für Schwester Helma

Ich arbeite zeitweise ausserhalb des Klosters in einem grossen Klinikum. Nach Feierabend kann ich von dort mit dem Bus in Richtung Kloster fahren. Wenn ich aussteige, muss ich noch ein Stück durch einen Wald gehen.
Stellt Euch also vor : Ein lauer Sommerabend und ich muss alleine durch diesen einsamen Wald gehen. Was würdet Ihr tun, wenn Ihr mich da treffen würdet?
Bin sehr gespannt und freue mich über jede Art der Fortsetzung!!!

wir hatten eine rückverlegungsfahrt eines rehapatienten in das klinikum und sind gerade mit der übergabe fertig geworden.auf dem weg zum krankenwagen überlegten wir vor der langen heimfahrt eine stunde pause zu machen. mein kollege wollte in die kantine um zu sehen ob er noch was zu essen dort bekommt. ich hatte keinen großen hunger und wollte mir lieber die beine vertreten. wir verabredeten uns für in einer stunde in der liegendafahrt. ich brachte noch die trage zum krankenwagen, schloß ab und lenkte dann meine schritte in richtung eines kleinen waldstücks. auf dem weg dorthin bemerkte ich wie eine schwester in weißer ordenstracht gerade nie notaufnahme verließ und auch in richtung wald ging.unwillkürlich mußte ich an die geile schwester aus xhamster denken. ich verlangsamte meine schritte und ließ sie überholen. als sie an mir vorbei ging grüßte ich sie. sie sah mich lächelnd an und grüßte zurück. nein. das kann nicht sein. träume ich? das gibts doch nicht. sie scheint es wirklich zu sein. das ist die nonne aus xhammster. es dauerte bis ich mich einigermaßen gesammelt hatte und die schwester war mir schon einige meter vorraus. ich ging schneller um sie einzuholen und als ich sie fast erreicht hatte rief ich mit zitternder stimme. hallo schwester. entschuldigen sie bitte. sie blieb stehen, wandte sich zu mir und sah mich mit einem freundlichem blick fragend an. entschuldigen sie bitte dass ich sie anspreche sag ich höflich. ich habe das gefühl dass wir uns kennen stottere ich weiter. ich bin mir nicht sicher, aber kann es sein dass ich sie schon mal im internet gesehen habe? ich weiß nicht aber es könnte schon sein. ich bewege mich schon mal in einigen foren antwortet sie. das ist mir jetzt unheimlich peinlich und ich trau mich auch gar nicht sie zu fragen. nur zu, muntert sie mich auf. kann es sein dass ich sie bei xhamster gesehen habe? ja antwortet sie. aber bei xhamster kenne ich nur geile schwänze. bist du einer der geilen schwänze? ich bin total sprachlos. mit einer so direkten antwort hatte ich nicht gerechnet. ich wußte nicht was ich jetzt sagen sollte und begann etwas zu stammeln. sie unterbrach mich. komm laß uns da vorne zu der bank gehen. im sitzen läßt es sich besser reden.wir gingen zur bank und langsam bekam ich meine gedanken auch wieder sotiert. also ich hab ja mit allem gerechnet hatte mir auch eine entschuldigung für den fall dass ich sie mit meiner frage beleidigt hätte, zurechtgelegt. aber auf diese antwort war ich nicht gefaßt. wir erreichten die bank und sie fragte. du bist also einer aus xhamster. nennst du dich dort nicht derfaun71 und gerd? ja, der bin ich. das ist ja dann die gelegenheit deinen schönen schwanz mal live zu sehen... wie kommst du denn eigentlich hierher? ich erzähle ihr von meiner verlegungsfahrt in das klinikum. das ist ja ein schöner zufall. aber komm, laß uns ein anderes mal reden. die stunde ist gleich um und ich will deinen schwanz sehen. da hinten im wald ist ein kleines verstecktes pavillion. laß uns dort hin gehen. hast du lust?. und wie ich darauf lust habe. wie oft hab ich schon davon geträumt. nach ein paar minuten waren wir da. auf dem weg dorthin unterhielten wir uns über die geilen sachen die es auf xhamster zu sehen gibt. der pavillion lag schön ruhig und ungestört von den wenigen leuten die noch im wald unterwegs waren. wir gingen hinein und sofort griff mir die schwester in den schritt. hm - fühlt sich gut an. ist aber glaub ich noch ausbaufähig sagst du und machst dich schnell dran die hose zu öffnen. mit einem geilen blick und den worten:dann laß mich das gute stück mal ansehen ziehst du mir den slip runter. hm was für ein leckerer schwanz. und schön rasiert bist du auch. du greifst meine pobacken, ziehst mich ran, leckst kurz über die eichel und nimmst den schwanz ganz tief in deinen warmen geilen mund. ein tolles gefühl. das blut schießt mir nur so in den schwanz und er wächst in kürzester zeit auf seine volle größe an, was meine geile ordensbläserin aber nicht daran hindert ihn sich noch tiefer rein zu rammen. du bläßt in einer schönen mischung von zart und hart. mit viel spucke dass er schön nass wird. genau so wie ich es am liebsten hab. jetzt beginnst du mir die eier zu massieren und dabei herlich zu saugen. willst du etwa jetzt schon meinen saft? du fickst mir den schwanz so geil mit deinem mund. und die ganze zeit schaust du mir geil in die augen und beobachtest meine reaktionen. ich spüre wie es in meinen eiern kocht und der schwanz noch mehr anschwillt. du ziehst mir den saft raus. du willst dass ich abspritze. dabei will ich noch gar nicht. das gefühl ist viel zu geil. du weißt genau was du mit meinem schwanz tun mußt um an meine ficksahne zu kommen und du machst alles dazu. ich kann jetzt nicht mehr zurückhalten und spritze los. du läßt dir alles schön tief in deinen geilen mund pumpen und saugst anschließend die letzten tropfen aus meiner eichel. dann umspielst du sie noch ein wenig mit deiner zunge und leckst mir ganz zärtlich den schwanz wieder trocken.hm das war gut, sagst du. stehst auf, den schwanz noch immer in der hand und küßt mich liebevoll. wir müssen dich jetzt wieder zurück bringen. die stunde ist um. du packst meinen noch immer großen aber nicht mehr so steifen schwanz wieder in den slip. ziehst mir die hose hoch und schließt sie ordentlich. komm. laß uns gehen. mehr gibt es ein ander mal wenn wir zeit haben. ich bin noch immer wie in trance. am waldran verabschiedest du dich. wir sehen uns bei xhamster und verabreden uns dann für ein geiles sexabenteur. du drehst dich um und verschwindest in der abenddämmerung. während der ganzen heimfahrt geht mir das erlebte nicht aus dem kopf und ich kann kaum erwarten dich wieder zutreffen.
75% (18/6)
 
Categories: First TimeTaboo
Posted by derfaun71
2 years ago    Views: 2,062
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
nicht übel