Der Spanner (Teil 1)

Endlich Feierabend dachte ich mir als ich die Ladentür abschloss.Die Hitze muss wohl so einigen heute zu Kopf gestiegen sein.So ein rumgezicke war das im Laden heute...
Naja erstmal raus aus dem Laden und ne abkühlung suchen.Ich denke mal ich werde heute an den waldsee fahren.


gesagt getan kurz Zuhause Badeklamotten und Bier geholt und ab an den See.Mittlerweile war es schon was später was mich aber nicht störte dann war wenigsten nicht soviel los.

Am See angekommen schaute ich mich erstmal um und suchte mir eine schöne Stelle zum hinlegen.Ein Stück weiter oberhalb des Sees war eine ruhige Ecke zum entspannen und geniesen.

Ich lies meinen Blick über die Wiese gleiten und schaute wer denn so alles noch da war.Direkt am Ufer war eine kleine Gruppe die ausgelassen feierten und plantschten. ANsonsten sah ich erstmal nur 2 Paare und ein paar ältere Herren welche sich aber zum Aufbruch fertig machten.

Cool dachte ich mir hier auf der höheren Ebene ist keiner also Zeit für nahtlose Bräune.

Ich wollte mir nun gerade mein Bier aufmachen als ich hinter mir etwas hörte.Ich dreht mich leise um konnte aber nix sehen. So langsam kam die Dämmerung. Neugierig wie ich war schlich ich mich zu den Büschen hinter mir und wagte einen Blick zwichen die Äste.was ich dort sah war der wahnsinn.

Ein Pärchen schätze mal Mitte 20 im Adamskostüm waren gerade dabei sich heißzumachen.Sie extrem zierlich und maximal 150cm aber mit ordentlicher Oberweite und total rasiert er. Muskulös ca 1.90 und mit mindestens 23cm.

Wow dachte ich hier bleib ich erstmal.Die zwei hatten sie ne super Stelle ausgesucht. Vom See und der normalen Liegewiese nicht einsehbar nach oben hin Wald und zur anderen Seite ein Busch in dem ich es mir mitlerweile gemütlich gemacht habe.

Er war gerade dabei ihre prallen Euter zu massieren und sie hatte beide Hande (die brauchte sie auch) an seinem Monsterschwanz.

NIe im Leben passt der in die dachte ich aber mal abwarten. Nach ein paar minuten wechselten die zwei die Stellung. Er lag auf dem Rücken und sie kniete auf seinem Gesicht und vergrub ihre Möse auf seinem Mund.Ihre Titten wackelten dabei das war der Wahnsinn.AUch bei mir war mittlerweile alles hart.Ihr Becken kreiste über sein Gesicht.Gott sei dank hatte ich mein Handy dabei und machte ein paar schöne Bilder als Andenken.

Und dann ohne vorankündigung und mit einem Tempo packte er sie und warf sie auf den Rücken. Mit einer Hand hielt er ihre Arme fest und schob seinen Schwanz in ihren Mund.sie schien es zu geniesen den gierig hob sie den Kopf um ihn tiefer zu bekommen.Das lies er sich auch nicht zweimal sagen und drückte immer tiefer rein.

Woooow dachte ich und merkte das meine Hand schon fleisig an meinem Schwanz am rubbeln war.Gefühlte 5 Minuten fickte er so ihren Mund und der Schwanz war mindesten mit 18cm drin.Danach lies er sich los und drehte sie auf den Bauch. Ihr Arsch war ebenfalls sehr sportlich und prall.

Mittlerweile war es schon dunkelgeworden das ich näher ran robben konnte.Gott sei dank waren genug Hecken hier angepflanzt worden sodas ich ca 2m hinter den 2en war.

Er fing nun an ihren geilen Arsch zu massieren und saß auf ihren Oberschenkeln.Er beugte sich nach vorne sodass ich vollen einblick auf ihre Lustlöcher und seinen Hammer hatte.Sie schien zu ahnen was folgt denn sie strecke den hintern hoch und zog die Backen auseinander.

Oh mann dachte ich der wird doch wohl net diesen Hammer in das kleine Loch reinprügeln doch er tat es..

Er drückte die Eichel langsam gegen das Poloch und ich schwöre ich hab es ploppen gehört als sie eintauchte.Sie juchzte kurz auf.
immer tiefer schob er seine Lanze nun in das geile Loch rein.

Ich war hin und her gerissen vom schauen wichsen und Fotos machen.es war der Wahnsinn.

Die hälfte war nun in ihr drin und er lies nicht locker.
Wow mein Glückstag doch es kam sogar noch besser.
SIe lies eine Pobacke los und nahm seine hand und führte sie an ihren Hals.Gibs mir sagt sie,mach mir den Hengst.
und er packte zu während er ihren Arsch fickte.Er holte kurz aus und rammte ihn vollends rein.SIe konnte nicht schreien oder stöhnen wegen seiner Hand an ihrem Hals.
er Fickte sie nun richtig hart und immer fester wobei er den Hals nie loslies.
mit jedem Stoss den er ihr gab schubste sie ihn nach hinten es dauerte nicht lange da waren sie direkt vor dem Busch in Armlänge.

Ich fasste mir ein Herz und streckte meine Hand nach ihren Schenkel aus.ANscheinden war sie so in Extase das sie es nicht spürte.wwwoow

meine Hand wanderte nach oben bis zu ihrer geilen Muschi die richtig nass war.
Seine Hände waren an ihren Hals und die andere auf der Wiese abgestützt.abgestützt. Vlt das sie das ich er wäre und so schob ich den ersten Finger in die nasse Fotze.Ich konnte seinen Schwanz durch sie Spüren.

Sie war so herrlich eng Hammer.
Ich zog ihn wieder raus und leckte ihn erstmal ab.mmmmmhg
ich riskierte es nochmal und dieses mal nahm ich zwei finger.Sie war absolut eng und es war Wahnsinn.



Ich hoffe der erste Teil hat euch gefallen.



na wie soll es weitergehen

VOrschläge Ideen ???
100% (16/0)
 
Posted by koblenzer29
6 months ago    Views: 1,575
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
6 months ago
geeile Nummer
6 months ago
gut geschrieben ... man hat das gefühl dabei zu sein :)