Geburtstagsfeier

Hallo,

mal wieder etwas schönes Neues und zugleich auch Aktuelles. Mein Mann und ich waren letzten Freitag auf einer Geburtstagsfeier. Sein Arbeitskollege hatte zur Party eingeladen und endlich hatten mein Mann und ich auch mal wieder gemeinsam Zeit, diese Einladung anzunehmen.

Ich war eh total angetan von der Einladung, da mich letztes Jahr doch so ein netter Mann die ganze Zeit angeflirtet hatte. Nun hoffte ich natürlich, ihn wiederzusehen oder gar mehr...Er war sehr groß, sehr attraktiv und auch sehr charmant. In meiner Fantasie hatte ich mir schon so einiges vorgestellt.

Jetzt war endlich Freitag und wir machten uns auf den Weg. Mein Mann hatte nur eine gute Jeans an, dazu ein nettes Hemd. Ich machte mich etwas chicer. Meinen schwarzen Sommerrock suchte ich mir aus, oben rum hatte ich ein enges dunkles Top an. Ich fühlte mich sehr gut und war auch irgendwie etwas spitz, obwohl ich ja noch garnicht wusste, wer so alles kommen würde. Zur Not wäre ja mein Mann auch da :-)

Die Fete spielte sich überwiegend im Partykeller ab. Gelegentlich ging jemand nach Oben in die Küche um Chips, Eiswürfel oder fehlende Getränke zu holen. Ein sehr schönes Haus muss ich gestehen. Die Feier fing recht schleppend an, die Männer edeten über Sport oder spielten Billard, am neuen Billard-Tisch, den es zum Geburtstag gab.

Von dem Mann aus dem letzten Jahr war leider auch noch nichts zu sehen, so dass ich mich vorerst mit 2 anderen Damen unterhielt. Wir waren nicht wirklich auf einer Wellenlänge, was die ersten Stunden recht langsam machte. Auf einmal stand aber Dennis vor mir. Der vom letzten Jahr, er lächlte mich recht frech an und gab mir einen Handkuss. Eigentlich verabscheue ich solche anmachen, aber irgendwie machte es mich an dem Abend an. Nun wusste ich auch endlich seinen Namen und erfuhr auch das er verheiratet ist.

Wir unterhielten uns aber trotzdem eine ganze Zeit und merkte immer mehr wie er mich anmachte. Um ehrlich zu sein provozierte ich es auch ein wenig, meine übergeschlagenen Beine gingen ihm nie aus dem Blickwinkel. Irgendwann ging ich nach Oben um meine Blase zu erleichtern. Erst dachte ich, ich sei alleine auf der Treppe nach oben, aber in dem Moment wo ich mich umdrehte, hörte ich nur Dennis sagen: "Geiler Anblick" und bemerkte wie er fast komplett unter meinen Rock schauen konnte.

Oben angekommen, ging ich aufs Wc. Dennis ging in die Küche. Als ich mich hingesetzt hatte, sah ich wie feucht mein String bereits war. Es war also keine einbildung, ich war wirklich mehr als nur geil und zwar nicht auf meinen Mann. Als ich von Toilette kam, guckte ich sofort in die Küche, ob Dennis noch da ist. Ich fragte ihn, was er da so macht, und er meinte auf mich warten und trat näher an mich heran. Er drückte mich, mit seinen Händen an der Hüfte an die Wand und schob mir seine Zunge in den Mund.

Mein Schritt kribbelte und meine Kniee wurden ganz weich. Er flüssterte mir ins Ohr, Du willst es doch auch...dabei schob er eine Hand unter mein Top. Ich meinte nur leise zurück, mein Mann ist unten das geht nicht. Daraufhin schob er mein Top samt BH nach oben, leckte dann an meinen Nippel und verschwand mit seinen Händen unter meinem Rock. Mein String war nun wirklich getränkt und ich konnt nicht mehr Nein sagen.

Nun hat Dennis auch erkannt, wie erregt ich bereits war und spielte mit einer Hand an meinem Kitzler, dabei küsste er mich wieder sehr zügig. Dabei hörten wir die Musik und ab und an ein Gelächter, der anderen Gäste. Dies war zugleich noch erregender. Er hockte sich nun vor mich, spreitze meine Beine etwas, zog mir meinen String auf die Knie und begann mich sehr zärtlich zu lecken. Es war so erregend, dass ich kaum stehen bleiben konnte, da mir meine Knie quasi wegschmolzen.

Ich sah aus meinen, vor Geilheit verdrehten Augen, wie er mich leckte und zugleich seinen Penis ausgepackt hatte und massierte. Das war der Auslöser eines nächsten Schwalles aus mir, er lächelte mich an undfragte ob es mir gefallen würde, was ich dort sehe. Noch wärend ich aghaft nickte, kam er hoch, drehte mich um, so dass er von hinten in mich eindrang.

Mein stöhnen wurde rasch immer lauter. Er hielt mir deshalb den Mund zu. Nach langsamen starten, begann er mich immer fester zu nehmen. Er flüsterte mir ins Ohr, ich sei eine kleine Schlampe und ich brauche soetwas. Davon wurde ich noch geiler und bekam auch fix meinen ersten Orgasmus. Als er es bemerkte,meinte er nur jetzt wirst du richtig gef.... Er hämmerte so stark und tief in mich, das es leicht anfing zu schmerzen in mir, aber es zugleich auch sehr geil war.

Ich bat ihn nicht in mir zukommen, worauf er nur mit: Du kleine Sau musst mich auslutschen, antwortete. Es näherte sich rasch mein zweiter Orgasmus und der war noch intensiver und besser als der Erste. Er zog anschließend seinen Penis aus mir heraus, drückte mich nach unten und schob mir sein Glied in den Mund. Sofort saugte ich gierig an ihm und massierte dabei seine Eier. Nach kurzer Zeit kam auch er und schoss mir sein Sperma tief in den Rachen. Normalerweise mag ich sowas ja garnicht, schongarnicht von Fremden, aber das war passend und machte selbst mir Spaß.

Wir zogen uns wieder an, ich nahm eine Flasche Wein mit nach unten und setzte mich zu meinem Mann zurück in den Keller. Dennis verschwand durch die Haustür. Seine Frau sagte später am Abend noch zu mir, Dennis sei früher los weil es ihm nicht gut ginge...Mein Mann und ich hatten anschließend zuhause auch noch Spaß:-)
92% (17/2)
 
Categories: Hardcore
Posted by jasmins
3 years ago    Views: 2,086
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
nett
3 years ago
geile Geschichte !