Das verbotene Spiel

Das verbotene Spiel !

Vielleicht sollte ich mich erstmal vorstellen. Mein Name ist Petra, ich bin 18 Jahre alt, und seit einiger Zeit ständig geil. Das Kommt wohl von meinen Eltern, da ich die zwei sehr oft beim Vögeln hören kann, und auch des öfteren beobachten kann. Sie machen es eigentlich täglich, auch wenn sie wissen das ich zu Hause bin, ficken sie einfach drauf los. Sie sind sehr spontan, und meistens gehen sie ins Bad um zu Ficken. Wenn ich das mitkriege, dann schleiche ich mich oft an die Badezimmertür und schaue heimlich durch das Schlüsselloch. Meist dauert es nicht lange und ich beginne mein nasses Pfläumchen zu wichsen. Meine Eltern sind sehr obszön und feuern sich beim Sex richtig an. Oftmals höre ich meine Mutter sagen .... jah... los fick meine Hurenvotze....mach es deiner geilen Nutte.....los fick mich hart.....vergiß mein Arschloch nicht.....jah so geil, oh ich bin so geil.....fick du sau...... So bleibt es nicht aus, daß ich immer geiler werde und mir selbst ab un an mal meine Finger in meine Löcher stecke, und es mir heftig besorge. Ich hatte auch schon einige Erfahrungen im Ficken, aber so richtig geil wie es meine Eltern machten, war es bei mir noch nie. Immer spritzen die Jungs ziemlich schnell ab, uns so blieb mir nach dem Fick meist nur das wichsen um auch meine Befriedigung zu erlangen. Dabei träumte ich von diesem geilen Schwanz meines Vaters. Ich mußte Ihn haben. Er sollte mich genauso Ficken wie meine Mutter. Dieser Gedanke machte mich Wahnsinnig vor Geilheit. Und irgendwann begann ich meinen Traum in die Tat umzusetzen. Ich suchte immer den Kontakt zu meinem Vater, wenn er gerade unter der Dusche stand, oder im Bad sich rasierte, um dann auf Toilette zu gehen, so daß er meine Dose sehen mußte. Ich legte es darauf an, daß er ständig meine feuchte Muschi sehen konnte. Wie würde er wohl reagieren ? Einmal, es war an einem Sonntag, wurde ich so gegen 10.00 Uhr wach. Da waren sie wieder, diese geilen perversen Worte meine Mutter, die ich noch fast im Halbschlaf hören konnte. Sie waren wieder im Bad und fickten war mein erster Gedanke. Sofort schoß Feuchtigkeit in meine geile Pflaume. Das Bad lag direkt neben meinem Zimmer, so konnte ich die Worte laut und deutlich hören. .....Na, du geiler Ficker.......Komm sieh her.... Ich will gefickt werden, bevor unsere Tochter wach wird......ich bin so geil.....sie her wie ich pisse...... Ich schlich zum Bad und sah das die Tür nur halb angelehnt war, so konnt ich sehen, wie mein Vater seinen Schwanz heftig wichste, und meine Mutter in gehockter Haltung in die Badewanne pisste. ... Jah du Pisshure....mach schon....piss....du geile Votze....ich werde dich lecken und Ficken in alle Löcher....... Als der Strahl meiner Mutter versiegte, hatte mein Vater sofort seine Lippen auf ihr Futt gepreßt. Sie stöhnte laut auf, ja....mach... leck mich.....auch meinen Arsch.....leck...ahh ist das geil... Dann begann sie zu Ficken. Wie ein wilder Stier rammte mein Vater seinen Schwanz in die kahlrasierte Votze meiner Mutter. Ich wichste wie in Trance.....Steck mir nen Finger in den Arsch du sau hörte ich sie noch sagen als es mir heftig kam. Dann spritze mein Vater ihr alles in das schleimige Lustloch. .. Ach Liebling das war wunderbar.....so muß jeder Sonntag beginnen, ich mach uns Frühstück, sagte meine Mum. Ich verschwand sofort in mein Zimmer. Man war das geil, dachte ich und hörte wie meine Mutter in die Küche nach unten ging. -Jetzt oder nie- schoß es in meinen Kopf und so ging ich mit einem kurzen Nachthemd bekleidet ins Bad, wo mein Vater noch mit nem Halbsteifen, verschmierten Schwanz stand und sich im Gesicht rasierte. Guten Morgen........Morgen....sagte er un schaute ziemlich verlegen. Stört es dich, wenn ich mich auch frischmache ? fragte ich...... nein nein, und drehte sich so, daß ich seinen Halbsteifen kaum sehen konnte. Als erstes werde ich mal pinkeln sagte ich und er schaute durch den Spiegel genau auf mein Loch. Ich sah wie er immer erregter wurde. Sein Halbsteifer wuchs sofort wieder zur vollen Größe an. Ich sagte nur , ...nicht schlimm Daddy.... hab ich alles schon gesehen. Aha so eine bist du also......meinte er, das gehört sich aber nicht für meine 17-jahre alte Tochter. Warum nicht ? Ihr macht es ja immer so laut, daß kann man nicht überhören. Heyyyy , Heyy nicht so frech kleines Mädchen, sonst..... .............sonst was, willst du es Mutti erzählen? ..... erzähl ihr doch wie du nen Steifen bekommst währen ich pisse. Das muß ihn verrückt gemacht haben, das ich so vulgär redete, genauso wie ich es gewollt hatte, denn mit einem Mal griff er ein Handtuch wischte sich den Rasierschaum aus dem Gesciht, und trat vor mich. Du beobachtest uns also ? Na dann sie her..... und hielt mir seinen Schwanz direkt vors Gesicht. Los blas ihn du sau.....und mach deine Beine breit....wichs deine Futt....Schlampe! Ich nahm den Prügel sofort in den Mund, er schmeckte nach sperma und Votzenschleim von meiner Mutter. Die Situation machte mich so geil. Meine Mutter in der Küche, Ich mit dem Schwanz meines Vaters im Mund, im Bad und blies. Sei ja leise sagte er noch, dann zog er mich fast brutal nach oben, senkte mein Kopf in die Kloschüssel, wo es herrlich nach Pisse roch, und steckte mir ohne Vorwahnung seinen Hammer in meine überlaufende Möse. Er fickte wie ein wilder in meine Muschi, und nach wenigen Stößen hatte ich meinen ersten Orgasmus erreicht. Nur noch davon nicht genug, wie auf ein Kommando nachdem der Organsmus abgeklungen war, zog er seinen Schwanz aus meinem Loch, und fragte leise, willst du Arschficken ? Jah....Fick....Egal in welches Loch...Fick deine Tochter....wann immer du willst....aber fick mich..... Ein kleiner kurzer Schmerz, dann entkrampfte sich meine Rosette, und es war ein herliches Gefühl in meinem Po. ich wichste zusätzlich meine geile nasse Votze dabei wie wild. Und es kam mir zu zweiten mal. Jens komm Frühstücken rief meine Mutter von unten....... Stocksteif verharrten wir ....... Ja ich komme gleich und halt dich warm, antwortete er prombt. Los blas mir den Schwanz, und zog seinen Schwanz aus meinem Arsch...... und schluck es ......... Gesagt getan, meine Lippen spielten mit der Eichel, den Eiern und so wie ich vor meinem Vater hockte kam ich ab und zu an sein Po-Loch. Ich blies wie besessen auf den Schwanz meines Vaters. Dann kam es Ihm. Leise stöhnte er auf, und dann schoß ein weißer Strahl gegen meinen Gaumen. Ich schluckte alles. Man war das geil. Dann ging er wortlos aus dem Bad. Ich hörte wie er sagte, ich komme...unsere Tochter schläft wohl noch....Lust auf ne zweite Runde, du geile Sau ?...... Aber immer du Stecher........ Ich ging in mein Zimmer zurück und schlief erstmal weiter. So gegen Mittag bin ich aufgestanden und alle saßen zusammen am Mittagstisch, als wäre nichts gewesen. Seitdem gibt es viele Sonntagmorgen...... Wer diese Geschicht mag, ähnliches erlebt hat, oder solche stories auf PC besitzt der kann mir ruhig senden. Ich würde mich über jede Zuschrift freuen. Anmerkung: Diese Storie ist pure Phantasie, Ich heiße auch nicht Petra !
84% (61/12)
 
Posted by godnight666
1 year ago    Views: 13,295
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Pissgeile familie...
loverboy7...
retired
1 year ago
Bitte mehr davon
1 year ago
Nur Geil
1 year ago
______________________LL
___________________ii__LL
______________________LL
._GGGGG__EEEEE__II__.LL__EEEEE
GG___GG_EE___EE_II__.LL_EE___EE
GG___GG_EEEEEE_.II__.LL_EEEEEE
GG___GG_EE_______II__LL_EE
._GGGGG__EEEEE__II___.LL_EEEEE
______GG
_GG__GG
__GGGG
1 year ago
________TT
______TTTTTT
________TT
_SSSSS__TT___OOOOOO__RR_RR_YY____YY
SS______TT__OO____OO_RRRR___YY__YY
_SSSSS__TT__OO____OO_RR______YYYY
_____SS_TT__OO____OO_RR_______YY
_SSSSS___TT__OOOOOO__RR______YY
____________________________YY
__________________________YYY

GLG Henner
1 year ago
sehr schön... würde mich freuen mehr zu lesen.