Ungewöhnlicher Höhepunkt

Ungewöhnlicher Höhepunkt

Es war ein Dienstag morgen, als ich beschloss in die Sauna zu gehen.
Gesagt getan da war ich und wie vermutet war ich allein in der Sauna, ab und an schaute mal ein Rentner herein aber im großen und ganzen war ich allein.

Nach einiger Zeit kam ein junges Pärchen herein, ich schätze so in meinem Alter, also so um die 20.
Sie kam mit Bikini und er mit Badeshorts, das ist etwas was ich nicht so wirklich mag, denn ich war nackt wie alle anderen auch (an dem Tag war nur eben kein anderer da) und möchte dann nicht von angezogenen begutachtet werden. Wenn sie auf meinen Schwanz schauen, will ich auch auf ihren schauen, so finde ich sollte das sein.

Ich setzte mich also auf und sprach mit ihnen ganz freundlich und machte sie auf das Textilienverbot in der Sauna aufmerksam. Sie waren wirklich sehr freundlich und erklärten mir, dass sie zum ersten Mal in der Sauna sein und das nicht wussten. Weiter erklärten sie mir, dass sie nur gute Freunde seien und sich deswegen nicht von Anfang an auszogen.

Naja wie dem auch sei, schüchtern und etwas zögernd begannen die Beiden sich auszuziehen. Sie war schon ein echtes Schneckchen, kleine feste Titten und eine sauber rasierte Ritze, sie machte mich schon ziemlich an, jedoch hatte ich mich gut unter Kontrolle, im Gegensatz zu ihrem Freund.
Schon als er seine Badeshorts auszog hatte er eine mächtige Latte, er setzte sich mit verschrenkten Beinen.
Sie war anscheinend etwas offener als er und begann mit ihm zu reden.
>>Ist schon in Ordnung ich hab schon viele Latten gesehen entspann dich einfach, das macht mir nichts aus. Wirklich nicht.<<

Er öffnete die Beine und lehnte sich zurück, der Kerl ging wirklich vom einen Extremen ins nächste.
Auch wenn er sich so offen präsentierte war es ihm deutlich unangenehm, vor allem da sie wirklich darauf starrte.
>>Deine Latte macht mich echt heiß darf ich sie mal anfassen?<<

Irgendwie war mir klar dass sowas kommen musste, insgeheim habe ich das auch gehofft. Ohne auf eine Antwort zu warten begann sie seinen Prügel langsam und genüsslich zu wichsen. Ich sah zu hatte mittlerweile auch eine beachtliche Latte da stehen, was sie nur noch mehr aufgeilte. Sie ging mit ihrem Kopf in Richtung seiner prallen Eichel, als ihre zarte Zunge sie berührte spritzte er ihr eine riesige Ladung mitten ins Gesicht.

Verängstigt stotterte er wie sehr es ihm Leid tue und verließ dann schnell die Sauna.
>>Da komm ich heute wohl wieder nicht auf meine Kosten...<<

Ich stand auf, stellte mich vor sie und bot ihr meine Dienste an, die sie dankend annahm. Ich kniete mich vor sie legte ihre Beine über meine Schultern und begann ihre kleine süße Fotze zu lecken. Ich spreizte mit meiner Zunge ihre angeschwollenen Lippen und spielte mit ihrem Kitzler. Sie stöhnte immer lauter und lauter. Sie presste ihren nassen Spalt fest auf mein Gesicht so dass meine Zunge in ihr Loch eindrang und meine Nase ihren Kitzler massierte, sie schrie auf und krallte sich an der Bank fest, ihre Muskulatur zuckte bis sie entspannt zusammen sackte.

>>So nun bin ich dran<<
Ich legte sie mir mit gespreiztem Arsch nach oben zurecht und begann mit meinem Finger ihr Poloch zu dehnen, sie erschrak.

>>Ich hatte noch nie Analsex, das tut doch weh<<
>>Halte die ersten 30 Sekunden aus und du wirst es mir danken<<
Als ich der Meinung war ihr Loch genug gedehnt zu haben stieß ich ihr meinen Schwanz ein paar mal tief in den Rachen. Ich lies sie drauf spucken und es verreiben.

>>Das sollte als Gleitgel reichen<<
Ich setzte meine pulsierende, glänzende Eichel an und schob ihr meinen Schwanz bis zur Hälfte hinein. Sie kauerte und winselte rief aber trotzdem ich solle nicht aufhören. Ich stieß weiter kräftig zu bis sie es genoss. Ich hatte meinen Schwanz nun komplett in ihrem Arschloch versenkt als plötzlich ihr Freund wieder herein kam.

Er stand schockiert in der Tür. Sein schlaffer Schwanz regte nun wieder langsam sein Köpfchen.
Er kam hinein stellte sich vor uns begann sich einen zu wichsen.
>>Du Idiot, lass sie das doch machen<<

Er setzte sich vor sie und lies sich sein Schwanz aussaugen, diesmal hielt er wirklich lange durch, er spritzte er diesmal auf die Stirn, eine recht passable Ladung, dafür dass er gerade schon einmal hatte. Nun war auch meine zeit gekommen ich zog ihn heraus wichste mich vor ihrem Gesicht zum Höhepunkt, doch noch bevor ich kommen konnte ergriff ER meinen Schwanz und sagte
>>Komm lass mich<<
und er wichste meinen Knüppel so geil wie es noch niemand anderes zuvor getan hatte. Ich spritzte ihr eine riesen Ladung ins Gesicht und auf die Titten, dann verrieb ich es auf ihren Titten und massierte sie zärtlich .

Erschöpft sanken wir drei zu Boden und lagen einfach nur da.
Nach einer Weile gemeinsamen Nichts-Tuns und anschließendem gemeinsamen duschen verabschiedeten wir uns und gingen nach Hause.
70% (20/8)
 
Posted by ask_again
2 years ago    Views: 1,313
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Und so was ohne Kondom - nicht politisch korrekt, aber nett geschriben....
;-))
2 years ago
nett