Die Bukkakeparty Teil 2

Nachdem nun ungefähr 20 Schwänze meinen Körper durchbohrten brauchte ich eine Pause. Ich bin zur eigentlichen Party gegangen und habe mir angeguckt, wie die Kerle, die mich vor kurzem noch gefickt haben, jemandem ins Gesicht spritzten. Mein Arsch glühte förmlich und mein Schwanz war steinhart, sodass ich ihn mit meiner Hand massierte.
Doch leider konnte ich nicht lange wichsen, denn die Kerle, die abgespritzt haben, kamen zu mir und wollten, dass ich ihre Schwänze sauberlecke. Das freute mich, denn so kam ich doch noch zu meinem Sperma. Ich ging auf die Knie und lutschte die noch harten, nassen Schwänze. Das Sperma lief mir wahnsinnig aus dem Mund. Ich kam gar nicht hinterher mit dem schlucken. Hatte ich den einen Schwanz fertig gelutscht, kam schon der nächste und steckte mir sein Stengel in den Mund. Mit meiner Zunge leckte ich alles sauber. Besonder die großen Dinger machten mir viel Spaß.
Als es für kurze Zeit nicht mehr zu lutschen gab, wollte ich mich einfach nur setzen. Ich saß keine 2 Minuten, da kamen die neuen Kerle zu mir an. Ich machte einen Vorschlag. Es waren nochmal 20 Kerle zu mir gekommen, die wollten, dass ich ihre Schwänze hart mache. Von 18 bis 60 Jährige waren fast alles dabei. Ich sagte, dass die alle sich vor mir stellen sollten. Ich suchte mir 3 Kerle aus, die mich ficken und die anderen sollten sich darauf ein wichsen.
So ging es dann auch los. Ich fing an die Kerle zu blasen. Als der erste Schwnaz hart geworden war, ging er hinter mich und steckte ihn tief in mir rein. Er fickte meinen Arsch schön durch, während mir der nächste sein Ding in den Mund steckte. Vor den Augen der vielen geilen Kerle fickte mich 3 Schwänze durch. Ich sah, wie ihre Schwänze immer härter wurden. Das machte mich unendlich geil. Nur leider blieb es bei den Zuschauern nicht beim zuschauen. Viele von denen stellten sich hinter und vor mich in einer Schlange. Ich merkte wie sie sich hinten abwechselten. Einer nach dem andern steckte mir ohne Vorwarnungn sein Schwanz in den Arsch. Sie wechselten sich im Sekundentakt ab und fickten mich hart und schnell durch. Auch vorne wechselten sie sich ab. Einer nach dem andern steckte mir sein Schwanz in den Mund, sodass ich in wenigen Minuten weitere 25 Schwänze in mir hatte.
Kurze Zeit später wurde ich zum Veranstalter gerufen. Er meinte, dass ihm das gespritze zu langsam geht. Also sollte ich zur Hauptperson gehen, mich von den Typen durchficken lassen, sodass sie schneller ins Gesicht spritzen können.
Also wurde ich wieder von den ganzen Kerle soweit gefickt, bis sie aspritzen konnten.

fortsetzung folgt
76% (21/6)
 
Categories: AnalGay MaleGroup Sex
Posted by elsprizzo
2 years ago    Views: 1,568
Comments (8)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
geistlos
2 years ago
versaut geil! weiter...
2 years ago
Was bist du? `ne Maschine :-))
2 years ago
Geil
2 years ago
geile vorstellung
2 years ago
die Geschichte wird immer geiler :-)
2 years ago
ja sau geil bitte weiter schreiben
2 years ago
geil

weiter