Dampfbad nach dem Skifahren

Wir verbrachten unserer Skiurlaub in diesem Jahr in einem herrlichen kleinen Berggasthof in
Österreich. Die Zimmer waren sauber und wohnlich, wenn auch nicht von Luxus überflutet. Die
absolute Krönung war jedoch, dicht gefolgt von dem erstklassigen Essen, der Wellnessbereich.

Komplett neu eingerichtet fand man den kleinen aber feinen Wellnessbereich im 2. Oberge-
schoss. Meine Frau und ich, sie 51, ich 50, nutzten diesen Bereich fast täglich.

Wenn wir den Wellnessbereich betraten, konnte sich meine Frau der Blicke der anderen anwesen-
den Männer, aber auch der einiger Frauen sicher sein. Wir wurden grundsätzlich mehr oder
weniger direkt beobachtet, wenn wir uns der Bademäntel entledigten. Sie ist trotz ihrer 51
Jahre noch sehr gut "erhalten". Bei ca. 170 cm Größe und 58 kg, mit einem kleinen Busen und
einem griffigen Po und intim bis auf einen kleinen Mittelstreifen rasiert. Ich bin 186cm
groß bei 83 kg und sportlich noch ganz gut intakt. Und intim komplett rasiert, was für einige
der Frauen komplett neu zu sein schien.

Heute waren wir relativ spät dran und nach einem Saunagang und einer Runde in der Rotlicht-
kabine, wollten wir noch kurz ins Dampfbad. Gerade als wir uns dem Dampfbad näherten, öffnete
sich die Tür und ein Mann kam heraus. Wir legten unsere Handtücher ab und betraten das Dampf-
bad. Mit dem Schlauch spritze ich kurz die L-förmig geschwungene Sitzbank ab und wir setzten uns
auf die kürzer Seite des L, genau gegenüber der Tür. Meine Frau saß rechts neben mir.
Der Dampf wurde langsam dichter und durch die Glastür konnten wir den Mann, der eben das Dampfbad
verlassen hatte, im Ruhebereich sehen.

Mein rechtes Knie berührt das linke meiner Frau und ich war wie elektrisiert. Ich hatte auf
Anhieb eine halbe Erektion und legte meine rechte Hand auf das Knie meiner Frau. Mit lang-
samen Bewegungen streichelte ich ihr auf der Oberseite des Schenkels, um dann zwischen ihre
Knie vorzudringen. Ich nahm ihr linkes Bein, zog es hoch und legte es abgewinkelt über meine
Beine. Sie rutsche mit dem Po etwas zur Vorderkante der Sitzbank und stellte das rechte Bein
abgewinkelt auf den langen Teil der Sitzbank.

Diese Reaktion verwunderte mich etwas, da mein Frau sonst nicht so bereitwillig mitspielte.
Ihre Schamlippen standen bereits weit offen und waren dick geschwollen. Ein Anzeichen starker
Erregung. Als ich mit der linken Hand begann, ihre Muschi zu streicheln, nahm sie mit der einen
Hand meinen mittlerweile harten Penis in die Hand und mit der anderen begann sie, sich den
Kitzler zu massieren. Ich steckte ihr erst zwei und dann drei Finger in ihre triefend nasse Muschi
und sie stöhnte leise, während sie fleissig meinen Schwanz und ihren Kitzler bearbeitet.

Plötzlich ging die Tür auf und ein junger Kerl (wie sich später herausstellte, war er 17) betrat
das Dampfbad. Ich hätte erwartet, dass meine Frau jetzt hochspringt und sich sittlich hinsetzt.
Aber nichts passierte. Hatte sie ihn nicht bemerkt?
Der Junge stand noch an der Tür und hatte aufgrund des Dampfes die Situation noch gar nicht
wahrgenommen. Er ging noch zwei Schritte weiter und plötzlich sprang bestes Stück in die Höhe.
Er hatte wohl meine Frau auf der Bank erkannt und auch ihre Position.
Sein Penis war etwas kleiner als meiner und er war intensiv behaart. Gut mit echten 18x5 cm bin
ich ganz gut bestückt. Seiner war etwas kürzer, aber deutlich dünner. Und er stand wie eine eins.

Und nun überraschte mich meine Frau komplett. Sie nahm die Hand von ihrem Kitzler, beugt sich leicht
nach vorne und nahm den steifen Schwanz des Jungen in die rechte Hand. Sofort begann sie, ihn
kräftig zu wichsen. Der Junge trat noch einen Schritt vor und stand nun genau zwischen ihren Beinen.
Und sie wichste uns beide kräftig, während ich ihre Muschi bearbeitete. Den Daumen meiner linken Hand
hat ich mittlerweile auf ihren Kitzler gelegt, damit dieser auch nicht zu kurz kam.

Es dauerte nicht lange und der Junge begann heftig zu atmen. Und dann spritzte er auch schon ab.
Die erste Ladung landete auf der Stirn und dem Gesicht meiner Frau. Die zweite auf dem Hals und ihren
Titten. Und er spritzte weiter. Auf ihren Bauch und über ihre Muschi und meine Hand. Und ich massierte
ihr sein Sperma in die Muschi ein, als sie sich urplötzlich verkrampfte und einen leisen Schrei ausstiess.
So hatte ich meine Frau noch nie kommen sehen. Als ihr Orgasmus abgeklungen war, beugte sie sich nach
vorne und säuberte dem Jungen sein halbsteifen Schwanz mit der Zunge, um ihn dann noch kurz ganz in ihrem
Mund verschwinden zu lassen.

Dann stand sie auf und hockte sich zwischen meine Beine. Sie schob sich meinen zum bersten steifen
Schwanz auf einmal tief in den Mund und begann mich heftig zu blasen. Der Junge stellt sich hinter sie
und streichelte ihren Rücken und hre kleinen Titten. Dann beugte er sich nach unten und griff ihr
von hinten an die Muschi. Deutlich konnte man hören, wie er ihr seine Finger in die immer noch
nasse Muschi schob und und diese heftig bearbeitete. Als kurz darauf wieder heftig stöhnte, war es um mich
geschehen. Ich pumpte ihr meine ganze Ladung Sperma tief in den Mund. Sie schluckte zwar, aber trotzdem
leif ihr meine Sperma aus den Mundwinkeln und tropfte über ihre Titten und den Bauch.

Als sie sich erholte hatte, reinigten wir das Dampfbad noch mit den Schlauch und gingen zusammen
duschen.

....
96% (33/2)
 
Categories: Group Sex
Posted by carli19
3 years ago    Views: 2,495
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
sehr heiss beschrieben
3 years ago
dampfend heiß!
3 years ago
Super gerne mehr