wer haette das gedacht

Ja es geht erstens immer und zweitens anders als man dachte.
Ich traf Angela in einem Chat, einem ganz harmlosen noch dazu und wir trafen uns regelmaessig und befreundeten uns und telefonierten aber sie warnte, kein wort von Liebe oder sogar Sex sonst ist alles aus.
Ich hielt mich streng daran und vermied alle diese Themen und war ganz brav.
Dann aber schickte sie mir ne e-mail mit einem Foto und wenn man auch nicht viel sehen konnte so jedoch, dass sie eine prachtvollen Busen hatte was natuerlich nicht unberuehrt blieb und ich eben gleich wichsen musste und mir so einiges vorstellte. Ich spritzte in das noch feuchte Hoeschen meiner Frau und das wurde dann noch feuchter aber landete dann gleich in der Waschmaschine.
"Wieder in mein Hoeschen gewichst du Wichser" rief sie als sie entdeckte dass das Hoeschen in der Maschine lag.
"Du wichssau" schimpfte sie weiter.
"Gestern und vorgestern und heute wieder. Was ist denn los, fick mich lieber mal du Wichser" schrie sie mich an aber es prallte ab, ich dachte nur an die prallen Busen von Angela.
Marianne beruhigte sich wieder und machte was zu Mittag waehrend ich in nem Reizwaeschekatalog blaetterte.
Am Nachmittag traf ich Angela wieder im Chat und sagte ihr dass mir ihr Bild sehr gefallen hat.
"Du hast wohl nur auf meine Busen geschaut gell" fragte sie.
"Ja da kam man wohl net vorbei" erwiderte ich.
"Stehst du auf grosse Titten" fragte sie?
"Ja was soll ich da nur sagen,man kann sie ja net uebersehen, gell?"
Und in einer ganz merkwuerdigen Weise waren wir etwas sexuell geworden und sie erzaehlte mir, dass sie Reiswaesche trug und darauf steht und Maenner mag die das geil machte. Ein ganz neuer ton im Chat,ungewohnt aber erfreulich, mal was anderes als Mittagsrezepte und Kuchenrezepte und solche Dinge. Wir kamen uns naeher sah es so aus und wir wurden immer intimer mit der zeit und ich gestand ihr meine sexuelle lust und Gefuehle fuer Reizwaesche und sie hatte nix dagegen.
Sie bot mir ihr Dufthoeschen an und ich sagte nicht nein dazu und wichste mich damit. Die waren herrlich und schoen verfleckt und aufreizend. Ich schickte sie vollgespritzt wieder zurueck und sie mochte das. So ging das ein gutes halbes Jahr bis wir uns sagten wir muessen uns sehen auch wenn einige Kilometer zwischen uns waren.
So geschah es dass ich dienstlich in ihre Stadt musste und auch dort fuer ein paar Tage bleiben musste. Fuer gewoehnlich ging ich dann meistens zu ner Nutte aber dieses mal hatte ich es besser.
Angela war schon fast 60 und ich drueber aber das machte nix und sie sah sehr viel juenger aus und sogar aufregend sexy.
Wir trafen uns um 18 uhr in einem etwas verrufenen Lokal und kuessten uns innig und sie griff mir gleich an die Stelle.
"Hast was geiles an Schatz" fragte sie, denn sie wusste dass ich gerne Damenwaesche trug. Sie zog mich mit auf die Damentoilette und in eine Kabine und dann runter mit der Hose und sie den Rock hoch und dann lutschte sie an meinem steifen Schwanz, sie wusste wie man das macht. Sie wichste mich etwas dazu und dann sprizte ich meine Last in ihren suessen Mund und etwas tropfte auf ihren Buestenhalter, war ja nicht zu umgehen bei den prallen busen. Dann gingen wir wieder und zu ihr nach Hause. Sie hatte es sehr gemuetlich aber modern und im Bad hingen ihr BHs und Hoeschen, Strapse und Nylons ein wahres Vergnuegen fuer einen Waechegeilen Wichser wie mich.
Angela machte einen herrlichen Kaffee und begann sich wieder auszuziehen und ich tat das gleiche und wir kuessten uns heiss und innig und sprachen dann ueber unsere sexuellen Lueste und die waren gar nicht so ungleich und ganz erfreulich war es , dass sie sehr auf natursekt aus war und nasse Spielchen und sie hatte diverse Hilfsmitel damit man das auch ausserhlab der Badewanne machen konnte.
Wir landeten in ihrem preparierten Bett und sie ueber mir und ich starrte auf den Zwickel ihres winzigen Slips und da endlich kam es durch und dann auf meinen erwartungsvollen Schwanz,ihr heisser Urin den sie dann uber meinen ganzen Koerper verteilte und etwas in meinen Mund. Es war goettlich und sie wusste genau wo es gut tat und dann steckte sie meinen nassen Schwanz in ihr nasse schleimige Fotze und wir fickten herrlich und viel schoener als bei einer Nutte.
Ja wer haette das gedacht so vorsichtig wie wir am anfang waren. Sie war eine Meisterin, eine totale Wonne und das die naechten drei Tage.
Angela und ich wir machens immer noch wenn sich die Gelegenheit bietet waehren Mariannne glaubte ich sei bei einer Nutte denn das machte ihr nix aus.
78% (14/4)
 
Categories: Mature
Posted by hoeschengeil
3 years ago    Views: 1,809
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
abbiduhn
retired
3 years ago
Na ja, das mit dem Anpissen macht alles vorherige kaputt. Schade.