EIN PRIV. SKLAVENSCHWEIN TRÄUMTE

mein Traum
das miese geile Sklavenschwein hat was versautes geträumt.

Ich habe geträumt, das ich im Badezimmer war in der Nacht, um auf die Toilette zu gehen und sah unter dem Türspalt Licht. Ich wollte erst nicht bemerkt werden, weil ich nicht stören wollte und wartete mit verkniffenen Beinen vor der Tür. Dann kam in mir aber meine neugierige Ader etwas durch und ich schaute durchs Schlüsselloch und saht eine schlanke Frau am badewannenrand sitzen mit gespreizten Beinen und schob sich eine Niveadose Rasiergel in die Fotze. Die geile Pisslappen waren so schön dick angeschwollen und umschmeichelten die Dose, die in meinen Gedanken gerne mein Handgelenk sein müssten und ich holte meinen Schwanz (mit Druck zu pissen aus meine Shorts und fing an zu wichsen. Meine Eichen wurde immer dicker und der Schwanz so prall. Ich schaute immer wieder durch das Schlüsselloch und bemerkte nicht, das die kleinere Schwester mich die ganze Zeit beobachtet hatte.
auf einmal drückte sie mich mit ihrem schlanken körper durch die Tür und ich noch meinen dicken Schwanz in der Hand und sagte nur mit forschem Ton:

HIER SCHWESTERHERZ, DU HAST EINEN SPANNER BEI DIR ALS GAST. DAS SCHWEIN HATTE DICH BEOBACHTET.

ich war noch ganz perplex und lag halb kniet vor der Frau an der Wanne, die sich ziemlich erschrocken hatte, was sich aber schnell legte und sie sagte nur mit bösem laziven Blick:

SOSO, DIE SAU WILL SPANNERN UND SICH EINEN WICHSEN? VON WEGEN DU MISTSTÜCK, KOMM HER UND JETZT LECKST DU MEINE ARSCHMÖSE

und drehte sich um, zog sich den Slip runter und beugte sich über die Wanne, mit sehr weit gespreizten Beinen.
Ihre Schwester packte mich an den Haaren und sagte mit fiesem Ton:

LOOOOS DU ARSCHMADE, SAG DAS DU EIN PERVERSES SPANNERSCHWEIN BIST UND DU EINE VERDAMMTE ARSCHMADE MIT KLO-FRESSE BIST

und sie drückte mich an den Haaren ziehend Richtung Arsch der Scwester.

LOOOOS DU STRICHER; SAG ES LAUT UND DEUTLICH; MEINE SCHWESTER UND ICH WOLLEN WISSEN WEN WIR HIER HABEN

und sie drehte mein Kopf nach oben und rotzte mir ins offene Maul mit einem sehr bösen Blick. Ich war noch wie benommen von dieser Dominanz und sagte nur;

ja strenge Herrin, ich bin ein perverses Spannerschwein und eine perverse Arschmade mit einer Klo-Fresse.

GEHT DOCH DU SCWANZLUTSCHER UND LECKSCWEIN, LOOOS JETZT, ZUNGE IN DAS ARSCLOCH MEINER SCHWESTER UND DU WIRST LECCKEN; BIS DEINE ZUNGE BLUTET; DU MIESE ARSCHMADE.

mir bliebt nichts anderes übrig denn die kräftige Hand in meinen Haaren drückte mich nun immer näher an das schon zuckende Arscloch, was auch nicht ganz sauber zu sein scheint und ihre Schwester mit beiden Händen Ihre Arschbacken weit aufriss, die auch noch hinzufügte, mit derben Ton:

DU GEILE DRECKSAU; TUE WAS MEINE SCHWESTER SAGT UND LECKE MEIN ARSCH SAUBER WÄHREND ICH MICH WEITER MIT DER DOSE IN MEINER NASSE FOTZE FICKE UND WEHE, MEIN ARSCHLOCH IST NACHER NICHT SAUBER; ICH MEINE RICHTIG SAUBER,

DANN PISSE ICH DIR IN DEINE KLO-FRESSE UND WER WEIß, VIELLEICHT WIRST DU AUCH NOCH SATT.

Die schwester drückte mich nun fest an den kleinen weitaufgerissenen Arsch und meine Zunge streckte ich weit raus und schon spürte ich die leicht runzelige Rosette an meiner Zunge.

IMMER SCHÖN ERSTMAL DRUM RUM LECKEN UND KREISEN; DAS MAG MEINE SCHWESTER SEHR, DANN BAUT SICH IMMER EIN GEILER DRUCK AUF UND VERURSACHT EIN KRIBBELN; MMMMMHH, JAAAAAA MEEEEHHHRHR DU SCHWEIN DU,

LECKEN UND DANN JETZT REIN MIT DER ZUNGE..........AAAAAAAARRRRHHH JAAAAAAA:

ich spürte wie das Arschloch zuckte und sie ihren Arsch immer fester auf mein Maul drückte, sodas die Zunge (9 cm ab Lippe!!!!)
sich immer tiefer in den Arsch borte und ich sah, wie sie sich immer schneller mit der Dose fickte und es spritzte schon etwas Fotzenschleim an mein Kinn.
Die Schwester hinter mir fragte mit lachendem aber festem Ton:

NAAAAA, DU MIESES SCHWEIN; DAS IST ES DOCH WAS DU WILLST UND BRAUCHST ODER? UND WENN NICHT, AUCH EGAL,

DU WIRST UNS JETZT ÖFFTER DIE VERKACKTEN ÄRSCHE UND VOLLGESPRITZTEN FOTZEN AUSSCHLECKEN UND MIT DEINEM LECKLAPPEN SÄUBERN, DAMIT DAS KLAR IST:

UND BEI DIESER WÄRME

AUCH UNSEREN SCHWEIß VON DEN FOTZENLIPPEN LECKEN UND UNSEREM ARSCH. WENN WIR IN DER NACHT EINE ABKÜLUNG DURCH DEINEN SPEICHEL BRAUCHEN,

WERDEN WIR DICH ZWISCHEN DIE BEINE KLEMMEN UND DU WIRST UNS LECKEN BIS WIR EINGESCLAFEN SIND, NICHT WAR SCHWESTERHERZ?
OOOH MEINE KLEINE SCHWESTER; WO HAST DU SOLCHE IDEEN NUR HER, DAS SIND JA GEILE AUSSICHTEN.

UND DU ARSCHMADE MIT KLO-FRESSE LECK WEITER UND IMMER REIN MIT DER ZUNGE,

ICH BRAUCHE ES JETZT RICHTIG DERBE UND TIEF........AAAAAAAAAARRRRRRRR::::MMMMMMH .........JAAAAAAAAAAAA::::TIIIIIIIEEEEEEFER DU SAU

ich leckte immer schneller und spürte den leicht herben, aber nicht unangenehmen Geschmack, der nicht ganz so schlimm wie in der Fantasie war und rimmte nun durch die Fickbewegungen, die die Schwester hinter mir mit meinem Kopf brutal und hart machte an das Arschloch der Schwester immer tiefer.
Ich hörte dabei geraschel und hörte die Schwester hinter mit sagen:

LECK DU SCHWEIN UND SCHNELLER, IMMER REIN MIT DER ZUNGE UND JETZT HABE ICH NEBENBEI WAS FÜR DICH, AN DAS DU DICH ZU GEWÖHNEN HAST:

sie zog meinen Kopf nach hinten recht brutal und drückte meinen Kopf zwischen Ihre dünnen Beine und sagte:

MAUL AUF DU DRECKSAU, LOOOS ICH MUSS PISSEN UND DU WIRST NICHTS VERKOMMEN LASSEN SONDERN ALLES SCHLUCKEN; LOOOOS REIS DEINE FRESSE WEIT AUF; ES GEHT LOS:

ich konnte garnicht anders und meine Fresse war weit auf und schon sprudelte die warme leicht salzige Pissen in mein Hals. Ich schluckte und schlucke bis die Quelle versiegte und musste die Fotze auch noch schön sauber lecken, wobei ich schleimiges spürte und große Augen machte, was die Schwester wohl sah und sagte:

DU SIEHST RICHTIG DU ARSCHMADE, DAS IST SPERMA UND DER LÄUFT GERADE SCHÖN AUS UND DEN WIRST DU WEGLECKEN WIE ZUKÜNFTIG AUCH, DENN AUF SO EINE PRIVATE ARSCH UND-LECKMADE MIT Klo-FRESSE HABEN WIR SCHON LANGE GETRÄUMT! HAHA

sie dückte mich wieder an den Arsch der schwester und dann wachte ich auf.
War das ein geiler Traum und Ihrer würdig, ?
untertänigster Gruß
Bernd; EUER priv. Hausschwein aus Hamburg

29% (2/5)
 
Categories: HardcoreMatureTaboo
Posted by hausmeister-sklave
10 months ago    Views: 1,407
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments