Verführung (Teil 3)

Verführung (Teil 3):

Ich werde wach als ich ein warmes Gefühl an meinem Penis spüre, jemand lutscht mir den Schwanz oder träume ich das nur? Nein, ich bin mir sicher...bist du etwa schon wach geworden und hast Appetit auf mehr? Als ich die Augen aufmache sehe ich etwas anderes als ich es erwartet habe, meine Freundin kniet auf dem Bett zwischen uns und saugt genüsslich an meiner Morgenlatte.

"Ich dachte du bist noch auf Fortbildung?" sage ich schlaftrunken aber nichtsdestotrotz überrascht zu ihr.

"Ich habe mich früher auf den Weg gemacht. Die Seminare waren langweilig und teilweise sowieso freiwillig. Ich wusste ja, dass du dich hier mit der geilen Stute vergnügst und das wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen und auch noch meinen Spaß mit euch beiden haben. Hast du sie schon schwanger gefickt, die geile Sau?"

"Ich habe mehrfach in ihrer Muschi abgespritzt und sie geil mit meinem Ficksaft abgefüllt, jetzt heißt es Daumen drücken und ich bin ja auch noch nicht fertig mit ihr." entgegne ich.
"Die letzte Ladung habe ich gestern Nacht vor dem Schlafen gehen in sie gefickt und sie ist danach abgefüllt und glücklich in meinen Armen eingeschlafen. Vielleicht kannst du mich ja noch schmecken?" fordere ich sie augenzwinkernd auf. Sofort schiebt sich meine Freundin zwischen deine Beine, öffnet deine Schenkel und beginnt dir die Möse auszuschlecken während du noch schläfst.

"Hmmmm, das schmeckt gut." sagt sie während sie weiter an deiner feuchten Pforte schleckt.
"Die Kleine muss ja nen geile Traum haben so nass wie sie schon ist, vielleicht hat sie von deinem großen, harten Rohr geträumt, das sie aufspießt und schwängert?!"

"Schon möglich, die Kleine ist ein dauergeiles Luder. Wir haben gestern zusammen viel Spaß gehabt." antworte ich.

Durch die Stimulation deiner Lustgrotte wirst du langsam unruhig und wachst langsam auf. Während du die Augen öffnest gebe ich dir einen schönen langen Zungenkuss, auf den du mit Freude antwortest und ebenfalls deine Zunge in meinen Mund schiebst, während ich dir dabei deine dicken Titten durchwalke.

"Wer leckt denn da so geil meine Möse?" fragst du mich während du dich von uns beiden bedienen lässt und es genießt dermaßen verwöhnt zu werden.

"Meine Freundin ist früher zurück und will ein wenig mitmachen, das stört dich doch nicht, oder?" entgegne ich.

"Nicht im geringsten, je mehr desto geiler." lautet deine Antwort und du greifst nach dem Kopf meiner Freundin, um sie noch tiefer in deinen Schoß zu drücken.

"Wusste ich doch, dass ich mich auf dich kleine Bi-Maus verlassen kann. Aber du bist nicht nur hier um dich verwöhnen zu lassen, tu auch mal was und lutsch meinen Schwanz. Damit ich dich gleich nochmal begatten und in dir abladen kann."

Mit diesen Worten knie ich mich neben dich und halte dir meinen harten Schwanz vor die Nase und du lässt dich auch nicht lange bitten und fängst genüsslich an zu blasen. Nachdem wir es uns so ein paar Minuten haben gut gehen lassen und du auch, so wie ich es mag, zärtlich an meinen Eiern gelutscht hast, habe ich nun Lust auf deine enge feuchte Möse.

"Legt euch doch für eine 69 aufeinander, bitte. Ich muss jetzt unbedingt mal ne Ladung in die gebärfreudige Muschi unseres Gastes reinspritzen."

Beide Frauen gehorchen auf´s Wort. Während sich meine Freundin auf den Rücken legt, machst du es dir mit deiner Muschi auf ihrem Gesicht bequem und streckst verführerisch deinen geilen üppigen Arsch in meine Richtung. Da lasse ich mich nicht zweimal bitten, ich knie hinter dich und setze meinen dicken Kolben an deine triefend nasse Pforte. Langsam dringe ich in dich ein und mich umfängt deine feuchte warme Enge während ich beginne dich gleichmäßig zu ficken. Gleichzeitig spüre ich von unten auch noch die Zunge meiner Freundin, die zusätzlich noch meinen Schwanz und meine Eier liebkost und auch noch ihre Hände zur Hilfe nimmt, um mir den Damm und mein Arschloch zu stimulieren.

So halte ich auf keinen Fall lang genug durch um dich zum Orgasmus zu stoßen. Glücklicherweise lässt meine Freundin aber nach kurzer Zeit von mir ab und beginnt damit dich zusätzlich anzuheizen, indem sie dir von unten die Perle leckt und daran lutscht. Durch unsere gemeinsamen Anstrengungen wirst du immer geiler, ein Riesenorgasmus kündigt sich an. Du beginnst dich immer heftiger meinen Stößen entgegen zu bewegen und wirfst den Kopf wild stöhnend hin und her. Während du schreiend kommst und durch das gleichzeitige Lecken und Ficken dein Orgasmus immer länger und geiler wird, komme jetzt auch ich zum Höhepunkt. Durch das Zusammenziehen deiner Möse, während es dir kommt, melkst du die Ficksahne aus meinem Schaft und ich spritze mit mehreren Ladung tief in dich hinein. Was aus dir herausläuft wird gierig von meiner Freundin aufgeschleckt, die anschließend auch noch meinen Schwanz säubert, nachdem dieser halbsteif aus deiner Muschi gerutscht ist.

"Na, das war doch mal ne geile Nummer!" sagt meine Freundin begeistert. "Eure Säfte haben echt geil geschmeckt, leider bin ich jetzt die Einzige, die noch nicht gekommen ist." sagt sie mit einem gespielten traurigen Gesichtsausdruck, zwinkert dabei aber schelmisch, da sie weiß ,dass ich sie auf keinen Fall so unbefriedigt sitzen lassen werde.

"Du hast es dir redlich verdient zu kommen, immerhin bist du ja so selbstlos, dass du dieses Wochenende all mein Sperma unserem Gast überlässt." sage ich lächelnd zu ihr. "Komm, setz dich auf mein Gesicht und lass dich von mir zum Orgasmus fingern und lecken."

Bei diesem Angebot zögert meine Freundin nicht lange und setzt sich über mich, so dass ich mit Zunge und Fingern gut an ihre Ficklöcher komme. Gleichzeitig beugt sie sich zu mir herunter und beginnt meinen Schwanz wieder hart zu blasen.

"Los, komm hilf mir, du Früchtchen." sagt sie zu dir. "Je schneller er wieder hart ist desto schneller kriegst du deine nächste Ladung in dein Fötzchen gepumpt."

Sofort beginnst du sie zu unterstützen indem du mir die Eier lutschst und, nachdem ich meine Beine ein wenig geöffnet habe, auch mit deinem Finger an meiner Rosette zu spielen. Währenddessen lecke und fingere ich voller Inbrunst die Muschi meiner Freundin, die nach kurzer Zeit auch schon anfängt zu stöhnen und auf meinem Gesicht zu bocken. Scheinbar hat der Fick eben sie auch nicht ganz kalt gelassen oder waren es die drei Tage Fortbildung ohne meinen Schwanz, die sie so geil gemacht haben, das sie jetzt jeden Augenblick kommen könnte?

Egal was es war, ihr Abgang ist laut und intensiv. Sie reibt ihre Perle auf meiner Zunge, richtet ihren Oberkörper auf und stöhnt ihren Höhepunkt lauthals hinaus. Du schließt ihren Mund mit einem tiefen Zungenkuss und knetest dabei ihre dicken Titten, während ich immer noch ihre Perle lecke und ihren G-Punkt massiere, um den Höhepunkt noch länger und intensiver zu machen.

Bald schon höre ich auf, damit es für sie nicht unangenehm wird und begnüge mich damit ihre Schenkelinnenseiten zu küssen und ihre Hinterbacken zu liebkosen während ihr euch immer noch küsst. Mein Schwanz ist inzwischen wieder knüppelhart geworden, ich bin bereit für Runde 2.

"Komm setz dich auf mein hartes Rohr und reite mich ab." fordere ich dich auf.

"Ich setz erstmal ne Runde aus, der Megaorgasmus hat mich total geschafft." sagt meine Freundin und schmiegt sich in die Kissen, lässt uns dabei jedoch nicht aus den Augen. Ich weiss es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich wieder in unser Liebesspiel einschalten wird.

"Bereit für den nächsten Ritt?" frage ich dich und du schwingst dich auf mich, um erneut meinen Kolben in deiner nassen Schnecke zu versenken...

Ende Teil 3
100% (2/0)
 
Posted by freakazoid1978
6 months ago    Views: 1,876
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
6 months ago
so geil ich liebe es sehr wurde sobesamt