Wenn Träume Wahr werden

Wenn Träume wahr werden!


Hallo Leute heute möchte ich Euch eine Geschichte erzählen von der ich mir so sehr wünsche das sie mal wahr wird.
Als Anmerkung möchte ich noch sagen die Personen die in dieser Geschichte mitspielen existieren real aber alles was darin vorkommt ist frei erfunden.




Mein Name ist Markus und ich träume schon lange davon dass mein bester Freund Andi mich endlich mal ordentlich benutzt. Aber leider ist er total Hetero eingestellt und wieß auch nicht dass ich Schwul bin, da ich wieß wie er über Schwule denkt traue ich mich auch nicht den ersten schritt zu machen, geschweige den wie ich ihn dazu bringen soll.
Aber erstmal stelle ich Euch Andi vor also Andi ist 23 Jahre alt 180cm groß, 75kg, durchtrainierter sportlicher Körperbau, kurz geschorene braune haare.

Und dann gibt es da noch Erwin mein Arbeitskollege, ist 22 Jahre alt ca165cm groß, 60kg, sportliche Figur, kurze braune haare, meistens einen drei tage Bart.

Ich bin 24 Jahre, 178cm groß und 72kg, kurze braune haare mit blonden Strähnen, sportliche Figur.
Andi und ich wir kennen uns schon seit der Kindheit und teilen so manches nur halt nicht die Sexuellen vorlieben, er fragt mich zwar immer wann ich mir endlich mal ne Freundin zulege,
mir müsste ja der Saft schon an den Ohren rausquellen und meine Eier kurz vor dem platzen sein dann lacht er immer schnappt sich meine rechte Hand und schaut nach ob ich schon Schwielen habe vom vielen Wichsen wie er dann sagt.
Ich denke dann immer: „ Du geiler Hengst wenn du wüsstest.“
Seit neuesten habe ich nämlich einen weg gefunden meine Geilheit wenigstens ein wenig zu befriedigen.
Immer wenn ich bei Andi zu hause bin klaue ich mir eine seiner getragenen Short, so das wenn ich am Abend zu Hause in meinem Bett liege und mir auf Ihn einen rubbele halte ich sie mir unter die Nase nehme so seinen duft in mich auf und Wichse mir mit genuss den Schwanz.
Hin und wieder vermisst er sie, ich wiegele dann ab und sage dass die Short bestimmt noch in der Wäsche ist und seine Mutter noch nicht gewaschen hat. Weil der Duft ja auch nicht ewig hält schmuggele ich sie wieder zurück, wenn ich dann noch ein wenig Glück habe kann ich mir dann auch noch ne Neue mitnehmen.
Eines Tages Andi und ich kommen vom Sport wir haben auf einem Bolzplatz mit freunden Fussball gespielt. Es ist ein heisser Tag und beide sind wir sehr verschwitzt. Andi meint.
„ Markus sei mir nicht böse ich geh erstmal unter die Dusche wenn du willst kannst du hinterher auch Duschen.
„ Ja gern geh ruhig ich vertreib mir schon die Zeit.“
Während ich die Antwort gebe fängt Andi an sich zu entkleiden damit hat er kein Problem.
Geil denke ich so bekomme ich wieder mal nen gratis Strip geboten.
Wie Andi nun mal ist fliegen seine Klamotten quer durchs Zimmer. Was mich noch mehr freut sehe ich erst jetzt Andi trägt heute seine Lieblings Short was für mich bedeutet das sie so richtig nach Ihm riecht den diese trägt er im Gegensatz zu seinen anderen länger als nur einen Tag. Leider verschwindet er auch schon gleich ins Bad so dass ich mir seinen schönen Pimmel nicht lang genug ansehen kann, denn er hat stolze 14cm im schlaffen zustand.
Geschätzt denn Steif habe ich den noch nie sehen dürfen.
Kaum ist er verschwunden schnappe ich mir die Short und will sie gerade einstecken.
Doch die gier ist zu gross und denke nur einmal schnüffeln und dann steck ich sie weg bevor Andi wiederkommt und was merkt.
Ich sitze also da und atme den herrlichen Duft ein und massiere dabei ein wenig meine Beule in der Hose, bin mit mir und der Welt zufrieden.
Im nächsten Moment werde ich jäh aus meinen Träumen geholt.
„ Jetzt weiss ich wenigstens wo meine Short verschwinden du alte Sau.“
„ Andi ich denke äh ja ich kann das erklären.“
„ Was willst du mir erklären? Ich sehe doch was los ist du brauchst mir gar nichts zu erklären.“
Aber warte ab dir wird ich helfen, Andi macht einen schritt auf mich zu packt mich bei den haaren zwingt mich auf die knie vor sich und presse mein Gesicht in seine Geschlechtsteil
„ Na wie ist das riecht das gut?“
Da ich nicht antworten kann nicke ich nur mit dem Kopf.
Der fette Schwanz liegt über meinem Gesicht und die übergrossen Eier auf meinem Mund ich kann nicht anders und strecke meine Zunge raus und lecke die blank rasierten Eier.
Was nicht ohne folgen bleibt denn der Schwanz von Andi beginnt zu wachsen, dazu vernehme ich ein leises stöhnen von oben.
Andi nimmt seinen inzwischen harten Riemen in die Hand und haut ihn mir um die Ohren, zieht ihn mir quer durchs Gesicht.
„ Weißt du Markus sagt er dann ich habe meine Freundin seit ner Woche nicht gesehen ausserdem hat sie ihre Tage und da mag ich die nicht Ficken. Ich werde Dich einfach zum meiner 2. Fickstute machen. Das hast du nun davon.“
Im nächsten Moment habe ich dann auch schon den Kolben in meinem Maul.
Andi schiebt ihn immer tiefer ohne Rücksicht.
„ Boah geht der tief rein meine olle schafft noch nicht mal die hälfte.“
Stellt er zufrieden fest und beginnt mich zu ficken. Inzwischen habe ich mich selber wieder etwas gefangen und halte mich an seinem Knackarsch fest um so wenigsten die harten Stösse abzufangen.
„ das machst du ja schon mal sehr gut Du Drecksstück mal sehen was du noch so drauf hast aber erst mal hole ich mir was zu trinken du bleibt hier. Andi verschwindet, kommt nach einer Minute wieder und hat ne kühle Fl. Bier in der Hand sein Schwanz hat nicht an grösse verloren. Er fläzt sich breitbeinig auf seine Couch und befiehlt sich zu ihm rüber.
„ Los kriech auf allen vieren her und mach da weiter wo du aufgehört hast.2
Ich also wie ein Hund zu ihm rüber, schnappe mir die senkrecht hoch stehende Riesenwurzel
Lecke sie von unten nach oben als sei es ein Eis. Dann nehme ich mir die Eier vor eines nach dem anderen beide bekomme ich auch gar nicht in mein Maul.
Andi hebt seine Beine winkelt sie an und meint süffisant.
„ Leck mal tiefer.“
Ich lecke über den Damm.
„ tiefer habe ich gesagt du Schlampe.“
Jetzt verstehe ich er will das ich sein loch lecke. Ich dreh mich um und recke meinen Kopf nach hinten und Andi rutscht auf die kante so das ich noch besser an sein loch ran kann.
Mir strömt der duft von Schweiss und Kerl in die Nase. Geil denke ich nur noch und bin im 7. Himmel. Nach wenigen Zungenschlägen erreiche ich sogar das mein Freund sich so entspannt das sich das Loch öffnet und ich mit der Zunge einfahren kann.
„ Markus du alte Drecksau wenn ich das schon früher gewusst hätte.“
Ja ja denke ich so bei mir ich muss hier arbeiten und der Herr trinkt sich ne Pulle Bier.
In diesen Augenblick fragt mich Andi auch schon.
„ Sag mal hast du eigentlich auch durst?“
„ Danke das du fragst natürlich oder meinst du das Fussballspiel ist ohne Spuren an mir vorbei gegangen.“
„ Gut dann knie dich wieder hin und mach die Augen zu.“
Was hat er nur vor denke ich aber ich traue mich nicht zu spicken denn davor hat er mich gewarnt. Dann kommt die Anweisung von Andi mach dein Maul auf und schluck was da kommt wehe es geht etwas daneben dann kriegst du von mir den Arsch versohlt das es sich gewaschen hat.“
„ Ja Sir antworte ich im Soldaten Jargon.“
Und schon treffen mich die ersten tropfen kühlen nass. Doch halt was ist das von wegen kühl pisswarm trifft es mich im wahrsten Sinn des Wortes denn Andi psst mir doch tatsächlich in mein Maul. Die Warnung noch im Hinterkopf schlucke ich also alles was da kommt, zu meiner Überraschung schmeckt es mir auch total gut.
Und während mir Andi also gerade ins maul pinkelt klingelt mein Mobil Telefon aus reflex zieh ich es aus der Tasche und will gerade das Gespräch annehmen.
„ Eh du Schlampe wer hat dir das erlaubt gib mal her.“
Ich gebe es ihm und er schaut auf das Display.
„ Wer ist denn Erwin?“ Fragt er mich. Gut das er aufgehört hat zu pissen so das ich meinen Mund leeren kann und antworte.
„ Das ist mein Arbeitskollege.“
„ Fickst du mit dem auch?“
„ Nein“
„ Gut. Hier bei Markus am Apparat.“ Meldet er sich.
Die beiden unterhalten sich kurz wobei Andi Erwin sagt das ich im Moment selber nicht sprechen kann. Plötzlich bekomme ich mit wie Andi seine Adresse durchgibt und Erwin bittet sich zu beeilen.
„ So wir bekommen gleich noch Besuch Erwin kommt vorbei er wird uns beiden Gesellschaft leisten, es ist Dir doch Recht?“
Ein wenig peinlich ist mir der Gedanke schon weil ich heimlich auch geil auf Erwin bin.
Aber was wird er sagen und vor allem weiss dann morgen jeder in der Fa. Bescheid und ich bin bei allen unten durch.
Noch bevor ich weiter denken kann unterbricht mich mein Freund und meint das er noch nicht fertig ist und ich bestimmt noch durst habe. Gleich mache ich meinen Mund wieder auf und halte mir selber seinen Pimmel vor mein Maul. Nachdem auch der letzte Tropfen versiegt ist beginne ich gleich den Schwanz sauber zu lutschen, der dann auch ganz schnell wieder Steif wird. Da läutet es an der Tür Andi geht zum Fenster schaut wer es ist und sieht Erwin.
„ Ah unser Besuch ist da los krabble zur Tür, öffne sie dann führst du unseren Gast hierher.“
Gesagt getan Erwin schaut mich total erstaunt an.
„ Markus was machst du denn da was ist das denn für ein verrücktes Spiel?“
Ohne zu antworten deute ich ihm das er mir folgen soll was er dann auch tut.
In Andis Zimmer angekommen der immer noch nackt und mit steifer Latte im Raum steht so das Erwin beinah rückwärts wieder raus gegangen ist. ‚doch bevor er das konnte klärte Andi schnell die Situation. Jetzt war ich nur auf die Reaktion von Erwin gespannt. Die auch Prompt kam.
„ Na wenn das so ist dann will ich der geilen Schwuchtel mal was zu tun geben.“
Sprach er und hatte innerhalb von wenigen Sekunden seine Hose unten. Und was da zum Vorschein kam sah nur geil aus. Der war doch tatsächlich total blank rasiert.
„ Los komm her du Schwuchtel und mach ihn mir hart der will heute noch ein Loch ficken.“
„ Ficken“ Meldete sich Andi zu Wort. „ Geile Idee während die Stute dich lutscht werde ich ihn schon mal einreiten.“ Erwin legte sich auf den Boden spreizte die Beine weit und befahl mir ihn ja gut zu bedienen. Andi kommt gleichzeitig von hinten an mich ran streicht mir mit der Eichel noch mal durch meine spalte und dann setzt er an. Ich entspanne mich so gut es geht um sein Monster Pimmel auf zu nehmen. Gut das ich zuhause mit einem Dildo geübt habe denke ich bei mir. Erwin inzwischen legt mir eine hand auf den Hinterkopf und treibt mir seinen Schwanz immer wilder und tiefer in mein Maul.
Auch Andi mein Freund ist inzwischen ganz in mir, zwischenzeitlich habe ich das Gefühl er reisst mir die Gedärme auf. Was ihn wohl nicht sonderlich interessiert denn sogleich beginnt er dann auch, er packt mich bei den Hüften und los geht es. Meine beiden Fotzen werden ohne erbarmen gestopft. Die beiden stöhnen was das zeug hält ich der das Maul voll hat kann nicht mehr als nur ein paar grunzer hervorbringen. Ich bekomme den Ritt meines Lebens beschert.
Nach etwa 15 für mich die geilsten Minuten tauschen die beiden die Plätze.
Weil Andi aber schon so aufgegeilt ist und nun endlich spritzen will muss ich mich auf den rücken drehen, so das er sich auf meine Brust setzen kann der er will wie es sagt sehen wie ich ihn aussauge und es soll nix daneben gehen. Erwin legt sich meine Beine auf die Schultern und rammt mir seinen harten immer wieder bis zum Anschlag in den Darm.
Ich hebe den kopf und lutsche den Schwanz von Andi seinem Höhepunkt entgegen.
Andi soll recht behalten denn nach nicht 1ner Minute habe ich ihn soweit und mit einem lauten Schrei entlädt er sich. Ich reisse mein Maul auf und versuche soviel es geht von seinem Saft zu erhaschen. Was mir nicht gelingt denn 1. ist es ne Menge die er da absahnt und 2. spitzt er so unkontroliert das mein Gesicht über und über mit Boysahne bekleckert ist.
Das was um meinen Mund herum ist lecke ich ab indem ich meine Zunge weit heraus strecke
Den Rest gibt mir Andi zu schlucken indem er es mit der fetten Eichel in Richtung meines Mundes streicht. Erwin der das Ganze von hinten beobachten kann und anscheint aus irgendeinem Grund so aufgegeilt ist schreit Andi an mach Platz für mich die sau ist so geil eng ich will ihn auch sein Maul füllen. Andi macht ihm Platz ich mache meine Maulfotze auf um den Saft in Empfang zu nehmen. Doch Erwin hatte anderes vor er stopfte mir seinen Schwanz in mein Maul und zwar so tief das er bis in den Rachen reicht. Erst muss ich leicht würgen, was zur folge hat das die Eichel nur noch mehr gereizt wird und dann auch sogleich ab spritzt. Der Glibber landet direkt in meinem Schlund, rutscht dann die Speiseröhre runter in mein Magen. Man war das lecker dachte ich noch bei mir da bemerkt Erwin .
„ Sieh dir das an Andi diese Schlampe war so was von geil das sie ohne auch nur mal seinen Pimmel an zu fassen abgespritzt hat.
Ich lag da voll Glibber und fertig aber dennoch Glücklich.
„ Markus du alte Sau das war super Geil und bestimmt nicht das letzte mal das ich dich Drecksstück zur Stute gemacht habe.“ Sagte Andi. Erwin kann nicht anders und pflichtet ihm bei. Dann schaute Andi auf die Uhr. „Verdammt schon 17:00 Uhr meine Eltern kommen gleich los zieht Euch an und dann haut ab, dich Markus rufe ich morgen an.
„ Kann ich mich noch nicht mal mehr sauber machen warf ich noch ein.“
„ Mach das bei dir zuhause Schwuchtel, aber eine Überraschung habe ich noch für dich weil du so gut warst darfst du meine Short mitnehmen.
Erwin und ich ziehen uns an und verlassen Andi. Aber wir redeten nicht über das was gerade passiert ist nein im Gegenteil ich habe Erwin zu mir eingeladen und wir haben noch die ganze Nacht gefickt. Seit dem Tag sind Erwin und ich ein Paar und dazu bin ich noch sein Sklave. Andi benutzt mich regelmässig entweder allein oder mit Erwin zusammen.

ENDE.

So das war es ich hoffe das Euch diese Geschichte gefällt ansonsten Kritik oder Anregung an Calvin004@gmx.de

92% (30/3)
 
Categories: AnalFetishGay Male
Posted by calvinbn
3 years ago    Views: 1,325
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
sehr geile Geschichte
3 years ago
Super geschrieben.
Ne Fortsetzung wär was feines!
3 years ago
geil, nylons waern toll ;)