Urlaub kann auch geil sein.......

Vor einigen Monaten vereinbarten wir mit zwei befreundeten Paaren eine Urlaubswoche in einem zur Verfügung gestellten Privathaus. Das geräumige Haus lag direkt an der Skipiste und bot uns allen erdenklichen Komfort. Schon bei der Anreise hatten wir jede Menge Spaß. Wir das sind Erich & Sabine, Thomas & Simone und Peter & Birgit. Wir kennen uns schon lange doch bis auf ein paar Wochenendtrips waren wir kaum gemeinsam unterwegs. Das kommt wohl davon das wir uns im Alltag nahezu täglich treffen. Das Glück war auf unserer Seite, perfekte Bedingungen und herrliches Wetter. Beim Abendessen schlug Sabine vor das wir nach dem morgigen Skitag einen ausgiebigen Saunagang machen sollten. So kam es auch und wir trafen uns im Keller unseres Hauses wo Erich schon eine Stunde zuvor die Sauna in Betrieb nahm. Da ich mit meinen Freunden häufig nach dem Tennis in die Sauna ging kannte ich natürlich ihren Körperbau. Als Thomas seinen Bademantel neben meiner Frau auszog und komplett nackt neben ihr stand staunte Birgit nicht schlecht, denn Thomas hat einen doch sehr grossen Schwanz. Wenige Minuten danach saßen wir alle in der für 6 Personen reichlich grossen Sauna. Es wurde viel herumgealbert und wir gingen nach jedem Aufguss nach draussen um uns abkühlen. Sehen konnte uns niemand da der hintere Teil des Hauses, wo wir uns befanden, direkt am Waldrand liegt. Während des dritten Saunaganges glaubte ich nicht richtig zu hören als Birgit Simone fragte ob Toms Riesenteil ihr keine Schmerzen beim Ficken bereitet. Nein sagte sie, ich liebe es sogar wenn er mir die Löcher schön dehnt. Die Löcher dachte ich, naja hart hatte ich seine Latte noch nicht gesehen aber diesen Prügel in Simones Arsch? Das Gespräch drehte sich bei den Damen plötzlich nur mehr um Sex, Sabine machte den Vorschlag das jede Frau von einem anderen Mann die Schwanzlänge schätzen sollte. Birgit bei Thomas, Sabine bei mir und Simone bei Erich.

Birgit begann und sagte zu Thomas: " Es ist schwer zu schätzen aber 22 cm werden es schon sein" , Thomas korrigierte und sagte: "Liebe Birgit es sind 24 cm".... bei mir lag Sabine mit 18 cm goldrichtig und Simone lag mit 15 statt 16 cm. nur knapp daneben. Wir verließen nach dem letzten Aufguss die Sauna um zu duschen und anschliessend im Ruheraum zu entspannen.

Ich staunte nicht schlecht als ich den Ruheraum betrat und Simone gerade genüsslich Toms Schwanz lutschte. Die anderen beiden begannen ebenso ihr Vorspiel und nur Sekunden später umschlossen Birgits Lippen meinen schon halbsteifen Schwanz. Die Frauen saugten als sei es ein Wettkampf. Ich lag auf einer Matte und beobachtete Sabine und Erich mir war es nicht gleich aufgefallen aber plötzlich blies Simone meinen und Birgit Toms Steifen. Simone tat es wirklich gekonnt und schob sich mein Teil bis zum Anschlag in die Kehle...naja sie hat ja Übung. Ich glaubte sie saugt mir die Eier aus dem Sack und musste mich beherrschen um nicht zu kommen. Erich leckte inzwischen Simones Spalte und...sie da Sabine machte sich zwischen Birgits Beinen zu schaffen. Mittlerweile war Toms Prügel in voller Länge und mir kam der viel grösser als die angegebenen 24 cm vor. Als Thomas sich zurücklehnte nahm Birgit mit einem verhaltenen Schrei auf seinem Ständer vorsichtig Platz. Sabine ließ sich von Tom lecken und Erich fickte mittlerweile Simone, die noch immer wie wild an meinem Schwanz saugte. Meine Kleine hatte den Riesen von Tom voll in sich aufgenommen und als Sabine Birgits Nippel zu massieren begann kam sie so heftig das sie regelrecht brüllte. Ich bat Simone aufzuhören weil ich den Moment wahrnehmen musste, stellte mich über Birgits Hintereingang befeuchtete ihn und stieß mit einem Ruck meinen Schwanz in ihr süßes enges Arschloch.

Es verging kaum eine halbe Minute als Birgit zu zucken begann und sie unter lautem Schreien mehrere Male extrem heftig kam. Danach löste sich Thomas und Sabine lutschte Brigittes Mösensaft von seinem Schwanz. Erich fickte Simone mittlerweile auch in den Arsch und als Tom das bemerkte forderte er Sabine auf sich anal von ihm nehmen zu lassen. Es war sicher ein cooles Bild, denn alle drei Frauen sassen mit weit gespreizten Schenkeln auf unseren harten Schwänzen und ließen sich den Arsch genüsslich vollficken. Sabine konnte kaum atmen vor lauter Gestöhne aber als sie kam spritzte ihr Lustsaft bis auf die Titten von Simone. Birgit stieg von mir und leckte Simones prallen Busen sauber. Obwohl ich gerade noch mein Teil in Birgits Hintereingang hatte gab mir Simone zu verstehen das sie bei mir blasen möchte. Tom kam eben in Sabines Arsch und als ihr der Saft aus der Rosette quoll spritzte ich ohne Vorwarnung eine riesen Ladung Sperma in Simones Kehle, sodass ihr die Augen zu tränen begannen. Es schien ihr zu gefallen denn Sekunden später kam sie ebenso heftig. Noch während ihrem Orgasmus kam Erich auf ihren Rücken. Sabine sagte lachend: "das ist ja wohl meines " und begann alles feinsäuberlich aufzulecken.

Wir trieben es noch die halbe Nacht. Am nächsten Morgen waren alle ziemlich erschöpft, wir gingen aber trotzdem Ski fahren. Es war gegen Mittag als Simone am Lift zu mir sagte das sie schon wieder scharf sei. Das ist wohl die Frühlingssonne erwiederte ich. Nein sagte sie du hast mir gestern nur deinen Saft in meine Kehle gespritzt heute mochte ich das du meine Pussy fickst, und das so schnell wie möglich. Na es war warm und wir fanden einen stillen Platz und ausserdem im Schnee hab ich es noch nie getrieben, diese Tatsachen ließen bei mir das Blut in den Schritt fahren. Simone bemerkte das denn schon nach kurzem saugen war mein Schwanz hart und zu allem bereit. Simone zog sich mit einem Ruck Skihose und Slip nach unten. Ihre Pflaume war klitschnass und glänzte in der Mittagssonne. Sie beugte sich nach vorne und schon nach wenigen Stössen kam es ihr so heftig das man ihre Schreie wohl bis ins Dorf hören musste. Sie keuchte und sagte: " bitte gib mir deine Ladung in den Mund, ich hatte noch nie soviel Sperma aus einem Schwanz getrunken wie gestern " Da ich sowieso schon kurz vorm abspritzen war zog ich meinen Riemen aus ihrer Grotte steckte ihr meinen von ihrer Pflaume nassen Ständer in den Mund und jagte ihr in mehreren Intervallen meinen Saft in die Kehle.

Dann ging ins Tal. Kurz vor der Eingangstür dachte ich: "hoffentlich möchte Birgit jetzt nicht ficken"! Im Treppenhaus hörte ich aus dem Wohnzimmer Geräusche. Sie möchte nicht...sie tut es. Als ich den Raum betrat war Toms Riesenprügel gerade am Eingang von Birgits Arsch. In der Pussy war Erichs Schwanz. Der Anblick von meinem doppelgeficktem Weib ließ mich doch wieder weil werden. Ich zog meine Hose aus, ging vor ihr Gesicht und sagte das ein dritter Schwanz ihren Mund ficken wird. Als Sie nach wenigen Minuten heftig kam entluden sich auch unsere Schwänze in ihren Öffnungen. Wie eine billige Schlampe wankte sie ins Bad um den Saft aus ihren Öffnungen zu waschen.

Die Woche verging sehr schnell. Jeden Tag kam es in verschiedenen Arten zum Sex, ein Urlaub der richtig geil war.


PS: Wir treffen uns noch immer, sofern möglich, einmal die Woche........nicht nur zum Kaffee!!!



94% (19/1)
 
Posted by eunda
9 months ago    Views: 5,433
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
9 months ago
Der Titel sagt es - kurz und sehr gut!