sommer-ereignis teil 4

Teil Vier
schöne Zeit verbrachten wir am Strand, Moni sagte Ihr Freund würde am Abend kommen, hingegen Tamara sagte und darf er wissen das wir Sex hatten, nun sagte Sie , Sex mit dir ja das ist für ihn kein Problem aber Sex mit Carsten nun ich weiß nicht wie er reagieren würde wenn er es weiß. Da meinte Tamara, ok, dann sage es ihm erst mal nicht , wenn ich am Wochenende wieder komme lassen wir es drauf ankommen.Gut meinte Moni, das machen wir.
Tamara klärte mich auf und ich sagte, ok, warten wirs ab. Sie verabschiedete sich da Sie morgen wieder arbeiten muß und ich war ja auch voll beschäftigt mit der Planung. So gingen wir zurück zum Zelt und ich meiner Wege ,Moni in ihren Wohnmobil und ich arbeitete weiter vor meinem Zelt. Irgendwann so gegen !9.00 Uhr kamen Silke und Maike zu mir , fragten ob ich was bestimmtes vorhabe , ich sagte nur eigentlich nicht bin nur am Arbeiten und jeder Abwechslung positiv Eingestellt , ok meinten Sie, dann lass uns ein Bier trinken und ein wenig quatschen, Silke war neugierig wie ich es mir gedacht hatte, den Sie wollte unbedingt wissen was nun mit Tamara war. Als ich ihr sagte das Sie zwar nackt bei mir geschlafen hat wir aber keinen Sex in der Nacht hatten , wollte Sie mir erst nicht glauben, als ich dann aber vom morgen erzählte, da glaubte Sie mir,wunderte sich jedoch darüber das Moni mit machte. Ja aber sagte ich, sagt es nicht wenn ihr Freund da ist, der kommt am Wochenende zu ihr, ja sagte Silke das trifft sich gut meiner auch, da drüber wollte ich mit dir auch noch reden. Maike ist ja informiert , also sage erst mal bitte nichts, nee nee geht klar, so tranken wir noch einige Gläser Wein und Biere.
So verging ein schöner Abend. Für den nächsten Tag habe ich mir vorgenommen zu arbeiten, so fing ich auch gleich nach dem Kaffee an, am späten Nachmittag war ich dann so weit und hatte mehrere Vorschläge fertig. Ich rief in der Praxis an und machte einen Termin vor Ort aus, für Freitag Nachmittag 16.00 Uhr. Als ich ankam war noch abgeschlossen also konnte ich davon ausgehen das Sie noch nicht da war, so setzte ich mich draußen auf die Wiese und ging nochmal meine Vorschläge durch. Da es warm war, freute ich mich doch meine Leinenhose angezogen zu haben, anstatt meinen Rock. Ich schaute auf meine Uhr, und im gleichen Augenblick klingelte mein Händy , sorry sagte Sie ich bin noch bei einem Notfall, kann länger dauern, könnten wir uns morgen früh treffen, so gegen neun. Da sagte ich ihr ok, dann muß ich zwar von Dahme vom Campingplatz früh los aber natürlich geht das. Nee sagte sie spontan, ich habe morgen frei und würde gern zu dir zum platz kommen, möchte nämlich ein bisschen entspannen, wenn es dir recht ist, gut sagte ich, ich habe ja die Bilder auf dem lapi, da können wir das wesentlich auch besprechen. Meine Platznummer ist 133 wenn du geradeaus auf den platz gehst, dann immer geradeaus die duschen links liegenlassen und dann den etwas nach rechst gebogenen weg bis zum ende gehen, mein Auto steht direkt am Zelt. Ok verstanden sagte Sie also dann bis morgen. Ok, tschüss. Aufgelegt., na dann hatte ich ja noch zeit, dachte ich so bei mir und schaute mich noch ein wenig um, dabei stellte ich fest das zwar das Haupthaus wegen dem Dach nicht bewohnbar war, aber das Nebengebäude war in Takt, hatte Strom, eine Dusche und eine Toilette, eine kleine Küche war auch vorhanden. Außerdem ein großer Raum der an die dusche führte und eine Treppe die in einen oberen Raum führte. Supi dachte ich so bei mir, das könnte ich doch nutzen und spare mir den Campingplatz, dort könnte ich ja zwischen durch mal hinfahren wenn ich baden möchte.
So in Gedanken fuhr ich wieder auf den Zeltplatz, und fing ein wenig aufzuräumen. Brachte meine Wäsche zum Waschhaus und tat Sie in die Maschine. Machte mir dann meinen Ofen an und lies es mir auf meiner Liege gutgehen in der Sonne.





Am morgen dann kam Frau Dr. Heller, Sie schaute über den Windschutz und sagte guten morgen, das erwiderte ich und sagte pünktlich , der Kaffee ist fertig, dann sah ich Sie mir erst richtig an, Sandalen, weiße Freizeithose sehr anliegend, eine Weste vom gleichen Stoff und ein T-shirt, was man nicht sehen oder erkennen konnte war ob Sie einen BH oder Slip trug. Aber das war ja auch egal, es war ja ein Arbeitstreffen. Ich bot ihr einen Stuhl an und fragte ob Sie einen Kaffee möchte, ja mit beidem antwortete Sie, so stellt ich beides auf den Tisch, und meinte nun dann werde ich mir mal was anziehen, darauf antwortete Sie muß nicht sein,aber wenn du willst. Na sagte ich wenn es dich nicht stört dann bleibe ich lieber so wie ich bin und machte das Handtuch was ich um meine Hüften hatte wieder fest.Sie zog sich jedoch derweil ihre Weste aus da es schon angenehm war wurde . So tranken wir Kaffee und fingen an über ihr Haus zu sprechen, mittendrin sagte ich – übrigens du kannst mich Carsten nennen, da wir uns ja eh duzen. Und du mich Ulli kommt von Ulrike, einige zeit später sagte Sie nun sind wir durch erst mal oder, ja sagte ich,ich werde mich in den nächsten tagen um Angebote kümmern, aber eine frage habe ich dann doch noch, oder besser zwei fragen, ja ? Also als erstes , ich habe mir das Nebengebäude angeschaut und festgestellt das es in Takt ist und würde dort gern wohnen bis alles fertig ist, dann es ist näher am Bau und ich Sparre natürlich die gebühren hier und auch eine menge Fahrtkosten ein, ok sagt 'Sie wenn du willst kein Problem und das zweite, na ich würde gern ans Wasser gehen und mich ein wenig in die sonne legen, wie wäre es gehst du mit. Gern meinte Ulli nur und stand schon auf. So Pakte ich meine Sachen und wir gingen los. Dort angekommen meinte ich dann also ich gehe hier rechts hoch in den FKK Bereich - dort hinten habe ich einen platz mit Umrandung gefunden siehst du dort das gelb weiße Ding am Rand vom Strand, ok sagte Sie ich komme später mal vorbei aber erst mal möchte ich mich dort vor hinlegen und ein bisschen schlafen. Gut meinte ich dann vielleicht bis später - so trennten sich unsere Wege.
Da es in der Nacht wohl etwas mehr Wind gegeben hatte musste ich erst mal die Umrandung richten, was ich natürlich wie es sich an einem FKK Bereich gehörte, nackt tat. Da merkte ich das ich beobachtet wurde, und auch das etwas mehr Wind aufkam, so das es selbst in der Sonne ohne Windschutz kühl wurde mit der Zeit. Als ich nun fertig war legte ich mich hin, schön warm dachte ich mir, trotz der kühlen Brise, von der ich ja nur etwas abbekam, so schlief ich nach einer weile des Lesens dann auch ein, wach wurde ich von einem Geräusch in meiner nähe. Als ich die Augen öffnete in die Richtung wo ich dachte das das Geräusch kam, hörte ich ,sorry entschuldige bitte, und als ich sehen konnte wer das sagte saß Ulli neben mir. Äh ja schon ok kein Problem, ich drehte mich um und setzte mich, ist dir wohl zu kühl geworden nehme ich an, ja sagte Sie und wurde leicht rot, wollte dich nicht wecken um zu fragen ob ich mich zu dir setzten darf, hast so schön geschlafen. ok. Na und du hast du schlafen können? Nein nicht wirklich, habe ein bisschen gedöst mehr leider nicht, na dann probiere es doch hier, hier ist es ruhiger wahrscheinlich als dort unten mitten drin im Getümmel, ja aber erst mal eincremen, war gerade noch im Wasser. NA wenn du möchtest helfe ich dir dabei, ja gern sagt Sie und drückt mir die Tube in die Hand und legt sich auf den Bauch. Mit dem Kopf zu mir gedreht und sagt so es kann los gehen. Gut sagte ich könntest du bitte noch ein bisschen weiter runter rutschen dann kann ich das besser . So rutschte Sie herunter. Auch die Beine oder nur den Rücken fragte ich, na wenn du fragst am liebsten alles wenn es dir nichts ausmacht. Gut dann fange ich mit ein Beinen an, bzw. den Füßen an.
Ich hob ihr rechten Fuß hoch und Unterstützte das Bein mit meinem Oberschenkel, massierte ihren Fuß und wanderte dann weiter zu ihrem Unterschenkel über die Knie kehle weiter zu ihrem Po, Knetete diesen und dann wieder zurück am Bein entlang zu ihrem Fuß, jetzt kam der andere dran, da machte ich die selbe Prozedur.



Stand auf und Kniete mich so hin das ihr Kopf zwischen meinen Knien waren. Verteilte erst großzügig die creme, und fing dann bei ihren schultern an, zum Hals und nun runter an der Wirbelsäule und Seiten zu ihren Hüften, leider störten die träger von ihrem Oberteil,
was Sie wohl merkte , also griff Sie Nach hinten und machte es auf um es gleich darauf zur Seite zu legen, so konnte ich dann wieder ohne Störung weiter ihren Rücken massiere. Als ich fertig war ,sagte ich : so fertig.
Das tut so gut, meinte Sie würdest du auch auf der Vorderseite weitermachen, ja warum nicht sagte ich und schon Sie drehte sich schnell um, ich fing erst mal mit Ihren Händen
an,weiter die Arme entlang zum Dekolleté, verteile etwas mehr creme auf ihrem Bauch und verteilte Sie über Bauch Hüften und Brüsten, welche sich schön fest anfühlten und als ich beim zweiten mal auch ihre Nippel zwischen den Finger hatte wurden Sie hart, und beim einreiben des Bauches merkte ich das Sie anders atmete irgendwie Tiefer wohliger. Daher machte ich noch ein drittes mal Dir runde über ihren Oberkörper, als Sie mich dabei anschaute von unterhalb, zwischen meine Schenkel direkt an meinem jetzt schon halb steifen Schwanz vorbei den ich muß gestehen auch er regte sich, weil auch ich es als sehr anregend empfand Sie zu berühren.
Nun musst ich aber aufstehen dabei wippte mein Schwanz schon etwas hin und her. Ich nahm ein Handtuch und legt es ihr unter den Nacken damit Sie entspannter liegen konnte und sehen konnte was ich machte, so setzt mich zu ihren Füßen nahm Sie hoch ,und legte Sie links und rechts auf meine Oberschenkel, klar musste Sie dabei ihre Schenkel etwas spreizten, dabei konnte ich sehen das nicht nur ihre Brustwarzen reagiert haben sondern auch ihre Muschi, den der Stoff ihres Tangas war leicht feucht wie es den anschien hatte.
Also fing ich wieder bei ihren Füßen an ,hob erst das rechte Bein und massierte noch mal
die Unterseite bis zu ihrem Po und wieder zurück und dann ihr Schienbein,die Knie und ihre Oberschenkel bis zu ihrem Schritt und dann seitlich wieder zurück bis zu den kein, und letztmalig herauf zu ihrem Schritt. Dann rutschte ich zurück und legte ihre Beine wieder auf den Boden. So sagte ich und Kniete neben ihr jetzt bin ich erst mal fertig, wow sagte Sie danke, das war sehr schön. Können wir das nochmal wiederholen bei Gelegenheit fragte Sie, klar sagte ich gern. Setzte mich nun auf meinen platz und fing
noch ein bisschen an über meine kommende Arbeit nach zu denken und machte mir dabei Notizen. Anfangs hatte Ulli, so hatte ich das Gefühl mich beobachtet was ich nun mache aber dann war Sie doch eingeschlafen.
Es waren nun seit der Massage ca. 1,5 stunden vergangen und es wurde Später am Tag und somit auch merklich kühler, das Ulli noch schlief , ich Sie aber nicht wecken wollte noch nicht- nahm ich meinen Bademantel und legte ihn als decke auf ihren schönen Körper, leider wachte Sie davon auf, erschreckte kurz , wusste aber im nächsten Moment schon wo Sie war und nun entschuldigte ich mich das ich Sie geweckt habe, oh sagt Sie das macht nichts wie lange habe ich geschlafen, na so ca. 1,5 stunden würde ich sagen.
Echt so lange, es war wohl nötig meinte ich, der Körper verlangt eben nach ruhe ,der weiß was ihm gut tut. Ja sagt Sie das weiß er und er weiß nun auch das er sich gern nochmal in nächster zeit massieren lassen möchte, würdest du das bitte machen in nächster zeit, es tat so gut, wie du es gemacht hast. Ja ,ok. sagte ich. Schade das der Tag schon fast rum ist meinte Sie ich könnte noch lange mit dir hier liegen es ist so schön ruhig und angenehm mit dir hier, na das werden wir ja wiederholen können entweder Hier oder auf deinem Anwesen, ich habe da auch so eine Idee, aber das soll eine Überraschung werden, das sogenannte i-Tüpfelchen im Garten.
Ich habe schon einige Angebote für einige Gewerke bekommen und Termine für morgen ausgemacht, kann also sein das ich mich morgen Nachmittag nochmal melde, und nicht nur der kosten wegen, sondern ---- und das ließ ich im Raum stehen.


Tat anstatt so als käme eine Nachricht herein als Mail und schaute auf mein lapi.
So sagt Ulli, was machst du den Heute noch so, nun ich werde mich noch etwas um dein Anwesen kümmern, ein bisschen planen und dann vielleicht mit meinen Nachbarinnen und einem Ihrer Freunde auf ein Bier hier bei mir treffen und mal sehen was dann noch so passiert beim letzten treffen mit ihnen als der Freund der einen noch nicht da war ,wurde es doch recht interessant, Maike und Silke sind sehr offen für spiele. Wie was meinst du fragte Sie mich dann. Na – so erzählte ich ihr in groben Zügen wie unsere ersten Abende hier so verliefen, Ulli schaute mich neugierig an und fragte dann, he darf ich vielleicht die beiden mal kennenlernen. Ja sagte ich warum nicht ,komm doch mit zum Zelt und wir schauen nach ob Sie da sind. Gesagt getan, wir nahmen unsere Sachen und gingen zurück zu meinem Zelt. Als wir ankamen lag Maike nackt auf meiner liege in der Sonne, nahm sich schnell ein Handtuch als Sie Ulli mit mir kommen sah und fragte, hast doch nichts dagegen das ich hier liege ,oder? Nein sagte ich, aber warum seit ihr nicht am Strand, doch bevor ich eine Antwort bekam ,hörte ich eindeutige Geräusche und sagte nun kann ich mir denken warum du hier liegst, denke mal das der Freund von Silke da ist,
ja sagt Maike nur das hört man doch oder, und wir lachten alle. Aber mal ehrlich sagte Maike, ich könne es ihr ja ,nur macht ein das selbst beim zuhören kribbelig, Du meinst ,du bist dabei feucht geworden es macht dich an, fragte ich? Genau kam die Antwort. Dann stellte ich die beiden Frauen erst einmal vor. Ulli sagte ich, wenn du willst kannst du dich ja auf die zweite liege setzen oder mit auf die Decke ,die ich gerade am ausbreiten war ich hole derweil mal einen Kaffee für uns drei, oder möchte jemand was anderes, nein meinten beide, so ging ich und machte Wasser heiß, brachte Zucker und Milch und zum Schluss, Tassen und den Kaffee. Die beiden Frauen unterhielten sich recht gut und scheinbar verstanden Sie sich auf Anhieb. Nun fragte ich Maike direkter, ist das nicht blöde für dich wenn es die beiden treiben und du nur Zuhörer bist, und viel platz ist in eurem Zelt ja nun auch nicht, naja sagte Maike der erste Tag ist immer langweilig aber wir kennen uns schon so viele Jahre das ich mich dran gewöhnt habe ,später werden wir wahrscheinlich wieder mal zu dritt dabei sein. Na das hört sich ja nach einer geilen Nacht für euch an, da werde ich wohl wenig schlafen können, ich glaube heute Abend werde ich mir den einen oder anderen Joint rein ziehen um schlafen zu können. Oder meinte Ulli spontan, du kommst mit zu mir, ich habe ein Gästezimmer und da kannst du dann in ruhe arbeiten und schlafen. Ich überlegte kurz und sagte ja wenn das geht ,gern nehme ich das Angebot an. Als Gegenleistung würde ich dir dann beim Abendessen machen helfen. Ja gut sagte Sie das machen wir. So tranken wir unseren Kaffee aus und ich packte ein Paar Sachen zusammen, verabschiedete mich von Maike mit den Worten wenn du willst kannst du bei mir im Zelt übernachten,du weißt ja wo alles steht. Danke sagte Sie werde das Angebot wohl annehmen so wie ich Silke kenne dauert das noch einige Zeit, so gingen Silke und ich zu unseren Autos. Silke nannte mir noch ihre Adresse und wir fuhren los.
Nachdem wir ankamen zeigte Silke mir ihr Haus, es war schön Gemütlich Eingerichtet,
außerdem Gästezimmer wo ich meine Sachen ablegte, hatte Sie ein großes Bad, ein Schlafzimmer, eine Wohnzimmer mit großer Küche von wo man in den Garten gehen konnte. Draußen zeigte Sie mir noch ihre Sauna und den kleinen Pool, In die Sauna konnten maximal 6 Personen Sitzen, liegen aber nur zwei. Nach der Führung sagte Sie, ich ziehe mich kurz um und dann können wir in der Küche loslegen ,ok? Ja, ok sagte kann ich derweil kurz duschen, natürlich,du weißt ja wo das Bad ist, ich bringe dir dann noch ein Handtuch zum abtrocknen, so verschwand ich im Bad, ließ aber die Tür offen, wobei ich mir nichts dachte dabei, als ich gerade ausgezogen war und unter die dusche wollte kam Ulli herein mit dem Handtuch, hier sagte Sie, und schien meinen Anblick zu verschlingen.
Ich gehe mich dann umziehen meinte Sie.




Ich spülte mich schnell ab, rasierte mein Gesicht und auch meinen Schambereich, trocknete mich ab und legte mir das Handtuch um die Hüften. Als ich dann zu Ulli in die Küche kam, stand Sie an der Arbeitsplatte und hatte mit Salat putzen begonnen, Sie trug dabei ein Sommerkleid was ihre Figur betonte und auch sehr durchsichtig war, den ich konnte sehen das Sie keinen BH trug und nur einen String. Na sagte ich schon angefangen in deinem Sexy Outfit, steht dir gut das Kleid, Ja, danke und du nur im Handtuch bekleidet, ja stört es dich, dann lege ich es ab, wäre mir eh lieber, na dann mach doch sagte Sie habe dich ja schon den ganzen Tag nackt gesehen, dann musst du jetzt nicht auch damit aufhören, ohne zu Antworten nahm ich das Handtuch ab und legte es auf den Stuhl neben mir, stellte mich hinter Ulli und fragte über ihre Schulter na und was soll ich jetzt machen?
Nun du hast drei Möglichkeiten. 1. du setzt dich und arbeitest noch ein bisschen wie du wolltest derweil mache ich den Salat, oder du schneidest Zwiebeln,Tomaten und Radieschen, oder..., was oder fragte ich, du ziehst mich aus, küsst ich ihr Schulter und schob erst den einen träger von ihrer Schulter dann den anderen bis beide in ihrer Armbeuge verschwanden, Sie zog ihre arme heraus und dann schob ich ihr Kleid weiter über ihre Hüften, über ihren Po und die Beine herunter, wobei ich dabei in die Knie ging, Sie stieg heraus und ich legte Das Kleid zu meinem Handtuch. Küsste ihre Pobacken und leckt durch ihre ritze, was Sie kurz aufstöhnen lies. Dann drehte ich mich um und setzte mich auf den Hocker an die Küchenzeile um zu arbeiten ,aber da ich ihr gegenüber saß und die Arbeitsplatte aus Glas war konnte ich nicht nur ihre schönen Brüste sehen sondern auch sehen das Sie einen besonderen String an hatte einen der geschlitzt war und mich sehen lies das Sie eine rasierte Muschi hatte,den ihre Schamlippen drückten durch den Schlitz, dazu kam noch das Sie sich einige mal um drehen und bücken musste damit sie den Abfall in den hinter ihr stehenden Eimer geben konnte, ich hatte dabei auch das Gefühl das Sie das auch noch mit Absicht sehr langsam macht um mir ihren Po und ihre Lippen zu zeigen, darauf sprach ich Sie an und fragte kann das sein das du Mega geil und nass bist, ja sagte Sie ich bin geil, schon den ganzen Tag, und als du mir dann auch noch das mit Maike und Silke erzählt hast und ich Maike dann noch nackt bei dir liegen sah und Sie mir das eine und andere bestätigte was du mir erzählt hattest , wurde es immer schlimmer, wie ich dich dann auch noch nackt im Bad sah hätte ich dich am liebsten angefallen und da kam mir der Gedanke an das Sexy Outfit was ich im Schrank hatte, als Sie das sagte stand ich auf und stellte mich hinter Sie , ließ meine Finger über ihre schultern ,ihre Brüste ihren Bauch nach hinten zu ihrem Po wandern und kniete mich wieder hinter Sie, dann zog ich langsam ihren String herunter dabei hatte ich schon eine Mega Latte den auch ich war geil geworden und hätte mir am liebsten schon unter der duschen einen runter geholt.was ich ihr während meiner Handlungen sagte, Sie Quittierte das damit das Sie mir ihren Po entgegen streckte und mir ihre Muschi zeigte, als ich mit mein Fingern dann über ihre Muschi glitt merkte ich wie nass Sie schon war ohne das ich Ihre Lippen teilte, ich streichelte dann weiter über ihren Hintereingang und,Sie stöhnte dabei, nun nahm ich meine Zunge und machte die selbe Bewegung nur fing ich bei ihrem Hintereingang an und strich nach vorn zu ihrer Muschi dabei bückte Sie sich immer mehr und drückte ihren Po weiter zu meinem Gesicht. Als ich dann mit der Zunge ihren Lippen teilte schmeckte ich den geilen Saft aus ihrer Muschi, dann spielte ich mit meiner Zunge an ihrem Kitzler was Sie weiter stöhnen lies, ich machte nun auch mit meinen fingern weiter und strich über ihren Po, schob meinen Daumen zu meiner Zunge in ihre Muschi und fing an sie zu ficken mit meinem Finger .




Als ich merkte das Sie zum ersten mal kommen würde steckte ich ihr meinen Zeigefinger in ihren Po,mit einem Ruck ohne Vorwarnung, da explodierte Sie und schrie ihren Orgasmus frei heraus, dabei spritze Sie mir ihre Geilheit förmlich in meinen Mund, ich trank es lies einiges an ihren Beinen herunterlaufen und auch an meinem Kinn und auf meine Brust tropfen, und leckte den Rest von ihrer Muschi ab, das machte Sie wiederum an, Da stand ich dann auf und Sie spürte meinen harten Schwanz an ihrer Muschi, Die Vorhaut hatte ich schon vorher zurück geschoben So spielte ich dann mit meiner Eichel an ihrem Kitzler, Plötzlich griff Sie sich zwischen ihre Bein, nahm meinen Schwanz in ihre Hand und führte sich meinen Schwanz ein, ich nahm ein Bein von ihrer hoch und schob meinen Schwanz mit einem Ruck tief bis zu meinen Eiern in ihre heiße pulsierende Fotze,
bis Sie ein weiteres mal kam.
Ich zog meinen Schwanz der immer noch hart war heraus und setzte mich wieder auf denn Hocker, Sie brauchte einen Augenblick bis Sie sich erholt hatte und schaute mich mit einem sehr geilen dankenden Gesicht an, dann kam nur Wow, das war geil das habe ich gebraucht. Ja das war es es ist schon meinen Schwanz in deine geile Fotze zu stecken und dich zu Ficken, na dem Essen sollten wir es nochmal probieren , ja das machen wir ,eine kleine Pause tut uns jetzt auch gut, und nach dem Essen werde ich dir deinen Schwanz erst mal aussaugen bevor du meine Fotze wieder bekommst, es sei den du leckst mich dabei während ich dich blase.
Ich deckte den Tisch für uns und war gerade dabei den Salat auf den Tisch zu stellen da Klingelte jemand an der Haustür, Ulli nahm Ihr Kleid schlüpfte schnell rein und ich legte mir das Handtuch um die Hüfte und ging vorsichtshalber ins Bad.
Es war eine Freundin von Ulli, Sabine stellte Sie Sie mir vor. Sabine Musterte mich und sagte na wenn ich da mal nicht gestört habe, und grinste. Nein sagte ich die Vorspeise hatten wir schon jetzt wollten wir gerade zum dem Salat kommen und grinste zurück.
Wenn ihr nichts dagegen habt würde ich mich gern euch anschließen, den Salat mag ich auch gern, gut sagte Ulli, kannst auch zum Hauptgericht bleiben wenn dir danach ist oder Carsten was meinst du, ich sagte nur – wenn Sie sich wie wir an die Kleiderordnung hält dann habe ich nichts dagegen einzuwenden. Stritt auf Ulli zu griff ihr unten ans Kleid und zog es ihr über den Kopf wieder aus so stand Sie in ihrem geschlitzten String, dabei befreite nun Ulli mich von meinem Handtuch.
So schauten wir dann Sabine an, die mit einem Fragezeichen dastand.Noch bevor Sie irgend etwas sagen konnte stellte Ulli Sich vor Sie und fing an ihr die Bluse auf zu knöpfen während ich mich hin hockte und ihr die Schuhe aus zog, dann als Ulli an der Hose ankam, machte ich die Hose auf zog den Reißverschluss herunter, und schob dann die Hose herunter, auch Sabine hatte einen String an, Sabine stieg wie mechanisch aus den Hosenbeinen und da war Ulli auch schon dabei Sabines BH auf zu machen und ihn Ihr auszuziehen, Sabines Busen sah auch sehr schön aus, und Sie war wohl mächtig erregt den auch ihre Brustwarzen standen hart vor. Ulli konnte nicht anders und küsste Sie, leckte mit der Zunge drüber und ich tat es ihr gleich und leckte Sabine über ihren Stoff, So sagte Ulli nun bist du bereit für den Salat. Das war die Vorspeise, Sabine meinte wie in Trance , bereit für mehr, und als ich vor ihr stand griff Sie nach meinem Harten stehenden Schwanz und umfasste ihn, na der fühlt sich gut an,dabei glitten Ullis Finger an Sabines Muschi und drückten den Stoff in ihre Schamlippen, du bist ja ganz nass an deiner Muschi meint Ulli, und Ulli nahm die andere Hand und streichelte über Ullis Schamlippen da Sie ja keinen Stoff drüber hatte und meinte und du bist ja auch geil nass, Ja sagte Ulli, ich hatte ja auch schon zwei Orgasmen,






So holte ich einen Teller für Sabine und ein Glas und wir probierten den Salat, als dann einige tropfen von der Salatsoße auf meinen meinen Bauch tropften ,kam Ulli mit ihrer Zunge und machte ihn weg, das selbe passierte dann auch mit meiner Zunge bei Ulli, so kam es dann auch das Wir uns nun gegenseitig ableckten egal wo Die Soße hin tropfte.
Als der Salat auf gegessen war sagte ich, kommt lasst uns einen Rauchen, und wir machen Die Sauna an ,was sagt ihr, ja gern, Ulli lief nach draußen zur Sauna und Machte Sie an, ich setzte mich mit Sabine auf die Stühle die draußen standen und baute einen Joint für drei, wobei dope für mindestens sechs drin war.
Ich gab Ulli den Joint mit den Worten, Fang du am besten an und reiche ihn dann weiter zu Sabine, so rauchten, genossen die Sonne am Abend und warteten da drauf das die Sauna ihre Temperatur bekam, als Sie 60 Grad erreicht hatte gab Sie ein Alarm ab.
Unser Stichwort Ulli holte für jeden ein Sauna -handtuch und wir gingen in die Sauna, Ulli legte sich auf die oberste Liege mit dem Kopf zu mir auf ihr Tuch, ich setzt mich auf mein Handtuch und lehnte mich an Die wand dabei streckte ich ein Bein aus und eins wickelte ich an, Sabine setzte sich mir gegenüber genauso hin. Ulli streckte sich und merkte das Sie ja noch ihren Slip an hatte, kam mit dem Kopf zu mir und meinte , du ich habe da was vergessen, klar sagte ich ich weiß, soll ich ich dir helfen? Ja bitte sagte Sie, so beugte ich mich vor , lies meine Hände über ihren Körper wandern von ihren Brüsten bis zu ihrem Slip. Hackte meine Finger ein und zog ihn ihr langsam aus, als ich ihr über die Füße gestreift hatte legte ich an Bein herunter auf meine liege Höhe ,so hatte Sabine direkt den blick Frau auf Ullis Muschi, die ich jetzt gerade mit der Zunge an fing zu lecken und ihr zeigte das meine Finger dabei waren die Lippen zu spreizen damit meine Lippen und meine Zunge mit Ullis Kitzler spielen konnte, und Sie dabei zusehen konnte,Als ich Sabines Geilen blick sah, drehte ich mich zu ihr, Sie hatte jetzt beide Beine angewinkelt, Faste ihr unter den Po, und zog auch ihr den String aus, auch Sie war ganz rasiert, als ich mit meinen Finger über ihren Schambereich strich, merkte ich das Sie nicht so glatt war wie Ulli, also sagte ich zu den beiden, sorry ich muß mal was holen, stand auf und ging mit steifem Schwanz aus der Sauna, Augenblicke später war ich wieder da mit einer Schüssel warmen Wassers und meinem Rasierzeug, ich setzte mich vor Sabine, Ulli beugte sich von oben zu ihr runter und ich hob Sabines Beine hoch gab Sie Ulli, welche Sie hoch hielt und dabei spreizte, nun fing ich an Sabines Schambereich einzuseifen, und Sie dann zu rasieren vom Po bis über ihre Muschi und das Schambein,da bei Zog ich ihre Schamlippen nach Außen damit Sie glatt wurden und ich Sie beim rasieren nicht schnitt,
mittlerweile hielt , Sabine ihre Beine selbst fest, den Ulli streichelte ihr die brüste während ich Sie rasierte, spielte mit ihren Nippeln und das machte Sie beide geil auf mehr. Denn nun beugte Sich Sabine weiter nach hinten und wollte Ulli dich Fotze lecken, so sagte Sie jedenfalls, Ulli schob ihre Fotze über Sabines Gesicht, merkt aber das das so nicht richtig ging, also stand Sie auf und hockte sich vor Sabines Gesicht, die jetzt anfing Ulli zu lecken.
Da ich fertig war mit rasieren wusch ich Sie mit warmen Wasser ab, auch ihren Po und macht es so das ich mit dem lappen immer wieder in ihren Hintereingang eindrang, was Sie immer geiler werden lies, dann fing ich an auch Sie zu lecken, spielte mit ihrem Kitzler und fuhr mit meiner Zunge durch ihre Schamlippen, bis zum Poloch schob auch da meine Zunge herein, das schien Sie immer geiler zu machen, dann stellte ich mich aufrecht und streichelte zusammen mit Sabine Ullis Muschi, dann plötzlich sagte ich will dich spüren in meiner Fotze und Sabine soll uns dabei lecken, So machten wir es, ich wurde nun von Sabine in Ullis Muschi eingeführt und fickte Sie,





Sabine fing an es sich selbst zu machen und ich sah das und meinte nur wie geil ist das das du deine Fotze selbst heiß machst während du meinen Schwanz und Ullis Fotze leckst, wow willst du auch das ich meinen Schwanz in deine Fotze stecke? Oh ja bitte Fick mich mit deinem schönen harten Schwanz in meine Fotze, ok sagte ich aber dann musst du Ulli weiter lecken und es ihr mit deinen Finger machen Bis Sie kommt und Ihren geiler Frauensaft über dein Gesicht und deine Brüste läuft, ja meint Sie aber bitte Fick mich jetzt, da zog ich meinen Schwanz aus Ulli heraus und steckte ihn Sabine in Ihre Fotze, Ulli war schon dem ersten Orgasmus nahe und auch Sabine braucht nicht mehr lang den, So wie ich Sabine Fickte machte Sie es mit Ulli, als ich dann merkte das 'Sabine kommen will zog ich meinen Schwanz aus ihrer Muschi, und ohne abzuwarten schob ich ihn ihr in ihr Po, dabei steckte ich Ulli auch zwei Finger in ihren Po und Fickte nun beide, Sabine konnte nicht anders und ein Schrei erging, dabei kam sie wie ein Wasserfall und spritze mich förmlich an, da war es dann auch um mich und Ulli geschehen, den wir kamen nur gleich zeitig, mein Samen spritze ich erst in Sabines Po und dann den Rest auf Ullis Muschi das alles tropfte nun auf Sabines Brüste oder wurde von ihr auf geleckt. Ich zog meinen immer noch harten Schwanz aus Sabines Po und steckte ihn ihr wieder in die nun noch nassere Fotzen, und Fickte Sie weiter , da schrie Sie nein bitte aufhören ich kann nicht mehr , oh nein bitte , oh nein bitte, oh nein ich ich ich …. oh man fick mich weiter ich komme eeee, und schon Spritzte es wieder aus ihr heraus, dann sackten wir alle völlig fertig auf die Bank und mussten uns eine Pause können. Ulli und ich konnten hören, wie der Atem von Sabine immer noch sehr flatterte, Ulli meinte dann zu mir ,das war ein echt geiler ritt, der hatte es in sich. Ja sagte ich das hat mich auch ganz schön mitgenommen,aber es war sehr sehr geil, so lagen wir noch eine weile in der Sauna deren Luft erfüllt war von Mösen und Spermageruch, als es mir dann zu warm wurde ging ich zum Pool und sprang rein, Ulli und Sabine folgten mir jedoch sprangen Sie nicht rein sondern ging über die Leiter. Dabei sah ich ihnen zu, habe wirklich beide geile Ärsche dachte ich so bei mir, Sie kamen auf mich zu setzten sich so hin das ich in der Mitte saß, und Sabine sagte, jetzt haben wir auch unser Hauptgericht gehabt so wie wollten und noch mehr, ja sagte ich und Sabine wie geht es dir, ich hoffe es war auch schön für dich.JA sagte Sie, ich bin zwar noch nie von hinten genommen worden aber ich muß sagen ein echt geiles Gefühl, deinen Schwanz in meinem Hinter zu spüren, hätte ich vorher nicht gedacht,schön das du das sagst meint da Ulli, ich wollte dich schon vorhin danach fragen, wieso fragte ich Sie da, möchtest du es auch erleben, Äh ja , möchte es zumindest mal probieren hatte auch noch keinen Schwanz in meinem Po, aber das mit deinen Fingern war schon geil hat mich unheimlich in Fahrt gebracht, na dann probieren wir es später doch mal, ob ich jedoch auch in deinen Po spritzen kann, weiß ich nicht den ihr habt mich schon ganz schön ausgesaugt vorhin, das war echt geil mit euch, ja sagte Sabine auch das ich noch nie von einem Mann so erotisch zart rasiert worden bin, hat mich schon an den Rand eines Orgasmus gebracht, wie ein Profi hast du mich rasiert, ich könnte das selber nicht so. Es sah man dir an meinte Ulli du hast dabei so geil ausgesehen das ich nicht anders konnte und mich von dir lecken zu lassen, was du super gut gemacht hast, wenn wir nachher nochmal in die Lage kommen gebe ich dir vorher noch meinen Dildo,da fragte ich hast du nur einen oder zwei, wenn du es genau wissen willst zwei Dildos und einen Vibrator. Na das wird ja noch ein geiler Abend wenn ihr wollt, Gern sagte Sabine nur war ich eigentlich noch später mit einem Freund verabredet. Da meinte Sabine, dann ruf ihn doch an und sage ihm er soll zu uns kommen, was meinst du? Sabine überlegte kurz, dann sagte Sie, eigentlich hast du recht.






Ich wollte eh mit ihm ficken, kenne ihn zwar noch nicht so lange aber er ist schon ein geiler Typ, und scheint auch so einen Schwanz zu haben wie Carsten, vielleicht sogar noch größer, aber das wird man dann ja sehen, und was sagst du dazu, Also ich fände es Geil, wenn noch ein Mann dabei ist, könnten ja mal einen Porno drehen, meine cam habe ich im Auto und zum geil machen und anheizen, für noch später wenn wir uns den Film dann anschauen, wird bestimmt Lustig, na fragte Ulli hast du da was bestimmtes im Sinn?, naja schon und ich erklärte den beiden wie ich es mir denke. Ah sagten beide fast gleichzeitig das hört sich gut und geil an, mal schauen ob das so geht, einen versuch ist es wert. So stiegen wir aus dem Pool, trockneten uns ab und Sabine rief Tom an, Sie sagte das Sie noch bei einer Freundin fest sitze und ob er nicht Lust habe zu kommen, Sie habe auch einen Pool und eine Sauna im Garten.Das war genug, und er sagte klar komme ich gern,besser wie essen gehen,so gab Sabine ihm die Adresse und meinten wenn du willst kannst du auch gleich kommen, ok, sagte er so in einer Stunde könnte er da sein,ok meinte Sabine das ist schön ich freue mich, also bis später und legte auf.So sagte Sie er kommt in ca. einer Stunde. Na dann haben wir ja noch Zeit um uns was neckisches an zu ziehen, meinte Ulli.
So gingen Ulli und Sabine ins Schlafzimmer und ich ins Gästezimmer dort zog ich mir meinen Rock an und ging wieder zurück auf die Terrasse, dort baute ich mir einen Joint für jetzt und einen großen für später, als ich dann so rauchte, lehnte ich mich zurück,stellte einen Fuß auf den Stuhl mir gegenüber, und fing an mit meinem Schwanz zu spielen ,in Gedanken an das erlebte, wurde er immer fester und richtete sich weiter auf bis er schön steif von mir weg stand. Ich hörte nicht auf mich zu streicheln ,auch nicht oder gerade weil ich mitbekam das Ulli und Sabine mich sehen konnten da Sie gerade ins Wohnzimmer kamen, in ihrem neuen Outfit. Sabine hatte ein Top ( Bauch frei ) und einen Rock, der von der Länge her ihren halben Oberschenkel sehen lies, Ulli hatte ein weißes Trägerkleid an, was gerade mal ihren Schritt verdeckte und dazu noch Rücken frei war,
He sagen Sie das sieht aber wieder gut aus was du da streichelst meint Sabine, Ulli sagte nur schmeckt bestimmt noch gut, und bevor eine Antwort kam beugt Sie sich runter und leckte über meine Eichel. Na sagte ich , nicht so stürmisch, oder seit ihr auch schon wieder Feucht zwischen euren Beinen, klar sagten beide, kannst ja mal fühlen meinte Sabine und da Sie für meine Finger in Reichweite Stand, lies ich meine Finger vom Knie zu ihrer Muschi wandern, wow sagte ich dein Slip ist ja schon ganz nass, macht dich das so an zu sehen wie Ulli meinen Schwanz leckt oder was, auch aber es ist die ganze Situation, das erlebte das was ich gerade sehe und das was evtl. kommen könnte, da spielen meine Gedanken verrückt und es erregt mich, Ja so geht es mir auch, sagte Ulli und stellte Sich über meine Beine vor meine Brust, so strich auch ich ihr über ihre Beine zu ihrer Muschi und fühlte das auch Sie Nass und bereit war einen Schwanz aufzunehmen. Dazu kam das Sie jetzt keinen Slip trug, so konnte ich schnell mal meinen Daumen in ihre Muschi schieben und meinen Zeigefinger in ihren Po stecken was Sie sofort aufstöhnen lies, dann spürte ich wie Sabines Finger nachschauten was ich machte und Ulli etwas rieb und über ihren Po streichelte, das war dann zu viel für Ulli und als Ich meine Finger wieder raus zog und ablegte Nahm Sie meinen steifen Schwanz in ihre Hand und setzte sich auf mich, bewegte ihr Becken und rieb ihren Kitzler an meinem Schwanz ende ,als es gerade klingelte , schade sagte Sie gerade jetzt ,ich bin so geil stand auf und ging zur Tür. Vor ihr stand Tom, hey sagte er, ich bin hier richtig, Sabine auch da, klar meinte Ulli und sah natürlich seinen blick, der über ihren Körper glitt und feststellen musste



wie ihre Brustwarzen durch den Stoff drückten, komm doch herein wir sitzen noch draußen, Da kam Sabine den beiden auch schon entgegen als sie durch das Wohnzimmer in richtig Balkontür kamen.Sabine Begrüßte Tom mit einem Küsschen auf die Wange und so kamen dann beide An den Tisch nach draußen auf die Terrasse, Dort stellte ich mich vor und so setzten wir uns alle, Ulli die keinen Stuhl bekam weil nur drei draußen waren setzt sich auf meinen Schoß, na fragte ich zweideutig , sitzt du gut oder möchtest du so sitzen wie vor ein paar Minuten noch, Sie schaute mich an ,wurde etwas rot ,sagte dann aber wenn es noch geht gern, nahm dabei ihre Hand herunter und prüfte den zustand meines Schwanzes, ok dann dreh dich doch etwas zum Tisch so können wir uns besser in die Augen schauen mit Sabine und Tom, so setzte sich Sabine auf mich und damit ich besser in Sie eindringen konnte beugte Sie sich vor auf den Tisch ,dabei unterhielt Sie Sich mit Tom und Sabine, so als wäre es normal . Sabine sah man an das Sie schon einen geilen blick hatte den Sie wusste ja scheinbar was Wir meinten mit dem Sitzen, und rutschte unruhig hin und her. Wir tranken jeder ein Glas Wein ,bis Sabine nun fragte und wie sieht es jetzt mit der Sauna aus die du versprochen hast, Ulli. Na wenn ihr wollt ,Sie dürfte jetzt heiß sein, möchte Tom den mit rein gehen oder ist das nicht für dich Tom, er er wusste nicht was er sagen sollte, da kam nur ein Äh ja klar warum nicht wen Sie nicht zu heiß ist, da sagte Sabine was meinst du , die Temperatur oder das was drinnen passieren könnte oder du zu sehen bekommst, Äh kam dann wieder , äh die Temperatur meine ich ??? waren in seinem Gesicht zu sehen. Na schön sagte ich dann lasst uns gehen, Ulli lehnte sich noch mal genüsslich nach hinten um mich ganz zu spüren ,gab mir einen Kuss und sagte dann bis gleich, und als Sie aufstand gab es ein schmatzendes Geräusch.
Dann stand auch ich auf und folgte Ulli zur Sauna, Sie legte auf dem Weg dorthin schon Ihr Kleid ab und schmiss es mir entgegen, dann zog ich meinen Rock aus und schmiss beides zu dem Stuhl auf dem wir gesessen hatten, das sahen Sabine und Tom natürlich, Was sie natürlich aus sahen war das mein Schwanz steif vor mir wippte, so ging ich zu Ulli in die Sauna. Dort angekommen setzte ich mich zu ihren Füßen hin zwischen ihre Beine, kaum saß ich , da kam auch schon Sabine herein mit Tom an der Hand ,der nun auch nackt vor uns stand, ich schaute an ihm hinab, und meinte nur na du hast aber auch einen schönen Schwanz Tom, oder was sagst du Ulli, ja meint Sie der ist bestimmt was für Sabine oder auch mal für mich.Sabine setzte sich zu Ulli auf die Bank und Tom sich vor Sie. Wir fingen eine Unterhaltung an, die immer mehr ins Erotische ging, als mir dann danach war, Ulli zu Küssen, und mich auf die Knie stellte Griff Ulli meinen Schwanz und für langsam an ihn zu Wichsen, ich saugte nun auch an Ihren geile Brüsten und spielte mit ihren Nippeln, wobei eine Hand an ihrer Muschi rieb, Tom und Sabine schauten noch zu, beide waren wie wir sehen konnten mega erregt, Sabine weil auch Sie schon eine Hand immer mal wieder zu ihrer Brust führte und zu ihrer Muschi, und Tom weil sein Mast Kerzen gerade stand. Dann nahm ich eines ihrer Beine und stellte es auf die Bank vorauf sie saß, so konnten beide genau erkennen was ich nun machte, den ich fing an Ulli zu lecken und mit meinen fingern in ihre Muschi und ihren Po einzudringen, und sie so zu ficken. Das war zu viel für die beiden, denn nun Wichste Tom seinen Schwanz und Sabine setzte sich nun auch so das Tom Sie lecken sollte, komm sagte ich zu Tom lecke auch mal Ulli die schmeckt sehr lecker und streichle Sie dabei, ich zog meine Finger aus ihr und Tom nahm seine und streichelte und leckte nun Ulli, dabei nahm ich seinen Schwanz in die Hand und wichste ihn weiter , Da stand Sabine auf nahm mir Tom´s Schwanz aus der Hand und setzte sich zu mir gerichtet auf ihn und ritt ihn, nahm meinen Schwanz in die Hand und fing an mich zu wichsen und zu blase, der Anblick schien Ulli noch geiler werden zu lassen und kam im nächsten Augenblick wie auch Sabine , kurz drauf Konnte auch Tom nichts mehr aufhalten und spritzte seinen Samen in Sabines Fotze , die somit ihrer eigenen Flüssigkeit förmlich aus lief .


Dann setzten Sie sich alle entspannt hin. Ich fragte nun Tom was sagst du zur Aufwärmrunde, wow, das war zur zeit alles was ich sagen kann. Ja das denke ich mir, aber wir haben da noch eine Idee, die beiden Mädels haben mich gebeten Sie dir vorzutragen und dich zu fragen ob du Lust hast mit zu machen, na denn erzähl mal, was habt ihr vor.
Nun als erstes werden wir in den Pool gehen um aus der Wärme zu kommen, der ist zwar geheizt, aber nicht so warm wie hier drin, außerdem tut uns eine Abkühlung bestimmt allen gut.Also sagte ich zu Tom, wir wollen ein Video drehen, von uns als mit wirkende,wobei jeder mal dran ist die cam zu halten und zu führen, danach schauen wir Sie uns dann an,
wie die Abfolge ist werden wir sehen, lassen es auf uns zukommen, auch das wo ist noch nicht klar , jeder kann sich mal Gedanken machen, und dann sprechen wir über die Vorschläge und noch etwas es muß nicht alles heute sein. Was meinst du machst du mit?
80% (10/2)
 
Categories: Group SexMatureVoyeur
Posted by mac09
2 years ago    Views: 2,593
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments