Mein Besuch im Pornokino

Mein Mann ist oft sehr lange im Ausland auf Geschäftsreise. Ich liebe ihn über alles und werde ihn nie verlassen. Aber ich bin vor kurzem 40 Jahre jung geworden und spüre sexuelle Energien in mir wie nie zuvor. Es gibt noch so viele neue Sachen die ich ausprobieren möchte, aber mein Mann kann seinen ehelichen Pflichten wegen seines Berufes nicht immer nachkommen.

Ich habe mich mit meiner besten Freundin Heidi, sie ist 52 und hat schon sehr viel Erfahrung, über neue Sachen unterhalten und sie erzählte mir von ihrem Besuchen in einem Pornokino. Zuerst war ich geschockt, was ich da hörte aber irgendwie machte es mich auch unheimlich an. Immer wieder musste ich an ihre Erzählungen denken. Es lies mich einfach nicht los...

Ich forschte etwas im Internet über das besagte Kino nach und wurde immer neugieriger. Mein Schatz war gerade in Asien und er würde erst in fünf Tagen nach Hause kommen. So was nun? Ich fasste also meinen ganzen Mut, schminkte mich, zog ein enges weißes Top, einen kurzen weißen Rock und eine rote Lederjacke an. Meine rosafarbenen Hi Heels rundeten das Bild einer Nutte ab.

Ich setze mich in mein Auto und machte mich auf den Weg. Ich wollte schon umdrehen weil ich das Kino nicht finden konnte, doch plötzlich entdeckte ich es noch. Sah ziemlich heruntergekommen aus und der Eindruck bestätigte sich als ich das Kino betrat. Der Kerl an der Kasse grinste und begrüße mich freundlich. Frauen zahlen keinen Eintritt, statt dessen gabs ein Glas Prosecco. Ich nippte am Glas und beobachtete das Geschehen. Immer mehr Männer kamen und gingen am mir vorbei. Ich spürte wie sie mich alle förmlich ausgezogen haben. Ich war sehr nervös, aber dann kam der nette Kerl von der Kasse,schenkte noch nach und meinte nur „Viel Spass und genieße es!“. Leicht angeheitert vom Alkohol fasste ich all meinen Mut und schlich mich in den großen Saal. Der Film hatte schon angefangen. Der Saal war sehr gut gefüllt. Ich stand in der Ecke und sah dem Treiben ein paar Minuten zu. Die Männer haben mich noch nicht bemerkt, da es sehr finster war. Viele wichsten schon und das zu sehen machte mich echt geil. Jetzt gabs kein Zurück mehr. Ich zog meine Kleider aus, ging nach vor und stellte mich breitbeinig vor die Leinwand. Ich begrapschte mich an den verschiedensten Stellen selbst. Die Männer begannen zu stöhnen und grinsen. Ich glaube auf den Film hat keiner mehr geachtet. Nach ein paar Minuten kniete ich mich hin und wartete was passieren würde. Es dauerte nicht lange bis die Männer mich mit runtergelassener Hose umkreisten. Ich hab echt nur mehr Schwänze gesehen. Einige waren schon steif, andere noch schlaff. Ich schnappte mir den erstbesten und begann zu blasen. Die Männer begannen mich auszugreifen und ich spürte unglaublich viele Hände an meinem Körper. Brav wie ich bin blies ich einen Schwanz nach den andren. Es waren so viele, bin mir gar nicht sicher ob ich alle geblasen habe. Es dauerte nicht lange bis die ersten Schwänze mein Gesicht mit ihrem Sperma beschossen. Ich war so feucht und wollte jetzt unbedingt gefickt werden. Vor der Leinwand gab es eine kleine Bühne, so ca 80 cm hoch. Ideal um darauf genommen zu werden. Ich legte mich auf den Rücken uns spreizte meine Beine. Kaum zehn Sekunden später fickte schon der erste meine Muschi. Nach ein paar Stößen konnte er sich nicht mehr halten und entlud seine Männlichkeit in mir. Das ganze tat der Sache keinen Abbruch, denn kaum war er weg, drang schon der nächste Schwanz, ein wirklich grosser!, in mich ein. Er nahm mich sehr hart ran, aber es gefiel mir. Ich bemerkte wie sich die anderen Männer brav in einer Reihe anstellten und darauf warteten mich zu ficken. Ich wollte nicht dass er auch in mir kommt, also sagte ich „Nächster!“ Er gehorchte und der nächste machte sich an die Arbeit. Minütlich gab ich dass Kommando zu wechseln und nach ein paar Minuten verlor ich total die Kontrolle über mich. Ich war den Männern total ausgeliefert. Ich war so entspannt, sie begannen auch meinen Arsch zu ficken. Obwohl ich es nicht wollte, spritzte der eine oder andere in meine Muschi, die schon vor lauter Sperma übergelaufen ist. Ich spürte auch einige Ladungen in meinem Hintern. Es nahm kein Ende. Ich merkte wie immer wieder die Tür aufging und neue Männer den Saal betraten. Sie stellten sich an und warteten bis sie dran waren. Es müssen so um die 30 Männer gewesen sein, die mich gefickt haben. Es war so heiß im Saal, die Luft stand und wir alle schwitzten. Dann erblickte ich zwei schwarze Schwänze. So was Großes hab ich noch nie gesehen und auch noch nie gehabt! Der erste fackelte nicht lange rum und schob sein Ding direkt in mein kleines Arschloch. Aaaaah! Es tat weh, aber vor lauter Geilheit schrie ich ihn an „Fick mich!“. Was er auch tat. Sehr hart sogar.Der zweite war nicht weniger zimperlich mit mir und ich kam auch bei ihm sehr schnell. Immer wieder sah ich das Blitzlicht von Kameras. Ich machte die Männer so geil, dass sie ein Erinnerungsfoto machten um wohl damit bei ihren Freunden angeben zu können, was für eine geile Hure sie gefickt haben. Nach den Negern war ein etwas dicklicher, älterer Herr dran. Sein Schwanz war nicht sehr groß, er stiess nur ein paar mal zu und spritzte dann auf meinen Bauch und Brüste ab.
Danach, und damit hab ich überhaupt nicht gerechnet, begann er sein soeben auf mir verteiltes Sperma aufzuschlecken. So etwas habe ich noch nie erlebt, aber es machte mich noch geiler., seine Zunge zu spüren. Er hat bestimmt auch das Sperma der andren Ficker mitgeschleckt, was ihm aber nichts auszumachen schien. Ich wechselte die Position, so dass die verbleibenden Jungs mich anal doggy style nehmen konnten. Ich war total geschafft, aber glücklich.

Fürs große Finale wollte ich von oben bis unten vollgespritzt werden. Also kniete ich mich, wie es sich für eine brave Hure gehört, vor der Meute hin, öffnete meinen Mund, streckte meine Zunge raus und stöhnte „mmmmh“. Schwups gings auch schon los! Eine Ladung nach der anderen landete auf meinem Gesicht. Nach kurzer Zeit konnte ich nichts mehr sehen, weil die Jungs wohl auch auf meine Haare, Stirn und Augen aus waren. Was ich nicht schlucken konnte, lief meinem Körper hinunter. Bis zu meiner Muschi, wo ich das gute Eiweiss mit meinem Finger hineinschob. Mein Körper war total mit Wichse vollgesaut! Geil!!!! Einer meinte nur: „So das hast du jetzt davon wenn du hier herkommst!“ Ich erwiderte:“ Das ist genau was ich wollte!“ Die noch im Saal verbleibenden Männer applaudierten und bedankten sich. Sie zogen sich an und verließen den Saal.

Ich brauchte noch einige Minuten um Kraft zu sammeln, packte dann meine Sachen. Beim Hinausgehen kam nochmals der nette Herr von der Kasse zu mir und meinte, so voll war das Kino schon lange nicht. Ich fragte, wieviele „Besucher“ denn der Film hatte. Er sagte er habe 54 Karten verkauft. Etwas geschockt von der Zahl, aber auch happy so viele Männer gemolken zu haben, machte ich mich auf den Weg nach Hause, wo ich ein heißes Bad nahm. Noch drei Tage später habe ich nach Sperma gerochen.

PS: Falls das hier wer liest, der dabei war und Bilder oder Videos gemacht hat: Bitte melden! :-)
94% (86/5)
 
Posted by hot_milf_andrea
8 months ago    Views: 8,491
Comments (22)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
25 days ago
bilder wäre sehr geil bestimmt :)
29 days ago
Gefällt mir :)
4 months ago
Geil geschrieben. Mach weiter so.
4 months ago
Geile Sorry als Partner hätte ich zugesehn und und das fremde sperma mit mein schwanz rein geschoben!
6 months ago
Geile Sorry weiter so.
6 months ago
Super Storry, weiter so.
Leider war ich nicht dabei.
Wenn du noch mal so was machst sag wann und wo.
Würde gerne mal mit machen.
7 months ago
sehr geile Story.
Danke ;)
7 months ago
geile pornosau
8 months ago
Super geschrieben. Freut mich, dass Sie Spass hatten..
8 months ago
Tolle Geschichte. Solltest aber noch kurz dazu schreiben welches Kino es war. Das macht es dann einfacher zu wissen ob man dabei war. So was passiert ja schon dad ein oder andere Malin Kinos.
8 months ago
Hut ab ! du geile Milf
mach weiter so und laße uns von deinen geilen Abenteuern erfahren..
mfg
8 months ago
Tolle geschichte.danke
8 months ago
Genauso kenn ich Dich mein Fickluder :-)
8 months ago
Wäre gern dabei gewesen...
8 months ago
Sehr schön. Gib Aids eine Chance :)
8 months ago
Geile Geschichte, super geschrieben.
8 months ago
das würde ich meiner Süßen auch mal gönnen, aber ich möchte Sie dabei beobachten....
8 months ago
Schöne Geschichte. Daumen hoch
8 months ago
Danke, eine tolle Geschichte, werde demnaechst mal nach Neuwied ins Kino fahren mit meiner Frau und lass ihr auch mal den Spass...tolle Sache
8 months ago
geile Nummer
8 months ago
haste echt ein sehr schönes Erlebnis gehabt und schön das du es uns erzählt hast
8 months ago
Na das kann man soch j gut vorstellen!