Heiße Lustabenteuer in der Orient Lounge

Die Gäste haben sich im Keller rund um die Orient Lounge versammelt, zuerst begannen nette Gespräche, dann kamen sich die Leute langsam etwas näher. Irgendwie lag so eine erotische
Stimmung in der Luft, einige hatten schon so lockere Sprüche auf den Lippen und es begann
Sich zu entwickeln, wer sich mit wem jetzt ein bisschen vergnügen wollte. Einige saßen um die Lounge herum, die anderen begaben sich hinein und machten es sich gemütlich. Das erste Paar suchte Platz hinter den transparenten Vorhängen und eröffnete sein Liebesspiel, bald gesellte sich ein anderes Pärchen dazu, die zusehenden Männer warteten auf ihre Chancen eine Einladung zum Mitmachen zu ergattern. Tatsächlich kamen einige von ihnen voll auf ihre Kosten und durften die Damen liebevoll in Stimmung bringen, damit sie völlig ungeniert ihrer Lust freien Lauf lassen konnten. Es war ein Stöhnen und Keuchen zu vernehmen, die anderen außerhalb der Lounge standen mit ihren Frauen dabei uns schauten was die da drinnen alles für heiße erotische Geilheiten aufführten. Natürlich schwappte die Stimmung auf die da draußen über, das eine oder andere Paar spielte ganz verzückt mit etwas Abstand aneinander, weil ihnen die anderen Besucher in der Orient Lounge Gelegenheit zum Zusehen boten, das machte wiederum Lust auf mehr für alle anderen.

Ein hübsches jüngeres farbiges Weibchen hatte alle Hemmungen über Bord geworfen, sie wollte auskosten, was da für gutgebaute Schwänze vor ihr standen, als ihr Mann sie herrlich leckte, langte sie mit ihrer zarten Hand sofort auf die anderen harten Lanzen hin, begann sie zu melken. Die Dame daneben wollte das all die geilen Böcke sie dann bespritzen, wenn es so weit sein würde, dass sie ihre Ladung abgeben wollten. Während die da so begeistert am Wichsen waren, nutzte eine andere Dame die Gelegenheit an dem süßen Fötzchen der Farbigen zu naschen. Oh schmeckst du mir gut, was hast du nur für herrliche rosafarbene Puderdose, sie löste ihren Mann beim Fotzenlecken ab und gab ihr bestes. Da ließ es sich die hübsche Farbige nicht nehmen auch vom Pfläumchen der anderen an ihr spielenden Dame zu kosten. Auch du hast eine wunderbare heiße Pussy, die mich ganz verrückt macht, sagte sie laut.

Die umstehenden Gäste waren ganz heiß geworden, plötzlich waren im Nu einige Leute mehr in der Orient Lounge und spielten mit, weil sich das einfach so ergeben hatte. Die beiden Frauen hatten die Lust der anderen entfacht, einige kamen dazu streichelten die beiden Frauenkörper, wobei die jetzt so richtig hemmungslos ihre Lust auszuleben begannen.
Die Männer harrten aus, bis die beiden ihren Orgasmus hatten, wild aufbäumend und laut schreiend ergaben sich die Frauen ihrer Wollust.

Eine andere attraktive dunkelhaarige Frau machte sich nun auf neben den anderen ihre Schenkel leicht zu öffnen, ihr Mann bespielte das glatte Döschen und die herrlichen Schamlippen, die sich so schön öffneten wie eine Rose, ehe er dann einem anderen Mann deutete, er solle jetzt seine Stellung übernehmen. Die beiden Frauen, die ihren herrlichen Orgasmus hinter sich hatten, leckten an den Brüsten der dunkelhaarigen, die sich nun noch mehr auf ihre eigene Lust zu konzentrieren begann. Der Fremde durfte ihre Lustpforte mit seinen Fingern untersuchen, dann wollte sie mehr von ihm spüren. Schnell war ein „Verhüterli“ drüber gezogen, schon war die Lanze zur vollen Größe ausgefahren und zu allen Schandtaten bereit. Gekonnt tauchte er seinen Speer in das zierliche Weibchen ein, die stöhnte auf und wurde von einigen Händen zärtlich dabei gestreichelt, sie ließ sich fallen und irgendwann war ihr Höhepunkt nicht mehr aufzuhalten. Der Fremde war ein sehr geübter Ficker, der wusste was so eine Frau brauchte um langanhalten auf den Gipfel der allerhöchsten Freude vorbereitet zu werden. Als sie dann soweit war, war auch er bereit all seine Säfte für sie zu opfern. Welch eine Freude war es denen da bei ihren Lustspielen zuzuschauen.

Dann ging es so richtig zur Sache, die beiden Frauen die das Spiel angefangen hatten wollten nun von den umstehenden Männern, die sie zu sich gebeten hatten besamt werden. Die Schwänze wichsten fast um die Wette, so hatte es zumindest den Anschein, als der erste dann schrie, ich komme jetzt, konnten die anderen fünf oder sechs auch nicht mehr hintanhalten, sie mussten fast zugleich ihre Spermaladung aus den Nillen melken. Welche Ladungen die in ihren Eiern zum Kochen brachten, das konnte man sich gar nicht vorstellen, viel viel Bockmilch spritzte über die beiden Milch-Schokoladenmädchen, die so richtig gebadet wurden in der Hengstmilch.

Beim Duschen waren dann gleich weitere Gesellen zu Hilfe gekommen, die auch ihre Freude an den Rundungen der schönen Frauen hatten, als sie sie dann trocken rubbeln durften.
65% (4/2)
 
Categories: Group SexHardcore
Posted by didu812
3 years ago    Views: 512
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments