Heißes Partyerlebnis

Hier sc***der ich ein Erlebnis, das ich im Sommer hatte.

Es war im August, als ich von einem Bekannten zu einer Feier in seiner WG eingeladen wurde. Ich saß den ganzen Abend über auf einem Sofa in einem der Zimmer und um mich herum leerte es sich nach und nach. Die Uhr zeigte bereits halb vier als sich zwei Kommilitonen verabschiedete und außer mir nur noch Julia im Zimmer war, einer unserer Gastgeber und eine Freundin von ihm saßen noch in der Küche und unterhielten sich ein wenig.

"Wenn ich getrunken habe werd ich immer total geil" hauchte mir Julia ins Ohr und Griff mir dabei in den Schritt.
Ich blickte sie an und legte meine Hand auf ihren Oberschenkel. Ohne Vorwarnung schwang sie sich auf mich und steckte mir ihre Zunge in den Hals.
Das Blut schoss mir direkt in den Unterleib. Julia ließ schnell wieder von mir ab und blickte nach unten. "Wow, du wirst ja schnell hart."

Kein Wunder, mit ihren ~1,55, 50 Kilo und den kleinen, festen B-Titten sah sie einfach zum anbeißen aus.
Sie hatte eine rote, wilde Kurzhaarfrisur und trug ein hellblaues Kleid, dass mit dunklen Bändern an den Seiten geschnürt war.
Dazu hatte sie eine schwarze Schleife um den Hals. Scheisse, war die süß.

Sie rutsche auf meinem Schwanz einige Male hin und her, stieg dann aber von mir runter und griff, neben mir kniened, in meine Hose um meinen Schwanz aus seinem inzwischen viel zu engen Versteck zu befreien.
"Geil ist der dick, ich weiß gar nicht ob der in meine Muschi passt." Die Kleine wollte also tatsächlich von mir gefickt werden. "Probieren wirs aus ?" fragt ich sie.
Sie grinste mich an und ihre grünen Augen funkelten mir entgegen. "Kann ich dir vorher einen blasen ?"
"Klar!" dachte ich, doch bevor ich aber auch nur irgendwie auf ihre Frage reagieren konnte zog sie auch schon meine Vorhaut zurück und drückte mir den ersten Kuss auf meine pochende Eichel. Ganz langsam wanderte sie dann mit ihren Lippen an meinem Schaft entlang, nur um unten angekommen mit ihrer Zunge wieder nach oben zu wandern und an meinem Vorhautbändchen zu spielen.
Dann steckte sie sich meinen Schwanz in ihren Mund und fing an herrlich daran zu saugen. Nach einigem Vor- und Zurückbewegen ihres Kopfes würgte sie dann einmal kurz und meine Eichel verschwand in ihrem Rachen. "Geil" Mir entwich ein kurzes Keuchen und ich strich mit beiden Händen durch ihr Haar.
Julias Hand war inzwischen unter ihrem Kleid verschwunden und steckte in einem süßen, dunkelblauen Panty aus leicht transparentem Stoff und schwarzen Schleifchen durch die man sehen konnte wie sie sich ihre Fotze rieb.

Sie nahm meinen Schwanz aus ihrem Mund und wichste ihn mit langsamen Bewegungen.
"Guck mal wie nass du mich gemacht hast" sagte sie dabei und streckte mir ihre vor Feuchtigkeit glitzernde Finger entgegen.
Dann biss sie sich auf die Lippe und blickte mich mit ihren funkelnden Augen an. Ich verstand sofort und zog ein Kondom aus meiner Hosentasche, das sie mir nach dem Öffnen der Verpackung mit einer auffordernden Handbewegung abnahm und sich in den Mund schob. Mit ihren Lippen rollte sie das Gummi über meinen pochenden Riemen, streifte ihr Höschen ab und hockte sich über mich.

Sie war komplett rasiert und ihre Klitoris schmückte ein silbernes Piercing mit einer blauen Perle.
"Davon hab ich noch zwei andere" sagte sie und strich sich einmal durch ihre Spalte. Mein Blick viel auf ihre Titten, die aber noch von ihrem Kleid und dem BH, den sie darunter trug, verdeckt war. Sie grinste mich an und nickte.
Dann packte sie meinen Schwanz und führte ihn sich zwischen ihre Schamlippen. "Uuuuuh... Fuck!" stöhnte sie, als sie sich langsam senkte und ich in sie eindrang. Nach kurzer Zeit berührte ihr Po meine Oberschenkel und ich steckte komplett in ihr.
Langsam begann sie sich zu bewegen, wobei ihr bei jedem Absenken ein leises Stöhnen entwich. So ritt sie mich dann bis ich sie schließlich packte und auf den Rücken drehte.
Jetzt lag sie mit gespreizten Beinen auf dem Sofa, ich kniete vor ihr auf dem Fußboden und fing an sie zu ficken. Zunächst langsam, dann immer schneller, zog ich meinen Schwanz fast komplett aus ihr heraus um ihn dann mit voller Wucht in sie hineinzustoßen.
Ihre Hände krallten sich in meinen Rücken und ihre Beine umschlungen meinen Körper. Bei jedem Stoß entlud sich in ihrer Fotze ein Schwall an Feuchtigkeit und schmatzende Geräusche gemischt mit dem Klatschen unserer aufeinandertreffenden Körper erfüllten den Raum.
Dann wurde sie plötzlich richtig feucht, ihr Atem stockte, ihre Gliedmaßen verkrampfte sich und ihr ganzer Körper begann zu zittern.
Ich hämmerte weiter in sie hinein bis auch ich gurz vorm Kommen war.
Ich zog meinen Schwanz aus ihrer immernoch zuckenden Pussy, riss mir das Gummi herunter und spritzte ihr meine Ladung auf die Innenseite ihrer Oberschenkel.

"Ich hatte noch nie so einen Orgasmus" meinte sie, bevor wir aufstanden um uns zu den anderen in die Küche zu setzen, wo man offenbar gar nichts von unserem kleinen Abenteuer mitbekommen hatte

Seit der Party treffen wir uns regelmäßig :)

5% (3/54)
 
Categories: Hardcore
Posted by commander_cock
2 years ago    Views: 4,721
Comments (5)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
tolle geile Party
2 years ago
girls add me
2 years ago
girls add me
2 years ago
geile nacht, so n glück muss man mal haben...grins
Tinyboyfuck
retired
2 years ago
geiles partyerlebnis ^^