Von der alten Hobbykrankenschwester gefistet

Lange habe ich per Inserat im Internet nach einer Frau gesucht die mich gerne fisten würde, da die Nutten doch ziemlich ins Geld gehen.

Nach langer Zeit hat sich nur eine Frau gemeldet, 57 Jahre alt und ca 85kg, also eigentlich nicht mein Geschmack. Doch da es die einzige war schrieb ich doch zurück.
Wir schrieben einige Tage immer Mails hin und her, tauschten auch Bilder aus und schrieben über unsere Vorlieben. Sie schrieb mir das sie gerne in die Rolle der Krankenschwester schlüpfen würde um meinen Arsch zu untersuchen.
Das machte mich doch irgendwie geil, so dass ich mit Ihr ein treffen noch am selben Abend vereinbarte.
Wir trafen uns an einem öffentlichen Ort, und sie sah doch recht angenehm aus.
Wir tranken etwas und unterhielten uns gut.
Nach etwa einer Stunde gingen wir zu Ihr nach Hause. Sie sagte zu mir ich soll mich setzen und warten. Sie ging in ein Nebenzimmer und ein paar Minuten später rufte sie mich rein. Sie hatte sich schon umgezogen, ein geiler Schwesternkittel, weisse Strümpfe und Stiefel.
An der Wand Stand ein Tisch mit Dildos, Klistieren, Gleitmittel, Handschuhe etc.

Sie sagte mir ich soll mich ausziehen, was ich auch sofort machte. Als ich nackt war musterte sie meinen Schwanz und meinen Arsch.
Sie nahm etwas und sagte ich soll ihr ins Bad folgen, im Bad hiess es, bück dich, und ich fühlte etwas an meinem Arsch. Sie steckte mir einen Schlauch in den Arsch.
Sie sagte zu einer geilen Analsession gehöre der Einlauf einfach dazu. Ich meinte zu Ihr das ich das schon zuhause gemacht habe, egal sagte Sie.
Sie füllte also mein Loch, nach meinem Gefühl war es nicht wenig, zog den schlauch raus, und meinte ich soll es in der Badewanne spritzen lassen.
Das hat Sie zwei mal wiederholt und es schien Sie enorm geil zu machen.

Später wieder im Zimmer musste ich auf den Tisch knien und Ihr meinen Arsch hin strecken. Sie fettete mein Loch und Ihre Handschuhe ein und begann mich mit zwei Fingern zu ficken. Sie meinte mit geiler Stimme das ich einen heissen Arsch habe. Sie griff zu einem Dildo, so ca 5,5cm im Durchmesser und schob mir den tief in den Arsch. Ich stöhnte auf, als sie mich mit ihm zu ficken begann und sie wurde wohl auch immer geiler und wollte mehr.

Sie zog den Dildo raus und schmierte beide Hände mit Gleitmittel ein. Sie begann mit drei Fingern dann vier und später versuchte Sie die ganze Hand in mich zu schieben, was Ihr auch nach ein paar Minuten gelang. Sie meinte so etwas geiles habe sie noch nie erlebt und drehte Ihre Hand hin und her, rein und raus. Sie machte in mir die Faust und zog sie langsam raus, schob mir die Hand wieder rein zog die Faust wieder raus, das machte sie geil und ich genoss das Spiel.

Nach einiger zeit zog sie die hand raus und fing an mit beiden Händen an meinem Loch zu spielen, ziehen und dehnen.
Sie fragte ob sie es mit beiden Händen versuchen soll, ich bejahte.
Sie legte beide Hände aneinander und schob sie langsam in mein Loch.
Ich dachte es zerreisst meinen Arsch, doch beide Daumen waren noch nicht drin.
Sie drehte und drückte mit viel Geduld und Gefühl und auf einmal fühlte ich wie beide Hände in mich glitten. Sie fickte mich so eine weile und zog dann die Hände raus, und meinte das sei ein geiler analgape.
Sie schob wieder eine Hand in mich rein und mit der anderen wichste sie meinen Schwanz bis ich geil abspritzte.

Es war so geil das wir uns sicher wieder treffen.

Besten Dank, Schwester Marianne


83% (29/6)
 
Categories: AnalBDSMFetish
Posted by analbandit
3 years ago    Views: 1,790
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 months ago
Von so einer Schwester würde ich mich auch gern behandeln lassen
1 year ago
Geile Geschichte! Gerne mehr ...
beowolf108
retired
2 years ago
Wie geil ist das denn? ich möchte auch mal gerne die geile Schwester treffen.... wow - wann bitte...
3 years ago
ja sehr gut
3 years ago
coole story. kurz und gut geschrieben.
3 years ago
Ja, eine gute Analologin ist schon wichtig um einen schönen Gap zu erhalten. :-)