Meine Halbschwester, ihre Freundin, mein Penis und

Es gibt doch noch eine kleine Fortsetung! Die ist vielleicht noch etwas unspektakulärer und ich werde sicher wieder mit 2-3 Sternen abgestraft. Dafür ist sie wie immer mal wieder 100% real und kein bisschen frei erfunden! Jeder hat natürlich die Freiheit sich in seiner Fantasie ein alternatives Ende auszudenken.

Es war Sommer 2010. In dieser Zeit war ich viel mit dem Fahrrad unterwegs. So auch an diesem Tag. Ich wollte auf dem Heimweg noch meine Schwester besuchen. Natürlich war ich mal wieder extrem geil und wollte mal wieder etwas wagen.

Kurz bevor wir mit dem Auto einkaufen fahren wollten, ging ich kurz auf Toilette und zog meine Unterhose aus. Ich hatte also nur noch eine recht kurze Sporthose an. Da ich immer recht schnell eine Erektion bekomme, konnte ich beim Einsteigen ins Auto nur mit Mühe meinen halb erigierten Penis verbergen.

Doch am Ende der Fahrt war er wieder so gut wie erschlafft. Wir gingen also einkaufen und kamen wieder zurück. Da es sehr warm war, entschlossen wir uns, eine kleine Wasserschlacht zu machen. Schnell artete die Wasserschlacht in einen Wasserkrieg aus und wir waren beide total eingenässt.

Als wir dann auf ihre Freundin warteten, versuche ich mich so vor sie hinzusetzen, dass sie durch meine Hosenbeine meinen Penis sehen konnte. Da ich aber doch recht muskulöse Oberschenkel habe, versperrten diese sicherlich den Blick. Ein allgemeines Problem, dass ich 2011 gerne ändern möchte.

Als wir dann alle zusammen in die Wohnung gingen, musste ich mich natürlich umziehen und bekam Klamotten von ihr. Ich zog also eine bequeme Haushose an, die mir allerdings viel zu groß war und die ich am Bund mit dem Bendel zubinden musste.

Zu dritt wollten wir dann etwas Wii spielen. Wir legten uns also bequem auf ihr Bett. Links von mir meine Halbschwester, rechts von mir ihre durchaus attraktive Freundin und in der Mitte ich.

Natürlich war ich immernoch extrem geil und wollte das nun ausleben. Wir spielten sicherlich 1-2 Stunden an der Wii und ich fasste mir regelmäßig an meinen schlaffen Penis, um ihn so zu postieren, dass er auf meinen Oberschenkeln lag und er eine richtig dicke Delle in die Hose machte und von außen gut zu erahnen war. Ich hatte die optimale Position gefunden! Ich lag bald eine halbe Stunde neben den beiden Mädchen mit einer richtig fetten und auffälligen Delle in meiner Hose! Noch ein bisschen besser und man hätte fast die Kontur meiner Eichel erahnen können. Mensch, war das geil!
Zwischendrin bekam ich einige Male eine Erektion, die ich natürlich auch nur schwer verbergen konnte, doch das war mir eher unangenehm. Ich wollte es so aussehen lassen, als wäre es ganz natürlich.

Einmal zog ich auch die viel zu große Hose etwas nach unten, so dass meine interessante Intimbehaarung ein kleines bisschen zu sehen war.

Ob die beiden davon was mitbekommen haben, weiß ich nicht. Aber da es kaum zu übersehen war, gehen ich mal davon aus. Sie haben sich sicher nichts anmerken lassen, da es wie gesagt ganz natürlich und nicht aufgesetzt wirkte. Ihr Bruder hatte halt einfach einen fetten Schwanz, den man nicht verbergen konnte.

Dann kam das Grande Finale! Ich öffnete die Bendel von der Hose unauffällig, denn ich wusste: Ohne Bendel rutscht mir die Hose beim aufstehen bestimmt runter!
Es war nun schon dunkel draußen und wir wollten heim. Ihre Freundin war bereits schon zur Tür gegangen und ich stand auf, während meine Schwester vor mir stand.
Und was passierte: Die Hose rutschte und mein Penis kam zum Vorschein, der durch die vorherigen Erektionen noch leicht geschwollen war und richtig imposant wirkte, genau so wie die großen hängenden Hoden, die ich nur dank der Wärme hatte. Ein perfektes Bild und meine Schwester hatte einen perfekten Blick darauf!
Einfach nur ein geiler Moment!



So lag mein Penis auf meinem Oberschenkel. So positioniert, das er eine 1:1 Delle auf der Hose erzeugte. Auch zu erahnen: Die viereckige Intimbehaarung.


Okay, nachdem ihr jetzt alle extrem aufgegeilt seid, kann ich ja die Wahrheit lüften. Die Geschichte stimmt nicht ganz, ich wollte euch nur nicht um euere Geilheit berauben. Das Ende ist erfunden. Natürlich hatte ich es so geplant, allerdings wohl nicht den Bendel gut genug gelöst oder mich einfach nicht getraut, denn ich hatte kurz zur vor auf der Toilette onaniert und war nun wieder etwas mehr Herr meiner Sinne. Jedenfalls bekam meine Schwester meinen Penis nicht zu Gesicht. Ich hoffe, ich kann das 2011 nachholen und euch davon berichten!
Jetzt ist die Geschichte wieder 100% wahr!
53% (20/18)
 
Posted by c2c-fan
4 years ago    Views: 1,815
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
das wünsche ich auch :-)
stan20090
retired
4 years ago
Na denn viel Glück