Fotoshooting in der alten Fabrik-Anlage

(Geschichte ist Frei erfunden – geschrieben von Silviahart und Jungle85 )


Ich Model nebenher und bin in einer großen Onlineagentur. Daher kommt es immer wieder vor das auch Amateur-Fotografen mich buchen. Auch an ungewöhnlichen Orten. Ich wurde zu einer alten Fabrik-Anlage gerufen für ein Fotoshooting.
Ich fuhr also dorthin aber was mich dort erwartete hatte nichts mit einem normalen Fotoshooting zu tun.

Ich lief durch die Anlage und suchte den Fotografen. Das große Gelände und die vielen Leerstehenden Hallen sahen nicht besonders einladend aus. Ich fühle mich beobachtet.

Da ist sie ja, was für ein geiles Stück. Kurzes Top, Enge Leggins und Stiefel. Eine Hammerfigur die viel verspricht. Gleich ist sie in Reichweite.

„Hallo, wo sind sie? Sie haben doch ein Model bestellt!“ Von hinten schiesst ein Schatten hervor.
„So, Du geiles Stück, das gibt das Shooting deines Lebens.“ Ich ziehe Dich durch die Halle, und halte dabei deinen Mund zu. Du wehrst Dich, doch du kommst nicht dagegen an.

Ich habe Angst, ein verlassenes Gelände, Anweisungen wie ich auszusehen habe und jetzt zerrt mich jemand von hinten Durch die Halle und hält mir den Mund zu. Ich will hier weg!

Ich zerre dich durch die Halle in einen abgetrennten Teil. "Jan, hier ist die kleine die Du bestellt hast. Hattest recht sieht richtig heiß aus die kleine Schlampe" Er schaut zu uns rüber und grinst. "Ja, genau das was wir wollten Thorsten" "Na Silvia, wie geht es Dir? Schön das Du zu uns gefunden hast"

Meine Haare sind total zerzaust und ich frage mich was das wohl für Fotos werden aber merke auch schon das es mich etwas geil macht.
Egal wegen was, ich weiß es nicht kann es auch nicht erklären wieso.
Ich hab das Gefühl trotz, das ich mich wehre, das ich immer willenloser werde.
„Ja, aber ich wäre auch so zu euch gekommen. Ich habe doch eine Einladung zum Fotoshooting bekommen“.

Ja, genau. Es werden ganz besondere Fotos. "Setz dich doch hier her". Der Stuhl steht in der Mitte. Du setzt Dich hin und Jan geht zu dir. "Weist Du das Du ziemlich geil bist und mein Schwanz schon extrem hart"!? Ich stelle mich hinter Dich und zieh deine Arme nach hinten und fessel die Handgelenke. Du schaust erschreckt zu mir. "Ach komm, Silvia, wir wollten doch Fotos machen" Jan packt seinen Schwanz aus und stellt sich direkt an dein Gesicht. "Los Schlampe, Blas mir meine harten. Oder bist so Blöd!?“

Ich merke wie der Strick einschneidet und dann merke ich auch gleich seine feuchte Eichel an meinen Lippen, die sie immer weiter auf drücken und gegen meine Zähne drückt.
Dabei schmecke ich schon seine Lust und merke wie meine Nippel hart werden. „Ich bin nicht blöd. Bitte last mich gehen“

„Schau an. Es gefällt der kleinen Schlampe sage ich. Die Nippel sind ja hart.“ Ich komme zu euch nach vorn und hole auch meinen Schwanz heraus. Ich drücke ihn gegen dein Gesicht. „Ja Schlampe., hier ist noch ein harter Schwanz zum lutschen“.
Ich ziehe dir das Top soweit runter das deine Brüste frei liegen. Ich knete Sie und ziehe an deinen Brustwarzen.

Ich merke wie mein Top rutscht und mein BH nach vorne umklappt. Meine Brüste liegen frei und die feste Hand an Ihnen erregt mich. Ich fange leicht an zu zucken und es mein Verlangen wird mehr und mehr als du mir in meine Nippel kneifst und ich mein Becken heben muss weil es mir weh tut.
Dabei muss ich etwas stöhnen und der andere Schwanz drückt sich in meinen Mund und ich muss ihn lutschen.

„Oh ja, die lutscht sehr gut und ist ja schon ganz heiß“. Jan greift dir zwischen die Beine und dein Stöhnen wird lauter. Ich schiebe Dir meinen Schwanz bis zum Anschlag rein und dein Würgen macht mich noch heißer. Dein Stöhnen ist so geil das ich am liebsten jetzt schon ne Portion Sperma in deinen Mund rein spritzen will.

Ich merke das zucken in deinem Schwanz und merke wie mir die sabber aus meinen Mundwinkeln läuft. Das du ihn mir nicht mehr aus dem Mund ziehst, sondern immer weiter rein willst und ich würgen muss dabei tropft es über mein Kinn, auf meine brüste und macht die ganz glibbrig.
Ich merke die Hand an meiner Muschi und merke wie glitschig auch schon meine Muschi ist weil er mir zwischen meine Schamlippen drückt. Ich zucke auch immer schneller mit meinem Becken

Ich halte mich zurück. Nur ein zwei Spermaschüsse gelangen in deinen Mund. Ich ziehe meinen Schwanz aus deinem Mund. Du siehst so geil aus. Wir heben dich hoch nehmen die Fesseln ab und Jan zieht Dir die Leggins runter und die Stiefel fliegen in die Ecke. Dein Oberteil streifen wir auch ab und Du stehst ganz nackt vor uns. Deine Fotze liegt schön frei und ich stecke Dir zwei Finger in deine nasse feuchte Spalte. Du stöhnst auf als ich rein fahre und Jan packt dich am Hals. Du schaust erschrocken und Jan sagt "So Du kleine Schlampe, wir werden jetzt ne nette kleine Fickrunde mit Dir veranstalten und das Fotografieren und filmen. Siehst Du die Kamera da vorn. Die nimmt alles auf"!

„Ja, ich sehe sie und auch die Fotokamera auf den Tisch dort. Bitte ich mache auch alles mit aber nicht so brutal, bitte“! Ich merke das meine schminke schon verläuft und ich sicher gleich einen tief im Mund habe wo ich drüber nachdenke schiebt er ihn mir auch tief in denn Mund und ich muss schon wieder würgen so das mein sabber auch an seinem Schwanz klebt und ich den Blitz der Kamera immer wieder sehe.
In meiner Muschi merke und höre ich deine Finger arbeiten weil sie immer nasser wird schmatzt sie schon laut und meine kleinen Lippen sind sicher auch schon recht dick und rot so das man mir meine Geilheit auch an meiner Muschi an sehen kann.

„Die wird immer feuchter und Geiler Jan. Der kleinen gefällt wohl, das wir sie Missbrauchen“. Er dringt immer tiefer in dein Maul ein und dein Würgen ist gut zu hören. Ich zieh meine Finger aus deiner Fotze und schmiere Dir deinen Saft ins Gesicht. Jan drückt dich etwas runter sodass dein Po hervorsteht. Ich stelle mich hinter dich und dringe in deine nasse Fotze ein. Ich stoße kräftig zu und ficke deine Enge Pussy und Jan deinen Mund.

Ich zucke immer wieder heftig weil meine enge Muschi alles in mir zum beben bringt da du sie einfach ohne zu dehnen fickst wird sie noch viel feuchter und an meinen Schamlippen bilden sich schon tropfen.
Ich merke und schmecke meinen Saft in meinem Gesicht, Jan macht es geil mich in meinen Mund zu ficken er hält mich an meinen Haaren und steckt ihn immer wieder tief rein.

Eng und feucht ist deine Muschi und es macht mich immer geiler hinein zu stoßen und dich zu ficken. Mein Schwanz ist schon ganz nass von deinem Saft. Jan fickt dich immer tiefer in den Mund und hält deinen Kopf fest. Er dringt komplett hinein und lässt ihn drin. Dein Körper bebt auf und Du würgst und gurgelst. Du bekommst nicht mehr genug Luft doch Jan hält dich weiter fest. Ich sage zu ihm "Lass sie wieder Luft holen, sonst geht sie noch hopps und wir wollten doch noch ein bißchen Spaß mit ihr haben" Er grinst und lässt deinen Kopf los und seinen Schwanz heraus rutschen.

Mir läuft die ganze sabber am Kinn runter und tropft auf den Boden und ich muss dabei husten.
Aber dann muss ich gleich wieder stöhnen weil ich einen klaps auf meinen Po bekommen und wieder hart gefickt werde so das meine Muschi schon anfängt zu brennen und du mir auch immer wieder meine kleinen Lippen sehr breit ziehst bis ich anfange zu zucken und zu Schreien und sie dann hängen läßt und sie deswegen so groß und dick waren wie noch nie.
Die kleine sieht jetzt ganz nass, dick und offen aus wie eine richtig große, schon alleine von deinem Schwanz.

Ich ziehe meinen Schwanz heraus. Jan legt sich auf den Boden. "Los Schlampe setzt dich auf Mich. Ich will jetzt deine Fotze ficken" sagt er. Du gehorchst und setzt dich auf ihn drauf. Er beginnt dich zu ficken und stelle mich hinter euch. Er zieht dich zu sich sodass ich mich hinter dich stellen kann und dein Arsch offen ist. Da mein Schwanz tropfnass von deiner Fotze ist, ist es kein Problem für mich in deine Enge Rosette einzudringen. Du schreist auf und ich stoße fast Komplett in deinen hinter Eingang. "Ja Du geiles Stück, jetzt sind beide löcher fällig".

„Ahhh, bitte nicht so fest. Bitte – das tut so weh“ Mir laufen die tränen weil mein Po anfängt zu brennen aber nach ein paar harten Stößen geht es langsam. „Bitte, spucken sie mir auf meinen Po damit es mehr schmiert“. Ich nehme meine Hände nach hinten und ziehe meine Pobacken so breit es geht und du kannst mein kleines rotes Loch gut sehen. Dann merke ich den Blitz als Du ein Foto davon machst.

„Super Foto“ Ich spucke Dir auf deinen Geilen Arsch und lasse es runter laufen. Es läuft über deine Spalte während Jan dich weiter fickt. Dein Arsch ist jetzt schön weit. Ich dringe nun komplett ein und ficke hart deine Rosette die Blitze der Kamera zeigen Dir das Du ausgeliefert bist.

Da ich beide schwänze merke werde ich fast verrückt und kann nach kurzer zeit so und so nicht mehr, weil mein Körper nur noch am zucken ist und ich schon zweimal dabei gekommen bin und kaum noch weiß wo oben und unten ist.

„Die kleine ist ja schon erschöpft“ sage ich. Ich lasse meinen Schwanz aus deinem engen Arsch gleiten und ziehe dich hoch von Jan. Sein Schwanz rutscht mit einem schmatzenden Geräusch aus deiner Fotze. Wir setzen Dich auf den Stuhl und Jan steckt Dir seinen harten Riemen in den Mund. Ich mache mit der Kamera weiter Fotos. Du schaust dabei auf meinen Schwanz wie er glänzt und etwas rot ist von deinem engen Arsch.

Er drückt mich wieder tief auf seinen Schwanz und sagt das ich ihn sauber zu machen habe und ich muss aber auch gleich wieder würgen und es läuft mir aus meinem Mund auf meine brüste und dann runter zu meiner Muschi wo es kleben bleibt weil da schon so viel ist.

Er fickt dich hart und tief in den Mund. Es läuft immer mehr aus deinem Mundwinkeln und Du siehst so eingesaut und nass aus. Der Anblick macht mich geil und ich würde am liebsten deine Fotze Ficken und alles rein pumpen was ich in den Eiern habe. Jan wird immer wilder und dann kommt es ihm. Er stöhnt auf und hält deinen Kopf fest. "Ja Du kleine Schlampe nimm alles in den Mund. jaaaaa Du Miststück!" Er spritzt seine Sahne in deinen Mund und ich mache die Fotos. Ich sage noch zu Dir "Schon leer saugen und dann zeigen was Du im Mund hast. Die Kunden wollen es sehen auf den Fotos"! Jan lässt seinen Schwanz aus deinem Mund gleiten und ich stelle mich vor Dich.

Ich habe ein bissel das Problem es im Mund zu behalten weil es mit meiner sabber so viel ist deswegen läuft mir etwas aus dem Mund auf meine brüste bis zu meiner Pussy.
Ich mache meinen Mund auf und zeige meinen völlig verklebten Mund und du machst Fotos und dann schlucke ich alles runter und präsentiere den leeren Mund.

„Oh, Du hast ja großen Hunger“. Ich mache noch Fotos von deinem Verklebten Körper. Jan stellt sich nun neben mich und nimmt die Kamera. "So Jetzt bist Du dran Thorsten. Dein Sperma fehlt noch bei der Dame." Du schaust mich an und schleckst Dir über die Lippen. Ich stelle mich vor Dich und Du fängst an meinen Schwanz zu lecken.

Du hälst ihn mir hin und ich lecke mit meiner Zungenspitze an ihm aber dann drückst du ihn mir langsam immer weiter in meinen Mund bis auch du wieder ganz in mir bist und anfängst mich hart zu ficken und mir mein Hals schon brennt und ich nur noch glugse und keuche vor sabber in meinem Mund.
Dabei zuckt meine Körper noch mal heftig auf dem stuhl und ich merke wie rutschig meine Saft denn Stuhl gemacht hat weil mein Po jetzt drauf herum schlittert.

Nun halte ich deinen Kopf und benutze deinen Mund als Fotze. ich ficke härter hinein und ramme bis zum Anschlag rein. Deine Lippen presse fest um meinen harten Schwanz. Ich lasse ab und den Schwanz aus deinem Mund heraus. Du kannst Luft holen. Ich halte meinen Harten Schwanz an deine Brüste. "Würde ja am liebsten die geilen Titten ficken" sage ich zu Dir. Du schaust auf und drückst deine Brust heraus.

Ich halte meine brüste raus und merke wie du sie nimmst und sie hart zusammen presst, so das ich mir auf meine Zähne bzw. Zunge fast beißen muss aber dann doch zu geil bin und wieder stöhnen muss und immer wieder im gleichen zug wie du ihn rein drückst, mein Becken nach vorne presse.

Da du dich so besudelt hast rutscht mein Schwanz wie geschmiert durch deine geilen Titten. Jan macht Fotos und sein Schwanz wird wieder hart als er uns zusieht. Ich ficke deine Titten fester und du gleitest fast vom Stuhl da alles nass ist von Sperma, Saft und Spucke. Ich Drücke dich in den Stuhl rein und ficke weiter. Jan kommt zu dir und legt seinen Schwanz an deinen Mund.

Er zieht meinen Kopf nach hinten und stellt sich etwas höher so das er ihn mir direkt von oben rein schieben kann und das macht er auch. Mir läuft dabei meine sabber wieder aus dem Mund und verfängt sich in meinen Haaren die total zusammen kleben und ich strecke immer heftiger mein Becken raus und rutsche wirklich vom Stuhl und falle mir meinem nassen Po in denn Dreck der halle. Ich fühle ich so dreckig und benutzt.

„Jetzt schau dir das an. Sie fällt einfach hin die Schlampe“. Ich drücke dich auf den Boden und setzte mich über dich. Meinen Schwanz lege ich zwischen deinen Titten und ficke weiter. Jan kniet sich runter und drückt dir seinen Schwanz von der Seite in dein Maul.

Ich merke denn Dreck unter meinem Po und wie ich mich immer noch winde wenn er ihn mir tief in meinen Mund schiebt dann zieht er mich an meinen Haaren weiter nach unten so das ich komplett im Dreck liege und merke wie er an mir klebt und er über mich steigt und seinen Schwanz wieder in mich schiebt wobei mein Becken wieder willig nach oben geht.

„Ja du geile Nutte. Die kann nicht genug bekommen“ sagt Jan zu mir. Ich lasse jetzt von deinen Titten ab und rutsche runter. Ich schiebe deine Beine aus einander und dringe in deine nasse Fotze ein. Ich ficke nun tief in dein geiles Loch und Jan in deinen Mund. Du stöhnst und zuckst und ich merke wie es langsam in mir hochsteigt.

Ich merke bei mir das zucken aber auch dein zucken und freue mich das ich gleich total besamt werde und das mir die Stange die mir in meinen Po drückt auch egal ist

Ich ficke immer schneller und tiefer in dich hinein und dann kann ich mich nicht mehr zurück halten. Ich bäume mich auf und spritze mein Sperma tief in deine Schlampenfotze. Ich zucke noch in dir und Jan macht fleißig Bilder während Du seinen Schwanz lutschst. Ich ziehe meinen Schwanz heraus und hole ein Glas. "So, Du wirst jetzt mein Sperma in das Glas drücken" Sage ich zu dir. Jan lässt seinen Schwanz raus aus deinem Mund und grinst. "Na, da hast du aber mal was ganz dreckiges für Sie geplant"

Jan zieht mich an denn Haaren auf die knie und drückt mit seinen Schuh meinen Po raus und meine Beine legen sich breit runter und es freut Ihn das ich so dreckig am rücken bin.
Du gibst mir das Glas und ich halte es unter meine Muschi. Mit der Hand sorge ich dafür, das nix daneben läuft und dann stelle ich es unter mich und drücke meine Muschi aus und merke wie es aus mir geflossen kommt und ich das Glas rein läuft dabei falle ich nach vorne und stütze mich auf meinen Händen ab und drücke meine Muschi ins Glas was sich langsam füllt,

„Geiler Anblick“, sagen wir gleichzeitig. Jan wichst sich seinen Schwanz und als Du das Glas gefüllt hast und nichts mehr raus kommt aus deiner Fotze nimmt er es hoch. "Halt mal" sagt er zu dir "ich will rein wichsen Du Schlampe!" Ich stelle mich daneben und nehme die Kamera. Mein Schwanz hängt jetzt neben Dir und Du siehst einen Dicken tropfen Sperma an der Spitzt. Du nimmst ihn in den Mund und saugst mir die tropfen heraus. ich stöhne auf und es gefällt mir wie gierig Du bist nach Sperma. „Doch das richtige Model gefunden für unser Fotoshooting“!

Ich halte das Glas vor seinen Schwanz und sauge dir dabei noch schnell denn letzten tropfen raus und ich merke wie du mir auf meinen dreckigen Po haust. „Du bist wirklich dreckig“ höre ich Dich sagen.

Jan wichst sich schneller und spritzt seine zweite Ladung in das Glas. Er Stöhnt laut und schaut dich an dabei. Du schaust nur auf das Glas wie es sich weiter füllt. ich mache Fotos und zerre dich an deinen Haaren zu mir. "Du kleine Schlampe wirst das Glas schön leer trinken. Dann bekommst Du noch ne zweite Ladung von mir verpasst!"

Ich setze das Glas an und sehe es wie es alles kommt und muss es gleich auf einmal schlucken und lecke mir dann die Lippen weil mir noch etwas über das Kinn gelaufen ist.

„Schau mal an. Die schluckt alles auf einmal“. Sage ich. Jan raunt nur „Schön das Glas leer lecken und nix übrig lassen. Ist ja Sperma und wir wollen ja nix vergessen vom guten Saft“. Du leckst alles brav auf und mit dem Finger gehst Du nochmal durch das Glas das auch nichts drin bleibt. Mein Schwanz ist wieder hart bei diesem Anblick und ich schiebe dir meinen harten in dein Maul. "So Hure, jetzt gut aussaugen und mir zeigen was ich rein spritze“. Jan nimmt die Kamera und macht weiter.

Mein Mund ist offen und ich lecke und sauge an deinem Schwanz. Du stöhnst und ich werde schneller. Mit meinen Händen massiere ich deine Eier und Du wirst immer wilder. Du fickst immer tiefer meinen Mund und dann zuckt es nur noch. Unter großen Stöhnen wichst du mir die Ladung in meinen Mund. Ich sauge alles auf und zeige es euch. Die Blitze der Kamera blenden ein wenig. Ich höre das ich schlucken darf und folge der Anweisung.

„Braves Mädchen, so das war der letzte Punkt. Das Shooting ist vorüber“. Jan packt die Kamera ein und zieht sich an. Ich gehe zu Dir gib Dir deine Sachen und sage „Du bist ein ganz dreckiges geiles Stück. So wie Du hat noch keine mitgemacht. Hat sich gelohnt mit Dir, Glaube das wird nicht das letzte Shooting mit Dir sein“.

ENDE
86% (9/2)
 
Posted by jungle85
6 months ago    Views: 1,962
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments