Julias Wünsche

Ich bin Julia, eine geile Sissy, die es richtig toll findet, sich in Nylons, Heels und anderer Wäsche zu vergnügen. Oft mußte ich es jedoch für mich alleine machen, bis der Drang so groß wurde, dass das erste Treffen anstand.
Über xhamster fand sich schnell ein aufgeschlossenes Paar, Heike und Adam dass mich zu sich eingeladen hat.
Ich war sehr aufgeregt, als ich mit dem Auto die Strecke in eine andere Stadt fuhr und dann vor der Tür stand und klingelte.
Mir machte eine legär gekleidete und sehr sympathische Frau auf, die mich freundlich begrüßte. Hallo, ich bin Heike, komm herein.

Ich kam als Mann und hatte eine große Reisetasche mit mir, ich war unsicher, die Geilheit ließ mich jedoch eintreten.
Sie brachte mich in ein Zimmer und sagte, hier kannst Du dich in Ruhe fertigmachen, ein Badezimmer ist nebenan.

Ich zog mich aus und ging ins Bad, wusch mich mit herrlich duftendem Shampoo, spülte mein Fötzchen und trug auch etwas von dem Parfüm auf. Es stand alles bereit, toll. Nun zog ich Strin und Top an, streifte mir die halterlosen Nylons über und zog die Plateuauheels an. Schnell das kurze Girly Röckchen, die Perücke auf an und fertig gedresst war Julia.

Die Tür ging auf und herein kam Heike aber ganz anders gekleidet als vorher. Sie trug hohe Lackstiefel, Nylons und ein schwarzes enges Kleid, die Haare zum Zopf geflochten. Ihre Stimme klang anders, sie bafahl mir, mich auf die Knie zu setzen und dann mußte ich ihre Stiefel ablecken. Sie forderte mich auf noch etwas Lippenstift aufzutragen und verband mir dann die Augen. Mein Herz pochte und mein Schwanz auch, vor Geilheit.

Ich wurde von ihr aus dem Zimmer geleitet und die Treppe hinab in den Keller, wo ich mich an die Wand stellen musste. Ich bemerkte eine weitere Person, es war Adam, der näherkam und mich begrapschte und meinen String beiseite schob. Ich stöhnte vor Lust und er schob mir seinen Steifen Schwengel in einem Zug in meine Pofotze und fing gleich an, mich zu ficken. Er zog mich zu einem Tisch und uch beugte mich über. Heike kommentierte und kommandierte.

Er zog seinen Schwanz heraus und schob ihn in meinen Mund, ich bemerkte, wie geil ich wurde, als ich meinen Mösenschleim ableckte. Er setzte wieder an, diesmal in einer anderen Position. Es war herrlich, er drang so tief ein und massierte mich von innen. Ich stöhnte und schrie und schwitze. Heike wichste mir dabei langsam meinen Mädchenschwanz.

Am Ende spritzte er in mein Gesicht und sagte, kleine Julia, das ist heute erst der Anfang. Mir wurde keine Verschnaufpause gegönnt, ich musste alles herunterschlucken und dann kam Heike. Sie nahm mir die Augenbinde ab, ich erblickte viele Spielgeräte im Raum und sie trug einen dichen Strapon, der gleich in meinem Sissyfötzchen verschwand. Mit meinem Mund verwöhnte ich Adam, meine Hand kraulte seine Eier.

Der Abend ging noch weiter

to be continued





Ich bin Julia, eine geile Sissy, die es richtig toll findet, sich in Nylons, Heels und anderer Wäsche zu vergnügen. Oft mußte ich es jedoch für mich alleine machen, bis der Drang so groß wurde, dass das erste Treffen anstand.
Über xhamster fand sich schnell ein aufgeschlossenes Paar, Heike und Adam dass mich zu sich eingeladen hat.
Ich war sehr aufgeregt, als ich mit dem Auto die Strecke in eine andere Stadt fuhr und dann vor der Tür stand und klingelte.
Mir machte eine legär gekleidete und sehr sympathische Frau auf, die mich freundlich begrüßte. Hallo, ich bin Heike, komm herein.

83% (5/1)
 
Categories: Lesbian Sex
Posted by julia-dwt
1 year ago    Views: 2,331
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments