Spontandate während der Heimfahrt - mein zwei

Nachdem ich euch ja schon von meinem dritten Schwanz erzählt habe (Auf Schwanzsuche in Hamburg) hier jetzt mein zweites Erlebnis mit einem Mann.

Ich war mit dem Auto unterwegs, es war Sonntag und ich würde so ca. 3 Stunden bis nach Hause brauchen. Da ich gerne da benutzt werde wo mich niemand kennt und meine Fahrt direkt an Nürnberg vorbei gehen würde - und ich außerdem zugegeben verdammt notgeil war - öffnete ich noch bevor ich los fuhr Gayromeo und fuhr los. Es war zwar risikoreich beim fahren aber zwischendurch aktualisierte ich immer wieder die Seite, damit die geilen Hengste auch sehen konnten wo ich gerade war. Aber: es kam kein konkretes Angebot. Ich wollte fast schon aufgeben, da kam doch noch eine Nachricht, 3 Minuten vor der Ausfahrt nach Nürnberg.

Er war 28, neu in Nürnberg, wohl Student und gab mir eine Adresse zu der ich kommen sollte. Mein Herz fing an zu klopfen, endlich wieder mal einen Schwanz lutschen? Das wäre doch zu geil!

Also fuhr ich von der Autobahn ab und ließ mich von meinem Handy und dem Navi zu der angegebenen Strasse leiten. Ich parkte ein paar Meter weiter weg, wer weiß vielleicht konnte er ja mein Auto sehen von seinem Fenster aus. Nachdem ich ausgestiegen war stellte ich aber ziemlich schnell fest, dass es ich um ein Studentenwohnheim handelte und ich gar keine Ahnung hatte wohin. Fragen wollte ich nicht, schließlich konnte ich ja schlecht "entschuldigen Sie, wo ist denn die Hausnummer 12C, ich habe ein Date um mir eine Ladung Sperma ins Gesicht schießen zu lassen" sagen. Nach gefühlten endlosen 10 Minuten fand ich dann doch das Haus und klingelte.

Ich rechnete eigentlich damit, dass nur die Tür aufgesummt werden würde, aber er holte mich selbst ab, und schien auch nervös zu sein. Er war etwas größer als ich,schlank, dunkle kurze Haare, Jeans Sneakers und ein Shirt. Ich fragte ihn noch im Treppenhaus ob ich ihm gefallen würde, worauf er nur mit "Ja" antwortete. Ich hatte an diesem Tag auch ein ziemlich sommerliches Outfit an, mit einer dünnen Jeans, Chucks, Boxershorts, einem Shirt und Socken.

Falls es euch interessiert und ihr aus meinem Bildern nicht ganz vorstellen könnt wie ich wohl aussehe wenn ich euren Schwanz lutschen würde, eine Beschreibung: ich bin 171 groß, wiege 69 Kilo, bin ziemlich schlank und etwas trainiert, mein unbeschnittener Schwänz misst so in etwa 16.5 x 4.5 cm. Ich habe blonde Haare, braune Augen, meist einen 1-3 Tagebart und trage meistens eine etwas nerdige Brille, so auch bei diesem Date.

Wir gingen also zu meinem Hengst in das Studentenzimmer, er nannte sich Jan. Ein typisches Studentenzimmer, vielleicht 12 Quadratmeter, mit Möbeln wie in der Jugendherberge, einem Bett, Kochnische und Dusche. Am Fenster stand sein Laptop, gayromeo und mein Profil noch offen (was mich total antörnte), und neben dem Bett ein ganzer Karton voll - ja, wirklich! - mit Kondomen. Anscheinend war ich nicht der erste der sich von ihm benutzen ließ hier, obwohl er erst so kurz hier wohnte.

Weil ich ja schüchtern bin, fing ich direkt an mich wortlos auszuziehen, er stand mir einen Meter gegenüber und zog sich ebenfalls aus. Ich war der erste der nackt war und ging zu ihm rüber. Er hatte noch seine Shorts an. Da ich in meinen Fantasien ja immer von wirklich dominanten Kerlen abgefickt werde fasste ich meinen ganzen Mut zusammen und fragte ihn "in welcher Stellung soll ich dir denn einen blasen? Hast du eine Lieblingsstellung oder eine Fantasie?" Leider war er nicht so wirklich dominant, also meinte er nur "erst im knien, dann keine Ahnung? Aber: zieh mal deine Brille aus okay?" Ich machte war er von mir verlangte, sah danach nur noch seinen Schwanz scharf aber das war ja die Hauptsache.

Also ab auf die Knie, devote Schlampe die ich ja bin und runter mit seinen Shorts. Mir sprang ein beschnittener, dicker Schwanz entgegen, sogar noch länger als meiner, aber etwas dünner, kurz rasiert und geile blank rasierte Eier. Mit der rechten Hand fasste ich seinen Schaft und fing an ihm mit meiner Zunge seine Eichel abzuschlecken und danach seinen Prügel in den Mund zu nehmen. "Lass uns mal aufs Bett erlegen Kleiner!" meinte er dann zu mir. "Ich will dein Teil auch lutschen!" - "Aber ich liege unten okay?" - "okay kleiner!".

Also kletterten wir auf seine durchgelegene Matratze und er legte sich auf mich, mein Mund wollte diesen geilen Schwanz wieder in sich spüren und nach ein paar Sekunden merkte ich wie mir meine Latte geblasen wurde. Leider war ich aber auch mal wieder so geil dass es keine 30 Sekunden dauerte bis ich abspritzte, während er gerade am wichsen war. Gottseidank schien es ihn nicht zu stören, darf dockte er mir jetzt mein Maul härter als vorher durch, sein stöhnen war das einzige was ich hörte.

Mittlerweile hatte er anscheinend auch verstanden wie man mich nehmen muss, er setzte sich vor mir auf den Knie aufs Bett. ich dachte erst "oh Gott ja bitte fick mich kopfüber!" aber er wollte dass ich mich vor ihm auf den Bauch lege und ihm so weiter den Schwanz blase. Mittlerweile war ich so fickrig, dass ich nur noch nickte und loslegte - bis ich seine Hand an meinem Hinterkopf spürte. Er fing jetzt echt an meinen Mund auf sein Teil zu drücken, ich genoss diese Behandlung total aber bekamen Schwanz nicht annähernd so tief in meinen Schluckmund wie meine Dildos zuhause, zumindest nicht ohne Würgereiz.Nach ein paar vergeblichen versuchen mir sein Teil bis zum Anschlag reinzuzimmern griff er mir schließlich in die Haare und zog mein Gesicht hoch zu seinem.

"Ich will dich ficken, wie siehts aus?"
"Ich wurde aber noch nie gefickt und wollte das wenn mal machen wenn man mehr zeit hat und so..."
"Na komm schon!"
"Neeee sorry..."
"Darf ich doch wenigstens trockenficken?!"

Eine Antwort wartete er gar nicht mehr wirklich ab, sondern drehte mich einfach um, so dass ich in der Missionarsstellung vor ihm lag, dann hob er meine Beine an und fing wirklich an seinen geilen Prügel an meinem Poloch zu reiben. im Nachhinein bereue ich es wirklich dass das nicht mein erster Sex mit einem Kerl war, aber ich war da mal wieder zu schüchtern. Ich spürte wie er mir in die Augen schaute während er jetzt mit seinem Schwanz rhythmische Stöße an meinem Schwanz vorbei machte, dabei richtig geil stöhnte. Das war der Augenblick in meinem Leben in dem mir klar wurde dass ich auf jeden Fall irgendwann mal geflickt werden muss, vielleicht dann lieber Doggy oder reiten (oder gefesselt) aber generell: was ein geiles Gefühl, nur das Fickloch für jemanden zu sein!

nach ein paar Minuten Trockenfick hielt er mir wieder seine Latte zum Blasen hin, ich saß auf dem Bett. Er stellte sich vor mich und gab mir zu verstehen, dass ich ihm die Soße aus eiern holen soll. Ich versuchte nochmal deepthroat, bekam es aber nicht hin und ging dann dazu über ihm die Eier zu lecken und mit meiner Hand seinen Schwanz zu wichsen.

"Wohin hast du es denn gerne?" fragte er mich stöhnend - lieber wäre es mir ja gewesen er hätte sich einfach genommen was er will aber gut - und ich sagte leise "ins Gesicht". "schau mich an und wichs mich ab!"

Ich blickte zu ihm hoch, mit roten Wangen und Schwanzgeschmack im Mund und wichste so fest und schnell ich konnte bis ich merkte dass er kam. Ich kann gar nicht beschreiben wie geil es sich anfühlt wenn einem Sperma ins Gesicht schießt, es ging auch ordentlich was auf meine Brust und auf die Schultern. Obwohl ich mir geschworen hatte es nicht zu tun hatte ich auch meinen Mundart umgemacht und da auch einen Schuss rein bekommen, den ich direkt schluckte.

Das Nachspiel ging dann ganz schnell: "und wie fandest du es?" - "geil und du?" - "ja ich auch, hast du n Küchentuch für mich, du hast mich ganz schön vollgesaut"

Nachdem ich mich sauber gemacht hatte zog ich mich schnell an. Wir sagten beide nichts mehr und ich verabschiedete mich schnell und hetzte zurück zum Auto. Nicht nur auf dem restlichen Nachhauseweg sondern noch Wochen später dachte ich an dieses geile Date, nur dominant genug war er leider nicht.

PS: wie auch meine letzte Geschichte ist das ein Erlebnis das ich genauso wie ich es hier beschrieben habe auch hatte.
PPS: hättet ihr gerne dass ich über etwas bestimmtes schreibe? Dann kommentiert hier oder schickt mir Vorschläge, egal ob Erlebnisse Fantasien oder ein Fragebogen!
PPPS: würdet ihre gerne etwas über mich wissen? Wollt ihr mich etwas bloßstellen? Schickt mir Fragen dieser beantwortet haben wollt!

Eure Spermaschlampe A.
42% (9/12)
 
Categories: Gay Male
Posted by devot_bi85
1 year ago    Views: 2,560
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Ich fand die Story echt authentisch und geil. Warum wurde die sooft negativ bewertet???
Wahrscheinlich irgendwelche Heteros, die keine Ahnung haben :-))
1 year ago
ja maenner das stimmt
1 year ago
gut gemacht und sich nicht als fickloch benutzen zu lassen !!!!!!
doch eines kann ich nur empfehlen: ficken in aller ruhe und in alle löcher
1 year ago
geile geschichte