Teens im Advent

Teens im Advent


Geschichte:
Man darf sich schon gelegentlich wundern, auf welche Ideen Teenager so kommen, wenn ihnen langweilig ist. Das traf besonders auf Caro, Lisa und Mike zu, die oft zu Dritt abhingen. Alle waren achtzehn Jahre alt und kannten sich schon aus Kindertagen. Insofern waren sie sich sehr vertraut und kannten viele Gedanken der anderen. Gerade in der kalten Adventszeit trafen sie sich oft im Hobbykeller von Caros Eltern, die durch ihren Beruf sehr selten zu Hause waren. Sturmfrei war also fast ein Normalzustand, ein Zustand, den die drei Jugendlichen gerne ausnutzten.

Wieder einmal saßen sie im Hobbykeller und Lisa hatte einen Adventskalender mitgebracht. Es war der 2. Dezember und sie hatte ihn besonders günstig bekommen. Sie öffnete Türchen eins und fand eine Sternschnuppe aus Schokolade. Ihre zwei Freunde wollten auch etwas von der Schokolade aus dem Kalender bekommen. So kam es dazu, dass sie zu erraten versuchten, was sich hinter den Türchen befinden konnten, ehe sie es öffneten. Bis Weihnachten würde es der Kalender also kaum überstehen. Die Raterei fanden sie lustig und Caro schlug vor, dass sie Wetteinsätze machen könnte. Wer gewinnt, darf dann verlangen, dass der Einsatz auch erfüllt werden würde.

Anfangs war es noch relativ einfach, verschiedene Einsätze abzugeben. Vor allem auch, weil in der Regel alle drei mit ihrer Vorhersage falsch lagen. Nur am Nikolaustag lagen alle richtig mit dem getippten Nikolausstiefel. Danach hagelte es Zufallstreffer. Irgendwann tuschelten Caro und Lisa, dann gaben sie ihren gemeinsamen Einsatz preis. „Wenn Du richtig liegst, dann treiben wir es mit Dir zu Dritt…!“, grinsten sie Mike an. Sie gingen davon aus, dass Mike nicht das richtige erraten würde, daher konnte man eine so frivole Ansage leicht machen. Doch das Schicksal meinte es gut mit Mike und er hatte prompt mit seinem Lebkuchenhaus im 18. Türchen recht! Das mussten Lisa und Caro genau prüfen, doch es gab keinen Zweifel, Mike hatte einen Dreier mit ihnen gewonnen.

Nach einem kurzen Schock fassten sich die Girls und lächelten Mike an. „Möchtest Du gleich Deinen Gewinn einfordern? Zeit hätten wir zur Genüge…“, man muss erwähnen, dass die beiden Mädels nicht prüde waren, im Gegenteil, sie hatten schon manchen Popp mit Kerlen, Mike ließen sie bis Dato aber immer außen vor. Schließlich waren sie Freunde. Jetzt, als es das Schicksal so wollte, erregte die Vorstellung dennoch jeden einzelnen der drei. Mike nickte, auch wenn er etwas unsicher war, ob er es mit den beiden Mädels aufnehmen könnte. „Okay, dann machen wir es jetzt!“

Caro klappte die ausgediente Couch auf, die bequem Platz für drei bot. Es war heimelig war im Hobbykeller, so machten sie sich unbeholfen daran, sich gegenseitig unter Gelächter und etwas Verlegenheit auszuziehen. Mike öffnete bald den BH von Caro und staunte über ihre schönen, nackten Brüste. Im gleichen Atemzug öffnete Lisa seine Hose und sie rutschte auf den Boden. Die Boxershorts zog ihm Caro aus, so dass Mike völlig nackt war, sein Schwanz wippte erigiert in voller Pracht, als er Lisa den Unterleib freimachte. Nach wenigen Minuten standen die Jugendlichen nackt voreinander und betrachteten mit sabbernden Mösen und hartem Schwanz gegenseitig die Körper der jeweils anderen. Alle hatten schöne, schlanke Proportionen.

Eben diese Proportionen legten sich auf die Couch, vorsichtig streckten sich sechs Hände nach Brüsten, Pos und Geschlechtsteilen aus. Die anfängliche Verlegenheit wich einer geilen Erregung, die sich durch die zarten oder auch selbstsicheren Berührungen noch steigerte. Lisa war die verwegenste unter den Dreien und sie bückte sich zu Caro, schob ihre Beine ein Stück weiter auseinander und leckte über die Klit ihrer Freundin, die alsbald leise stöhnte. Sie genoss es sehr, vom warmen, zarten Mund Lisas verwöhnt zu werden, die bald Probleme mit der Konzentration bekommen sollte. Denn Mike hatte sich zu ihrem hochgereckten Po begeben und spielte mit ihrer Muschi, berührte und kreiste die Klit, schob seine Finger in das nasse Loch. Sein Schwanz war hart, so hart wie selten, denn auch der Anblick der Mädels, wie sie etwas lesbisch rummachten fand er ziemlich geil.

Mike fand es so geil, dass er sich kurzerhand hinter Lisa kniete und seinen Schwanz als Liebesinstrument verwendete. Seine Schwanzspitze fuhr die Schamlippen nach, presste sich gegen die Klit und rutschte bald wie von selbst in das enge Loch der Teenagerin. Lisa seufzte auf, sie war ziemlich geil und Mike ging ordentlich ran. Er poppte sie hart und fest und schließlich kam es der süßen Lisa nach wenigen Minuten. Mike zog seinen Schwanz raus, er wollte nämlich auch Caro aufspießen, die selbst schon einmal unter Lisas Zunge gekommen war.

Lisa musste sowieso noch von ihrem Orgasmus runterkommen und machte Mike Platz. Seine Arme rutschten unter Caros Knie, zog die Beine von ihr angewinkelt hoch, bis sein Riemen bequem an ihre Muschi reichte, Dann poppte er los, bohrte sich hinein, rührte in ihr und genoss das Stöhnen seiner Freundin. Dann spürte er, wie Lisa seinen Arsch streichelte und seine Po-Backen auseinanderzog, um sein Po-Loch zu lecken. Er verlangsamte seinen Popp und erlebte das luststeigernde Gefühl ihrer Zunge an der Rosette. Er hatte nicht gedacht, dass Lisa so versaut sein könnte. Nach einer Weile jedoch nahm er darauf keine Rücksicht, sondern vögelte wieder kraftvoll in die Pussy von Caro, die sich bald unter ihm wand und plötzlich heftig zu zucken anfing. Es kam ihr gewaltig und Mike spürte, wie sein Schwanz zu pochen und zu spritzen begann. Seine Sahne schoss in die Teenie-Muschi, bis er sich ausgepumpt hatte. Mike ließ sich abrollen und blieb schwer atmend liegen. Doch nun folgte das letzte Highlight, denn Lisa leckte erst seinen Schwanz sauber, dann auch die Muschi von Caro, aus der Mikes Saft herauslief. Erst als es nichts mehr zum Weglecken gab, hörte sie auf und guckte die beiden neugierig an. Einstimmig kamen sie zum Ergebnis, dass es ein geiles Erlebnis war, dieser Dreier. Als sie wieder angezogen waren, einigten sie sich, dass man das gerne mal wiederholen könnte.

Tja, wie gesagt, Teenager kommen auf seltsame Ideen, wenn ihnen langweilig ist. Doch in der Zukunft war es ihnen nicht mehr langweilig, denn dann vögelten sie zu Dritt und hatten ihren geilen Spaß dabei.


100% (11/0)
 
Posted by fireman2009
1 year ago    Views: 8,194
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Fein
1 year ago
Sehr kurz aber sehr heiß
1 year ago
geile teens