Biologie Klasse (Ragnars Sagas)

Mein erster Versuch einer Geschichte zu diesem Thema, hoffe es gefällt euch. Bitte Kritik (konstruktive) hinterlassen.
Die Namen in der Geschichte wurden geändert, um meine Bekannten zu schützen.
Wie viel von dieser Geschichte war ist, werdet ihr wohl nie erfahren.


Eine Geschichte:
Eines Donnerstags, in Biologie. Die Klasse war heute klein, da eine Orchesterprobe, zu der Leti nicht mitkonnte, ein Schachturnier, ein Hockeywettkampf und ein Fußballspiel stattfanden. Deshalb waren nur ich, Ashley, Heather, Lili, Fee, Mau, Juli, Leti und Josi da.
Frau Nord bemerkte dies und meinte, wir könnten heute ja keinen richtigen Unterricht machen, da zu wenig da waren. Also mussten wir etwas wiederholen. Wir losten aus was. Zuerst wurde Gruppenarbeit gezogen. Dann praktisches Arbeiten. Als Thema wurde Sexualkunde gezogen. Alle starrten Frau Nord mit offenem Mund ungläubig an. Sie zuckte mit den Schulter und erklärte, wir sollen schon mal Gruppen bilden, während sie noch etwas hole. Wir saßen 2 Minuten schweigend da. Dann bildeten sich sehr schnell Gruppen. Mau und Fee, Lili und Juli, Leti und Josi, Ashley und Heather. Alle schauten mich an. Ich blieb natürlich anfangs übrig. Ich schaute mich um, fasste mir ein Herz und fragte Ashley und Heather. Sie sahen mich skeptisch an, doch als sie die riesige Beule in meiner Hose sahen, hellten sich ihre Gesichter auf und ich durfte mich dazu setzen. Frau Nord war immer noch nicht zurück. Nach einer Weile legte ich Ashley eine Hand auf den Oberschenkel. Sie erschauerte, ließ mich aber gewähren. Heather legte mir die Hand fordernd auf das Knie, während ich Ashleys Schenkel massierte. Ich sah sie an, erwiderte ihren gierigen Blick und fasste in ihren Schoß.
Da kam Frau Nord wieder, unter dem Arm eine Kiste. Alle sahen sie an und fragten sich, was in der Kiste war. Da sagte Frau Nord: „So, heute bringe ich euch bei eure Reize einzusetzen. Ragnar wird das Versuchsobjekt sein. Zuerst eine Frage: Was würdet ihr besonders betonen?" Leti, ganz unschuldige Musterschülerin meinte die Beine. Heather nannte die Brüste und drückte ihre bekräftigend. Fee dachte an das Gesicht, bis Ashley sagte: „Den geilen, knackigen Arsch. Weil alle Jungs ficken wollen." Frau Nord nickte bei allem und sagte: " Ihr habt schon gute Vorkenntnisse. Wer will seine Methode mal vorführen?"
Alle schwiegen, bis Lili sagte:" Wenn ich ein Victoria Secret Set hätte, würde ich es sofort tun." Frau Nord lächelte, öffnete die Kiste und holte ein schwarzes Set aus BH, Strapse und Slip heraus. Lili fiel die Kinnlade herunter. Frau Nord schaute sie auffordernd an und hielt ihr das Set entgegen. Lili stand auf und ging nach vorne. Dort nahm sie die Unterwäsche, ging in die Biosammlung. Ich freute mich schon und schob Heather einen Finger in die Pussy. Sie seufzte und lehnte sich zurück. Lili kam kurz darauf wieder raus, in Strapse, BH und sexy Slip. Sie stellte sich genervt und lustlos vorne hin. Frau Nord sagte: " Na, so kriegst du keinen Jungen rum. Du musst dich auch sexy verhalten."
Lili nahm sich zusammen und legte einen perfekten Tabledance hin, sodass ich dachte, meine Hose würde entweder reißen oder ich müsste Lili ficken. Aber ich war nicht der einzige. Juli war mit der Hand ihn ihrer Hose am Arbeiten, während Fee Mau küsste und die Busen massierte. Leti und Josi massierten sich gegenseitig die Pussy, blickten aber weiter nach vorne. Ich wurde noch geiler, bis plötzlich Heather nach meiner Hose griff und sie öffnete. Sofort machte sie sich mit Hand und Mund über meinen Penis her, während Ashley ihre Zunge in meiner Hals schob und meine Hände auf ihre Brüste legte. Ich knetete sie und bewegte mein Becken Heather entgegen. Inzwischen war Juli nach vorne gegangen, um Lili auf dem Tisch zu lecken. Die anderen schauten uns drei zu und rieben sich dabei. Ich schob Ashleys T-Shirt hoch und leckte ihre Brüste. Ihre Knospen waren so hart, dass sie aufstöhnte. Ich spürte meinen Orgasmus kommen und schoss Heather die volle Ladung ins Gesicht. Sie leckte es sich erregend ab, während Mau sich vor Fee kniete und ihre Muschi leckte. Fee zog sich ihr T-Shirt aus und saugte an ihren Brustwarzen und stöhnte. Leti zog ihre Hose aus und steckte sich zwei Finger rein, während Josi bereits am Kommen war. Da holte Frau Nord auf einmal einige Dildos aus der Kiste und verteilte die an die Mädchen. Ashley und Heather legten sich auf einen Tisch und penetrierten sich damit gegenseitig. Ich war schon wieder geil. Leti schaute mich verführerisch an und bedeutete mir zu warten. Sie ging kurz zu Frau Nord und sprach mit ihr. Währenddessen kam Fee laut zum Orgasmus. Nach 2 Minuten kam Leti zurück. Sie trug rote Strapsen und einen roten BH. Sie setzte sich langsam auf mich und schob mir ihre feuchte Zunge in den Hals und rieb ihre heiße, feuchte Muschi über meinen Schritt. Ich erwiderte ihren Kuss und hob sie etwas an, um in sie eindringen zu können. Als meine Eichel ihren Kitzler streifte, stöhnte sie auf. Ich drang langsam in sie ein. Sie ächzte und küsste meinen Nacken, während ich ihre Busen leckte. Sie bewegte ihr Becken rhythmisch vor und zurück. Ich bewegte ihr mein Becken entgegen und sie keuchte auf. Sie atmete schneller, während ich ihren Hals küsste und ihre Brüste massierte. Ich spürte sie kommen, und schoss meinen Saft in sie hinein, als sie kam. Heather hatte sich inzwischen einen Doppeldildo umgeschnallt und fickte Ashley von hinten. Beide stöhnten und schrien vor Lust. Heather drückte Ashley auf einen Tisch und hielt mit einer Hand ihre Haare fest. Juli hatte in der Kiste Handschellen gefunden und Lili damit auf einen Tisch gefesselt. Grade schob Josi ihr einen großen Dildo so tief in die Scheide, dass Lili aufschrie. Fee leckte ihre Busen und Mau setzte sich auf Lilis Gesicht und ließ sich von ihr lecken. Ich ging leise hinter Josi und griff um sie herum mit einer Hand in ihren Schritt, mit der anderen an ihre Brüste. Sie stöhnte und drückte ihren Hintern gegen meinen Riemen. Ich wurde wieder hart und rieb mich zwischen ihren Pobacken. Dies schien ihr zu gefallen, da sie aufhörte, Lili zu penetrieren, sich vorbeugte und mich auffordernd ansah. Ich ließ mich nicht zweimal bitten und stieß von hinten in sie rein. Sie schrie laut auf und keuchte schnell, während ich sie gnadenlos fickte. Juli hatte sich jetzt auch einen Dildo umgeschnallt und sich auf Lili gelegt, um sie zu ficken. Während ich also Josi hart von hinten nahm, sah ich vor mir den auf- und ab hüpfenden Hintern von Juli. Leti hatte sich auch wieder erholt und holte sich bei Frau Nord eine gute " mündliche Note" ab. Unsere Lehrerin keuchte und stöhnte so geil, dass ich schon wieder kann. Ich schoss meinen Saft über Josis Rücken hinweg auf Julis und Lilis Hintern. Josi und Fee leckten gierig den heißen Saft auf. Ich setzte mich auf einen Stuhl und massierte meinen Hammer und schaute mir die geilen Mädchen an. Lili schrie, weil Juli sie immer härter fickte, Josi schob sich in beide Löcher einen Dildo und Leti wurde, auf einem Tisch liegend, von Frau Nord mit einem Umschnalldildo hart gefickt. Während ich mich umsah, kamen Fee und Mau auf mich zu. Sie zogen mich auf einige Tische, legten mir Handschellen an und Fee begann meinen Schaft zu massieren. Mau hockte sich über mein Gesicht und hielt ihre heiße, feuchte Pussy ein kleines Stück über mich, sodass ich geradeso nicht rankam. "Na, willst du meine geile Muschi lecken?" schnurrte sie und massierte ihre Brüste. Dann setzte sie ihren Apfelarsch auf mein Gesicht. " Leck erst meinen Arsch." Meine Zunge glitt über ihre Ritze, dann über ihre Rosette. Das war so geil für sie, dass sie mir jetzt ihre Muschi vors Gesicht hielt. In diesem Moment nahm Fee meinen Schwanz tief in den Mund. Ich bewegte mich ihr entgegen und leckte dabei Maus heiße Spalte, spielte mit ihrem Kitzler und saugte daran. Dann spürte ich noch eine Zunge an meinem Penis, wusste aber nicht, wessen. Da traten Ashley und Heather von je einer Seite des Tisches heran und spreizten ihre Beine über meinen Fingern. Ich schob beiden zwei Finger in die feuchten Muschis und fickte damit ihre geilen Löcher. Sie stöhnten, Heather verlangte mehr. Ich schob beiden jetzt drei Finger rein und dehnte ihre Fotzen richtig stark. Plötzlich kam Juli zu Ashley und Lili zu Heather. Beide hatten Dildos umgeschnallt und schoben diese jetzt in die knackigen Ärsche der zwei geilen Mädels. Ein anderer Mund nahm meinen Hammer jetzt ganz tief in den Hals. Ich spürte die Zunge über meinen Schaft wandern. Es war ein unglaublich geiles Gefühl. Ich saugte noch stärker an Maus Kitzler und bewegte mein Becken dem unbekannten Mund entgegen.
Heather stöhnte auf und krümmte sich über mich und Maus geilen Arsch. Ihre Muschi zuckte um meine Finger, als sie kam. Ihr geiler Orgasmus und das Stöhnen der Mädchen um mich herum machten mich unglaublich scharf. Da setzte irgendwer auf mich einen harten Penis. Mein noch von der Spucke feuchter Schwanz glitt sofort in die feuchte Pussy hinein. Das Mädchen bewegte sich auf und ab, stöhnend vor Lust. Mau stöhnte und lief fast aus. Ich leckte ihre Spalte noch schneller. Sie wurde immer lauter, als Frau Nord von vorne auf sie zukam und ihr einen Gagball in dem Mund steckte. Nun waren Maus Schreie unterdrückt, und Frau Nord fing an, an ihren Knospen zu saugen. Mau krümmte sich nach unten, weiterhin unterdrückt vor Lust schreiend. Dort wartete der Dildo auf ihren Mund, den Frau Nord immer noch umgeschnallt hatte. Sie zog den Gagball aus ihrem Mund und legte ihn auf den Tisch, direkt neben mich. Mau begann sofort den Dildo zu saugen und zu lecken. Währenddessen begann Fee wieder an meinen Eiern zu saugen. Unsere Lehrerin wollte jedoch mehr von Mau. Sie zog sie vorsichtig von mir herunter und schnallte sie vorgebeugt auf einen Tisch, sodass ihr geiler Arsch in die Höhe ragte. Josi hatte sich einen Doppeldildo in die Pussy geschoben und hielt Mau das andere Ende vor den Mund. Sie fing sofort an zu blasen und den Dildo so tief zu schlucken, dass Josi so stark vom anderen Ende gefickt wurde, dass sie aufstöhnte und sich am Tisch festhielt.
Dadurch, dass Mau nun woanders gevögelt wurde, sah ich das Mädchen auf mir. Es war Leti, die vor Lust stöhnte. Ihre großen Brüste wippten auf und ab. Fee hörte auf meine Hoden zu lecken. Dafür gab ich Leti einen langen Zungenkuss. Meine Zunge umspielte ihre, unsere Augen geschlossen. Plötzlich schrie sie laut auf. Fee, die sich wie viele andere einen Dildo umgeschnallt hatte, war wieder hinter sie getreten und schob ihr das ganze Ding langsam in den Arsch. Leti schrie weiter, vor Lust, Schmerz und Überraschung, bis ihr Ashley plötzlich den Gagball in den Mund steckte und den Gurt festzog. Leti drückte den Rücken durch und genoss die tiefen Stöße in sie. Dabei hingen ihre Titten genau vor meinem Gesicht. Ich begann sofort an ihren Nippeln zu saugen.
Frau Nord hatte sich hinter Mau gekniet und begonnen ihre Rosette zu lecken. Diese entspannte sich langsam und Mau seufzte erregt, was jedoch vom Dildo in ihrem Mund gedämpft wurde.
Frau Nord schob nun ihren Umschalldildo in Maus Hintereingang. Durch ihre harten Stöße bewegte sich Mau noch mehr, Josi stöhnte auf, als sie noch tiefer von dem Doppeldildo gefickt wurde.
Ashley und Heather lagen inzwischen beide halb auf mir. Ihre Zungen umkreisten sich, während Juli und Lili sie weiterhin festhielten, um jetzt noch härter in sie hineinzustoßen.
Leti Nippel schmeckten köstlich, ich sagte und leckte sie wie wild. Ihr unterdrücktes Stöhnen und Schreien machte mich so geil, dass ich schon wieder kam. Mein Schwanz schoss Sperma in großen Schüben in Leti heiße Spalte. Sie versuchte von mir herunterzukommen, doch Fee fickte sie immer noch hart. „Okay, Fee, ich glaub sie hat erst mal genug", rief ich ihr durch das allgemeine Gestöhne zu. Widerwillig zog Fee sich aus Leti zurück. Leti zog sich den Gagball aus dem Mund und atmete tief durch. Langsam ging sie von mir herunter, nicht ohne noch einmal kurz meinen halbsteifen, verschmierter Schwanz in den Mund zu nehmen und abzulecken. Sie setzte sich erschöpft auf einen Stuhl, der Gagball immer noch um ihren Hals hängend.
Auch die anderen setzten sich auf ihre Plätze, alle verschwitzt und erschöpft.
Da die Doppelstunde sowieso fast vorbei war, hieß Frau Nord uns, uns wieder anzuziehen und zu gehen. Alle taten, wie ihnen geheißen.
So endeten die ersten beiden Stunden.

73% (27/10)
 
Posted by freyalover
1 year ago    Views: 6,379
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Ich kann da Blutpenis nur zustimmen.
Mir ging das alles viel zu schnell.
Im Grunde eine klasse Idee. Aber du könntest das mit der Wiederholung erst einmal weiter ausbauen und beschreiben, dass sich eine Sexuelle Spannung entwickelt.
Aber der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Man zieht es förmlich in sich auf! :)
Weiter so

Mgf
Gundix
1 year ago
Mein Bio-Unterricht war dagegen echt Langweilig.
1 year ago
Geil , weiter so
blutpenis86
retired
1 year ago
n bissl schneller einstieg ins geficke ... hättest das versuchsobjekt noch bissl ausbauen könnnen und von da dann rein stoßen ...
aber an sonsten geile geschichte .. .so hätte man sich seine schulzeit gewünscht ...
1 year ago
sehr heiß
1 year ago
geil!