnte.
Massierte seine Oberschenkel mit den Händen und auch mit den Lippen. Während ich das tat, sah ich schon, dass sein Schwanz ihm stand. Meine Hände gingen dann zu seinen Kugeln. Die Eier waren schon wieder prall mit Sperma gefüllt und ich habe sie dann ganz vorsichtig mit meinen Lippen und meiner Zunge verwöhnt. Ist irre, sagte Klaus. Es liegt daran, dass du das jetzt viel intensiver empfindest, weil ich dich rasiert habe. Sein harter Schwanz braucht jetzt eine Spezialmassage mit meinen Lippen und dem Mund.
Ganz vorsichtig habe ich den Schwanz, der schon fast drohte zu explodieren, in die Hand genommen. Habe den Schaft geleckt, während ich die Kugeln mit der Hand geknetet habe. Sein Liebling stand jetzt so, dass ich ihm schön die Vorhaut zurückgeschoben habe und die Eichel dann ganz intensiv lecken konnte.
Meine geile Muschi war jetzt auch schon ganz geil und irre feucht. Habe mich deshalb umgedreht, damit er auch an meine nasse Muschi kommen konnte. Er hat mir schön das nasse Pläumchen mit den Fingern massiert. Ich war so geil auf seinen Schwanz und wollte schon vögeln, aber ihm wollte ich natürlich schon den letzten Tropfen mit dem Mund aus seinem Harten rausholen. Habe einen Dildo rausgeholt. Erst war er ja schockiert, aber dann hat er sich doch mit dem Teilchen anfreunden können. Ich habe ihm schön den Schwanz verwöhnt, während er mir den Dildo ganz langsam in meine Muschi geschoben hat. Sein Schwanz war jetzt schon fast am Spritzen und ich habe die Vorhaut immer wieder hin- und hergeschoben, während ich die pralle Eichel mit meiner Zunge verwöhnt habe. Jetzt war es soweit, weil er abspritzen musste. Ich habe den prallen und geilen Schwanz dann ganz tief in den Mund genommen und dann lief der Sperma schon in meinen Mund. Hab immer wieder an seinem Schwanz gesaugt, bis ich den letzten Tropen aus seinen Kugeln hatte. Bin dabei nicht zu kurz gekommen, weil er es mir mit dem Dildo ordentlich besorgt hat.
Danach sind wir einfach eingeschlafen, weil wir einfach erschöpft waren.

Ich hoffe, meine Mail hat dir gefallen.

Sag mal, wo wohnst du eigentlich, wie alt bist du und bist du auch gebunden?
Hab noch ne Frage. Wann hast du denn das letzte Mal mit einer Frau Sex gehabt?

Bei mir ist das schon Monate her. Muss es mir eben heute Abend wieder selbermachen.

Dir noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Geile Grüße und ein Bussi auf deinen Liebling.

XXXXX

PS: Falls Tippfehler in meiner Mail sind, bitte verzeih sie.
43% (3/4)
 
Categories: HardcoreMature
Posted by magich
4 years ago    Views: 876
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
Eine echt scharffe Story !
4 years ago
iss doch ein Erlebnis, so eine (Mail) Freundin zu haben ,-)