Fick vorm Frühstück...

Wie süß Du daliegst und schläfst. Es ist sieben Uhr und mich ruft das Büro. Aber mein Schwanz pocht schon seit dem Aufwachen und ich kann einfach nicht anders. Sicher bist du arme süße Fickstute noch erledigt vom gierigen Abficken in der Nacht. Auf dem Rücken liegst Du da, Dein Atem klingt als hättest Du einen anregenden Traum....
Ich stehe nackt mit hartem Schwanz neben dem Bett und ziehe langsam die Bettdecke über Deine herrlichen Titten hinab... Du träumst immer noch.. Dein Mund halb geöffnet.. meine dicke, knallrote Eichel zuckt und ich massiere den Schwanzschaft.. langsam reibe ich die heisse Eichel über Deine vollen Lippen. Dein Atem ist unregelmäßiger, Du bewegst Dich etwas.. sanft drehe ich Deinen Kopf etwas zu mir zur Seite... im Schlaf öffnest Du Deinen Mund etwas mehr...
"Du schwanzgeile Schlampe träumst doch bestimmt grade von einem harten Fick.." raune ich und meine Gier wächst und wächst. Eine Hand an Deinem Hinterkopf drücke ich den pochenden Schwanz tief ins geöffnete Fickmaul.
Langsam kommst Du zu Dir. Offensichtlich passt der Schwanz im Mund zu Deinem Traum, nur langsam kommst Du aus dem Traum in die Realität. Ich schaue in Deine halboffenen, verschlafenden Augen. Mein Griff an Deinem Hinterkopf wird fester.
"Ja geile Fickschlampe, schluck den Schwanz!" stöhne ich mit aufgestauter Ficklust. Mein praller Riemen zuckt, pulsiert und bockt fester in Deinen schon leise schmatzenden Mund. Deine Augen werden größer und größer.. Du murmelst etwas, dumpf und leise durch den immer größer werdenden Schwanz in Deinem Blasmund.
"Uh jaa, wie geil meiner schwanzgeilen Nutte den Riemen ins Maul zu ficken am Morgen!" stöhne ich lauter, eine Hand an Deinem Hinterkopf packend, mit der anderen Hand nach Deinen herrlichen Titten grabschend. Meine Gier wird immer größer, hemmungsloser ficke ich Dir den Schwanz ins Schlampenmaul. Meine prallen, rasierten Eier voller frischem Sperma klatschen an Dein Kinn.
Ich genieße den Blick Deiner Augen. Überrascht, auch etwas verängstigt vom harten Mundfick aber mit wachsender Geilheit im Blick fängst Du an, meinen prallen Schwanz zu saugen und den pochenden Schaft mit der Zunge zu massieren.
"Mhhhh verfickte Schlampe jaa saug den Schwanz, schluck den Riemen du spermageile Stute" stöhne ich und setze mich über Deinen Titten breitbeinig aufs Bett, senkrecht in Dein schmatzendes Spermamaul fickend. Das Bett quietscht, meine Fickstöße in Dein schmatzendes Hurenmaul nageln dich aufs Bett.
Deine Titten wippen vom Maulfick.. gierig zerre ich die Decke zur Seite und fahre mit der Hand nach hinten.. drücke Deine geilen Fickbeine weit auf.
Von Deinem anregenden Traum ist Deine heisse Möse feucht... "ah jaaa saug die Eichel uhhhh wie geil Dich wachzuficken..." stöhne ich.. ramme den Schwanz tief in die Maulfotze, verhaare.. grinse Dich an... "und weißt Du wer nebenan grade seinen Kaffee schlürft und auf seinen Einsatz wartet?"

Mit großen Augen schaust Du mich an, verkrampfst, windest Dich... aber grinsend bleibe ich auf Deinen Titten sitzen, fixiere Dich mit meinem Schwanz in Deinem wehrlosen Blasmund. "Unser lieber Nachbar. Lange habe ich ihm versprochen, meine Nutzschlampe auch mal ficken zu dürfen. Und heute kommt er zu seinem Recht.."
Das ist sein Stichwort, und durch die Tür kommt der nackte Nachbar, sein Schwanz steht steinhart ab. "So, Fickstück, jetzt wirst Du richtig in den Morgen gefickt... auf alle Viere, geile kleine Schlampe!" stöhne ich und zerre dich in Doggystellung. Wortlos und mit Schreck geweiteten Augen lässt Du es geschehen, hin und hergerissen zwischen purer Geilheit und Scham, Dich von Deinem langjährigen Nachbarn einfach ficken zu lassen.
Auf allen Vieren bist Du vor mir quer auf dem Bett.. ich knie hinter Deinem Stutenarsch, nehme Deine Hände auf den Rücken zusammen und drücke Dich mit den Titten aufs Bett. Dein Kopf hängt über die Kante.. der Nachbar kommt wichsend näher. "Na los, pack die schwanzgeile Hure an den Haaren und ramm ihr den Schwanz ins Maul. Meine kleine geile Nutte braucht es jetzt hart in ihre Löcher!" stöhne ich und klatsche Dir von hinten meinen pochenden, nassgeleckten Schwanz auf die feucht glänzende Fotze. Die dicke Eichel drückt die prallen Fotzenlippen auf... genüßlich knete ich Deinen Arsch. "Los, rammd er kleinen Hure den Schwanz ins Maul, sie braucht nachbarschaftliche Zuneigung!" grinse ich.
Der Nachbar schnauft "uh jaa du geile kleine Schlampe, wie lange habe ich davon geträumt du geiles Stück" und packt Deinen Haarschopf. Voller Scham über Deine immer größere werdende Geilheit wagst Du es nicht, ihn direkt anzugucken.. machst aber automatisch das Fickmaul auf und nimmst seine pralle Eichel auf. Er stöhnt... hält Deinen Kopf mit einer Hand am Haarschopf gepackt, mit der anderen grabscht er nach Deinen prallen Titten. "Ahh saugst Du Schlampe geil jAAAAA" stöhnt er und fickt mit Kraft und Gier in Dein Lutschmaul.
Ich genieße Dein Zucken und merke, wie Du vor Geilheit Deinen Arsch kreisen lässt und mir die heisse Fotze entgegendrückst. Fest packe ich Deine kreisenden Arschbacken... und bocke Dir im gleichen Moment, da der Nachbar dir ungehemmt seinen prallen Riemen in die Maulfotze rammt, meinen steinharten Schwanz so hart und fest ich kann in die noch sehr enge Hurenfotze.
"Ahhhhh so eine geile FOTZE JAAAAA Du schwanzgeile Dreckshure bist so geil nass jAAAAA" stöhne ich laut und benutze Deine Möse mit aller Kraft. Schon klatschen meine prallen Eier von hinten an die geil gestopften Fotzenlippen.. während Dir die Spermakugeln des Nachbarn ans Sabberkinn hämmern. Du abgefickte Nutte zuckst zwischen uns und Dein vom Schwanz im Maul dumpfes Stöhnen wird lauter und lauter. Endlich schaust Du den Nachbarn an... er zieht seinen Schwanz aus Deinem Maul... drückt die Eichel an Deine Wange "mmhh Du geile Ficksau stehst auf Schwänze, oder?" stöhnt er und Dein Nicken und Dein gieriges Stöhnen spornt ihn an, Dir mit seinem Riemen die Mandeln rauszuficken.
"Ah los ihr Wichser, fickt mich kaputt ihr notgeilen Hengste!" schreist Du und presst Deinen Arsch auf meinen pochenden Schwanz. "Kannst Du haben!" stöhne ich, klatsche Dir hart auf den knallroten Hurenarsch und reisse Deine Fotze auf mit harten Stößen. Der Nachbar klatscht Dir den nassgeleckten Schwanz in die Hurenvisage und fickt wieder hart ins Maul... wichst dabei seine Schwanzwurzel.. er ist kurz vorm Explodieren.
Mein Schwanz rührt und bockt methodisch in Deine zuckende Fotze und ich spüre wie es Dir in heissen Wellen kommt. Ich liebe es, meine Nutzhure bis zu diesem Punkt zu ficken, wo sie unkontrolliert kommt und kommt und kommt und spermagierig die Eier knetet.
So auch jetzt.. unsere Riemen zucken und rühren bis zum Anschlag in Fotze und Hurenmaul und die kleine zuckende, stöhnende, sich im Orgasmus windende Spermaschlampe knetet fest unsere Saftkugeln.
"Jaaaa wir spritzen der Nutte die Löcher voll" stöhne ich... und fast gleichzeitig explodieren unsere dicken Schäfte in Deinen Nutzfotzen. Schwall nach Schwall von heissem Sperma flutet Dir Fotze und Spermamaul. Schreiend wichsen wir unsere Schwänze komplett leer in Deinen Löchern und Dein Saugmaul und deine zuckende Fotze melkt die letzten Tropfen aus den Riemen.
Völlig außer Atem sinkst Du platt auf den Bauch... ich stelle mich mit dem Nachbar neben Dich ans Bett.. an den Haaren ziehen wir Dich hoch bis Du atemlose Nutzhure vollgespritztund abgefickt auf der Bettkante sitzt und mit letzter Kraft abwechselnd unsere Schwänze sauberlutscht.
Lachend schubsen wir Dich benutze Hure aufs Bett.. abgefickt bleibst Du dort liegen und hörst nur noch "heute nach Feierabend machen wir weiter, ich bringe noch einen Kollegen mit für die spermageile Drecksau" von mir, die Tür geht zu und Sperma läuft Dir aus den Mundwinkeln und aus der vollgesamten Fickfotze.
Zufrieden fahre ich ins Büro... und freue mich wie selten auf den Feierabend....
89% (15/2)
 
Categories: Group SexHardcore
Posted by hartgeilm
4 years ago    Views: 1,886
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments