Wie ich zu Kevin´s Fotzenboy wurde IV

Wie ich zu Kevin´s Fotzenboy wurde IV

Sonntagmorgen nach einer doch eher unruhigen nacht mit wenig Schlaf, bin ich gegen 8:00 Uhr von meiner Matratze hoch und ins Bad zum Duschen.
Mit meiner Arschfotze habe ich mir besonders mühe gegeben und sie sogar von innen gesäubert.
Danach bin ich wieder zu Kevin ins Zimmer um zu sehen ob er noch schläft oder ob ich ihm schon was gutes tun konnte. Kevin war auch gerade im begriff aufzuwachen also kniete ich mich neben ihn auf höhe seines gemächtes hob die Decke hoch und schnappte mir gleich seinen Schwanz.
Er war zwar noch nicht ganz steiff aber dafür wollte ich gerade sorgen als Kevin meinte ich solle es lassen er wolle bis später warten denn es würde noch ein langer tag für mich.
Ich wollte gerade seinen schwanz aus meinem Mund lassen, aber irgendetwas in mir sagte NEIN du willst dir doch nicht deine Morgendliche Ration Junknabensaft entgehen lassen. Also packte ich ihn fest an und begann zu blasen wie ich es noch nie getan habe. Es entstand ein kleiner Kampf denn Kevin wollte wirklich nicht aber ich ließ nicht los und kurzer Zeit hatte ich ihn soweit das er mir freiwillig nen Maulfick verpaßte, in mir abspritze und sich von mir seinen Schwanz sauber lutschen ließ.
Kevin: "Man Julian du bist und bleibst ne Schwanzgeile Sau. Das war zwar gut aber dafür werde ich dich noch bestrafen müssen. und nun geh runter in die Küsche mach Frühstück danach haben wir noch viel vorzubereiten bevor deine gäste kommen."
Nach den Frühstück wir hatten nicht mehr viel Zeit denn Kevin hatte die ersten schon für 12:00 uhr mittags bestellt. Wir bauten die trennwand in Wohnzimmer auf Kevin hatte für alles gesorgt auch dafür das niemand einen Blick dahintewr werfen konnte das Glory-hole war groß genug um seinen schwanz durchzuschieben aber nicht um zu sehen was oder wer sich dahinter befindet.
Ausserderm hatte er sich aus dem Internet bilder von irgendeiner scharfen "Girlfotze" ausgedruckt die wurden auf die Vorderseite der Wand geklebt. Kevin meinte er wolle den jungs sagen das dieses Girl hinter der wand sitzt und sie eine wenig inspiration haben.
hinter der Wand wurde für mich ein eine bequeme sitzgelegenheit gestellt die ich zwischendurch nutzen konnte. Gegen 11:45 Uhr waren wir fertig Kevin befahl mir dann das ich mich nochmal Duschen solle und mir die Strapse und den Strintanga anziehen solle sonst nix und dann runterkommen soll.
Ich tat wie mir befohlen und war eben erst wieder unten da klingelte es auch schon ander Tür.
Kevin: " Es geht los also auf deinen Plat du Schlampe."
Er ging zur Tür und ließ die ersten Jungs rein und führte sie gleich ins Wohnzimmer. Er begrüßte sie erstmal alle und erklärte ihnen die Spielregeln für den heutigen Tag.
Kevin: Also Jungs es wird folgendermaßen ablaufen. Jeder Kann sich schonmal die hosen runter lassen damit es später nicht zu langen wartezeiten kommt denn "Pussy" kann es kaum erwarten. Wer abgespritzt hat darf sich noch kurz die eichel sauber lecken lassen und macht dann platz für den nächsten. Außerdem ist es streng verboten hinter die Wand zu gucken, wer es dennoch versucht fliegt sofort raus und bekommt auch sein Geld nicht wieder sofern er noch nicht abgespruitzt hat.Und nun zur Kasse bitte meine Herren dann kann es auch schon los gehen.
Während Kevin den Jungs die Regeln erklärte hatte habe ich mal durchs loch geschaut um zu sehen wen ich denn von den Jungs alles kenne. und ja es waren alles jungs von unserer Schule selbst aus der 8.und 9. Klasse waren ein paar dabei. Ich beobachtete sie wie sie sich hiere Hosen auszogen Kevin bestand sogar darauf das sie sogar ihre boxer runterlassen sollten. Dafür zu sorgen das sie nen steiffen hatten brauchte niemand von ihnen. Anscheind sorgte der gedanke und die bilder die sie auf der wan sahen dafür das ihre Fickkolben hart waren. Da waren ein paar echte pralle Hoden bei. Zwar kam niemand mit Kevins größe mit aber mir lief dennoch das wasser im Mund zusammen. Und Kevin begann mit seinem Spiel.
Kevin: "Na was ist seid Ihr schon alle geil?" Ein grölen ging durch den Raum einige hielten demonstrativ ihre steiffen Latten vor und sagt das sieht man doch wohl.
Kevin: " Und meine geile "Schluckpussy" bist du auch schon geil auf die heißen Prachtlatten?" Ich verstellte meine Stimme so das sie etwas weiblicher klang und antwortete mit "Ja." Was auch der Wahrheit entsprach.
Kevin: 2 Wer will denn mal als kleinen anheizer an der Pussy schnuppern."
Mir stockte der Atem, war ich doch der Meinung niemand würde mich zu sehen bekommen. Während der ganzen Prozedur klingelte es immer wieder an der Tür und irgenwer ging hin um sie zu öffnen. Das wohnzimmer war voller geiler Boys im alter von 14-17 Jahren.
die Jung wollten natürlich meine Pussy schnuppern,wollten auch gleich zu mir hinter die Wand doch Kevin hielt sie zurück.
Kevin: " Ok Pussy du hast es gehört und wie ich dich kenne bist du auch schon ganz feucht zwischen den Schenkeln. Was hällst du davon wenn du den Boys hier etwas gibst was ganz sicher nach meiner Fotze riecht?"
Jetzt war mir klar was Kevin wollte also zog ich mir den String aus und wirbelte damit verführerisch über der Wand. Was natürlich zur folge hatte das es mit Pfeiffen und rufen belohnt wurde.
einer der Jüngeren aus der 8. Klasse nahm sich ein Herz und spran nach vorn und griff sich den Strin, hielt ihn sich auch gleich unterdie Nase und war voll auf begeistert. " Oh man jungs ist das geil die richt einfach nur geil ich würde am liebsten gleich meine zunge in diese verdamte Fickloch versenken und alles auslutschen." Und dann machte der String die Runde.
Und dann ging es los der erste tratt an die Wand schob mir seine schon vor Geilheit triefende Fickstange durch und verlangte von mir das ich ihm mal schön einen blasen soll. Ich ging es langsam an der Schwanz war so etwa 15cm lang aber ein paar echt fette klöten hatte der Kerl. nach ner Minute gab ich dann so richtig Gas und es dauerte echt nicht lange da hatte ich auch schon die erste Ladung in meinem Maul. Schnell das Ding noch sauber gemacht und der nächste war an der Reihe. so ging das in 3-5 minuten Takt hatte ich wieder nen neuen Schwanz in der Fresse. Bei den Jungs aus der 8.u. 9. Klasse machte ich mir nen Spaß draus sie so schnell wie möglich zum Abspritzen zu bringen. Was mir in den meisten fällen nach etwa eineinhalb minuten gelang. Ha die waren auch sowas von geil und weil es bestimmt ihr erster Blowjob war den sie in ihrem jungen leben bekommen haben hatten sie gegen mich geübten bläser keine Chance.
inzwischen hatte ich so 20 Schwänze zum spritzen gebracht und eben soviele Ladung köstlichen Sperma geschluckt,ich schmeckte nur noch Sperma nichte anderes mehr. Als ich Kevin ein Zeichen und er kam hinter die Wand und ich sagte ihm das ich ne kurze Pause brauche.Kevin hatte auch verständniss dafür und sagte das den Jungs. Er brachte mir ein Glas Cola.
Setzte sich dann zu den Jungs auf dich Couch und sie unterhielten sich darüber wie geil ich doch blasen kann, komischerweise machte aber auch niemand von denen die schon gespritzt hatten sich wieder anzuziehen. Nein sie unterhielten sich und spielten ungeniert an ihren Pimmel rum. Auch bekam ich mit das Kevin 4 jungs aus unsere Klasse einen zettel zusteckte. Als ich der Meinung war genug pause gehabt zu haben meldete ich mich ganz Ladylike und fragte werden nun der nächste ist und noch nicht abgespritzt habe. Und sofort hatte ich auch schon einen harten Fickprügel vor mir den ich dann auch sogleich bediente.
Immerwieder kamen neue Jungs gegen 16 Uhr und etwa 50 Ladungen Sperma war es dann vorbei die meisten mußten gehen Kevin bat sie höflich zur Tür.
Es gingen auch alle bis auf die 4 die den Zettel von Kevin erhalten haben. Und dann kam noch der Pizzaboy vom aben davor.
Kevin: "Na Jungs habe ich Euch zuviel versprochen?"
" Nein Kevin das war absolut mega Geil." Kam von den Jungs einstimming. aber auch der einwand das sie mich gern mal ficken wollen.
Kevin: "Das könnt ihr gern haben was meint ihr warum ihr noch hier seid. Aber das was jetzt kommt bleibt unter uns, wenn auch nur einer das Maul aufmacht dem reisse ich persönlich die Eier ab."
"Klar Kevin ist doch Ehrensache."
Kevin: "ok Pussy bist du bereit für nen heißen fick mit ein paar echt geilen Jungs die habe ich extra ausgewählt.?" Richtete er das wort an mich.
Julian: " ja habe ich. Soll ich nach vorn kommen.
Kevin: "Na klar du dumme schlampe oder sollen wir dich durch die wand Ficken?
Meine Gäste dürfen jetzt sehen was für ein geiles Luder sie so gut ausgesaugt hat."
Ich ging nicht gleich nach vorn erst streckte ich ein bein hervor die ja mit den Strapsen bekelidet waren und reitzte die jungs noch ein wenig in dem ich wieder verschwand und meinen Arsch päsentierte. Was wiederum mit freudigen Pfiffen und schreie belohnt wurde.
Und dann war die Zeit der Wahrheit und ich ging zu ihnen an die Couch.
da war dann erstmal ruhe im Raum ausser Kevin und Mike der Pizzabote sagte niemand mehr was.
Nach einer gefühlten Ewigkeit sagte dann Sascha!
Sascha: "Julian du? Das kann nicht sein. Kevin was geht denn hier ab,willst du uns verarschen?"
Kevin lachte und bekam sich nicht mehr ein.
Und dann sagte er nur trocken.
Kevin: "Was wollt ihr es war bisher geil und wenn ihr wollt werden wir jetzt noch nen geilen Abend zusammen haben mit ficken bis zum abwinken und niemand muß dafür blechen. Ich habe euch ausgewählt weil ich dachte ihr seid immer für ein paar geile spielchen offen. Aber es ist ok wer nicht will kann jetzt gehen muß aber die Schanuze halten. ansonsten ist jetzt offene runde "Pussy" wird sich jetzt mit ihrem Arsch um jeden Schwanz kümmern. Ich mache es kurz niemand ist gegangen nachdem Sascha, Patrick, Dennis und Marvin sich vom ersten schreck erholt haben machte ich mich auch gleich an die Arbeit und lutschte jedem kurzer hand den Schwanz steiff.
Als alle Schwänze wieder steil nach obren ragte fing ich auch gleich bei Sascha an der hatte nach Kevin und Mike den größten Schwanz von etwa 18cm. Ich drehte mich um und pflanzte ihn mir direkt in meine Arschfotze. Los ging der ritt.
Nach kurzer Zeit wechselte ich zu Patrick und dann kam Marvin an die Reihe.
Ich ritt sie alle nur an und zwischenzeitlich bekam ich mit das die anderen anfingen sich gegenseitig zu befummeln oder mal den schwanz des anderen zu kosten. Genau das war es was Kevin erreichen wollte ein rudelbumsen wo jeder mit jedem.
Kevin war gerade mit Dennis zugange. Dennis kniete zwischen Kevin und leckte gerade an seinen Eiern. Mike lag mit Patrick auf dem boden in 69 Stellung und die lutschen sich gegenseitig die Pimmel. Ich hatte Den schwanz von Marvin im Arsch während Marvin an Saschas Zuckerstange nuckelte. niemand schämte sich mehr vor dem anderen und jeder lutsche und leckte wo er nur wollte. Auch wurden jeder mal gebumst selbst Kevin mußte seinen Arsch hinhalten um den scih Mike kümmerte. Nur eins blieb für mich jede Ladung Sperma schoß mir ins Maul.
das schien sich irgendwie als ungeschriebenes gesetz durchgegangen sein. Denn egal wer gerade seinen Orgasmus hatte kam zu mir und ich mußte schlucken.
So machten wir noch 3 Stunden weiter bis wirklich jeder minimum 3 mal abgespritzt hatte. Ich war Fix und fertig als ich mich um 20 Uhr fertig machte um nach Hause zu fahren, Mike bot noch an mich zu fahren so brauchte ich nicht den Bus nehmen. Er hatte aber auch seinen Grund denn während der fahrt machte er mich an und fragte mich ob ich mit Kevin fest liiert bin. Ich sagte ihm das Kevin mein Hengst ist und ich es so sehen würde er hat mich zu dem gemacht was ich bin wenn er also mehr von mir wolle müsse er sich mit Kevin auseinander setzen. Er sagte mir das er sich in mich verliebt hätte und er nicht mehr wolle das ich Kevin diene. Er ist der Meinung Kevin nutzt mich nur aus und er meint es ehrlich mit mir und es wäre auch schluß mit all dem schwanzlutschen fremder Jungs. Ich überlegte Kurz und antwortete das geht nicht ich gehöre Kevin und erst wenn er mich frei gibt dann bin ich offen für was anderes aber erstmal bin ich Kevin´s Fotzenboy.
Auch sagte ich ihm das ich es geil finde denn Kevin kümmert sich immer darum das ich genug Bullensperma bekomme ohne das ich schon fast nicht mehr auskommen würde. Dann beugte ich mich zu ihm rüber packte seinen Schwanz aus und wollte ihn nochmal absaugen.
Mike: " Man Julian du bist echt ein Schwanzhunriges stück. Kevin kann froh sein dich zu haben. Jaaaaaaaaaaaaa blas ihn mir nochmal ich bin schon wieder so geil.
Zu Hause angekommen blieben wir vor unserem Haus stehen und ich brachte noch meinen Job zu Ende bedankte mich bei Mike für´s nach Hause bringen und das ich mich freue mal wieder mit Ihm und Kevin zu ficken.
Mike bedankte sich auch noch für meinen blowjob und das er mit Kevin reden würde.
Dann verschwand ich im Haus und meldete mich nach einem total geilen Wochenende bei meinen Eltern zurück. Sie fragten noch wie es gewesen ist und ich antwortete Wahrheits getreu das ich das beste Wochenende seit langem erlebt habe.
Ging hoch ins Bad duschte und dann ab ins Bett denn ich war total müde. ausgepumt kann ich nicht sagen denn ich hatte bestimmt sperma literweise geschluckt.
93% (35/2)
 
Categories: AnalGay MaleGroup Sex
Posted by calvinbn
3 years ago    Views: 1,687
Comments (9)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
geil!
2 years ago
Hallo,bin ein großer FAN von deinen Kevin;s Fotzenboy,einfach nur Geil....
3 years ago
Hab deine ganze Reihe verfolgt und bin ein absoluter Fan davon, freue mich schon auf die Fortsetzung und wäre selbst gern mal bei sowas dabei... als Julian^^
3 years ago
LOL
3 years ago
sehr sehr geil beschrieben
3 years ago
möchte auch mal hinter einem Paravan sitzen und sowas erleben....g geile Story
3 years ago
Da hat jemand seine Berufung gefunden.
3 years ago
geil!

kommt da noch mehr?
3 years ago
megageile strory!