Kalter Abend auf dem Parkplatz

Nach dem ersten Mal auf dem Parkplatz war ich noch einige Male dort. Allerdings war es seit dem zu kaum einer Handlung gekommen. Entweder waren die Leute die dort waren nicht sehr ansprechend was Hygiene und Körperpflege angeht oder die sind so schnell gekommen das man nur doof aus der Wäsche gucken konnte.
Heute bin dann mal wieder dort gewesen und auf dem Parkplatz war einiges los. Ich sah beim einparken gerade zwei Männer die aus dem Wald kamen und zu Ihren Autos gingen. Nachdem ich das Licht vom Auto ausgemacht hatte war es stockfinster. Nur durch den Mond, den vorbeifahrenden Autos und der nahgelegenen Ampel konnte man etwas sehen. Nachdem die beiden in Ihr Auto gestiegen sind, fuhr der eine weg. Der andere blieb aber stehen. Er wollte also mehr.
Außer uns waren noch zwei Autos dort. Aufgrund der Dunkelheit konnte ich nicht sehen ob dort jemand drin sitzt.
Ich machte kurz die Innenbeleuchtung an um den anderen zu signalisieren, dass ich Interesse habe. Einen Moment lang regte sich nichts. Dann fuhr ein weiteres Fahrzeug auf den Parkplatz. Dort stieg jemand in eins der parkenden Fahrzeuge und beide fuhren von dannen. Beim wegfahren des einen Autos konnte ich durch das Licht der Scheinwerfer sehen, das in dem anderen Auto auch jemand sitzt. Nachdem das Auto weg, stieg einer der beiden aus und ging auf mich zu. Er guckte zu mir ins Auto. Er ging aber weiter und blieb nicht stehen. Er ging zu dem anderen Auto und ich konnte sehen, wie er sich mit dem Fahrer unterhielt. Ich hörte die Autotür knallen. Ich dachte die gehen sicherlich in den Wald und bin ausgestiegen um hinterher zu gehen.
In diesem Moment kam ein weiteres Auto hinzu und parkte genau gegenüber des Autos, wo die beiden Kerle eben waren. Im Scheinwerferlicht konnte ich sehen, dass der Eine nicht ausgestiegen war sondern der andere eingestiegen. Ich sah nur noch wie der Beifahrer seinen Kopf aus dem Schoß des anderen nahm. Schön dachte ich. Wenigstens die beiden haben Spaß.
Ich beschloss umzuparken. Auch ein Signal, das man hier nicht nur kurz Parken will. Ich stellte mich genau neben das leere Auto und hoffe darauf, dass er zu mir kommt sobald er im anderen Auto fertig ist. Der Neuankömmling war noch immer in seinem Auto. Ich machte wieder die Innenbeleuchtung für ein paar Sekunden an und guckte zu Ihm. Nachdem ich diese wieder ausgeschaltet hatte öffnete ich meine Hose um ein wenig an meinem Schwanz zu spielen. Der Neuankömmling öffnete die Tür und schlenderte hin und her. Dabei bewegte er sich langsam auf mich zu. Diesmal öffnete ich mein Fenster, damit er besser hinein sehen kann. Er blieb sehen und betrachtete mich. In der zwischen Zeit waren die beiden fertig und der Beifahrer ging zu dem Auto neben wir. Natürlich nicht ohne zu gucken was bei uns los war. Der andere Fuhr währenddessen weg.
Der Neuankömmling begutachtete meinen Schwanz eine Weile und ging wieder zu seinem Auto und fuhr weg...
Ich freute mich schon, da jetzt nur noch einer dort war. Aber bevor ich etwas machen konnte kam wieder ein Auto und parkte. Da dieser keine Anstalten machte in irgendeiner Form etwas zu tun, musste er aus dem selben Grund hier sein. Ich machte nun wieder für ein paar Sekunden die Innenbeleuchtung an. Aber es passierte nichts. Erst nach ein paar Wiederholungen öffnete der Neue die Tür und kam zu mir. Ich öffnete das inzwischen wieder geschlossene Fenster und wichste meinen Schwanz vor Ihm. Ihm schien es zu gefallen, denn er kam näher und griff nach meinem Schwanz und fing an ihn zu wichsen. Sofort packte er seinen Schwanz ebenfalls aus und wichste ihn vor mir. Er hatte ein ordentliches Kaliber und ich wollte dies unbedingt in meiner Hand halten. Ich griff nach seinem Schwanz und fing langsam an zu wichsen. Doch als plötzlich ein Auto kam, zog er sich schnell die Hose hoch und ging zu seinem Auto. Das Auto drehte langsam eine Runde und fuhr wieder. Leider kam der Kerl nicht wieder sondern machte sich vom Acker.
Da auch der andere Typ keine Anstalten machte etwas zu unternehmen, beschloss ich mir einmal die anderen Parkplätze in der Umgebung anzuschauen. Dort war leider Garnichts los. Ein paar parkende Autos und sonst nichts. Also wieder zurück zum ersten Parkplatz.
Als ich dort angekommen bin, war die Situation eine ganz andere. Nur ein einziges Auto stand dort mit einem Mann drin. Da er auf mein mehrfaches Signal der Innenbeleuchtung nicht antwortete, beschloss ich auszusteigen. Ich stellte mich an das Auto und drehte mich in seine Richtung. Ich holte meinen Schwanz raus und begann zu wichsen. Doch auch das zeigte keine Änderung der Situation. Daher packte ich meinen Schwanz wieder ein und schlenderte mal auf Ihn zu. Doch weder Tür noch Fester waren offen oder öffneten sich. Ich guckte mehrfach ins Auto, doch aufgrund der Dunkelheit konnte ich nichts sehen. Also stellte ich mich wieder an mein Auto und wartete.
Plötzlich hörte ich die Autotür des Mannes und er kam langsam auf mich zu. Er war sich nicht sicher ob ich dasselbe suchte wie er. Daher fing er ganz unverfänglich mit Smalltalk an, wie Kalt es ja wäre. Nach zwei Sätze sagte ich das es ja sehr leer hier sei. Dies verstand er und griff mir in den Schritt. Er massierte meinen Schwanz durch die Hose. Ich öffnete sie und holte meinen Schwanz raus. Er begann sofort ihn zu wichsen und streicheln. Ich öffnete meine Hose ganz und lies sie zu Boden gleiten. Er kniete sich vor mich und nahm meinen Schwanz in den Mund. Seine Hände wanderten von meinen Beinen langsam rauf zu meinem Arsch den er ausgiebig knetete. Mein Schwanz wurde in seiner Mundfotze schön hart, obwohl es draußen nur 4 Grad waren. Er wollte meinen Arsch sehen, also drehte ich mich um und beugte mich etwas nach vorne. Er begann meinen Arsch zu streicheln und zog meine Arschbacken aus einander. Kurz darauf merkte ich seine Zunge an meinem Loch. Wie wild leckte er mein Loch und drückte seine Zunge hinein. Ich fing laut an zu stöhnen, denn das machte mich richtig geil. Ich rieb mir wie wild meinen Schwanz und er leckte mich richtig gut.
Er drehte mich wieder um und nahm meinen Schwanz tief in den Mund und kraulte meine Eier. Mit der anderen Hand tastete er sich bis zu meinem Loch vor, wo der dann auch langsam seinen Finger reinsteckte. Ich konnte nicht anderes und stöhnte laut auf. Da weit und breit keiner da war, war dies auch überhaupt nicht schlimm.
Er fragte nicht ob wir nicht lieber ins Auto gehen sollen. Was ich sofort bejahte, denn es war schweinekalt. Ich zog meine Jacke aus und ging mit zu seinem Auto. Ich zog meine Hose runter zu meinen Knöcheln und mein Shirt rauf bis zum Hals. Währenddessen drehte er die Rückenlehne runter, sodass ich mich hinlegen konnte. Sofort schnappte er sich meinen Schwanz und bearbeitete Ihn weiter mit seiner Zunge. Seine Hände wanderten über meinen ganzen Körper. Meine kleinen Brüste die ich hatte, da ich dicker war, fand er besonderes geil und schenkte ihnen viel Aufmerksamkeit.
Nun kniete ich mich hin und präsentierte Ihm meinen dicken Prachtarsch. Er knetete meinen Backen und sagte er will mein Loch auslecken. Womit er auch sofort anfing. Ich stöhnte sofort los nachdem er anfing, denn das feucht warme Gefühl an meinem Loch machte mich richtig heiß. Mein Schwanz war hart wie ein Stein als er mit dem Lecken fertig war. Er griff von hinten durch meine Beine und massierte meinen Schwanz. Mit der anderen Hand streichelt er über mein Loch, bis er mir langsam einen seiner dicken Finger einführt. Ich stöhnte sofort lustvoll auf. Er fing langsam an mich zu fingern und stoß dabei immer etwas tiefer rein. Dann zog er ihn langsam wieder raus und ich legte mich wieder auf den Rücken. Er wichste meinen Schwanz und leckte sich rauf zu meinen Brüsten und saugte an meinen Nippeln. Er konnte gar nicht genug davon kriegen. Er saugte und leckte wie wild daran. Langsam wurde er langsamer und leckte sich wieder den weg zu meinem Schwanz den er dann wieder mit seiner Mundfotze bearbeitete. Auch hier leckte und saugte er wie wild.
Ich nahm meinen Schwanz aus seinem Mund und fing an ihn zu wichsen. Währenddessen kümmerte er sich um meine Eier und nahm diese in den Mund und saugte daran. Dann lies er sie langsam hinausgleiten und knetete sie gefühlvoll durch. Ich merkte wie mein Sperma langsam aufstieg und wichste so schnell ich konnte. Es dauerte auch nicht mehr lange und ich war kurz vorm kommen. ich sagte nur noch ich komme jetzt und sofort nahm er meinen Schwanz in den Mund. Meine gesamte Ficksahne schoss in seinen Mund. Er saugte mich komplett leer und spuckte es dann aus dem Auto. Ich wischte die Reste noch kurz ab und nach ein paar netten Worten verabschiedeten wir uns. Er blieb noch etwas und hoffte auf einen anderen Kerl und ich fuhr nach Hause um euch daran teilhaben zu lassen...

Wenn irgendwer aus dem Kreis Grevenbroich, Neuss oder Düsseldorf bock hat sowas auch zu erleben, kann er mich gerne anschreiben. Würde mich sehr freuen. Alter ist egal nur gepflegt und rasiert solltet ihr sein. Vielleicht können wir uns dann ja gegenseitig verwöhnen. Verwöhnt werden ist geil aber verwöhnen auch :)
96% (27/1)
 
Categories: AnalGay MaleVoyeur
Posted by bullion91
1 year ago    Views: 6,886
Comments (12)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 months ago
Nackt oder in Dessous lass Ich mich auf dem Parkplatz auch von jedem Ficken und Blase dabei noch gerne einen Schwanz, am liebsten noch vor Zuschauern.
9 months ago
Schöne und gayle Story... Mehr davon!!!
1 year ago
Geile Geschichte, Ich lass mich Nackt oder in Dessous auf dem Parkplatz auch von jedem Ficken und Blase dabei noch gerne einen Schwanz, auch vor Zuschauern.
1 year ago
geile geschichte
1 year ago
Geile Story, aber warum hat er deine geile Schwanzsahne ausgespuckt,
ich hätte alles geschluckt!!! Kiss Tomja
1 year ago
good
1 year ago
interessant
1 year ago
nette geschichte
1 year ago
Klingt ja fast nach dem Parkplatz Kapellen, vielleicht sieht man sich ja mal....
1 year ago
kommt mir irgendwie bekannt vor nur weiter südlich
1 year ago
ein geiler Parkplatztreff wie mir scheint :-)
1 year ago
sehr geile beschreibung