Tagebuch eines Cuckold



Mittwoch, den 07. November 2001
Liebes Tagebuch,
Meine Freundin 19,ich 24 und mein Arbeitskollege 51 hatten kürzlich eine Diskusion, weil wir nächstes Jahr heiraten werden. Wir haben über diverse Themen gesprochen, auch über Sex. Wir haben ein sehr offenes Verhältnis mit meinem Arbeitskollegen und haben ihm erzählt, daß meine Freundin außer mir noch keinen anderen Mann hatte. Er meinte, es sei nicht gut für meine Freundin, so zu heiraten ohne Erfahrungen mit anderen Männern. Er hat uns vorgeschlagen, daß er sich bis zu unserer Hochzeit um sie kümmern würde, das käme mir und ihr zu gute. Ohne daß ich es wollte, bekam ich bei diesem Gespräch, einen Ständer in der Hose und wurde geil. Als ich es meiner Freundin später erzählte, sagte sie, daß wenn ich es wünsche, sie mit ihm mitgehen würde.

Sonntag, den 11. November, 2001
Liebes Tagebuch,
Ich habe viel darüber nachgedacht und mir ist aufgefallen, daß unsere Freunde eigentlich viel mehr Sex haben als wir. Ich bin sicher, daß wir unerfahren sind und immer wenn ich daran dachte, daß meine Freundin mehr Erfahrung bekommen kann, hatte ich eine Beule in der Hose. Ich werde meiner Freundin heute abend sagen, sie soll mit meinem Arbeitskollegen mitgehen.

Mittwoch, den 14. November, 2001
Liebes Tagebuch,
Ich habe es meiner Freundin gesagt. Zuerst war sie verunsichert, aber ich habe ihr gesagt dass ich es wünsche und es gut für unsere Ehe sein wird. Mittlerweile ist sie nun auch aufgeregt und neugierig, auf das, was sie erwartet. Mein Arbeitskollege weis auch schon Bescheid und will meine Freundin am Samstag empfangen. Ich darf nicht dabei sein, meint er, aber ich darf meine Freundin am Samstag Vormittag zu ihm bringen und sie am Sonntag Abend wieder abholen.

Sonntag, den 18. November, 2001
Liebes Tagebuch,
ich habe meine Freundin wie vereinbart zu meinem Arbeitskollegen gebracht. Ich bin allein aber auch sehr aufgeregt wie es ihr ergeht.

Mittwoch, den 21. November, 2001
Liebes Tagebuch,
Ich bin froh, daß ich die Wahl getroffen habe, sie meinem Arbeitskollegen zu überlassen. Seit letzten Wochenende habe ich einen Dauerständer. Sie hatte ihre erste Lektion gehabt und ist auch sehr glücklich darüber. Wenn ich Sie frage was die beiden letztes Wochenende eigentlich gemacht haben, sagt sie, sie darf es nicht erzählen, aber ihre Augen haben dann immer ein glänzen.

Mittwoch, den 28. November, 2001
Liebes Tagebuch,
meine Gedanken drehen sich nur immer um das Gleiche. Ich bin so glücklich, meine Freundin ist letzten Sonntag zum zweiten mal von meinem Arbeitskollegen gefickt worden. Sie genießt es sehr, denn es ist erst ihr zweiter Mann in ihrem Leben. Am Freitag wird sie zum Frauenarzt gehen und sich die Pille verschreiben lassen, denn meine Freundin hatte bisher noch keinen Sex ohne Gummi, auch mit mir nicht. Mein Arbeitskollege sagte ihr, daß sie natürlich auch Sex ohne Gummi kennen lernen sollte. Sie ist auch sehr neugierig darauf und freut sich darauf zum ersten mal heißes Sperma in sich zu s
seXXygirl
püren. Irgendwie komisch, daß ich nicht der Erste sein werde, der in ihr abspritzt. Ich mußte immer einen Gummi nehmen, weil sie für mich nie die Pille nehmen wollte. Aber ich bin froh, daß sie sich jetzt für die Pille entschieden hat.

Dienstag, den 04. Dezember, 2001
Liebes Tagebuch,
Seit letzten Samstag nimmt meine Freundin jetzt die Pille und bald wird sie zum ersten mal Sex ohne Gummi haben. Ich bin sehr gespannt was sie dazu meinen wird, wenn Sie das Sperma in ihrer Fotze spürt. Im Moment ist sie fleißig am Blasen lernen. Sie geht 3 bis 4 mal die Woche zu ihm und leckt seinen Schwanz, bis er kommt. Ich habe meinen Arbeitskollegen dann gefragt und er sagt, daß sie schon gelernt hat sich nicht zu verschlucken, wenn man ihr plötzlich in den Mund spritzt. Ich finde das total geil, weil mir das auch zugute kommen wird.

Montag, den 10. Dezember, 2001
Liebes Tagebuch,
Meine Freundin hatte letztes Wochenende endlich zum ersten mal Sex ohne Gummi und es war für sie sehr geil. Natürlich auch für mich, obwohl ich nicht dabei sein durfte. Sie hat es mir später erzählt. Sie darf mir jetzt immer mehr Einzelheiten erzählen und ich verschlinge jedes Wort. Als sie mir erzählt hat, wie schön es für sie war, als mein Arbeitskollege seinen heißen Samen in ihre Muschi spritze, glänzen ihre Augen wieder so. Ich glaube sie ist dabei gekommen, aber das sagt sie nie. Ich hätte beinahe in meine Hose gespritzt.
Ich muß schon sagen, seit sie bei meinem Arbeitskollegen ist, hat sie viele Fortschritte gemacht. Sie zieht kurze Röcke an, schöne Unterwäsche, lange Stiefel ....usw. Sie ist jetzt auch immer geschminkt und sieht sehr sexy aus. Ich bin sehr stolz darüber. Manchmal frage ich mich, warum sie sich für mich nie so sexy gemacht hat, aber das liegt wohl am erfahrenen Alter meines Arbeitskollegen. Er ist schon 51.

Samstag, den 06. Februar, 2002
Liebes Tagebuch,
Meine Freundin ist jetzt sehr oft bei meinem Arbeitskollegen zum ficken, aber ich darf immer noch nicht mit dabei sein. Gestern hat sie mir erzählt, dass mein Arbeitskollege sie in Zukunft auch von anderen Männern ficken lassen möchte und dass sie sich schon darauf freut. Als ich das hörte hatte ich sofort wieder eine Beule in der Hose. Meine Freundin sieht nun immer sehr sexy aus. Sie trägt eigentlich nur noch Miniröcke und geht sogar manchmal ohne Höschen raus. Sie ist jetzt immer geschminkt und macht sich schöne Frisuren. Ich finde sie jetzt noch schöner und werde sie unbedingt heiraten.

Donnerstag, den 18. Mai, 2002
Liebes Tagebuch,
Meine Freundin geht mittlerweile jeden Samstag Abend zu meinem Arbeitskollegen und oft sind noch andere Kerle da. Sie erzählt aber kaum von ihnen und sie weis nur, daß es Männer aus der Stammkneipe von meinem Arbeitskollegen sind. Diese Typen dürfen sie ebenfalls ohne Gummi ficken und besamen meine Freundin seit ca.6 Wochen regelmäßig jedes Wochenende. Mein Arbeitskollege meint es ist gut, daß meine Freundin mit möglichst vielen verschieden Männern fickt. Es sind alle möglichen Männer, die mein Arbeitskoll
chantal3186
ege in der Kneipe anspricht. Wenn sie Sonntag mittags nach hause kommt ist ihr Höschen immer noch naß vom fremdem Sperma. Leider erzählt sie nicht mehr so viel von ihren Fickerlebnissen, aber sie ist jetzt immer gut gelaunt und auch viel selbstbewußter. Ich glaube das liegt daran, daß sie jetzt gut befriedigt wird. Ich durfte ihre vollgesamte Fotze auch schon mal auslecken, das war ein extrem geiles Erlebnis für mich und sie hat dabei gekichert. Was ich noch nie durfte ist, dabei zu sein und sehen wie meine Freundin gefickt wird. Das werde ich in meiner Hochzeitsnacht erleben dürfen, hat mir meine Freundin einmal gesagt und dabei gelacht. Also bleibt mir nichts anderes als zu warten, aber nicht mehr lange.

Donnerstag, den 23. Mai, 2002
Liebes Tagebuch,
Ich war mit meiner Freundin, die mittlerweile 20 geworden ist, auf der Betriebsfeier in ihrer Firma. Sie war wieder sehr sexy angezogen, mit Minirock, bauchfrei und sie trägt jetzt sogar manchmal High Heels. Mit ihrem Chef und seiner Frau (Sie sind 42j und 44j) sind wir nach ein paar Bier auch auf das Thema Erotik gekommen. Ich habe erzählt, dass meine Freundin bis zu unserer Hochzeit mit anderen Männern ins Bett steigen soll. Dann haben sie uns gefragt, ob meine Freundin nicht auch einmal ein Wochenende bei ihnen verbringen möchte. Meine Freundin ist gleich sehr erregt geworden und sagte noch gleich in unserer Runde dass sie auch große Lust dazu hätte. Mein Arbeitskollege ist auch damit einverstanden, er sagt je mehr Erfahrung sie bekommt desto besser ist es für unsere Ehe und hat meine Freundin fürs Wochenende auch gleich freigegeben. Meine Freundin will jetzt, daß ich sie am Wochenende bei ihrem Chef vorbei bringe. Ich bin auch schon ganz aufgeregt.

Samstag, den 25. Mai, 2002
Liebes Tagebuch,
Am Anfang war ich eifersüchtig und bin es immer noch, aber die Geilheit war und ist immer stärker. Meine Freundin hat sich sehr zum guten verändert, weil sie jetzt immer kurze Miniröcke oder lange geschlitzte Kleider trägt. Ich finde sie viel hübscher als früher, denn sie schminkt sich immer und hat auffallende Frisuren. Sogar zum Einkaufen trägt sie mittlerweile High Heels und geht abends jetzt ohne Höschen aus, was mich sehr geil macht. Ich bin sehr glücklich und stolz auf meine Freundin. Obwohl meine Freunde sagen, daß sie wie eine Schlampe aussieht, hat sie sehr viel Spaß und Freude. Unser Sex hat sich um Welten verbessert und darum kümmert mich nicht was meine Freunde sagen.

Montag, den 27. Mai, 2002
Liebes Tagebuch,
Letztes Wochenende war meine Freundin das ersten mal bei ihrem Chef und seiner Frau zuhause. Die Frau ihres Chefs hat sie erst mal untenherum glattrasiert. Nachdem sie es ihrem Chef vorzeigen mußte, darf sie in der Arbeit nur noch Miniröcke ohne Höschen und keinen BH mehr tragen. Das macht mich ganz schön geil zu wissen, daß ihr Chef ihr jetzt auf Arbeit bei jeder Gelegenheit unter den Rock faßt. Nächstes Wochenende muß ich sie wieder allein bei den beiden lassen. Sie wollen ihr irgendwelche Grundregeln beibringen und
SweetAngelina86
ihr Chef wird sie dann auch das erste mal ficken

Samstag, den 07. Juni, 2002
Liebes Tagebuch,
Mittlerweile sehe ich meine Freundin nicht mehr so oft. Sie muss nun auch unter der Woche länger auf Arbeit bleiben. Aber am Donnerstag bin ich früher aus der Arbeit und bin eine Strasse entlang gegangen, die sonst nie gehe. Ich habe dort meine Freundin getroffen. Sie war wieder sehr schön geschminkt und hatte einen super kurzen Minirock an. Sie hatte auch die 12 Zentimeter hohen roten High Heels an, die ich ihr für unser Schlafzimmer geschenkt habe. Sie war etwas verwundert dass ich auch hier war. Ich habe gesehen, dass sie keinen BH anhatte, weil sich ihre Brustwarzen stark durch den dünnen Stoff von ihrem Oberteil gedrückt haben. Ich habe ihr erst mal gesagt wie gut sie aussieht und habe dann gefragt was sie hier am Nachmittag macht. Darauf hat sie gesagt sie trifft sich mit einem Mann, der sie angerufen und zum Essen eingeladen hat. Und sie hat gesagt ich soll schon mal nach hause gehen, sie kommt heute etwas später heim. Sie hat mich dann angekichert und hat mir einen kleinen Kuss gegeben und ich bin auch ganz glücklich nach hause gegangen und nachts kam meine Freundin dann auch heim.

Montag, den 15. Juni, 2002
Liebes Tagebuch,
Als ich Sonntag abend wieder meine Freundin bei ihrem Chef zuhause abgeholt habe war sie total erschöpft und befriedigt, das hat man richtig gesehen. Ihr Chef hatte auch noch andere Männer eingeladen und ich glaube Sie hat auch was mit der Frau von ihrem Chef gehabt. Ich habe immer ein starkes Gefühl im Bauch, wenn ich weiß, daß meine Freundin gefickt wird. Was ich auch ständig habe, ist ein steifer Schwanz und da hilft nur wichsen oder eine kalte Dusche. Wir haben schon noch Sex miteinander, aber viel weniger als früher. Meistens ist sie sehr befriedigt, wenn sie nach Hause kommt. Wenn Sie unter der Woche auch keine Lust auf Sex hat erzählt sie mir oft wie sie am Wochenende von den anderen gefickt und besamt wurde und ich wichse dabei. Ich habe mich schon daran gewöhnt und bin sehr glücklich dass meine Freundin so toll befriedigt ist.

Donnerstag, den 18. Juni, 2002
Liebes Tagebuch,
Gestern habe ich meine Freundin zufällig in einer Strasse getroffen. Sie hatte einen so kurzen Minirock an, dass wenn sie gerade steht man ein Stück von ihren Pobacken sehen kann. Ich sehe auch dass sie immer unsere 12 Zentimeter hohen roten High Heels fürs Schlafzimmer auf der Strasse trägt. Ich habe sie gefragt was sie hier macht und sie hat gesagt, dass sie auf einen Mann wartet der ihr gut gefällt. Sie hat gesagt, dass sie schöne Männer dann immer in das nächste Cafe verfolgt und sich so vor die Männer setzt, damit sie gut unter ihren Rock schauen können. Sie hat dann gekichert und ich habe sofort einen Steifen bekommen, weil ich glaube dass sie kein Höschen anhat. Meine Freundin ist jetzt zwischen den Beinen immer frisch rasiert und ich glaube es ist ihr neues Hobby von anderen Männern gefickt zu werden. Ich war ganz geil und habe gefragt ob das überhaupt kla
seXXygirl
ppt. Sie hat gesagt es klappt fast jeden Tag und sie findet es sehr schön. Sie sagt sie muß den Männern aber immer das Kondom wieder herunterziehen bevor sie ihre Schwänze in sie hineinstecken. Sie sagt, dass ich sonst ja die Pille umsonst für sie zahlen würde und ich finde sie hat auch recht und ich finde es auch sehr geil

Sonntag, den 21. Juni, 2002
Liebes Tagebuch,
Meine Freundin hat gerade angerufen und mir mit geteilt das ich sie nicht von ihrem Chef abholen soll. Sie sagte, dass sie die nächsten 2 Wochen bei ihrem Chef wohnt, damit sie (wie ihr Chef sagt) erst mal so richtig versaut und spermageil gemacht wird. Dann sagte sie dass ihr Chef sie gestern von einer Herrengruppe hat ficken lassen und dass sie auch anal entjungfert wurde was ihr sehr gut gefallen hat. Sie hat auch gesagt, daß sie zum ersten Mal Geld dafür bekommen hat. Meine Freundin war noch sehr aufgeregt und hat gesagt, daß sie mich sehr liebt, aber sie muß jetzt vorerst bei meinem Chef bleiben. Ich habe ihr gesagt, daß ich sie auch sehr liebe und daß es in Ordnung ist. Ich freue mich wahnsinnig, dass ich sie später dann auch in den Po ficken kann.

Montag, den 17. Juli, 2002
Liebes Tagebuch,
Meine Freundin ist jetzt seit 2 Wochen bei ihrem Chef und ich habe schon die ganze Zeit nicht mehr gefickt. Aber ich bin ständig in Gedanken bei meiner Freundin und wichse dabei und bleibe ihr treu. Die Lust ist dann auch um so grösser, wenn man die eigene Freundin wieder sieht. Gestern hat sie mich wieder angerufen und gesagt sie kommt jetzt doch nicht nach hause weil die Frau von ihrem Chef meinte meine Freundin sollte mal als Nutte arbeiten um mehr Erfahrung und viele Schwänze zu bekommen. Deshalb werden sie heute in eine Bar gebracht wo sie den Männern angeboten wird. Morgen wird sie mir dann sagen wie es gelaufen ist.

Donnerstag, den 20. Juli, 2002
Liebes Tagebuch,
habe mit meiner Freundin gesprochen die heute Nachmittag kurz vorbei kam. Der Abend in der Bar muß wohl für sie super gut gewesen sein. Sie hat es außer mit ihrem Chef noch mit vier anderen getrieben, und sie musste es ohne Gummi machen. Die Männer durften alle in sie reinspritzen und jeder hat dafür ganze 25 EUR bezahlt. Als sie mir das alles erzählte hatte ich schon wieder ein Ständer in der Hose. Ich hätte sie gerne gefickt aber sie sagte das wäre gegen die Regeln von ihrem Chef. Sie war aber sehr rücksichtvoll und hat mir dann einen geblasen damit mein Hormonhaushalt in Ordnung bleibt. Sie muss auch seit Montag nicht mehr zur Arbeit sondern soll jetzt die nächsten zwei Wochen in dieser Bar bleiben und dort in einem kleinen Zimmer wohnen. So wie es aussieht macht es ihr total Spaß.

Donnerstag, den 18. August, 2002
Liebes Tagebuch,
Ein Freund von mir meinte gestern, dass meine Freundin möglicherweise ausgenutzt wird. Ich glaube aber der ist nur neidisch weil meine Freundin so schön geworden ist und viel Spass hat. Manchmal darf ich sie in dieser Bar treffen und sehe sie in kurzen, geilen Miniröcken und sie trägt supergeile rote High Heels. Mittlerweile
Jola6B
hat sie gar kein Höschen mehr drunter an. Wenn sie mir erzählt, daß sie sexuell noch nie so gut befriedigt war und sehr glücklich ist, hat sie wieder dieses glänzen in den Augen und ihre Brustwarzen richten sich unter dem transparenten Oberteil auf. Sie trägt auch schon lange keine BHs mehr. Sie macht alles freiwillig mit und ist sehr selbstbewußt geworden. Ansonsten hätte ich die ganze Angelegenheit auch schon lange abgebrochen.

Montag, den 23. April, 2003
Liebes Tagebuch,
Endlich nun habe ich meine Freundin geheiratet und nach 8 Monaten und deiner Woche wohnt sie wieder ganz bei mir. Heute erzähle ich dir von meiner Hochzeitsnacht. Wir sind nach der Feier in ein Hotel gefahren. Dort wartete für das Ritual bereits mein Arbeitskollege zusammen mit 3 anderen Männern. Im Zimmer wurde ich dann von meiner Ehefrau an einem Stuhl gefesselt. Danach ging es los, ich erlebte, wie meine Frau von den Kerlen verführt wurde. Sie haben ihr zuerst an den Busen und unter das weiße Brautkleid gefaßt. Dann wurde sie überall begrabscht, an den Haaren zu Boden gezogen und ihr Schwänze in den Mund geschoben. Danach haben sie ihr das Brautkleid ausgezogen und sie hatte nur noch den Brautschleier, die weißen Strapsen und die weißen Stöckelschuhe an. Dann haben sich Männer im Kreis um die Braut aufgestellt und ich konnte ganz nah erleben, wie meine Frau ringsum mit den Schwänzen spielte und wie sie geil darauf wurde, in jedem Loch ein Schwanz zu spüren. Dann habe sie die Braut einfach gepackt und aufs Bett getragen. Beim ficken wechselten sich die 4 Männer ab und spritzen ihr in den Mund, in ihre Muschi und sogar in ihren Po. Manchmal ging auch eine Ladung daneben und sie spritzen auf den Brautschleier oder ihre weißen Strapse. Ich war so geil und hatte durchgehend einen Ständer. Meine Frau hat sich sehr lange mit ihnen vergnügt und als ich endlich losgebunden wurde, hab ich mich auf meine Frau gestürzt und sie ohne umschweife gefickt. Zum erstenmal durfte ich jetzt meinen Schwanz ohne Gummi in ihre Muschi stecken. Ihre Muschi war schon voll mit dem Samen der Anderen und auf dem Brautschleier und überall klebte fremdes Sperma, aber es war ein herrliches Gefühl sie endlich ohne Gummi zu ficken.

Mittwoch, den 07. Mai, 2003
Liebes Tagebuch,
Seit kurzem sind wir aus unserer Hochzeitsreise zurück. Es war eine schöne Reise, ich hatte 2 Wochen lang meine Ehefrau und Nutte nur für mich. Sie hat mich in dieser Zeit richtig geil verwöhnt und hat ihre gesammelte Erfahrung der letzten Monaten voll eingesetzt. Kein Wunder, denn sie hatte in den vergangen 8 Monaten täglich 4 bis 5 Freier. Mit allen hat Sie ohne Gummi gefickt um möglichst viel Erfahrung zu sammeln, wie sie mir erzählt hat. Meine Frau muß nun schon sehr viel Erfahrung haben, denn es haben rein rechnerisch mehr als 1255 Männer ohne Gummi in sie reingespritzt. Sie hat auch oft mit mehreren Männer gleichzeitig gefickt. Sie sagt, daß ihr das am meisten Spaß bereitet, aber ich glaube sie tat es um in schnellerer Zeit noch mehr Erfahrung zu sammeln. Ich bin jetzt doch sehr
marlixxx
glücklich, daß sie zur Nutte geworden ist. Meine Freunde reden zwar nicht mehr mit uns, aber meine Freundin verdient jetzt sogar mehr Geld als ich und wir konnten nun endlich den Sportwagen kaufen von dem wir beide so lange geträumt haben. Seit wir aus der Hochzeitsreise zurück gekommen sind, ist sie mir ganz vertraut und wir sind uns sehr nahe. Sie hat mich aber schon vorgewarnt, daß vielleicht der Eine oder Andere, den sie von früher kennt, anrufen würde. Aber dafür kann sie ja nichts, denn diese Männer wissen ja nicht, dass wir jetzt verheiratet sind.

Donnerstag, den 26. Juni, 2003
Liebes Tagebuch,
gestern bin ich früher von der Arbeit nach hause gekommen und habe lautes Stöhnen aus unserem Schlafzimmer gehört. Als ich die Türe aufgemacht habe war dort meine Ehefrau mit fünf fremden Männern in unserem Bett und hat es mit allen gleichzeitig getrieben. Ich war ganz erstaunt und ein Mann sagte zu ihr, daß ich jetzt da bin. Dann hat meine Frau gesagt, daß sie mich schnell in das Wohnzimmer bringen sollen. Gleich haben mich zwei Männer gepackt und vor den Augen meiner Frau, die laut gestöhnt hat, weil sie gerade gefickt worden ist aus dem Zimmer geschleift. Sie haben mich dann ins Wohnzimmer geschoben und die Türe abgeschlossen. An der Türe konnte ich die Männer grölen hören und meine Frau hat geschrien, dass sie auch noch einen Schwanz in ihrem Po haben will. Dann hat meine Frau wieder brünstig gestöhnt und hat etwas gesagt aber ich habe es nicht verstanden, weil ihr glaube ich jemand auch einen Schwanz in den Mund gesteckt hat. Nach 3 Stunden waren die Männer weg und meine Frau hat die Türe aufgeschlossen. Ich war eigentlich sauer, weil ich dachte, dass sie nach unserer Hochzeit nicht mehr mit anderen Männern schläft. Aber ich war auch so geil, daß ich sie sofort ficken wollte. Sie hat aber nur gelacht, und hat gesagt ich soll erst mal etwas zu Essen machen während sie sich noch kurz ausruhen muß. Nach einigen Bitten von mir hat sie aber doch für mich kurz die Beine breit gemacht. Ich habe ihn reingesteckt sofort abgespritzt und es war sehr geil für mich, obwohl meine Frau sagte, daß sich mich gar nicht mehr gespürt hätte.

Sonntag, den 29. Juni, 2003
Liebes Tagebuch,
Meine Frau ist heute Abend wieder ohne mich ausgegangen und weil ich sonst keine Freunde mehr habe, habe ich unsere Geschichte in einem Forum erzählt. Die Leute dort meinten aber meine Frau hätte eindeutig zu viele Männer. Ich bin aber nicht der Meinung, daß meine Frau zu viele Männer hat. Sie hat viel Spaß und ist sehr hübsch geworden in all den sexy Minnikleidern und der Schmike. Wir haben auch wieder öfter Sex zusammen. Die Muschi meiner Frau ist zwar ein wenig größer geworden, aber bei mir hatte sie schon früher keinen Orgasmus bekommen können. Ich bin sehr froh, daß sie trotzdem bei mir bleibt, weil ich sie sehr liebe. Meine Frau sagt auch, dass sie mich sehr liebt und dann kichert sie immer so süß. Ich weis, dass ich ihr vertauen kann und glaube ihr.

Montag, den 9. Juli, 2003
Liebes Tagebuch,
Gestern am Sonntag bin ich
Jola6B
mir meiner Frau an einen Badesee gefahren. Ich kenne einen See der hat ein verstecktes Ufer wo ein paar Leute FKK machen. Als ich ihr davon erzählte, war sie gleich sehr aufgeregt und hat gesagt, sie muß nur vorher ein paar Leuten bescheid sagen, dass wir nicht zuhause sind. Ich war sehr froh das ich mal wieder ein Wochenende mit meiner Frau alleine genießen konnte. Wir sind an den See gekommen und haben ein verstecktes Plätzchen gesucht, wo wir uns nackt sonnen können. Aber das Ufer war sehr zugewuchert und wir haben nur einen Fleckchen Gras direkt am Weg gefunden. Meiner Frau hat das aber sehr gut gefallen und sie hat sich mit weit gespreizten Beinen an den Weg gelegt, so dass jeder Fußgänger ihre glattrasierte Muschi sehen konnte. Einige Männer haben beim vorbeigehen sogar kurz angehalten und haben ihr richtig in die Vagina geglotzt und ich fand es etwas übertrieben, aber meine Frau hat so süß gekichert und mich angezwinkert und dann war es in Ordnung für mich. Dann kam ein Mann und ist vor den gespreizten Beinen meiner Frau stehen geblieben. Meine Frau hat ihn angeschaut und der Kerl hat gesagt, dass ein Paßwort Hornochse wäre. Dann hat meine Frau gekichert und hat gesagt sie ist gleich wieder da weil sie dem Mann etwas zeigen muss. Dann ist sie ganz nackt so wie sie war mit dem Mann mitgegangen, aber sie sind nur ein paar Meter den Weg gegangen und dann rauf in die Büsche. Nach einer halben Stunde ist meine Frau wieder aufgetaucht und sie war etwas verschwitzt von der starken Sonne und es lief ihr richtig an den Schenkeln herunter.

Montag, den 23. September, 2003
Liebes Tagebuch,
es ist schon einige Zeit vergangen und obwohl wir verheiratet sind hat es meine Ehefrau seither wieder mit vielen Kerlen getrieben. Sie bringt auch wieder Geld mit nach hause und sie sagt ich solle das verstehen, weil es ihr so am meisten Spaß macht. Ich habe sie gerade zu einem Freier gebracht und ich werde sie später auch wieder abholen. Es ist einfach sicherer, denn als sie letzten Dienstag von einem Freier mit der vorletzten S-Bahn nach Hause fuhr ist ihr etwas peinliches passiert. Sie war wieder sehr schön angezogen. Über die nackten Brüste hatte sie sich ein Wickelshirt geknotet. Beim hinsetzen auf die S-Bahnbank waren ihre Knie wegen der 11 cm hohen, weißen High Heels mit Metallabsatz so aufwärtsgerichtet und der Ultra-Minirock aus dem Erotikversand war so knapp, dass egal wie sie sich hinsetze immer ihre blankrasierten Schamlippen zu sehen waren. Eine Rockergruppe machte dann den Waggon unsicher und die Rocker sprachen sie auf die Spermareste von dem Freier an ihrer Futt an. Dann fingen die 5 Rocker an, sie ins Gesicht zu watschen und an ihren Haaren zu ziehen. Um der brutalen Vergewaltigung zu entgehen zog meine Frau ihre Knie nach oben zur Brust und zeigte ihre rasierte Muschi ganz deutlich vor den 5 Rockern. Die Kerle standen im Halbkreis vor ihr und sie fragte wer wohl als erster in die Futt wolle. Dann haben alle ihre Hosen geöffnet und ihre Schwänze rausgeholt, die aber gar nicht steif waren. Das war meiner F
Porno-Privat_Lud
rau dann total peinlich, weil sie es gewohnt ist, dass alle Männer ihr gegenüber beim Auspacken schon einen Steifen haben. Vor Scham hat sie dann die 5 Schwänze aus Leibeskräften steif geblasen aber die sind schon in ihrem Mund gekommen oder haben ihr aufs Dekolletee gespritzt. Meine Frau sagte, dass auch nur einer der Typen sie anschließend noch ficken konnte und das war auch noch der mit dem kleinsten Schwanz. Dann sind die 5 Rocker einfach abgehauen, was meiner Frau schon wieder peinlich war, weil sie es gewohnt ist, dass sie von den Männern meistens mehrmals hintereinander gefickt wird. Ich sagte meiner Frau dann, dass ihr das nicht peinlich sein muss, weil ich mal gelesen habe, dass es so perverse Typen gibt, die nur einen hochkriegen wenn sie eine Frau schlagen. Darauf meinte meine Frau, dass sie davon aber nicht soviel hätte, wenn sie sich schlagen lassen muss damit einer einen hochkriegt. Deswegen mache ich nun lieber den Bring und Hol-Service für die Termine von meiner Frau, damit sie nicht noch mal an so komische Typen gerät.

Mittwoch, den 12. Dezember, 2003
Liebes Tagebuch,
Heute morgen als ich meine Frau wieder von einem Freier abholte war sie total erschöpft. Ich wollte ihr zuhause wieder die Muschi auslecken aber sie wollte nicht. Nach langen Bitten und drängen von mir hat sie erzählt, daß die Herrengruppe von dem Freier größer war als er behauptet hatte. Sie sagte, dass es vereinbart war, dass sie es mit sechs Männern treibt, aber daß es vierzehn Männer waren. Und sie wollten nicht für vierzehn zahlen sondern nur für sechs zahlen, aber meine Frau hat dann doch eingewilligt, weil ihr drei der Männer so gut gefallen haben. Und weil es meiner Frau sehr gut gefallen hat und weil sie so feucht war weil sie wieder mit allen ohne Gummi gefickt hat und sie in sie reingespritzt haben konnte meine Frau ohne Probleme vier Stunden lang ficken. Aber dann konnte sie trotzdem nicht mehr und hat gesagt dass sie aufhören sollen, aber sie haben sie gepackt und haben ihr Gleitcreme hineingetan und sie immer weiter gefickt. Ich habe gefragt, ob sie es der Polizei sagen will, aber sie hat nein gesagt. Sie sagte sie hatte nämlich trotzdem sehr schöne Orgasmen und als war ihre Muschi immer mehr taub geworden war hatte sie sogar geschrien, dass die Männer noch fester in sie ficken sollen. Deswegen kann sie ja jetzt schlecht zur Polizei gehen. Insgesamt hat es acht oder neun Stunden gedauert in der sie ständig in ihre Muschi und in ihren Po gefickt haben. Ihre Muschi und ihr Poloch schmerzen ihr jetzt und sie will die ganze nächste Woche keinen Verkehr mit mir haben.

Dienstag, den 18. Dezember, 2003
Liebes Tagebuch,
heute hat mir meine Frau beim Einkaufen gesagt, daß sie die Pille nicht mehr nimmt, weil sie ja gerade keinen Sex will. Sie sagt sie will ihrem Körper jetzt die Natürlichkeit zurück geben, was mit der Pille irgendwie nicht so möglich war. Ich habe das nicht verstanden, aber ich bin total geil geworden, weil meine Frau jetzt fruchtbar sein müsste. Ich habe sie gefragt, ob wir zusammen Kinder haben
blonderEngeI
können und sie hat gelacht und ja gesagt. Ich bin so glücklich, daß wir jetzt zu unserer Ehe auch noch Kinder haben werden.

Donnerstag, den 27. Dezember, 2003
Liebes Tagebuch,
Meiner Frau geht wieder richtig gut und ihre Muschi ist wieder heil geworden. Nach dem Einkaufen diesmal wollte ich sie gleich im Auto vernaschen und ihr meinen Samen in die fruchtbare Muschi spritzen. Aber sie lachte und sagte ich muß mindestens noch ihre nächste Periode abwarten. Dann hat sie meine Hose aufgemacht und mir im Auto den Schwanz gewichst. Es war total geil und als ich gekommen bin hat sie ihre Hand weggezogen und ich habe alles auf den Autositz und die Fußmatte gespritzt und meine Frau hat laut gelacht. Als ich später alles aufgewischt habe, habe ich es trotzdem noch sehr geil gefunden.

Donnerstag, den 14. Januar, 2004
Liebes Tagebuch,
Gestern war ich mit meiner Frau beim Griechen zum Abendessen und sie erzählte mir, dass sie schon länger wieder richtig geil ist auf guten Sex. Sie sagt, dass sie jetzt kurz nach ihren Tagen ein viel stärkeres Verlangen nach einem richtigen Schwanz hätte als früher wo sie noch die Pille nahm. Ich sagte ihr ich würde sie sofort im Auto auf dem Rücksitz nehmen und ihr meinen Samen reinspritzen, aber sie lachte wieder laut und sagte ich müsse wirklich noch warten. Dann hat sie vor allen Leuten unter dem Tisch ihr Bein vorgestreckt und mit ihrem Stöckelschuh zwischen meinen Beinen gespielt und massiert und ich musste vor Geilheit leider in meine Hose spritzen, was meine Frau wieder sehr lustig gefunden hat. Ich bin froh, wenn sie soviel Freude hat und bin sehr glücklich mit ihr. Ihr hättet die neidischen Blicke der anderen Gäste sehen sollen als ich mit meiner nassen Hose dann nach Hause musste.

Donnerstag, den 23. Mai, 2004
Liebes Tagebuch,
Ich habe meine Frau nicht mehr ficken dürfen, seit sie die Pille nicht mehr nimmt. Ich darf sie nicht einmal mit Gummi ficken und ich darf auch mit meinem Schwanz nicht in die Nähe ihrer Muschi kommen. Es ist jetzt vier Monate her, dass meine Frau zum letzten mal Geschlechtsverkehr hatte und sie ist schon sehr unruhig und man merkt richtig wie ihr ganzer Körper geradezu nach einem Schwanz schreit. Sie sagt auch von sich selber, dass sie schon seit längerer Zeit sehr dringend genagelt werden müsste, aber sie schaut ja auch keinen anderen Mann an und wartet ab. Immer wenn ich ihre sexuelle Not lindern möchte und mit ihr Schlafen will, lacht sie in ihrem süßen hohen Tonfall. Dann packt sie mich meistens durch die Hose an meinen Eiern und massiert mich so lange bis ich total geil in meine Hose abspritzen muß, so dass sie wieder laut lacht. Ich bin sehr stolz auf meine Frau, dass sie einen viel stärkeren Willen hat als ich, auf den richtigen Moment zu warten. Ich schäme mich fast, dass ich sie immer besamen will, während sie schon so lange auf Sex verzichtet.

Donnerstag, den 12. Juni, 2004
Liebes Tagebuch,
gestern war ein früherer Freund von mir zu Besuch. Er und meine Frau kannten sich noch nicht und wir drei haben uns lu
stig unterhalten. Als dann das Bier ausgegangen war hat meine Frau gesagt ich soll zur Tankstelle gehen und Neues kaufen, aber ich könne mir ruhig Zeit lassen. Ich wußte zwar nicht warum, aber ich habe mir eine halbe Stunde Zeit gelassen. Als ich wieder da war haben wir weiter Bier getrunken und uns super amüsiert. Als mein Freund dann spät in der Nacht gegangen war, hat mir meine Frau erzählt, daß er so süß war und daß sie mit ihm geschlafen hat. Ich habe sie gleich gefragt ob er einen Gummi benutzt hat weil sie doch keine Pille nimmt, aber sie hat nur gelacht und gesagt, daß sie es ihr mit Gummi keinen Spaß macht und dass es ihr in diesem Moment egal war, ob sie die Pille nimmt oder nicht. Und weil ich solange weg war, hat sie gleich zweimal mit ihm gefickt. Sie sagte, dass er auch lange keinen Sex hatte und beim ersten Mal hat er ihr fast gestocktes, klumpiges Sperma in ihre Muschi gepumpt und das ist auch gar nicht wieder rausgelaufen. Meine Frau hat dann gesagt, dass sich das sehr schön angefühlt hat und als sie ihn noch mal gefickt hat kam dann dickflüssiges Sperma. Sie hat gesagt ich soll ihr vergeben, aber mein Freund sei so gutaussehend und stark, dass es einfach über sie gekommen ist. Sie freut sich aber schon darauf, ob sie von ihm schwanger geworden ist, und daß er ein so toller Mann ist, daß es bei ihm bestimmt ein Sohn wird. Ich bin nun aber schon verunsichert wie es hier weitergehen soll.

Montag, den 16. Juni, 2004
Liebes Tagebuch,
vorgestern habe ich meiner Frau gesagt wie verunsichert ich bin. Darauf meinte sie nur ich soll mir keine Sorgen machen, weil sie meinem Freund von dem Kind eh nichts sagen will. Sie möchte den Sohn ganz für sich alleine haben und ich solle dann so wie der Vater sein. Gestern hat meine Freund aber angerufen und gefragt ob er seine Jacke bei uns vergessen hat und er wolle meine Frau danach fragen. Das fand ich aber komisch, weil ich hätte ihm auch sagen können, dass seine Jacke nicht hier ist, aber ich habe meiner Frau das Telefon gegeben und sie ist damit in unser Schlafzimmer gegangen. An der Türe habe ich gelauscht wie meine Frau zu ihm sagte dass sein Schwanz zwar größer ist als meiner und das ihr sein Schwanz auch sehr gut gefällt, aber ansonsten habe sie die Nase gründlich voll von so langweiligen Durchschnittstypen wie ihm. Und er soll ja nicht wieder anrufen weil ihr sonst vor Langeweile ihre Fotze eintrocknen würde. Dann hat sie einfach aufgelegt und ich wusste wieder, dass meine Frau nur mich liebt.

Dienstag, den 7. Juli, 2004
Liebes Tagebuch,
es hat geklappt. Meine Frau ist schwanger von meinem früheren Freund und meine Frau ist total glücklich. Sie sagt, dass sie sich ab jetzt wieder nageln lässt und dann hat sie mich mit ins Schlafzimmer genommen und hat gleich die Beine für mich breit gemacht. Ich war so glücklich sie als erster wieder ficken zu dürfen, dass ich leider sofort in ihr abgespritzt habe, was sie wieder sehr lustig fand und laut lachte. Dann ging sie zum Kleiderschrank und zog einen pinkfarbenen Ultra-Minirock aus dem Erotikversandhandel an. Sie zog mal wieder kein Höschen an und ihre blankrasierten Schamlippen waren noch nass von meinem Sperma. Zu dem Ultra-Minirock trug sie schwarze Lackpantoletten mit 12cm hohen Absätzen und eine schwarze transparente Bluse mit Goldglitzer wo man ihre Brüste durchschimmern sah. Dann sagte sie, dass sie auf den positiven Schwangerschaftstest noch in eine Bar gehen würde und mit ein paar Leuten darauf anstoßen möchte. Ich soll aber nicht auf sie warten weil sie sowieso mit der S-Bahn fahren würde und so schlief ich überglücklich und voller Liebe zu meiner wunderschönen Frau ein.

86% (31/5)
 
Categories: Sex HumorTabooVoyeur
Posted by hektor123
3 years ago    Views: 4,959
Comments (8)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Total geile Schlampe. Un djetzt noch schwanger. GEIL
1 year ago
sehr geil!
Meine Süße ist auch so ein geiles Luder und macht heimlich für Ihre Kollegen, zu Fasching und mit Ihren Freundinnen im Urlaub für wildfremde Typen die Beine breit und läßt sich geil durchficken!!!
1 year ago
Eine echt geile Schlampe
beidseitig
retired
1 year ago
echt geil, ein bisschen wünsche ich mir es wäre meine freundin
1 year ago
Geile geschichte! meine freundin sollte auch mehr so sein.....
1 year ago
Diese Schlampe würde ich sofort wieder auf den Strich schicken und Geld machen. Für etwas anderes ist sie ja nicht zu gebrauchen
1 year ago
Na das ist eine Nutte
3 years ago
ein sehr geiles Tagebuch hast du da. Gefällt mir sehr. Deine Frau scheint ja wirklich unersättlich zu sein