innige freundswchaft

Es war wieder einer der Abende an denen Chris (25) alleine Zuhause saß. Er hatte keine Lust gehabt auszugehen und da er momentan keine Freundin hatte verbrachte er unter der Woche die Abende meistens alleine. Ins Bett gehen wollte er jedoch auch noch nicht und so schaltete er den Fernseher an und zappte durch die Kanäle und kam auch auf einen Sender bei dem gerade ein Porno lief. Dort hatten jedoch nicht gerade ein Mann und eine Frau leidenschaftlichen Sex, sondern zwei Männer. Und obwohl Chris eigentlich auf Frauen stand regte sich was in seiner Hose. Während er dabei war sich einen runterzuholen, dachte er wie es wohl wäre Sex mir einem Mann zu haben und das er dieses doch sehr gerne mal ausprobieren würde.

Am nächsten Morgen stand er wie immer um 7 Uhr auf und machte sich nach dme Frühstück und der Dusche auf dem Weg zur Arbeit in die Bank, in der er arbeitete. Dort arbeitet auch sein bester Freund Alan (23).
"Hey Aolan, hast Du nicht Lust heute Abend bei mir vorbeizukommen und wir schauen uns das Fussballspiel gemeinsam an, ich besorge auch das Bier?"
"Klar. Haben wir ja schon länger nicht mehr gemacht."

Am Abend kam Alan dann mit Chips vorbei. Chris hatte schon Bier bereitgestellt und das Spiel sollte auch gleich beginnen. Allerdings fing nach den Nachrichten ein Porno an, anstatt des Spiels.
"Was soll denn das? Da soll doch das Spiel laufen!", sagte Alan.
"Merkwürdig, da muss wohl einer was falsch programmiert haben", meinte Chris.

Der Fernseher wurde jedoch nicht abgeschaltet, denn beide schauten gebannt auf den Porno , in dem sich zwei Männer vergnüten. Der eine hatte seinen Kopf im Schoß des anderen versunken und bließ ihm einen, während der andere wohlig stöhnte. Dann setzte sich der erstere auf den Schoß des anderen undfing an ihn erst langsam und dann immer schneller zu reiten. Beide stöhnten wie wild. Bei Alan und Chris bildeten sich schon große Beulen in den Hosen ab. Dann meinte Alan: "Ach wir sind doch unter uns", und holte seinen steifen Schwanz aus der Jeans. Chris schaute gebannt auf Alans Schwanz, den er nun zu wichsen begann. Auch seiner wollte aus der Hose, doch er genierte sich noch immer. Alan sah seinen inneren Kampf, dass er sich einerseits auch wie er Erleichterung verschaffen wollte, aber es ihm doch andererseits irgendwie peinlich war.

So packte er an Chris Jeans, öffnete diese und holte seinen Schwanz hervor und begann auch diesen zu wichsen. Chris war so perplex, dass er es einfach geschehen ließ und er nach dem ersten Schock Gefallen daran fand. Auch Alan war von dem riesen Schwanz fasziniert und mittlerweile so geil geworden, dass er seinen Kopf herunterbeugte und den Schwanz von Chris in den Mund nahm. Erst zögerlich, doch als Chris keinen Widerspruch von sich gab, sondern nur stöhnte, wurde Alan mutiger und ließ seine Zunge mit dem Schwanz spielen, er zog meine Vorhaut zurück und wurde immer mutiger. Chris bemerkte, dass es ihm gleich kommen würde. Dies bemerkte auch Alan, machte jedoch keine Anstalten aufzuhören.

"Gleich komme ich. Jaa, Aaahhh. Du machst das echt gut. Es kommt. Aaaahhhh, Jaaa, Jaaaaa." Und schon spritzte er seine volle Ladung in Alans Mund. Dieser nahm alles genüßlich auf. Nun wollte auch Chris ihm Erleichterung verschaffen. Und schon nach kurzer Zeit spritzte auch dieser ihm alles in seinen Mund. Es war ein herrlicher Geschmack, fand Chris. Bei ihm meldete sich sein kleiner Freund schon wieder.
"Alan, ich wollte da mal was ausprobieren" , sagte Chris vorsichtig, sollte doch nun der Moment kommen, auf den er schon länger wartete.
"Nur zu. Mit mir kannst Du heute abend alles machen", antwortete Alan.
"Stell Dich bitte auf alle viere."

Alan machte wie ihm gehießen. Chris setzte seinen Schwanz am Arsch von Alan an und drang langsam in diesen ein. Alan stöhnte erst vor Schmerz auf, doch seine Neugier und Geilheit ließen ihn schnell drüber hinweg kommen und Chris machte weiter. Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Dieser enge Arsch von Alan, brachte ihn noch mehr dazu schneller zu kommen. Hinein und zurück, mal schneller, dann wieder gemächlicher und sanfter, aber immer bis zum Anschlag, was von Alan immer wieder mit einem Stöhnen belohnt wurde. Und dann spritzte er alles in Alans Arsch. Und auch Alan musste abspritzen, so geil war das Gefühl von Chris Schwanz in ihm. Dieser drehte sich, nachdem Chris seinen Schwanz aus seinem Arsch genommen hatte, um und gab Chris einen Kuss auf den Mund. Den ersten ,aber wohl nicht den Letzten, da waren sich beide sich
91% (31/3)
 
Posted by hentailord
2 years ago    Views: 2,617
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
wer acht jetzt was? chris? alan? du?.... sehr verwirrend geschrieben. da hab ich schon bessere gelesen
2 years ago
... macht einfach Lust auf mehr!
:-)
2 years ago
ja eine geile Geschichte
2 years ago
gibt es da noch ne Fortsetzung? sehr geil