mein Neuanfang

hallo ihr Lieben!
ich bin neu hier, und suche einfach mal Abwechslung.
was mich treibt? nun ich war in einer recht langen Beziehung mit Gerd.
nur ist wie sooft das sexuelle etwas eingeschlafen. nun ja,durch neugiere und einer inneren Unbefriedigtheit, habe ich in einem Chat Thomas kennengelernt.
unsere Mails und SMS wahren echt heiß, und das das so heimlich abging hatte schon was.
Da die Distanz zwischen uns groß war,war klar, das wir uns nicht treffen würden. aber das war ok,denn es ging ja darum sich seine wünsche und Fantasien mitzuteilen, und so sich etwas Befriedigung zu schaffen.
im Juli wollten Gerd und ich einen Urlaub in Frankreich bei Bordeaux machen.
Thomas meinte,das ich doch mal die Gelegenheit nutzen sollte, um evtl.mal einen Urlaubsflirt zu machen.
gut,der Gedanke wahr geboren,nur wusste ich echt nicht wie ich das machen sollte.
Na ja, wir hatten uns ein schönes Wohnmobil gemietet, und die zeit in Frankreichs sonne war echt klasse.es war der vorletzte tag für uns, und Gerd wollte ja unbedingt wider mal mit so einem Bötchen zum angeln. schon den tag davor, hatte ich mir ausgemalt, wie das so währe, es auf nen Urlaubs Flirt (fick) ankommen zu lassen. echt mit Gerd und mir war da schon nicht mehr soviel los, und der Gedanke daran war scharf!
freitag morgens als Gerd mit einigen anderen zum Hafen los fuhr,malte ich mir immer deutlicher aus, wie das ablaufen würde. und Leute,der Gedanke daran,die Vorstellung war echt umwerfend.
ich ging zur Promenade,und habe mir in einer Boutique einen verdammt knapp geschnittenen Bikini gekauft. im mobil,wurde ich immer schärfer,und mir war klar das ich die Gelegenheit nutzen musste. vor dem spiegel zu sehen wie eng und knapp der Bikini saß, war sowas von scharf,ich konnte gar nicht anders als mir leicht mein Vötzchen zu massieren. Dann habe ich mich zum Strand aufgemacht. Röckchen und top über meinem "Porno Bikini", die anderen nett grüssend,und mit ner menge Geilheit in mir!!
die Strände da in der Gegend sind sehr weitläufig, und ich bin erst am Wasser,dann nahe der Dünen Richtung Nachbarort gegangen. zwischen den orten ist aber eigentlich nichts. nur Dünen, Sand,und nochmal dasselbe.
ich entfernte mich also von dem befüllten Strand, und es wurde immer ruhiger.
ein geiles Gefühl war das,als ich mein top und rock auszog, und mir den Bikini zurechtrückte.
der Gedanke Kahm mir was sein würde wenn mich so einer unserer Urlaubs freunde sehen würde,(glaube ich währe im Boden versunken).aber,mein Endschluss stand fest,und ich musste das einfach machen.
es war da recht ruhig, mir kahmen so drei vier Leute entgegen, eigentlich nichts besonderes,aber in meiner inneren Geilheit konnte ich spüren, wie sie mir auf die kaum verpackten Titten sahen,und genau das machte mich an.
ich lief diesen schmalen weg durch die Dünen,und konnte sehen das mir ein einzelner mann entgegen kam, gebräunt und nette Figur.(na ja etwas Bauch bleibt wohl nicht aus)
in recht guter Sichtweite habe ich meinen mut zusammengefasst, und habe mir den Slip zwischen die Schamlippen gezogen.verrückt dachte ich aber ein geiles Gefühl!
wir kahmen uns näher, und seine Augen starrten auf meine freigelegten lippen. Gott, mein Herz raste vor Aufregung,bei dem Gedanken ob der anspricht oder lacht. er blieb stehen,und machte mir platz zum vorbeigehen. ein kurzes Bonjour, das Wars.irgendwie merkte ich das der aber nicht weiter ging,sondern mir nachsah.
ich habe mich zu meiner Strandtasche gebückt, und so getan als ob ich was suche, aus den Augenwinkeln konnte ich sehen,das der Typ sich leicht in den schritt griff. puh, meine Gedanken überschlugen sich, aber ich wollte aus dieser Nummer gar nicht mehr raus. ich habe zu ihm geschaut,ihm ein Zeichen gegeben, und bin langsam weiter. der Typ folgte mir in etwas Abstand. irgendwann war er auf meiner höhe, und erzählte irgendwas auf französisch. nicht ein Wort habe ich verstanden, aber, ich habe mir an die pflaume gefasst,das reichte.irgendwas erzählte der weiter, und zeigte in die Dünen. klar,runter von dem weg.
keine drei Minuten später fing der an meinen arsch zu befummeln, und ich dachte noch, das ich das kaum glaube was ich da mache. ich Tina b. lasse mich von nem fremden befingern.
gierig hat der sich an mich gerieben,und ich konnte fühlen das sein Schwanz immer fetter wurde. ich bin an ihm runter,habe dabei seine Shorts ausgezogen, und ihn einfach nur geblasen.
klar wollte der ficken und als ich vor ihm auf dem rücken lag, hat er mir seinen Schwanz reingesteckt.leider das alte spiel, kurz und hart zu stossen, und dann abspritzen. na ja , egal, er war zumindest war er so fair und hat mich noch mit seiner Zunge und finger zum Abgang gebracht. dann war alles schnell vorbei. er ging, ich wartete noch etwas, das wars.
das rum geilen mit nem fremden ging mir dann nicht mer aus dem Kopf. und heute, bin ich singel. zufrieden. einige onenight stands hatte ich , klar nur suche ich eigentlich was anderes. was? weiß ich noch nicht genau, aber mal sehen......







88% (19/3)
 
Posted by belt-cp
4 years ago    Views: 788
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
ein schöner Anfang, aber dann so schnell zu Ende!
Junghengst
retired
4 years ago
was nur eine schnelle Nummer , ich könnte garnicht genug von Dir bekommen . Heissen leidenschaftlichen Kuss John
einneuerf...
retired
4 years ago
Tja, so kanns gehen wenn man einfach nicht ausgelastet ist, liebe Grüße Stefan