Packetservice

Es gibt Dinge auf die freut man sich so richtig. Man kann es kaum abwarten bis es endlich passiert. So war es auch mit dem Päckchen das ich erwartete. Leider dauert es dann mal wieder extra lange und so wurde meine Geduld bis auf das letzte getestet. Dann endlich an einem heißem Samstag Morgen war es soweit. Es war schon gegen 12.00 Uhr und ich glaubte schon nicht mehr dass es noch kommen würde. Da klingelte es. Schnell ging ich an die Tür und vor mir stand der Packetservice. Der stattliche Mann hielt das schwere Packet mit zwei Händen. "Man das muss doch schwer sein" meinte ich zu ihm. "Na geht schon" war seine Antwort "Ist das letzte für heute". Okay das hört sich doch sehr gut an. "Kann ich ihnen was zum trinken anbieten". Natürlich hat er nichts gegen eine kleine Erfrischung einzuwenden. Ich schob ihn ins Wohnzimmer und ging ihn die Küche um etwas kaltes aus dem Kühlschrank zu holen. Als ich dann auch ins Wohnzimmer kam sah ich dass er Platz genommen hatte. Ich schenkte uns ein und wir stießen auf das Wochenende an.

"Nun sollte ich mal auspacken?" meinte ich zu dem Lieferfahrer. "Kommt ja bestimmt nicht häufig vor das sie sehen was sie so durch die Gegend schleppen". Ich wusste ja was drin war und freute mich schon auf das Gesicht wenn er sieht was darin ist. Also riss ich schnell das Packet auf. Ganz oben lag natürlich die Rechnung die mich gerade gar nicht interessierte. Darunter kamen die ersten Pornos zum Vorschein. Packte sie einzeln aus und schaut sie mir etwas an bevor ich sie auf den Tisch legte. Das Gesicht von ihm wurde schon etwas anders. Wobei ich noch nicht deuten konnte in welche Richtung es ging. Als nächstes packte ich die Kondome auf dem Tisch die ja gerne als Fühlmaterial in den Päckchen sind. Gute Idee eigentlich. Dann kam der erste Analdildo zu Vorschein. Jetzt klappt seine Kinnlade weiter nach unten. Aber noch sagte er nichts. Ein weiterer Analdildo kam zu Vorschein. Er war etwas größer als der andere. Als letztes zog ich eine Gummipuppe aus der Box. Nun war er ganz platt. "Wofür brauchst du das denn?" war seine Frage. " Kann ich dir zeigen" war meine kurze Antwort.

Wartete nun gar nicht mehr ob er es denn überhaupt wissen wollte. Schon war der Fernseher an und die erste DVD landete im Player. Der Vorspann war vielversprechend und auch der Film ging ohne großes Rumgespiele gleich los. So konnte ich mich gerade neben Tobias setzen bevor der Film so richtig los ging. Bei diesem Anblick dauert es nicht lange bis meine Hose sich ausbeulte. Klar konnte ich das Biest nicht eingesperrt lassen und holte ihn raus. Anscheinend war Tobias auch nicht gerade schüchtern denn auch sein Schwanz erblickte die frische Luft. So saßen wir beide auf dem Sofa und wichsten unsere Schwänze. Nach und nach zogen wir dabei unser Kleider aus. Die störten ja eh nur und bald schon waren wir total nackt. Der Film hatte kaum an Geschwindigkeit verloren. Eine heiße Sehne jagte die nächste. Ich aber war mit meinem Augen nicht mehr bei dem Film. Schaute mir lieber Tobias etwas genauer an. Der war echt gut gebaut. So ein Job wo man ständig auf den Beinen ist macht doch schon ein gutes Training aus. Das Beste aber war sein geiler Schwanz. Ganz rasiert und schön hart törnte er mich noch mehr an. So kam es auch dazu dass ich ihn die Hand nahm. Tobias verstand sofort und umfasste gleich meinen. Nun wichsten wir uns gegenseitig und die freie Hand wand schnell denn weg zu unsern Säcken. Die wurden auch gleich ordentlich massiert. Man das war ein geiles Gefühl.

Nach einiger Zeit erinnerte ich mich wieder an das Päckchen. Schnell hatte ich die zwei Analdildo in der Hand und reichte Tobias den Kleineren. Der schaute mich etwas verdutzt an. Glaube dass er sowas vorher noch nie benutzt hatte. So musste ich wohl anfangen und zeigen wie es ging. schnell hatte ich die Vaseline gefunden und schmierte das gute Stück damit ein. Dann legte ich mich etwas flacher auf das Sofa und streckte meine Beine in die Höhe. Tobias schaut schon lange nicht mehr auf den Film. Konnte es ihm auch nicht verübeln denn was sich hier abspielte war deutlich besser. Mit zwei Fingern rieb ich nun auch meine Rosette ein und führte zum Anfang erst mal nur die Finger ein. Spürte dass mein Arsch schon auf etwas mehr wartete. Die Finger verschwanden schnell in mir. Also okay dann mal mehr rein. In der Zwischenzeit war auch Tobias dabei seine Rosette etwas mit den Fingern zu bearbeiten. Ich dagegen drückte gerade denn Dildo in meine Rosette. Langsam schob ich ihn weiter in mich rein. Zum Glück hatte ich denn großen genommen denn er schob sich weit in meinen After. Als er ganz drin steckte hielt ich an und schaute wie weit Tobias war. Auch der war dabei seinen Dildo in seiner Rosette zu verstauen. Als auch er seinen tief drin hatte konnten wir nun endlich anfangen und zu ficken. Langsam zogen wir die Dildos rein und raus. Dabei wurden wir immer schneller. Mann das war ein geiles Gefühl. Meine freie Hand wanderte nun wieder zu Tobias seinem Schwanz der nun noch größer wurde. Konnte ihn noch kaum mehr umfassen. Fing aber trotzdem an ihn schön zu wichsen. Wobei lange wichsen braucht ich nicht denn da kam schon der ganze Saft aus ihm raus gespritzt. Man das muss ihn aber angetörnt haben. Eine riesen Ladung verteilte sich auf seinem Bauch. Ich wichste weiter bis auch der letzte Tropfen raus war. Dann ließ ich denn Dildo weit in mir stecken und beugte mich über ihn. Konnte denn guten Saft ja nicht so verkommen lassen. Leckte jeden einzelnen Spritzer auf und Tobias kam so wieder zu Kräften.

Nachdem ich ihn fertig gereinigt hatte kniete sich Tobias zwischen meine Beine. Er nahm nun denn Dildo und fickte mich damit. Schnell hatte er auch den zweiten Dildo in der Hand. "Der passt doch auch noch rein" war sein Kommentar als er mir denn auch noch rein schob. Ich dachte es zehrreist mich gleich. Nun hatte er in jeder Hand das Ende eines Dildo und fickte mich mit beiden. Mal fickte er mit beiden gleichzeitig in mich rein und dann schob er abwechselnd die beiden rein wobei natürlich keiner ganz raus genommen wurde. Er bearbeitet mich echt gut mit den zwei Dildos. Man hätte fast auf die Idee kommen können das er das schon häufiger gemacht hat. Nun beugte er sich auch noch nach vorne und nahm meine pulsierende Eichel in den Mund. Natürlich war das nun zu viel für mich. Auch ich kam nun und verteilte meinen Saft in seinem Rachen. Ich entlud auch eine große Ladung in ihm aber er lies nichts davon aus seinem Mund raus. So gefällt mir das. Tobias konnte nicht genug davon bekommen. Er versuchte auch sein bestes um meinem Schwanz steif zu halten aber leider wurde er ihn seinem Mund schlaf.

Schon lange war der Film zu Ende und so entschieden wir uns erst mal duschen zu gehen. Versteht sich ja von selber dass wir auch in der Dusche nicht die Finger von einander lassen konnten. Immer wieder massierten wir uns gegenseitig die Schwänze oder küssten uns leidenschaftlich. Auch der eine oder andere Finger landete in unseren Rosetten. Nach dem Abtrocken verschwanden wir im Schlafzimmer nicht ohne die Gummipuppe mit zu nehmen. Zusammen packten wir sie aus und bliesen sie auf. Schnell noch die Löcher von dem Transportschutz befreien und schon war sie einsatzbereit. Das konnten wir aber von unsern Schwänzen noch nicht sagen und so mussten wir erst mal die zum stehen bringen. Also schnell in die 69er Position. Nun endlich konnte ich sein gutes Stück auch mal in den Mund nehmen. Darauf hatte ich mich schon gefreut seit ich ihn das erste Mal gesehen hatte. Ich stehe total auf geile Schwänze und dieser war einer davon. Schnell umkreiste ich ihn mit meiner Zunge und da er noch etwas schlaf war konnte ich ihn gut massieren. Dabei wurde er immer härter. So musste ich erst mal bei den Eiern weiter machen und die mit meiner Zunge massieren. Dabei wurde er immer fester und ich merkte dass auch mein kleiner Freund wieder zu voller Größe wuchs. Als dann das riesen Ding vor meinen Augen stand nahm ich ihn gleich in den Mund. Erst mal nur die Eichel. Über die lies ich meine gierige Zunge gleiten. Schmeckte noch etwas von dem Sperma das er raus gespritzt hatte. Dieser Geschmack geilte mich noch mehr auf. Dann endlich fing ich an ihn zu saugen. Nahm ihn immer wieder weiter in mich auf. Blies etwas und lies ihn wieder ganz aus meinem Mund. Meine Zunge durfte dann wieder ein paar Runden drehen und schon war er wieder in meinem Mund. Nun hatten Tobias und ich dieselbe Idee. Wir versuchte gleichzeitig denn Schwanz des anderen in uns auf zu nehmen. Okay Tobias hatte leichte Vorteile denn mein Schwanz war kleiner als sein Prachtexemplar. Aber nach ein paar Versuchen die wir um Luft holen zu können unterbrachen konnten wir ihn ganz schlucken. Natürlich mussten wir beide etwas würgen und so entschlossen wir uns nun endlich um unsere aufblasbare Freundin zu kümmern.

Ich blieb auf dem Rücken liegen und schon lag die Puppe auf mir. Tobias schmierte meine Schwanz noch mit etwas Vaseline ein und dann schob der die Gummipuppe auf meinem Schwanz. Ich durfte die Pussy von ihr ficken. So hatte ich auch gleich die Plastiktitten in meinem Gesicht. Klar dass ich etwas an den Nippeln der Puppe knapperte. Tobias steckte seinen Schwanz dann in das zweite Loch dieser geilen Gummipuppe. Wir steckten dann beide ganz ihn ihr drin und ich spürte den riesen Lümmel von Tobias direkt an meinem Schwanz. War ein echt geiles Gefühl. Leider war dies das einzig geile Gefühl. Die Bewegung der Puppe hielt sich in Grenzen und wir konnten sie nicht so bewegen das wir beide was davon hatten. Da merkt man doch dass so eine Puppe nie eine Frau ersetzen kann. Schnell einigten wir uns es doch sein zu lassen. "Okay dann musst du was anderes Ficken" sagte ich zu Tobias. Der grinste nur und hatte schon wieder die Vaseline in der Hand. Meine Rosette brauchte nicht viel davon und sein Schwanz war noch der Puppe gut eingecremt. Langsam drückte er seine dicke Eichel in meine Rosette ein. Zum Glück hatten wir schon etwas mit dem Dildo gespielt. So kam er schnell in mich ein. Man war das ein geiles Gefühl. Immer weiter bohre er sich in mich rein. Der muss doch bald mal zu Ende sein und schon merkte ich wie seine Sack meinen Arsch berührte. Das war das Startsignal. Er zog ihn schnell raus um ihn dann heftig in mich rein zu stoßen. Wie ein Wilder schob er seinen Schwanz rein und raus. So wunderte es mich auch nicht dass er bald schon kam. Er schoss die riesen Ladung in meinen After. Die warme Soße in meinem Arsch geilte mich so richtig auf und so kam auch ihn und spritze denn Saft in die Luft.

War total fertig. Tobias meinte nur "Muss jetzt schnell gehen". Wollte ihn noch bieten nachdem er denn Wagen zurück gebracht hatte nochmal vorbei zu kommen aber er war schon raus und wurde nie mehr gesehen.













Copyright by Miles

Mil_Geo@hotmail.com

87% (29/5)
 
Categories: AnalGay MaleHardcore
Posted by lasse_Luft
2 years ago    Views: 2,625
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments