johelm's Blog
Berthold Brecht

Vom Genuß der Ehemänner

Sonett Nr. 11



Ich liebe meine ungetreuen Frauen:

Sie sehn mein Auge starr auf ihrem Becken

Und müssen den gefüllten Schoß vor mir verstecken

(Es macht mir Lust, sie dabei anzuschauen).



Im Mund noch den Geschmack des andern Manns

Ist sie gezwungen, mich recht geil zu machen

Mit diesem Mund mich lüstern anzulachen

Im kalten Schoß noch einen andern Schwanz!



Und während ich sie tatenlos betrachte

Essend die Tellerreste ihrer Lust

Erwürgt sie den Geschlechtsschlaf in der Brust



Ich war noch voll davon, als ich die Verse machte!

(Doch war es eine teure Lust gewesen

Wenn dies Gedicht hier die Geliebten läsen).
Posted by johelm 2 years ago
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments