Anja+Timo #4: Schwanger & Versaut

Anja+Timo #4: Timo lernt Jeanette kennen


Gegen 18 Uhr geh ich wieder zu Anja. Abendeseen mit ihrer besten Freundin. Bin gespannt was mich da erwartet. Immerhin bin ich fast 20 Jahre jünger als Anja. Mit ihr zusammen zu sein ist das Beste überhaupt, aber wir haben ja ausdrücklich festgelegt das wir keine Beziehung oder so was in die Art haben wollen. Wobei mit Anja ja verboten hat, mit anderen Frauen zu schlafen. Und sie hat mit versprochen auch mit keinem anderen Mann zu schlafen, solange wir unsere Sex-Affäre haben. Die Wahrscheinlichkeit bei mir wäre ja sowieso sehr gering gewesen. Und uns beiden geht es ja auch mehr um Geschlechtskrankheiten, da wir es ungeschätzt treiben.
Jedenfalls ist es schon komisch zum Essen zu kommen und der Freundin vorgestellt zu werden. Die ja auch einiges älter ist al sich. Andererseits will Anja sich nur bei uns beiden bedanken, da wir ihr beim Umzug geholfen haben. Ich soll auch nicht meinen Schlüssel benutzen sondern klingeln, damit ihre Freundin nicht merkt das zwischen uns was sein könnte.

Anja macht mir die Tür auf und als ich rein komme sitzt ihre Freundin am Küchentisch. Und die schaut mich an wie ein Auto - als wäre gerade vor ihr George Clooney materialisiert. Ich spüre förmlich wie ihre Augen mich von oben bis unten scannen.
Erst als Anja uns vorstelle, hört sie auf mich zu fixieren "Jeanette das ist Timo, Timo, Jeanette. Naja den Rest könnt ihr selbst machen".
Anja setzt sich wieder gegenüber von Jeanette und ich versuch mich instinktiv so weit wie möglich von beiden weg zu setzten.

Jeanette:
http://xhamster.com/photos/view/1567823-25739859.html

Timo:
http://xhamster.com/photos/view/1567823-25739860.html

Anja:
http://xhamster.com/photos/view/1567823-25739861.html

Jeanette ist sehr hübsch anzuschauen. Sie sitzt mir mit Jeans und einem hellblauen engen T-Shirt gegenüber. Selbst im Sitzen ist sie ziemlich groß, kommt mir jedenfalls so vor. Und wie ich später irgendwann erfahre, ist sie auch über 1,75 groß. Sie hat lange, fast schwarze Haare, die ihr mit einem kecken Pony ins Gesicht fallen, ein schmales fast noch mädchenhaft wirkendes und freundliches Gesicht, sehr dunkle Augen. Und obwohl sie schlank ist, jedenfalls sehe ich nicht das kleinste Speckröllchen, hat sie eine nette Oberweite. Wahrscheinlich C tippe ich. Verstohlen schau ich auf ihre Brüste. Der dünne BH drückt sich leicht ab und ihre Nippel sind gut zu sehen.

Aber noch eh ich sie mir in aller Ruhe anschauen kann, streckt Jeanette mir ihre Hand über den Tisch entgegen "Hallo ich bin Jeanette, meine Freunde nennen mich aber Jo."
Ich gebe ihr auch die Hand "Hallo Jeanette ... oder Jo."
Sie "Du kannst Jo sagen. Anja hat mir schon viel von dir erzählt, und das du ihr schon so lieb geholfen hast."
Dazwischen platzt Anja mit einem strengen "Jeanette" und einem Blick der töten könnte. Jeanette ist sofort still und schaut irgendwie verlegen in ihre Kaffeetasse.
Dann steht Anja auf und geht zur Küche "Timo, willst du auch einen Kaffee, ich mach dir einen."
Ich sag ja und Anja verschwindet in der Küche. Jeanette schaut mich wieder lächelnd an "Ist toll, dass sie hier jemand hat. Mit ihrem dicken Belly ist sie ja im Moment nicht ganz so fit."
Aus der Küche kommt "Jeanette!! Ich kann dich hören, du sollst doch die Klappe halten."
Mit bricht der Schweiß aus. Irgendwas ist hier im Busch.
Dann wechselt Jeanette aber zu Smalltalk "Und du Studierst Informatik? Ich hab es ja überhaupt nicht mit Computern ... " usw.
Ich unterhalte mich zwar mit Jeanette, aber in Gedanken bin ich nur am Überlegen, was Jeanette alles wissen könne. Mir lässt das keine Ruhe.
Nach ein paar Minuten kommt Anja wieder, stellt mir eine Tasse hin und sagt "Ich fang mal mit dem Kochen an. Viel zu machen ist aber nicht. Ihr braucht mir nicht zu helfen." Als sie wieder in die Küche geht steht Jeanette auf und geht Richtung Bad. Ich steh auch sofort auf und geh auch in die Küche.
Ich platze direkt raus "Sag mal weiß Jeanette irgendwas ... von dem ... zwischen und?"
Sie antwortet nicht, sondern werkelt nur vor sich hin. Mir sagt das aber alles.
Ich "Oh man, was hast du ihr erzählt? Weiß sie, dass wir Sex haben?"
Anja schaut mich an "Ja weiß sie, sie hat es gleich aus mir raus bekommen."
Ich "Na super, darum fixiert sie mich auch die ganze Zeit so".
Sie "Mach kein Stress, sie ist meine beste Freundin, wir kennen uns schon ewig. Wir erzählen uns halt alles. Ich weiß auch alles über sie."
Ich " WAS?!? Was weiß sie alles über uns? Alles?"
Anja wirkt etwas verlegen "Ich hab ihr gesagt, was für einen Schwanz du hast".
Mir fällt die Kinnlade runter "Oh man, kein Wunder, warum Jo mich so anstarrt".
Sie "Naja es gibt auch andere Schwänze. Das hat sicher andere Gründe"
Ich "Was für Gründe?"
Sie "Sorry, bitte lass uns eine anderes mal quatschen."
In dem Moment kommt Jeanette wieder aus dem Bad.
Mir wird fast schwindelig weil sich meine Gedanken überschlagen und ich flüstre noch schnell "Weiß sie auch, wie wir es miteinander Treiben?"
Anja antwortet nicht, sondern sagt nur leise "Bitte geh jetzt wieder zu ihr und las mich hier machen. Wir reden später weiter. Ok?"
Was für mich fast so was wie "Ja" bedeutet.
Ich bin wie besoffen und setz mich wieder an den Tisch. Jeanette grinst mich an. In der Hand hält sie die kleine manuelle Milchpumpe. Die stand wohl schon die ganze Zeit auf dem Tisch, aber mir war bisher weder aufgefallen, dass sie da stand, noch das sie dreiviertel voll mit Anjas Mich ist. Ich grins nur kurz dämlich, steh wieder auf und geh auch ins Bad. Aber anstatt mich aufs Klo zu setzen geh ich auf die Knie und Halt mein Ohr an die Lüftungsschlitze, unten an der Badezimmertür. Ich hör auch sofort leise aber deutlich Anja "... toll gemacht. Wie kann man so blöd sein. Kannst du nicht deine Klappe halten. Er hat doch gleich gerafft, dass wir uns unterhalten haben."
Jo "Woher willst du das wissen?"
Anja "Weil er mich eben gefragt hat"
Jo "Echt? Oh!"
Anja "Ja Oh. Du blöde Kuh, er ist total durch den Wind."
Jo "Ich hab es gemerkt. Ich bin jetzt still, versprochen. Hier pack mal dein Melkteil weg."
Anja "Gib das Ding her und halt jetzt bloß die Klappe."
Ich setz mich auf Klo und denk nur "Ok, jeder weiß Bescheid". Ich muss mich jetzt wieder beruhigen. Die Situation ist total erregend, aber ich nehme mir vor so zu tun als währe nix gewesen. Das einzige was mir wieder einfällt ist, ob Anja wirklich ihren Anal-Plug im Arsch hat, so wie ich es ihr das letzte mal noch kurz vor dem gehen gesagt hab. Jetzt werde ich richtig Geil, reg mich aber auch gleich wieder ab. Ich spüle und geh raus.
Ich geh in die Küche und frag "Kann ich nicht doch was helfen?"
Anja "Nein, nein, lass, ich hab nur was für den Offen. Die Nudel mach ich später"
In Wirklichkeit hab ich ja auch gar nicht vor zu helfen. Ich schau schnell über die Schulte ob Jo uns nicht sehen kann und greife Anja von hinten flink in die Arschritze. Das luftige Kleidchen und der dünne Slip stören beim Ertasten kaum. Ich Gleite mit den Fingern die Arschritze entlang Richtung Fotze. Dann spür ich den Plug. Ich drück ihn mit dem Zeigefinge schnell ein paarmal tiefer in Anja rein. Ich flüstre ihr ganz leise ins Ohr "Du Schlampe, dafür werde ich dich wieder hart rann nehmen. Du hast ihr alles von uns erzählt.".
Sie schließt die Augen, drückt mir ihren Arsch entgegen und zieht laut die Luft durch die Nase ein. Dann sagt sie auch ganz leise "Das dacht ich mir schon ... hör jetzt aber bitte auf".
Ich drück ihr den Plug mit aller Gewalt ins Loch und sag "Du sollst mir doch keine Kommandos mehr geben."
Sie "Entschuldigung."
Ich "Weiß Jo das du was im Arsch hast."
Sie mit großen Augen, aber leise "Nein, bist du verrückt."
Ich "Schade." und nehme meine Hand wieder von ihrem Arsch und schlendre aus der Küche.
Als ich wieder zu Jo gehe, liest die gerade in einer Frauenzeitschrift. Wir fangen an zu Quatschen und letztendlich wird der Abend doch ganz angenehm und ich erfahr viel von Jeanette und auch noch einiges über Anja.

Jeanette ist erst 35. Sie haben sich an der Uni kennen gelernt. Als Jo angefangen hat, war Anja schon fast fertig. Sie haben nur ein Fach 2 Semester lang gemeinsam besucht, sich aber so gut verstanden, dass Sie die besten Freundinnen wurden. Jo hat auch Bio, wie Anja, aber als zweites Deutsch Studiert. Sie ist aber an keiner Schule mehr, sondern ist angestellt als Fulltime Nachhilfelehrerin. Wobei es im Moment wohl nicht ganz so gut läuft. Beide waren schon öfters zusammen im Urlaub und haben zusammen schon einige Höhen und Tiefem durch gemacht. Wobei sie beide bei dem Thema Höhen und Tiefem nicht sehr ins Detail gehen wollten. Jo will sogar bei der Geburt mit Anja ins Krankenhaus und ihr Händchen halten.
Jo wohnt etwas außerhalb von Berlin Mitte, hat aber auch vor wieder in die Stadt zu ziehen. Sie überlegt sogar wieder in die Nähe von Anja zu ziehen. Das passt mir nicht so, da ich Angst habe das die beiden dann die ganze Zeit zusammen hängen und ich Anja nicht mehr so für mich habe wie ich das gerne hätte.

Jo übernachtet heute bei Anja, und ich mach mich gegen 1 Uhr, leicht besoffen in mein Bett.

Am nächstem morgen gegen 10:30 geh ich wieder zu Anja. Ich hab erst mittags Uni und dann auch nur kurz. Vielleicht kann ich ja vorher noch ein Frühstück bei Anja schnorren. Jo ist schon früh zur Arbeit gefahren, will aber heute, am frühen Freitagabend, wieder kommen. Und da Anja die größere Wohnung hat, zudem noch mit Gästebett im zukünftigen Kinderzimmer, will sie auch noch das ganze Wochenenden bleiben.
So langsam finde ich Jo nervig. Ich nehme mir vor Anja nach dem Frühstück noch mal durchzuficken. Vielleicht die letzte Möglichkeit für die nächsten Tage.
Aber erst muss ich genau wissen, was die beiden über mich bequatsch haben.
Beim Frühstück platzt es dann aus mir heraus "Warum hast du ihr von uns erzählt, warum von meinem Schwanz und hast du jetzt erzählt wie wir es treiben oder nicht?"
Sie nippt an ihrer Tasse "Wir kennen uns schon so lange, wir wissen alles über uns. Ich weiß auch alles über sie. Sie hat sofort spitz gekriegt das da irgendwas läuft. Sie hat mich gefragt, warum plötzlich meine Brüste Milch geben wie blöd. Ich pump mittlerweile schon alle 3-4 Stunden ab. Und nicht wenig Ich hab schon abgenommen. Baby und Milch. Ich könnte nur noch fressen. Und über die Milch, kamen wir auf saugen beim Sex, auf dich, auf dein Schwanz."
Ich "Na ok, und wie wir es treiben?"
Sie "Sie kennt mich besser als ich mich selbst. Sie weiß worauf ich steh."
Ich etwas entspannter "Ah ha .... und .... worauf steht Jo?"
Sie rutscht auf ihrem Stuhl unruhig hin und her. Bei mir gehen alle Sirenen an. Dann sagt sie "Naja, das ist das andere Problem"
Ich brennend interessiert "Was für ein Problem?"
Sie "Ähm, da ist eine Sache die du über Jo wissen musst. Also, einfach gesagt, ich hatte ja schon mal erzählt, dass ich es ja auch mag, aber ich nicht schmerzgeil bin. Jo schon. Und das ist ihr, naja, Problem. Also ein Teil davon"
Ich bin verwirrt, muss erst mal schlucken und kann Anja nur anstarren.
Sie erzählt weiter "Sie steht total drauf. Ich würde sagen, mehr als ihr gut tut. Nicht so sehr die Heftigkeit oder die Schmerzen selbst, die sie will, sondern das sie bis zu einem gewissen Grad süchtig danach ist. Sie sieht das anders, aber ich denk schon. Sie ist so naiv und leicht rum zu kriegen, sie lässt sich immer mit den letzten Idioten ein. Ist nicht so leicht einen Netten zu finden, der sie nicht nur SM mäßig ausnutzen will. Sie hat ein Händchen für so Typen und kann die dann auch nicht mehr loslassen. Ich darf sie dann wieder körperlich und moralisch aufbauen, wenn es mal wieder schlimm zu Ende gegangen ist.
Den letzten ist sie zum Glück schnell wieder losgeworden. Da hab ich auch dafür gesorgt. Der davor hat sie beim letzten Treffen so übel zugerichtet, das ich sie fast ins Krankenhaus bringen musste. Ich hab sie ein Woche lange gepflegt und den Typ so zusammengeschissen und ihm mit der Polizei gedroht, dass der seitdem nie wieder aufgetaucht ist. Der war ein echter Sadist. Jo braucht das so nicht. Aber was will sie machen, wenn sie ans Bett gefesselt ist. Und hinterher tut es ihnen immer leid und sie versprechen das es nie wieder passiert und alles liebe ist. Na super. Und Jo fällt immer wieder drauf rein. Immer. Sie ist so lieb und anhänglich. Aber jetzt versucht sie es ruhiger angehen zu lasse. Deswegen will sie auch zu mir in die Nähe ziehen, damit ich sie im Blick habe. Ich bin schon immer so was wie ihre große Schwester. Aber ich merk schon, dass es sie wieder juckt. Sie ist wie eine streunende Katze, die eigentlich nur gekrault werden will, aber genau weiß das es Zoff gibt. Und wenn sie keiner hält kommt sie jede Nacht zerkratzt wieder heim."
Ich bin baff und beeindruckt von Anja. Aber, ich muss es leider zugeben, auch irgendwie scharf auf Jeanette.
Ich "Das hätte ich Jo gar nicht zugetraut."
Anja steht auf um ihre Tasse in die Küche zu bringen "Ja, jetzt weißt du auch warum sie dich so angestarrt hat"

Ich "Was meinst du?", mir wird heiß, "Ich ..."
Ich folge Anja mit meiner Tasse in die Küche.
Sie stellt sich vor mich und sieht mich ganz ruhig an "Hast du es nicht kapiert ... sie steht auf dich ... sie ist geil auf dich. Das erste was sie mich gestern gefragt hat, als sie rein gekommen ist, ist ob es was Neues im Bett gibt." Sie lacht "Ja, und da hab ich ihr von deiner Strafaktion n der Küche erzählt".
Ich roll die Augen "He, du erzählst ja alles von uns."
Sie "Hab ich dir doch gesagt. Und seit ich ihr gesagt hab, dass du ein lieber, netter und knackiger Kerl, mit einen riesen Schwanz bist, der auch fies zuhauen kann, ist sie Rattenscharf auf dich. Und das schon bevor sie dich persönlich kennen gelernt hat. Jetzt wo sie dich kennt ist sie hin und weg, glaub mir."

Mich trifft fast der Schlag. Ich fühle mich wahnsinnig geschmeichelt und ich bin total verwirrt zugleich "Aha, und jetzt willst du mich verkuppeln. Wir beide haben uns doch gerade erst kennen gelernt, ich will mit dir noch so viel erleben. Da kommst du mit deiner Freundin ... was? ... Ich versteh es nicht ganz."
Dann dämmert es mir "Du willst, das ich sie, ich weiß nicht, SM mäßig rann nehme. Ja und was ist mit uns?"
Sie Lacht laut "Du hast aber lange auf der Leitung gestanden. Da kommt das geilste Erlebnis auf dich zu und du bekommst es fast nicht mit."
Dann schaut sie mich wieder sanft an "Was soll sich mit uns ändern? Was wir zwei haben, lassen wir uns doch nicht entgehen, oder?"
Ich schnell "Nein, nein, ich jedenfalls nicht."
Sie "Na eben, wir sind doch erst beim Annähern. Ich lass dich noch nicht vom Haken. Erst wenn ich den letzten Tropfen aus dir raus habe kannst du gehen."
Wenn ich nur darüber nachdenke werde schon wieder geil, reiß mich aber noch zusammen "Ähm ja … und wie stellst du dir das mit mir und Jo vor? Und mit uns drei?"
Sie plötzlich ganz nüchtern "Mit ihr kann ich dich teilen, außerdem mach ich es auch ein bisschen für Jo. Das klingt jetzt blöd, aber so hab ich Jo und auch dich mit Jo unter Kontrolle."
Ich "Wie meinst du das?"
Sie "Naja, Jo wird sich erst mal keinen Idioten mehr angeln und bei dir glaube ich nicht das du es übertreibst oder sie ausnutzt und ich bekomm es mit falls doch. Und dann trete ich dir in die dicken Eier. Glaub's mir, das mein ich ernst."
Ich "Ich bin doch nicht Jo's Freund und warum sollte ich irgendwas ausnutzen? Zumal ich auch überhaupt keine Erfahrung im SM Bereich habe."
Sie "Ich denk du machst das. Gestern, das war doch gar nicht schlecht für den Anfang und dir hat es anscheinend gefallen. Mir hat das eigentlich gereicht, aberbei Jo gebe dir ein bisschen Hilfestellung. Ich kenn Jo genau und weiß was sie mag. Ich war noch nie direkt dabei, aber sie hat mir viel erzählt."
Ich "Weiß sie auch so viel über dich"
Anja wird total verlegen und wirkt ertappt "Kann sein."
Ich denk mir nur "Gut zu wissen".
Ich "Und wie geht es weiter? Machst du dann mit? Wie sag ich es Jo oder sagst du es ihr?"
Sie "Sie kommt heute ja eh wieder und sie weiß das ich dir alles erzähl und dich Frage. Es bleibt aber unter uns, was ich dir alles sage und das ich dich so ein bisschen anleiten will. Ich werde sie auch aushorchen, damit du ihre Reaktionen kennst. Jo müssen wir nicht mehr sagen. Später, wenn ihr euch besser kennt, könnt ihr das dann alles unter euch machen. Ich sag dir einfach wann du loslegen kannst und wann du was machen kannst. Ich gebe dir kleine Zeichen."
Ich "Ja und dann, dann schnapp ich sie mir einfach oder wie"
Sie "Ja genau. Mensch! Sie weiß, dass du es weißt und du weißt, dass sie weiß das du es weißt. Willst du noch Stundenlang mit ihr quatschen. Glaub es mir. Sie wartet drauf. Und wenn du es richtig anstellst und dominant und streng auftrittst wird sie weich wie Wachs. Ich kenne Sie. Du kannst auch ruhig grob und brutal sein. Auch wenn ich dabei bin. Stör dich nicht an mir. Nur übertreiben sollst du nicht. Ich hab das schon erlebt bei ihr."
Ich "Na gut, du sagst mir wann"
Sie grinst schelmisch "Ja, lass Mutti mal machen, ich komm schon auf das richtige Thema."
Ich "Und dann, dann gehen wir in dein Schlafzimmer? Machst du mit?"
Dann geh ich einen Schritt auf Anja zu und greife ich ihr an die Titte "Das wär doch geil."
Sie lässt mich gewähren, aber reagiert kein bisschen "Nein, das will ich nicht. Vielleicht ein anders mal. Später vielleicht mal."
Ich sehe ihr in die Augen während ich ihre Nippel durch den BH leicht zwischen Daumen und Zeigefinger quetsche "Ich fände es geil"
Sie beißt sich auf die Unterlippe und sagt dann "Hmmm, ja das glaub ich dir. Wenn du es willst mach ich mal mit. Jo muss aber auch wollen."
Ich "Klar, das wäre bestimmt sau geil. Ich dachte Jo muss man bei so was nicht um Erlaubnis fragen."
Anja haucht "Schauen wir mal wenn es so weit ist."
Langsam werden der BH und das Kleid nass und ich hab Milch an den Fingern.
Während ich weiter ihre Brüste massiere frag ich "Und was ist mit uns zwei, wenn Jo da ist? Kann ich dich dann auch so benutzen oder dich einfach ficken ... oder erniedrigen."
Sie wird langsam auch heiß "Hmmmm, ohh ja das ist bestimmt geil. Aber wart damit noch bis du sie besser kennst und ein paar Mal bearbeitet hast."
Ich greif ihr jetzt unter den Rock und reib ihre Fotze durch den Slip. Der Slip wird sofort feucht.
Ich "Ich werde euch beide Ficken und Hart ran nehmen. Dich Schlampe werde ich vor Jo erniedrigen, du Fickstück. Und Jo werde ich mitten im Wohnzimmer, vor dir den Arsch rot hauen, ihr meinen Schwanz rein schieben und am Schluss auf dich abspritzen." dann komm ich ins Stocken "Äh, ich kann Jo doch auch Ficken oder soll ich sie nur hart ran nehmen?"
Sie keucht "Du kannst alles mit ihr machen. Aber leg deinen Schwerpunkt auf SM. Komm mach weiter ich hab Lust dich in mir zu spüren."
Jetzt kneif ich sie mit den Fingernägeln direkt und so fest ich kann in die Schamlippen. "Du Fotze sollst mich nicht kommandieren"
Sie heult auf und geht in die Knie "Entschuldigung, Entschuldigung, ich pass ja schon auf."
Ich lass ihre Schamlippen und ihre Brust lost und frag "Hattest du mit Jo eigentlich mal Sex?"
Sie "Ja, aber nur ein paar mal während dem Studium. Und auch nur ... naja ... eben harmlosen Sex unter Frauen."
Ich grins sie nur lüstern an "Ihr zwei geilen Lesben Schlampe. Zieh dich aus und knie dich vor mich."
Anja beeilt sich, wirft alles auf den Boden und geht vor mir auf die Knie.
"Wenn wir ein eingespieltes dreier Team sind werdet ihr euch gegenseitig meinen salzigen Saft aus euren Ficklöschern lecken."
Anja entfährt ein geiles keuchen.
Ich mach meinen Reißverschluss auf und hol meinen Schwanz raus "Hände auf den Rücken, Mund weit auf und Sie mich an, du Spermaschlampe."
Sie macht was ich ihr sage, sagt aber noch bevor sie den Mund weit aufmacht und die Zunge raus streckt "Bitte nicht so lang, Meine Knie tun sau weh auf den Fließen."
Ich stell mich vor sie und fang direkt vor ihrem offenen Mund an zu wichsen "Dauern nicht lang. Ich werde dich jetzt extra nicht ficken. Ich will nur meinen Saft in dir loswerden. Mach dein Blasloch weit auf und streck die Zunge raus"
Sie jammert irgendetwas mit weit aufgerissenem Mund. Ich versteh aber kein Wort. Ich konzentriere mich nur auf ihre fetten Euter die auf ihrem prallen Bauch liegen und wichs so schnell ich kann "Du Schlampe ich wichs dir in deine Mundfotze und sonst nix. Strafe muss sein. Knet deine Euter und lass sie spritzen. Das macht mich geil."
Anja macht was sie soll und schon bald spritzen kleine Milchstrahle in alle Richtungen. Ich massier meine dicken Eier und wichs mich so schnell ich kann.
Dann komm ich auch schon. Mit der einen Hand wichs ich weiter und mit der anderen Hand pack ich Anja an am Hinterkopf und drück sie auf meinen Schwanz "Wehe du lässt die Euter los … ja schluck, schluck du Schlampe, schluck … oh geil ja ich pump es dir direkt in den Hals".
Dabei spritze ich tief in ihren Mund ab. Anja Würgt und schluckt. An ihrem Würgen und Zucken mehre ich, dass sie sich fast Verschluckt hat. Ich halte sie aber fest bis alles in ihrem Mund ist. Dann stoß ich ihren Kopf nach hinten "Ich bin fertig, du kannst dich anziehen"
Ich verpacke meinen Schwanz schnell wieder, so gut es geht, in der Hose. Ein ganzes Stück schaut oben aber noch raus.
Ich helfe ihr hoch. Sie sammelt leicht säuerlich ihre Sachen zusammen und zieht sich an.
Sie "Das war nicht nett. Das war zwar geil, aber ich bin nach der Aktion nicht mehr geil."
Ich "Ich hab dir jetzt schon ein paarmal gesagt, du sollst mich nicht kommandieren und du machst es immer wieder. Auch gestern Abend von Jeanette."
Sie "Ich weiß ja, aber ich mein das auch nicht so."
Ich "Na gut, aber ich mach das wieder bis du es nicht mehr machst. Oder ich nehme dich wieder so ran wie gestern Mittag."
Sie verzieht das Gesicht "Uhhh, das muss nicht sein. Aber dafür hast du bald Jo."
Ich "Ohh ja, das wird bestimmt geil mit euch zwei. Ich kann es noch gar nicht glauben."
Sie lacht wieder "Das kann ich mir denken, das dir das Gefällt"


Fortsetzung Folgt...

PM's erwünscht, solange ihr nicht über die Rechtschreibung mault.
95% (50/3)
 
Posted by crow2011
1 year ago    Views: 6,465
Comments (12)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Ja, hab es aufgesaugt, bitte mehr!!!
1 year ago
Eine geile Geschichte. Hat bis jetzt echt spaß gemacht sie zu lesen, freue mich auf viele weitere Teile. Es ist alles drin was ich mag:
-Schwangere
-Milchtitten & melekn
-NS
Geil, weiter so
1 year ago
Super geile Story´s bitte dringend mehr von...
1 year ago
Sehr geil schreib bitte weiter
1 year ago
da freut man(n) sich schon auf den fünften Teil
1 year ago
oh mann mekn schwanz glüht nach den ersten vier Teilen... geil...Ne Stute mit großen Kuheutern und dann baldnoch ne devote sau... ganz primitiv gesagt: ich will auch
1 year ago
geile geschichte.sehr geil.bin gespannt wie es weiter geht.
1 year ago
geile story
1 year ago
m e h r !
hab alle 4 teile in einem rutsch gelesen und kann kaum erwarten wie es weitergeht.
1 year ago
ich will mehr die beiden bzw in zukunft die drei gefallen mir
Tinyboyfuck
retired
1 year ago
geil
1 year ago
Auch dieser Teil ist sehr gut, da bahnen sich einige spannende Konstellationen an. Toll, wie Anja und Timo sich mittlerweile verstehen.