im Schwimmbad unter der Dusche...

Es war wieder einer dieser entspannten Abende, wo ich mir dachte, eh ich hier rum sitze tue ich was gegen denn anfallenden Winterspeck und besuche einmal die Sportstätte um etwas für mich und meinen Körper zu tun.

Also gedacht, gemacht, breche ich auf in die Körperquälstätte.
Hier angekommen, erste einmal ran an die Geräte und los geht´s.
Nach einer Stunde ausgiebigen Trainings entschließe ich mich, diese Sache für heute zu beenden und erst einmal entspannt duschen zu gehen.

Schnell in die Umkleide, Sachen vom Leib geschmissen und runter unter den Duschstrahl.
In der Dusche angekommen, stelle ich fest das ich wohl der einzige bin, welcher seinen durchgeschwitzten Körper erfrischen möchte. Mm dachte ich mir, frei Platzwahl.
Dusche angestellt und schön runter unter den warmen Strahl.
Wie entspannt und angenehm das doch ist nach solch einer Verausgabung. Hier kann man ins träumen geraten. Völlig in Gedanken versunken, suchte meine Hand den Weg zu meiner Rosette und ich fing an meine Rosette zu massieren.
Dabei wurde mir so heiß, das mein Schwanz sich langsam hart wurde. Ich drehte mich mit dem Gesicht zur Fliesenwand und massierte schön weiter, da meine Rosette schön nass war, war es auch recht leicht einen Finger zu versenken. Etwas in die Hocke und Arsch schön nach hinten gesteckt, puh das machte mich irgendwie noch geiler, so das ich nicht gleich mitbekam, wie jemand die Duschen betrat.
Irgendwie hörte ich nur jemanden sagen „Können wir das nicht zu Hause machen ?“
Völlig aus meiner Geilheit gerissen stand ich da, mit steifen Schwanz und fremden Mann, in der Dusche.
Man ist das peinlich, aber irgendwie auch geil, das ich gesehen wurde.
Meine kurze Antwort war „Sorry, kommt nicht wieder vor.“
Verlegen drehte ich mich wieder zur Wand um, den vor Schreckt drehte ich mich zu ihm und er konnte voll den Blick auf meine harte Latte werfen.

Angetrieben von dieser Situation versuchte ich mich auf meinen Schwanz zu konzentrieren, das dieser wieder an Härte Position verliert.
Was mir aber nicht so wirklich gelingen wollte, denn irgendwie machte mich diese Situation doch geil.

Mit meiner Geilheit kämpfend, merkte ich auf einmal eine Hand an meinem Arsch und ein hauchendes flüstern in meinem Ohr „Ich schaue dir schon eine ganze Weile zu, das hat mit total geil gemacht. Ist es denn nicht schön, einen fremde Hand zu spüren, als die eigene ?“

Eigentlich sollte ich jetzt „Nein“ sagen, ich will das nicht, denn ich kann mit Männer nichts anfangen, aber meine innere Stimme antwortete ihm „Ja das ist viel geiler !“
Angetrieben von meiner Zustimmung, wanderte seine Hand an zu meinem immer noch harten Schwanz, bei der Berührung durchzog mich ein Blitz von Geilheit...Er fing an meinen harten Schwanz langsam zu wichsen...dabei hauchte er mir ins Ohr..dein Schwanz ist echte geil...so schön weich und hart...das macht mich geil...willst du mir einen blasen..?
Man dachte ich das geht zu weit aber wieder konnte ich nicht nein sagen, drehte mich um und wanderte mit meiner Zunge langsam von oben nach unten an seinem Körper...an seinem bis dahin noch nicht steifen Schwanz angekommen..leckte ich zu erst seine Eichel, dann den Schaft...man war das geil, der Geschmack seines Schwanzes brachte mir noch mehr ungeahnte Geilheit und ich nahm ihn in den Mund und fing an zu blasen...dabei merkte ich wie sein Schwanz immer härter wurde und schon die ersten Geilheitstropfen aus seinem Schwanz liefen...welche ich gleich schluckte und feststelle das diese einfach geil schmecken. Eine Hand am Schwanz von ihm, mit der ich ihn wichse und die andere Hand wanderte durch seine Beine an sein Arsch. Darauf hin beugte er sich vor, was mir das Tor zu seiner Rosette öffnete, somit hatte ich volle Freiheit an seinem Arschloch zu spielen...ich schob ihm einen Finger in seine geile Rosette und dann zwei.
Das machte ihn so geil das er sagte...oh geil, das macht mich so geil, ich komme gleich.
Er drückte meinen Kopf noch mehr an seinen Schwanz, jetzt machte er Fickbewegungen und sagte, geile Mundfotze oh ist das geil. In diesem Moment zuckte sein Schwanz unglaublich doll und die ganze Ladung geil schmeckenden Saftes entlud sich in meinem Mund. Ich hatte Mühe zu schlucken und die Hälfte lief mir aus dem Mund auf mein Brust und meinen Schwanz...Man ist das ein geiles Gefühl..
Nachdem er sich entleert hatte zog er seinen Schwanz aus meinem Mund, zog mich hoch und sagte zu mir, dreh dich um, jetzt bist du an der Reihe...Das lasse ich mir nicht zweimal sagen und drehte mich um.
Er ging in die Knie und fing an mit seiner Zunge an meiner Rosette zu lecken...man war das geil...mit der anderen Hand durch meine Beine, wichste er meinen Schwanz. Man dieses Gefühl der Geilheit ist einfach unbeschreiblich. Er bohrte seine Zunge in mein Arschloch und leckte es mir, bis es tropfte, dann stand er auf und ich merkte wie sein geiler Prügel durch meine Arschritze wanderte...und vor meiner Rosette stehen blieb...er beugte mich vor, damit meine Arschbacken auseinander gehen und er seinen harten Riemen genau vor meiner Arschgrotte in Stellung bringen kann.
Er hauchte mir wieder uns Ohr...entspann dich...du willst es doch.
Mit diesen Worten merkte ich einen Druck gegen mein Arschloch und sein harter Schwanz bohrte sich langsam in meinen Darm. Das Gefühl seines langsam in meinen Darm vordringenden Schwanzes machte mich noch geiler als ich schon war. Dieser unglaublich geile Schwanz fühlte sich einfach nur geil an als er ganz in meiner Rosette versenkt war...

Langsam und immer schneller fing er an mein Arschloch zu bügeln...immer härter und fester, stieß er in mein Arsch...mit der anderen Hand wichste er unaufhörlich meinen Schwanz...man das machte mich noch viel viel geiler...er fickte meine Rosette was das Zeug her gab.

Nach vielen Stößen und der fremden Hand an meinen Schwanz, die mich wichste, konnte ich nicht mehr an ich halten und spritze meine ganze Ladung geiler Ficksoße gegen die Fliesen.

Auch er war schon wieder so geil von der Fickaktion, das er seine Ficksoß in meinem Darm entlud...das war so geil als die heiße Sahne in meine Darm schoss und sein Schwanz wie verrückt zuckte...welch geiles Gefühl.

Na dem er seinen ganzen Saft in meinen Arsch geschossen hatte zog er seinen Schwanz aus meiner Rosette...ich drehte mich um und leckte die Reste seinen Spermas vom Schwanz. Er sagte ich hoffe es war geil für dich..drehte sich um und ging.

Ich blieb noch etwas hocken und merkte wie der Sperma aus meinem Arschloch lief...das ist ja wohl ein geiler Anblick und auch ein geiles Gefühl....

Ich duschte mich schnell ab zog mich an und ging mit dem Gedanken dieser unglaublich geilen Erfahrung nach Hause....das war die beste Sporterfahrung die ich je gesammelt hatte......
91% (37/4)
 
Posted by berlio
3 years ago    Views: 3,377
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Schwanzhärtend geile Geschichte!
2 years ago
heiß
jaysus
retired
2 years ago
geile story,glaube in der situation könnte ich auch nicht nein sagen.
gr_bz
retired
3 years ago
echt geile story...
3 years ago
Na nicht schlecht geschrieben, aber im schwimmbad fand das nicht statt.
Jan470
retired
3 years ago
geile geschichte, wär ich gern dabei