analenchen's Blog
Rollenspiel: Am Strand (Teil 2)

Analena: Bruno atmet mir direkt ins Gesicht und in seinen Augen meine ich seine Lust erkennen zu können. Noch während ich überlege wie ich mir vor der nahenden Annäherung drücken kann, dreht er sich von mir weg und greift zu seiner Tasche. "Nach dem Schwimmen solltest du aber auf jeden Fall neu eingecremt sein" sagt er und reicht mir die Sonnencreme.

Sarah: er lacht dich dabei ganz nett an, in seinen augen bleibt aber das schimmern purer, ungebremster lust, als er dich fragt ob du beim eincremen hilfe brauchst...

Analena: "Vielleicht beim Rücken gleich etwas" sage ich etwas schüchtern. Dann fange ich an meine Arme, Beine und den Oberkörper einzureiben.

Sarah: er sitzt und schauht Dich an wie du in deinen reizvollen körper mit Creme einreibst.... und muss dabei aufpassen dass ihm der mund nicht offen stehen bleibt...

Analena: Schon bereue ich es, Bruno angeboten zu haben, mich einzucremen. Dennoch drehe ich mich letztendlich auf den Bauch und sage "Ok".

Sarah: er geht um dich , und setzt dich erstmal auf deine oberschenkell " du hast doch nichts dagegen wenn ich erstmals die hindernisse beseitige? " fragt er und öffnet dabei dein bikinioberteil um deinen rücken frei zu haben. Danach fängt er ganz sanft an die Creme in deinen rücken und deine seite einzureiben...

Analena: Ich hatte schon befürchtet, dass er meinen Bikini öffnen würde, kommentiere das also nicht weiter und versuche einfach die Berührungen auszuhalten.

Analena: Ich bekomme eine leichte Gänsehaut unter den Händen von Bruno. Immer wieder massiert er fest meinen Rücken bis knapp über mein Bikinihöschen. Immer wieder weicht er seitlich bis fast zu meinem Bauch ab.

Sarah: er genießt es- überzieht, massiert deinen Kompletten rücken. seine Hände gelangen auch an deine Seiten sodass die Fingerspitzen nur kurz an deinen Brüsten streifen, und kommen dann gleich wieder hoch.

Analena: "Langsam muss doch auch er fertig sein" denke ich mir.

Sarah: er setzt sich jetzt andersrum, ein bieschen über deinen Po, und bevor er sich entlang deiner Beine hoch arbeitet, streift er noch entlang deines unteren rückens noch mal, sodass seine Fingerspitzen leicht innerhalb der Kante deiner Bikini Unterhose streichen, "muss ja auch gründlich sein, nicht dass du Feuerbrand kriegst, was dann deine Eltern sagen würden, die haben ja auf dich gar nicht aufgepasst! „...

Analena: "Meine Eltern würden ganz andere Sachen sagen, wenn sie das hier sehen würden" möchte ich sagen, kann es mir aber gerade noch verkneifen. Dazu stöhne ich leicht auf unter dem Gewicht seines schweren Körpers auf meinem Rücken.

Sarah: ob er das leise stöhnen nicht anders interpretiert ... als er grad entlang deiner linken Knie, sich an deine Oberschenkel rantastet ...

Analena: "Danke fürs Eincremen" sage ich und will ihm damit bedeuten, dass er aufhören kann.

Sarah: klein Moment bin gleich fertig, noch das andere Bein ... er gibt dir dann einen leichten Klaps auf deinen Arsch und sagt "fertig!! Jetzt ran an die Sonne“!!

Analena: "Na endlich" denke ich und warte darauf, dass er mir das Bikinitop wieder zuschnürt.

Sarah: Hat er ja wohl aber vergessen, da er sich gleich neben dir hinlegt ...

Analena: Es passiert nichts, ich überlege kurz ihn noch mal darum zu bitten, bin aber erst mal froh, dass er im Moment nicht seine alten Finger an meinem Körper hat, und bleibe vor erst liegen.

Sarah: Und er hat jetzt schon sich im Kopf das Bild gezaubert, wie Sarah zurückkommt und du gleich hochspringst, um dir das Trinken zu holen ...

Analena: Ich bin leicht eingedöst und werde plötzlich durch etwas sehr kaltes auf meinem Rücken aus dem Schlaf gerissen und schrecke hoch. Du hast mir eine eiskalte Flasche Wasser auf den Rücken gestellt.

Sarah: genau Überraschung ... ich laechle dich an von oben, als du hochsrpingst und deine schoenen, Vollen Brüste vollkommen entbloest zeigst ...

Sarah: *Überraschung!

Analena: Ich bin im ersten Moment viel zu überrascht, um zu merken dass mein Bikinitop noch immer nicht festgebunden war. Stehe also einen Moment oberkörperfrei am Strand, bis ich erneut erschrocken aufschreie und die Hände notdürftig vor meine Brüste halte. Wieso war denn auch das Bändchen um meinen Hals gelöst?

Sarah: tja, der Bruno, der alter Hase, der hat, ja an alles gedacht, genau der der grade mit beinahe offenem Mund deine Brüste bewundert hat, und fühlte, wie seine Badehose auf einmal ganz eng wird ... "Analena du siehst doch wundervoll aus, mach dir kein Stress, lass uns doch topless sonnen, der Bruno der hat schon eh alles gesehen du brauchst dich nicht zu schämen“ hörst du mich sagen, als ich mich an mein Bikinitop ranmache, um es zu öffnen ...

Analena: "Tut mir leid, da fühle ich mich nicht so richtig wohl" entgegne ich und ziehe mir mein Bikinitop wieder an, so gut es geht, ohne dabei meine Brüste wieder zu entblößen. Während ich das tue, sehe ich wie dein Stiefvater dir einen etwas genervten Blick zuwirft. Dann greift er sich eine Bierflasche, öffnet sie und hält sie mir hin.

Sarah: "hier, wir haben eh schon jeweils einen gehabt auf dem weg hierhin, und so steif, wie du bist ... glaub mir, du brauchst einen" lacht er dich an was mich daran nicht hindern meinen top wegzuschmeißen und oben, ohne mir bei Bruno hemmungslos auch ein Bier zu holen ...

Analena: Ich greife etwas schüchtern zu. "Wer es zuerst ausgetrunken hat, rufst du" und setzt sofort an. Ich bin zu überrumpelt, um zu überlegen und trinke auch so schnell ich kann.

Analena: Etwas Bier läuft mir am Ende über das Kinn, bevor ich es endlich ausgetrunken habe. Du bist schon lange fertig oder tust zumindest so.

Sarah: ich hab die Hälfte ausgetrunken die Hälfte hebe ich mir auf für die Zweite runde ... so das Du nichts merkst natürlich ...

Sarah: "Siehst du, war doch gar nicht so schwer ... die Zweite muss du dir aber besser aufheben, nicht gleich wegsaufen" Bruno lacht dich an, als er dir die zweite Dose gibt und wir auch einen Tausch machen, sodass ich immer noch nur halb voll hab ...

Analena: "Das eine reicht mir auch schon" sage ich und will die Flasche zurückgeben.

Sarah: "Hey, wir schaffen doch zwei, prost!“ rufe ich und hebe hoch!

Analena: "Na gut" antworte ich halblaut proste dir zurück und nehme einen weiteren Schluck.

Analena: Bei der Hitze merke ich den Alkohol auch direkt ein bisschen in meinen Kopf steigen.

Analena: Ich lege mich erst mal wieder zurück auf den Rücken und lasse die Sonne auf meinen Körper scheinen.

Sarah: Wir genießen beide das Moment, um dein schönes körper anzuschauen und ein paar Blicke zu tauschen, das wohl das Bier eine sehr gute Idee war ...

Sarah: "Es muss doch furchtbar unbequem sein, so mit dem Kopf auf dem Boden, wenn du magst, kannst du dich an mich anlehnen, Kleines“ hörst du den Bruno natürlich gleich charmant anbieten ...

Analena: "Ach geht schon, ich geh eh erst mal noch schnell eine Runde schwimmen. Kommst du mit Sarah?" In der sicheren Erwartung deiner Zusage bin ich ziemlich überrascht, als du sagst "nee ich ruhe ich mich erst mal noch aus." Weniger überrascht bin ich dann über die schnelle Zusage deines Stiefvaters.

Sarah: ich lege mich erstmals auf den Bauch, und schaue euch nach wie ihr in Richtung meer geht ... Bruno lässt dir natürlich vortritt, sodass du ihm den Anblick deines Hinterteiles ebenfalls überlässt ...

Analena: Als ich aufstehe, merke ich die Wirkung des Alkohols noch etwas deutlicher. Mindestens genau so deutlich spüre ich die Blicke Brunos auf meinem Hintern, als ich in Richtung Meer gehe.

Analena: Langsam gehe ich die ersten Schritte im kalten Wasser, um mich an die Temperatur zu gewöhnen.

Sarah: und der Bruno mit seinen Vorstellungen, um dir herumlaufen wie ein Elektron . in der hoffnung dass so wie in allen sexgeschichten deine nippel auch durch die wirkung des kalten wassers auch hart und sichtbar werden...

Analena: Brunos hastige Bewegungen bringen das Wasser in Aufruhr und ich kriege einige Spritzer ab, was mich leicht zittern lässt. Schritt für Schritt gehe ich weiter bis ich mich traue ganz hinein zu springen.

Sarah: der Bruno schwimt natürlich ganz bei dir, wie ein grosser wal neben einem kleineren...

Analena: Mit deinem Stiefvater zusammen habe ich natürlich deutlich weniger Lust zu schwimmen. Ich mache also nur eine kleine Runde in das tiefere Wasser und will den dicken Mann mit einem kleinen Endspurt abhängen um alleine in Ruhe aus dem Wasser gehen zu können.

Sarah: der nimmt aber die herausforderung an und als er nicht an dir vorbeikommen kann versucht er dich an deinem bein zu halten und zu sich zu ziehen..."ich werde erster!!! "

Analena: Mit plötzlichem Druck und großer Kraft werde ich zurück gezogen. Wir sind mittlerweile schon im nicht mehr ganz so tiefen Bereich und das Wasser geht Bruno der bereits steht bis etwas zur Mitte des Bauches. Er hat meine beiden Knöchel gepackt und zieht mich an seinen Körper, dann greift er um, so dass er mich um meine Hüfte fest hält und zieht mich im Wasser hin und her.

Sarah: er haellt dich jetzt ganz fest, so dass du an seinen oberschenkeln sitzst und dein oberkoerper nach unten haengt, der Bruno geniesst die situation sehr laut lachend. mir wirds auch zum lachen am strand als ich mir ueberlege dass dir bestimmt gleich das bikini top wieder runterrutsch von dem ganzen im wassen herumziehen...

Analena: Ich schnappe mehrmals etwas nach Luft während ich versuche mich frei zu kämpfen. Ein bisschen wie ein Fisch an der Angel verpulvere ich dabei nur Kräfte während Bruno mich locker etwas wegschwimmen lässt, nur um mich dann mühelos wieder zurück zuziehen. Ich höre sein lautes donnerndes Lachen und fühle mich jetzt auch noch veralbert.

Sarah: und jedes mal wo er dich ranzieht, stellt er sich vor wie geil es waere dich einfach nur hochzunehmen und auf seinen harten schwanz runterzulassen und gleich da im wasser nehmen, da kommt er wohl nicht um eine erektion herum... er muss die gedanken aber gleich wegwischen weil du am wegkommen bist um dich gleich wieder zu sich zu ziehen um erregt zu beobachten wie dein bikini bh immer mehr um deine vollen Brüste wegzurutschen scheint...

Analena: Durch das viele hin und her rutscht tatsächlich langsam mein Bikinitop etwas zur Seite.

Sarah: der natürlich durch das kalte wasser auch schon ein bisschen erregt auschauende nippel wird sichtbar, was den eh schon angemachten Bruno noch mehr hochtreibt, der dich schon in langsam sich wiederholenden Stoessen losslaesst und wieder zu sich nimmt, ohne zu überlegen ob du eigentlich seine errektion bereits am oberschenkel, oder oh waja, noch wo anders zu spüren bekommst...

Sarah: ",,, da gehen die wohl schon richtig zu sahe... " sag ich mir und fang an zu lachen wie ich sehe wie du dich zu befreien versucht und wie zweideutig dieses frivole spiel ausschaut

Analena: Während meine Kräfte stark nachlassen schnappt sich Bruno ein Seil was durch das Meer zu uns getrieben kommt. Er greift um, sodass er meine beiden Beine mit einem Arm hält und bindet mir mit der freien Hand meine beiden Beine zusammen.

Sarah: und als er wagemutig versuchst du erstmals ueber wasser zu bleiben und dazu noch dich zu befreien, er bekommt zwar einen blind geschossenen kick direkt ins gesicht, scheint aber deine schlanken Beine doch zusammen zu bekommen...

Analena: Mit einem starken Zug verknotet Bruno meine Beine an den Knöcheln fest zusammen. Darauf dreht er mich um und legt seine Arme unter meinen Körper während er aus dem Wasser stapft. "Hab ne Meerjungfrau gefangen" ruft er dir in einen beifälligen Ton zu.

Sarah: wie du versuchst auf seinen haenden irgendwie frei zu kommen, aber wohl nicht sicher bist ob im wasser mit gebundenen beinen und liegend es besser wird...

Analena: Durch den festen Griff gebe ich meine Bemühungen langsam auf und lasse mich von Bruno zum Handtuch tragen. "Sehr witzig" bringe ich noch hervor

Sarah: ich kann mich immer noch nich vom lachen fangen.

Analena: Er legt mich langsam auf dem Handtuch ab, hält seine Hand aber auf meinem Oberschenkel, sodass ich erst mal nicht den Strick lösen kann. "Was war da noch mal mit dem Mythos von Meerjungfrauen?" fragt er

Sarah: "da bin ich ja gespannt musst du uns erzehlen, nicht war Ana?? hehe" ... seine hand fest um deinen oberschenkel, dass muss er doch richtig genießen jetzt, denke ich mir

Analena: Ich hab keine Ahnung was Bruno meint und weiß nicht wirklich was ich antworten soll und genau so wenig weiß ich wie ich elegant aus dieser Situation wieder rauskomme. "Also Meerjungfrauen trinken gerne Schnapps oder nicht Sarah?"

Sarah: "ahh Bruno siehst Du da musst Du uns wohl einweihen, wir sind beide noch jung und haben keine ahnung.... " sag ich mal so ganz provokativ.... und zu Dir "liebe Analena darauf muessen wir doch einen hochheben oder? " sag ich lachend als ich aus meiner tasche 3 kalte jegermeister schots hole....

Analena: Mir graut es wenn ich das Zeug nur sehe. Ich setze mich aufrecht, so gut es in meiner Situation geht und nehme den Jägermeister an. Ich proste halbmotiviert in eure Richtung und setze die Flasche an und trinke aus.

Sarah: "prooost" nicht schlecht denk ich mir, langsam sollte sie so einfach flachzulegen sein wie es nur geht " naaa Bruno , wie ist es den mit den Meerjungrauen? " das thema scheint durch den jegermeister bisschen beiseite verdraengt zu sein, ich muss wohl nachhaken...

Analena: Nachdem ich das eklige braune Zeug runtergeschluckt habe schüttel ich mich kurz und lege das Flässchen weg. Dann will ich die Situation nutzen, dass Bruno durchs trinken seine Hände von meinen Oberschenkeln genommen hat und mich losbinden.

Analena: "Also Meerjungfrauen sind ausserdem..." er stockt als er bemerkt was ich mache und hält mich davon ab mich zu befreien "..sehr frech" fügt er hinzu. Und müssen wohl noch mehr in Ketten gelegt werden. "Haben wir noch was dafür

Sarah: "hmmm wir haben natürlich was zum trinken noch wenn du darauf hinaus willst... "laechle ich Bruno an.. "aber ich glaub von wegen meerjungfrauen.... ist das mehr hilfreich.. " und gebe ihm den schnurstreifen mit dem ich mein kleid zusammenbinde... "so das die beute vollkomenn unterworfen wird" ich kann mich ja nicht mehr zusammen halten von lachen, meine nackten Brüste springen nur hin und her..

Analena: "Also außerdem sind Meerjungfrauen dafür bekannt, dass sie mit nur einem Jägermeister sehr unzufrieden sind" fügt Bruno hinzu. "Geben wir ihr da besser noch einen zweiten..." Ich kann mit der Situation gar nicht mehr zurecht kommen. Jetzt wird schon von mir geredet als würde ich euch gar nicht verstehen. Auch meine Gegenwehr ist sehr gering, als dein Stiefvater meine Hände gestreckt über meinem Körper mit dem Schnurstreifen zusammenbindet.

Sarah: "ohhh ja ich glaube den braucht sie noch dringend..." ich laechle dich an und gebe dir noch ein flaeschen direkt in den mund...."nur nichts wegschütten , alles schlucken,,, " sehr gut... ich streichle deine backe mit meiner handoberflaehe sanft und setze mich zurueck hin.... als Bruno deine haende oben ueber deinem kopf zusamenbindet werden deine Brüste schoen nach vorn gepresst, und das nasse stoff deines bikini bhs streckt sich ganz eng um die, und zeigt wie formvoll, voll und schoen fest und rund deine Brüste sind, durch die enge sind jetzt auch deine Nippel gut unter dem bh zu erkennen...

Analena: Der zweite Jägermeister, und das auch noch im liegen benebelt meine Gedanken entgültig. Nachdem Bruno mich fertig verschnürt hat legt er seine Hand direkt wieder auf meine Oberschenkel. "Mädels" sagt er nun euphorisch und mit viel Spaß "bereit für die nächste Meerjungfrauen-Lektion?"

Sarah: legt drauf und jetzt schon bisschen ermuntert mit dem wie sich die situation entwickelt streicht leicht wieder mit der handflaeche bisschen... "natürlich , wir sind jetzt ganz gespantt, ja Ana?? " sag ich und klatsch noch dazu in die haende

Analena: Die gehobene Stimmung von Bruno ist klar zu erklären. Nun sind seine letztes Zweifel beseitigt. Er wird mich ficken.

Sarah: und ich bin auch schon ganz erregt da ich kaum erwarten kann wann ich endlich an deine tolle Brüste kann die mir garnicht mehr aus dem kopf gehen...

Analena: "Habt ihr schon mal Meerjungfrauen mit Bikinioberteilen gesehen?" fragt er rethorisch. "Nein, stimmt, das gibt es nicht" fügst du mit einem Lachen hinzu. Und schon macht sich Bruno an meinen Schnürchen zuschaffen. "Hey nein, bitte" versuche ich zu intervenieren "ich hab einen Freund", aber natürlich nutzlos. Schnell sind die Bändchen hinter meinem Hals gelöst und das Oberteil nach unten geklappt, sodass meine Brüste frei in der Sonne liegen.

Sarah: ich setze mich naeher an und greife mit meiner hand an deinen Brüsten und fange langsam an sie zu massieren, und ihre form und festigkeit mit meinen fingern zu genießen... " man sagt immer dass meerjungraufen bildhuebsch sind und geile titten haben, aber dass hier ubertrifft einfach alles... siehst Du Ana der Bruno glaubt mir nicht, schau doch mal sebst!" sag ich zu ihm provokativ, als ich immer noch mit deiner rechten brust spiele, bleibt die linke frei fuer Ihm...

Analena: Ohne lang zu warten greift Bruno fest zu und massiert grob meine linke Brust.

Analena: "Solche geilen Brüste haben nur Meerjungfrauen, die gibts nicht bei normalen..." sagt er mit einem schelmischen Seitenblick zu dir.

Sarah: "ahh nee schau doch mal meine sind doch auch tolll " lass ich mich natürlich provozieren und halte meine Brüste gleich nach vorn so dass er sich gleich selbst die Meinung machen kann...

Analena: Trotz deiner präsentation bleiben die Augen deines Stiefvaters fest auf meinem Körper.

Sarah: "und schau wie sie es moegen angefasst zu werden, ihre nippel werden doch gleich hart.... " sag ich mit einem lecheln im gesicht, als ich deinen Nippel zwischen meinem Zeigefinger und Daumen rolle...

Analena: Ich blinzel gegen die Sonne während ich gegen die harten Berührungen an meinen empfindlichen Brüsten ankämpfe. "Es gibt eine weitere Lektion" fügt Bruno hinzu und lässt kurz von meinen Brüsten ab. "Ein unheimliches Gerücht, dass man sich erzählt.." sagt er beteutungsschwanger.

Analena: "man sagt dass der Kuss einer Meerjungfrau den stärksten Seemann tötet"

Analena: "Und obwohl ich sehr stark bin ist mir das Risiko natürlich zu hoch" sagt er und macht eine kleine Pause. "Zum Glück habe ich eine kleine Vorküsserin..."

Sarah: "also ich mag nicht tot sein... " sage ich lachelnd... "mir gehts grad bestens..." als ich meine zweite hand auf deine zweite brust tue und deine beiden Brüste sanft in meinen fingern knete und sie gegeneinander halte.... ohne mich gegen die sonne zu sehen spuerst du auf einmal meine lippen auf deinen...

Analena: Dein Kuss überrascht mich wieder. Nach deinen Worten hatte ich gedacht du würdest mich nicht küssen. Durch den Alkohl hatte ich tatsächlich kurz gehofft dieser komische Mythos würde mir das ersparen.

Sarah: mmmm und ich werde wahnsinning durch die beruehrung deiner harten nippel, ohne dass du mehr zeit zu uberlegen hast schon sucht sich meine Zunge den weg in dienen Mund...

Sarah: ohne dass wir es sehen koennen, muss Bruno bei dem Anblick nach seinem seit harten Teil greifen und ihn bisschen durch seine schwimhose "in die HAnd nehmen"

Analena: Deine Zunge zwängt sich durch meine halb geöffneten Lippen. Aufeinmal spüre ich ein starkes Kneifen in meinem rechten Nippel. Bruno hat wohl zugedrückt. Ich stöhne auf und öffne so meinen Mund weit. Nun ist deine Zunge tief in meinem Mund

Sarah: ich kuesse dich ganz stark, meine zunge versuchte deine dominant zu umzingeln, und immer wo ich dass gefuehl habe dass du dich wehrst versuch ich durch die Stimulation deiner Bruste kooperation zu erzwingen.. .

Analena: "Na lebst wohl noch" ruft Bruno jetzt etwas ungeduldig und ziehst dich etwas grob von mir runter. Ich blinzel hoch zu ihm und sehe dass er mittlweile seine Badehose ausgezogen hat und er nackt mit einem steifen Penis über mir steht.

Analena: Er hat mittlerweile wohl jede Vorsicht abgelegt.

Sarah: nach derartigem angreifen kann ich mich nur brav auf mein tuch hinsetzen und mit meinen eigenen Brüsten spielen, als ich zuschaue wie er uber dich runter hockt und seinen harten Schwanz zwischen deinen wundervollen Titten legt, und sie mit seinen beiden haenden an ihn drueckt und faengt an langsam - hoch und runter, runter und wieder hoch bis zu deinem kinn, und wieder runter, dabei deine Brüste sehr fest haltend...

Sarah: dabei fuehle ich mich wie von einem AlphaTier von der jungen weibchen weggeschmiessen, als ich so auf die naechste Gelegenheit warten muss um an Dich zu kommen..

Analena: Bruno hat mich jetzt fest in seiner Kontrolle. Er massiert fest meine Brüste, presst sie zusammen, so dass er mit seinem Penis gut dadurch gleiten kann. "Geiles Stück" entfährt es ihm. Mehrmals stößt er ganz bis zu meinem Kinn.

Sarah: mmm ich spiele dabei ganz fest mit meinen Brüsten und werd immer aufgeregter und geiler , ich wuerde so gern alleine mit dir spielen...

Analena: "Schön das Mäulchen aufmachen kleine Meerjungfrau" fordert er mich auf. "Bald biste nur noch ne Meerfrau" fügt er mit einem lachen hinzu.

Sarah: er hat Dich genauso wie er wollte, ich kann nur hoffen das er schnell abspritzt das noch was fuer mich ubrig bleit..

Analena: Wie in Trance öffne ich meinen Mund. "Mach nen paar Bilder mit ihrem Handy, mal gucken wie lang die kleine Schlampe dann noch auf ihren Freund rücksicht nehmen muss"

Sarah: Bruno steht etwas auf und kniet sich direkt über dein Gesicht. Sein harter Schwanz schwingt genau über deinem Gesicht. Ich suche in deiner Tasche nach deinem Telefon und mache einige schöne Schnappschüsse.

Analena: Es kommen schon die ersten Flüßigkeiten aus seinem Penis, die er erst mal in meinem Gesicht verteilt. Mit geschlossenen Augen spüre ich seinen Penis in meinem Gesicht, bis er schließlich den Weg in meinen Mund findet.

Sarah: Bruno stöhnt auf als deine Schwanz das erste Mal durch deine Lippen eindringt. Er lässt ihn fest in dieser Höhe und als du nicht reagierst "Blas meinen Schwanz Meerschlampe"

Analena: Ich mache es. Spiele mit meiner Zunge an seiner Eichel und lutsche an dem dicklichen Penis.

Sarah: Mein geiler Stiefvater ist viel zu erregt um das lange zu ertragen. Schon drückt er deinen Kopf mit Schwanz und Hüfte runter in den Sand und fickt dich kraftvoll in dein süßes Mündchen. Ich habe schon eine tolle Bilderserie zusammen.

Analena: Ich gurgel etwas unter den Stößen von Bruno.Seine Stöhnen wird ebenso lauter.

Sarah: Plötzlich zieht er seinen Schwanz aus deinem Mund, richtet sich langsam auf, aber bevor er weit gekommen ist spritzt schon die erste Ladung mitten in dein Gesicht.

Analena: Ich spüre das warme Sperma auf meinem Körper. Erst mitten im Gesicht, auf den Lippen und etwas in meinen Mund, dann auf meinen Hals, meine Brüste und meinen Oberkörper.

Sarah: Ich beobachte begeister das Schauspiel. Gleich darf ich freue ich mich.

Sarah: Bruno ist erschöpft und setzt sich nach der getanen Arbeit wieder neben dich auf das Handtuch.

Analena: Ich liege in einer Mischung aus Schahm und Erleichterung dass das ganze fertig ist in der Sonne. Meine Arme liegen immer noch zusammengebunden und gestreckt über meinem Körper.

Sarah: Weiter meine geilen Titten streichelnd stehe ich auf und gehe zu dir rüber. "Jetzt bin ich dran" denke ich mir.

Sarah: "Nehm dir mal ihr Handy, Sarah. Such eine Nummer ihrer Eltern und schreib dass sie erst morgen wieder kommt." unterbricht mich Bruno bei meinen Bemühungen. Die Aussicht dich noch einen ganzen Tag haben zu können macht es mir aber einfach den Anordnungen von meinem Stiefvater zu folgen.

Analena: Ich erschaudere als ich seine Worte realisiere. Er ist noch lange nicht mit mir fertig.

Analena: Während ich dich an meinem Handy rumtippen sehe legt Bruno seine Hand auf meinen Bauch, schiebt sie unter mein Bikinihöschen und streichelt langsam und gefühlvoll meine Clitoris.

Sarah: "Erledigt" rufe ich erfreut nachdem ich die sms abgeschickt habe.

Analena: "Gut. Jetzt geh und besorg mehr Alkohol, hartes Zeug und nicht so ein schlappes Bier. Und hol die Joints die wir vorbereitet haben." Bei der Auflistung weiß ich was mich in etwas erwarten wird...



Posted by analenchen 2 years ago
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Respekt! Das gefällt mir sehr!
2 years ago
Sehr, sehr gut! Die Story (Teil 1 & 2) hat mir richtig gefallen. Hoffentlich gibt es noch mehr davon!
2 years ago
Schön erzählt, das macht auch noch reife Silberlocken scharf!