Meine neue Nachbarin (Teil 1)

Als ich von der Arbeit nachhause kamm sah ich meine neue Nachbarin, eine schlanke attraktive Frau so ende fünfzig. Ich war zu dem zeitpunkt 38 Jahre alt und wie ich in meinem Provil schon beschrieben habe stehe ich auf reife Frauen.
Jetzt aber zurück zu Geschichte.

Am selben Abend klingelte es an meiner Tür, ich öffnete und meine neue Nachbarin stand lächeln da! Ich wollte mich nur mal vorstellen, ich bin die neue hier im Haus, ich wohne direkt gegenüber. Aber kommen Sie doch erst mal rein, ich habe gerade eine Flasche Wein geöffnet. Schon saßen wir auf dem Sofa und unterhielten uns sehr nett. Sie erzählte mir das Ihr Mann Sie nach 30 Ehejahren verlassen hatte und das Sie sich an das allein Leben erst gewöhnen müsse. Die zeit verging schnell und Sie sagte ich muss jetzt aber gehen, ich habe noch genug arbeit in der neuen Wohnung. Ok sagte ich, wenn Sie hilfe brauchen melden Sie sich einfach! Tschüss, auf gute Nachbarschaft sagte Sie noch und verschwand in Ihrer Wohnung.

Es vergingen ein paar Tage da traffen wir uns im Hausgang, Sie haben doch gesagt wenn ich hilfe brauche kann ich Sie fragen! Ja klar sagte ich ich, was haben Sie für ein problem? Mein Computer genauer gesagt ich komme nicht ins Internet, kennen Sie sich damit aus. Ich muss meine Rezepte ins Internet stellen, ich bin leidenschaftliche Köchin und habe eine Webside! Klar helfe ich Ihnen, haben Sie heute Abend zeit ich würde so um 19:00 Uhr zu Ihnen kommen. Ja das ist nett, aber nichts essen ich koche was für uns! Ich bin ausserdem die Rita, rief Sie mir noch hinterher.

Pünktlich um 19:00 Uhr stand ich vor Ihrer Tür, Rita öffnet, wow dachte ich eine wirklich schöne Frau! Es sollte ein schöner Abend werden, zuerst richtete ich Ihr natürlich das Internet ein, dann assen wir, Rita ist eine vorzügliche Köchin, es war ein richtiges Festmahl. Irgendwie verstanden wir uns sofort super, als ob wir uns schon Jahre kannten. Rita erzählte viel von Ihrer gescheiterten Ehe, ich sagte nur, ja Rita da kann ich mit reden ich bin auch seit ein paar Jahren geschieden. Und hast Du Dich daran gewöhnt fragte Rita! Es hat alles seine vor und Nachteile antwortete ich, mir geht es gut, aber..... was aber sagte Rita, ja der Sex fehlt mir sagte ich ein wenig schüchtern! Ja mir auch sagte Rita, aber schon lange mein Mann trieb es lieber mit einer jüngeren, ich war Ihm zu Alt und nicht mehr sexy genug. Ich verstehe die Männer nicht, sagte ich! Reife Frauen sind doch viel erotischer, wenn ich Dich anschaue, Du siehst richtig geil aus. Rita lächelte verlegen und sagte danke für das Komliment.

Weisst Du Rita, seit ich alleine bin versuche ich mit meiner sexualität anderst umzugehen sagte ich. Es ist nicht einfach für mich ohne Sex, zur zeit arbeite ich an einer Webside mit erotischen Bildern von mir, vielleicht finde ich auf diesem Weg eine Frau die auch einsam im Bett ist. Rita möchtest die Bilder einmal anschauen, Du wärst die erste Frau die sie zu sehen bekommt! Ich zeigte Ihr ein paar Bilder die erotisch waren aber nicht zu viel zeigten, Sie schaute sich die Fotos an und sagte, die Bilder sind ganz schön scharf hast Du noch mehr! Ja sagte ich, wenn Du möchtest zeige ich Dir mehr von mir. Ich öffnete die nächste Seite und Rita sah mich mit meinem steifen Schwanz in der Hand.

Ja sagte Rita, ich glaube schon das die Bilder eine Frau geil machen können! Ich antwortete mich macht es geil Dir die Bilder zu zeigen, mein Schwanz ist jetzt schon hart. Jetzt sitze ich hier neben Dir und meine Hose platzt gleich. Rita lächelte, mir gefällt es wenn Du scharf bist und wenn Du möchtest kannst Du deine Hose gerne öffnen. Gesagt und getan, ich öffnete meine Hose, Rita nicht schüchter, darf ich! Schon hatte Sie meinen Schwanz in Ihrer Hand. Ich habe schon lange keinen harten Schwanz mehr in der Hand gehabt, aber es macht mich ganz schön scharf! Ich auch nicht schüchter, ja wie Du siehst und auch fühlst bin ich auch geil und würde jetzt gern Dein Fötzchen lecken! Ihre Antwort war warte ein bisschen, dann nahm Rita meinen Schwanz in Ihren Mund und verwöhnte mich bis ich laut stöhnend abspritze. Wow sagte ich dabei, Du kannst aber blasen!

Rita lachte, hat es Dir gefallen? Und wie sagte ich ich! Jetzt möchte ich Dich aber verwöhnen, magst Du das ich Dich lecke? Frage nicht mach einfach, sagte Rita und zog sich provozierend langsam vor mir aus. Ich schaute Ihr dabei zu, was mich sofort wieder scharf machte. Rita sah auf meinen Schwanz und sagte, gefalle ich Dir? Oh ja Du gefällst mir, Du hast wunderschöne Tittchen, Dein Fötzchen ist glatt rasiert, Du machst mich geil! Rita strich mit Ihren Fingern durch Ihre Spalte uns sagte probier einmal ob Dir Dir meine Fotze schmeckt, ich leckte Ritas Finger ab und sagte ein geiler Nachtisch.

91% (38/4)
 
Categories: MasturbationMature
Posted by jamesone
3 years ago    Views: 2,183
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Geil geschrieben, Kompliment!
2 years ago
toll + geil
3 years ago
geile story!!!

freue mich schon auf die fortsetzung!!!