hollertau's Blog

[Story] sauna ( nicht von mir )

Es ist nun schon einige Jahre her, als wir mit einer befreundeten Familie gemeinsam auf Urlaub waren. Wir fuhren in eine Therme in der Steiermark und übernachteten einige Tage im dazugehörigen Hotel. Ich freute mich darauf, da ich die Tochter der anderen Familie schon lange kannte und wir uns sehr gut verstanden. Stella war wie ich knapp 20 Jahre alt und war ein bildhübsches Mädchen. Zu meinem Bedauern hatte sie einen Freund, der war zwar zum Glück nicht mit, trotzdem wollte ich mich, vor allem wegen unserer langen Freundschaft, nicht an sie ranschmeißen. Aber um sie soll es hier gar nicht geh... Continue»
Posted by hollertau 3 months ago

kino fick

Vor 3 Wochen hatte ich wieder mal zeit um ins Kino zu fahren geil bin ich ja fast immer nur mit der zeit ist es halt immer so eine Sache
Also spülte ich meinen rasch und cremte ihn ein und los Gings nach Ingolstadt ins Novum hab ja eigentlich nur ans blasen gedacht aber sicher ist sicher
Also rein ins Kino etwas schauen was so an filmen läuft und welche Leute da sind
Also ging ich durchs Kino war leider nicht viel los bis auf einen der gerade einen anderen ausgesaugt hat also setzte ich mich in ein gay Kino und schaute erstmal den film an
Nach einiger zeit schlenderte ich wieder durchs Ki... Continue»
Posted by hollertau 5 months ago

mein fick im Kino

Vor 3 Wochen hatte ich wieder mal zeit um ins Kino zu fahren geil bin ich ja fast immer nur mit der zeit ist es halt immer so eine Sache
Also spülte ich meinen rasch und cremte ihn ein und los Gings nach Ingolstadt ins Novum hab ja eigentlich nur ans blasen gedacht aber sicher ist sicher
Also rein ins Kino etwas schauen was so an filmen läuft und welche Leute da sind
Also ging ich durchs Kino war leider nicht viel los bis auf einen der gerade einen anderen ausgesaugt hat also setzte ich mich in ein gay Kino und schaute erstmal den film an
Nach einiger zeit schlenderte ich wieder durchs Ki... Continue»
Posted by hollertau 5 months ago  |  1

[Story] Im Zug nach Stuttgart


Hallo,

mein Name ist Robert, aber alle nennen mich Robbie. Ich bin 33 Jahre alt und wiege bei 1,80m ca. 77 kg. Da ich ziemlich viel Sport mache (Fitness Studio, Radfahren, Joggen, Volleyball) habe ich einen recht muskulösen Körper -- wenn auch nicht mit Bodybuilding-Maßen. Ich habe hellbraune Haare und braune Augen. Arbeiten tue ich in Frankfurt, aber ich wohne in Mannheim und pendele täglich mit dem ICE. Meistens ist die Zugfahrt ja ziemlich langweilig und je nach Uhrzeit ist der Zug auch ungemütlich voll. Aber eines Tages hatte ich ein heißes Erlebnis im Zug, dass ich Euch nicht vorenth... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  7

[Story] Eine heiße Party

-- Eine heiße Party

Jenny verabschiedete sich und stieg in ein Taxi, um nach Hause zu fahren und sich umzuziehen und auch Andrea und ich bestiegen ein Taxi, um zum Hotel zu fahren. Im Taxi hatten wir eine nette Unterhaltung. Andrea erzählte von ihrem Job und von sich. Sie wohnte in Bonn, war aber viel in Deutschland unterwegs und nahm sich auch Zeit immer mal wieder eine Stadt anzuschauen, so wie jetzt Stuttgart. Einen Freund hatte sie nicht.

Als wir am Hotel ankamen, ging Andrea zur Rezeption, um einzuchecken, während ich mich in der Hotelhalle herumdrückte. Als sie zum Aufzug ging, kam... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  2

[Story] Leonie und der Spanner


Kein Mann, der für sie infrage kommen würde, nahm Kenntnis von Leonie Engel. Die zierliche Frau war ein gutes Jahr lang Single. Selbstmitleid und Zweifel waren keine empfehlenswerten Freunde, aber sie meldeten sich ständig, unaufgefordert zurück. Leonie empfand ihre kleinen Brüste als ausgesprochene Bürde.

Das ihr Verlobter Martin ihr nach drei Jahren und ausgerechnet, an ihrem vierundzwanzigsten Geburtstag, den Laufpass gab, knabberte unglaublich an ihrem Selbstbewusstsein.

Noch schlimmer empfand sie den Verrat, den Martin begannen hatte. Ausgerechnet mit ihrer besten Freundin Maren, ... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  1

[Story] sommernacht


Eines schönen Sommertages, wir sind seit ca. 7 Jahren verheiratet, fahren wir abends in ein Gartenrestaurant am Bürgerpark um eine Kleinigkeit im Freien auf der Terrasse zu Essen. Ich bin inzwischen 36, meine Liebste -- Renata- 32 Jahre alt. Die Kinder schlafen an diesem Abend bei der Hüte-Oma, wir haben „frei'".

Da es so schön mild und warm ist, hat sich Renata nur ein leichtes Sommerkleid angezogen und eine Stola umgelegt, falls es auf dem Nachhauseweg zu kalt werden sollte.

Süß sieht sie aus, mit der schlanken Gestalt, dem kleinen festen Po und dem hübschen kleinen Busen unter dem d... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  4

[Story] Bootsausflug


Es war im Juli im letzen Sommer, ein wunderbar heißer Tag. Ein schöner Tag denn endlich war Wochenende. Die Luft war in der Stadt schon am frühen Morgen sehr heiß, aber es war ja auch wie überall zu lesen, ein Jahrhundertsommer.

Also beschlossen wir, mein Schatz und ich, raus zu fahren zu seinem Segelschiffchen, das nahe der großen Stadt im sicheren Hafen lag. Wir packten also sehr früh das Auto mit allerlei Kram den man so für ein Wochenende auf dem Wasser braucht. Nur Kleidung haben wir nicht viel mitgenommen, da wir ausgiebig in der Sonne an Deck liegen wollten und auch sonst noch ande... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  3

[Story] Meine Schwiegermama Uschi


Ich war wieder mal bei meinen zukünftigen Schwiegereltern zu Besuch. Meine Verlobte hatte Spätschicht, auch mein Schwiegervater.

Und die beiden anderen Mädels waren in einem Ferienlager, schließlich war ja Sommer, was sich auch mit entsprechenden Temperaturen bemerkbar machte.

Die zukünftige Schwiegermama bezeichne ich hier in meiner kleinen Geschichte mit ihrem Vornamen, wie ich sie dann später auch nannte: Uschi.

Das ist zwar eigentlich nicht der richtige Vorname -- richtig wäre Ursula, der aber allen zu lang ist. Und schließlich soll sie je erst mal meine Schwiegermama werden.

... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  7

[Story] Blasen


Ich war so ziemlich entnervt. Mit 40 Jahren hat man durchaus noch die Vorstellung eines geregelten Sexuallebens, aber diese Vorstellungen scheinen nicht gerade alle zu teilen. Eigentlich war ich recht glücklich verheiratet, hatte zwei süße Kinder und eine recht sichere Arbeitsstelle in der Ambulanz eines größeren Krankenhauses in der Umgebung. Die letzte Zeit begann ich mich jedoch zusehends zu fragen, ob meine Frau mit den Jahren eigentlich frigide geworden sei. Sie war hübsch, charmant und -- ja eigentlich richtig klasse. Da sie unsere Jüngste stillte floss die Milch im Überfluss und ich k... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  3

[Story] Schwanzmassage


Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung meiner Geschichte „Blasen", daher wäre es ratsam, diese vorher gelesen zu haben. Aber auch so denke ich, dass sie einfach genossen werden kann.

In meinem Liebesleben hatte sich indessen nichts weiter ergeben, auch Nora ließ mit einer erneuten Behandlung auf sich warten. Meine Frau fuhr für eine Woche zu ihren Eltern und so konnte ich meine Zeit recht freizügig gestalten. So sprach ich Nora an, ob sie am kommenden Freitag, der erste Tag, an dem meine Frau nicht daheim sein würde, Lust hätte, mit mir in die Sauna zu gehen. Erst tat sie sehr geziert... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  2

[Story] Einfach hatte man es als alleinerziehender Vater n


Keineswegs möchte ich behaupten, dass es alleinerziehende Mütter leichter hätten, aber ich hatte oft das Gefühl, dass man als Vater weniger Verständnis von seinem Chef für seine Vaterpflichten bekommt, als es bei einer Mutti der Fall wäre. Meine kleine Tochter war vier und ging in den Kindergarten und auf meiner Arbeit war bekannt, dass ich mich alleine um sie kümmern musste, seit ihre Mutter mit einem anderen Kerl davongelaufen war. Meine Tochter war zu diesem Zeitpunkt zwei Jahre alt und bis dato hatte ich immer Arbeit und Kind unter einen Hut gebracht. Doch als ein extremer Großauftrag im... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  7

[Story] Die lustvollen Fantasien trieben mich abends wiede


Es war ein sehr modernes Lokal mit einer Musikmischung die mich sehr ansprach. Es saßen einige Leuten an den Tischen und auch die Theke war gut besetzt. Ich setzte mich an die Bar neben 2 jungen Männern, die sehr sympathisch wirkten. Einer davon gefiel mir besonders gut, er hatte dunkle längere Haare, war so um die 30 Jahre alt und sehr attraktiv, er machte aber eher einen schüchternen Eindruck auf mich.

Na, mal sehen ob sich da irgendwie ein Gespräch ergeben würde. Ich bestellte einen Drink und hörte den beiden Männern bei ihrer Unterhaltung zu. Erst nur technisches Krims Krams,
dann wa... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  1

[Story] WoMo-Urlaub am Gardasee


Wieder mal war der Gardasee mein Ziel. Ich war vorher schon zwei Mal dort gewesen und kannte mich daher etwas aus.
Spät abends kam ich in Riva del Garda auf dem WoMo-Stellplatz an. Es standen schon sehr viele WoMos dort und ich war froh eine Lücke gefunden zu haben. Vorsichtig versuchte ich das Womo in diese Lücke einzuparken. Es wollte aber einfach nicht gelingen. Ich wollte schon aufgeben und wegfahren als es an meiner Seitenscheibe klopfte. Ein etwa 40 jähriger Mann stand neben dem WoMo und sah mich grinsend an. Mit Handzeichen dirigierte er mich in die Lücke und siehe da…. geschafft. Al... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  7

[Story] Neulich im Hotel in Rostock

e

“Das Sperma stammt doch von Ihnen, oder?“ fragte mich die Hotelangestellte, als ich zu ihr in’s Bad kam.

Neulich war ich mal wieder in Rostock, nur für eine Nacht, habe mir wie immer ein Hotel über’s Internet gesucht und gebucht. Dort angekommen war alles vorbereitet, ich konnte sofort in mein Zimmer, und das war mir sehr recht, denn es war schon spät am Abend, und ich hatte eine lange Anfahrt.

Im Zimmer habe ich mein Zeug abgestellt und ging in’s Bad, mal schnell die Hände waschen. Es schien hell genug vom Gang herein, also schaltete ich das Licht nicht an. Das Bad war modern einge... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  3

[Story] Abschied einer Arbeitskollegin

ei

Ich arbeite in der Niederlassung einer Handelgesellschaft in Berlin. Als einzigen Termin habe ich in meiner Agenda den Abschiedsbesuch einer Frankfurter Arbeitkollegin. Sie verlässt die Firma und ist einer kleinen Abschiedstournee. Wir haben in der Vergangen-heit viel zusammengearbeitet, ich freue mich also, sie zu verabschieden.

Mittlerweilen ist es schon ein wenig spät geworden und ich frage mich, ob sie mich wohl vergessen hat. Das Büro ist mittlerweile ziemlich leer geworden. Da ich sowieso noch einige Dinge zu erledigen habe, entschliesse ich mich, noch ein wenig zu bleiben und i... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  1

[Story] Dominant und rezessiv

#

„Bist du fertig," meinte Sonja, blieb im Türrahmen stehen und lugte ins Bad.

„Ja, bin soweit," antwortete Rebecca, schaute prüfend in den Spiegel, zog ihren kurzen Jeansrock zurecht und kam zurück ins Zimmer.

„Heute tauschen wir, du nimmst die Roten und ich die Blauen" meinte Sonja kurz und warf Rebecca ihre Turnschuhe aufs Bett.

„Und, wo sind die Blauen, fragte Rebecca, hab sie schon zu Hause gesucht."

„Konfisziert," meinte Sonja lächelnd, kramte in ihrem Koffer und hielt sie Rebecca vor die Nase.

„Diebin," knurrte Rebecca, freche Diebin.

„Was dein ist, ist auch mein,... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago

[Story] Die beste Entspannung der Stadt


Es ist das für diese Stadt so typische Nieselwetter in dem ich meinen flotten schwarzen BMW endlich einparken kann, laut Navi leider gute hundert Meter von meinem Zielort entfernt. Ich verzichte darauf, den Schirm aus dem Kofferraum zu holen, sondern eile mit zugezogenem Trenchcoat Richtung Nummer 98. Es vibriert in meiner Tasche, SMS vom Chef, Glückwunsch zu den aktuellen Zahlen, gute Arbeit und so weiter und so fort, danke, danke.

Weiter. Es vibriert wieder, SMS von Tom, noch Zeit für einen Cocktail nachher? Wie immer: Nein, danke. Himmel, Anne, mach doch dieses verdammte Smartphone nur... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  3

[Story] die Beichtte


Ich bin eine erfolgreiche Unternehmerin. Finanziell habe ich ausgesorgt, bin stolze Besitzerin eines Penthouses in Hanglage, fahre zwei Autos - einen schnittigen Sportwagen einer deutschen Luxusmarke und einen protzigen SUV - mache zweimal jährlich einen luxuriösen Urlaub und bewege mich in der sogenannten Upper Class, alles Leute mit Niveau und Stil. Man könnte sagen, ich bin auf die Butterseite des Lebens gefallen. Meine Klamotten kaufe ich bei Armani und meinen Schmuck stammt von Cartier. In meinem Unternehmen bin ich Chefin von 350 Mitarbeitern und gewohnt, Befehle und Anordnungen zu ert... Continue»
Posted by hollertau 1 year ago  |  4

[Story] ch bin eine Kneipenschlampe


In dieser Kneipe bin ich die Schlampe. Die Stammgäste wissen das. Und neue Gäste erkenne ich sofort. Ich ignoriere ihre erstaunten Blicke auf mein Outfit. Heute trage ich die Korsage, die meine großen Titten mit den langen braunen Nippeln so schön nach oben drückt, darüber eine durchsichtige schwarze Bluse, und dazu einen silbernen, sehr kurzen Minirock. Meine langen, schlanken Beine stecken in schwarzen Strümpfen, ihr bestickter Rand guckt unter dem Minirock hervor. Bei neuen Gästen bewege ich mich auf meinen ultrahohen Highheels so, dass sie nicht gleich meine nackte, rasierte Muschi sehen... Continue»
Posted by hollertau 2 years ago  |  4