Wie Ich zum größten wurde. (Die Gek&uu

Teil 2

Meine Gedanken drehten sich noch den ganzen Tag um die Nummer mit Sahra.Mich über kamen zweifel,ob ich diese Wette überhaupt gewinnen könnte.Ich wischte die zweifel doch schon,nur einen Tag später weg.

Nach dem regulären Unterricht,ging Ich freiwillig zu der angebotenen Hausaufgabennachhilfe.Obwohl ich weniger Hilfe bei meinen Schulaufgaben baruchte als bei dem Gewinnen der Wette.
Noch bevor ich Platz nahm,schauten mich einige,der da sitzenden Bräute an und mir wurde klar:"Die kennen mich.Wie geil ist das denn bitte!" sagte ich lächelnd in mich hinein.
Ich setzte mich ziemlich weit nach hinten,denn ich wollte ja keine Aufgaben lösen,sondern Ich suchte eine Braut namens Michelle.
Zu meiner erleichterrung,sie war da und einen Moment später dachte ich,:"Gott verdammte scheiße das wird scher!"
Sie hatte Engels gleiche blonde lockige,schulter lange Harre.Tiefe und leuchtende blaue Augen die dem Ozian gleich kamen.Ihr Körper wahr etwas schwer einzuschätzen.Da sie einen dickeren Rollkragenpulli trug.Doch bei einer Sache war ich mir ganz sicher,sie musste enorm große Brüste haben,denn die zeichneten sich deutlich trotz den dicken Pulli ab.
Ich zögerte für einen kurzen Moment.Jetzt oder nie!Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen,ohne zuwissen was Ich sagen sollte ging ich zu Ihr herrüber und setzte mich vor Ihre blauen unglaublichen Augen.Sie schaute mich nur kurz an lächelte und senkte Ihren Blick wieder.
Nur kurz zögerte ich,denn Mir war klar nur von da sitzen bekommst du sie nicht ins Bett.Ich schloss Ihr Buch und Ihr Heft.Sie blickte mich nun kalt und verständnislos an."Was willst du Marek?"
Ich riss die Augen auf.Sie kannte meinen Namen."Ich denke du weißt was ich von dir will,oder Michelle?"fuhr ich fort.Sie lachte kurz und schaute vor sich auf den Tisch."Du willst mit mir schlafen?Richtig?!"
Ich schluckte:"Ja verdammt richtig!"eine dämliche Antwort die einem nur einfällt wenn man wirklich in der klemme steckt.
Wieder Ihr lachen.
"Und das alles nur wegen einer Wette.Findet ihr Kerle das nicht bemittleidenswert?Nein!!!Oder???Ihr fühlt euch stark und coll!"
"So ist es doch gar nicht!Es hat was mit...ehm...der Ehre und des Stolzes zutun!"
"Das ist mal ne super Ausrede für einfaches darum Ficke!Applaus für die Idioten von Dienst!"sagte sie scharf.
Naja irgendwie hatte sie ja recht.Es ging dennoch um mehr.
"Hör mal angenommen du würdest mit mir schlafen,dann würden unweigerlich ne ganze Menge Bräute mit mir schlafen wollen,weil die meisten wie DU sein möchten!"sagte ich ruhig.
"Ahh...so ist das also du Fickst mich.Ich mache Werbung für dich und du wirst der coolste Typ auf der High?"
"So in der Art...,Ja!"
Sie überlegte....lange.
"Ich hasse Viktor!Du scheinst mir nett und sympatisch.Nicht so Proll und angebermäßig!"
"Danke!"
"Hmmmm.. gut ok um 17Uhr bei dir!?"
"17Uhr ist perfekt.Gut ok ich verlass mich auf dich Michelle.Und ich freu mich auf später!"ich zwinkerte Ihr zu,stand auf und war schon fast an der Tür als sie rief:"Ich freu mich auch.Und ja du wirst es nie Vergessen!"sie lächelte und zwinkerte Mir zu.
Ich wusste das Michelle mir einen riesen Vorteil verschaffen würde,doch mit Sahra hätte ich auf dem Heimweg kaum gerechnet.
"Hier der Tanga den ich Gestern bei unserem Fick getragen haben.Mit meinem namen und der Handynummer,genauso wie es die Wette verlangt!"
"Oh danke den hätte ich fast vergessen!Übriegens was treibst du Heute so?"
"Mhh...ich habe für dich schonmal ein wenig Werbung gemacht damit das ganze schneller läuft.Jetzt dann nachhause und chillen.Und was treibst du Heute noch?"fragte sie mit erregten Grinsen.
"Michelle kommt um 17Uhr zu mir.Ich hab sie rum gegriegt!"verkündete ich Stolz,"Doch wenn du lust hast kannst du so gegen acht Uhr zu mir kommen wir können nenn Film schauen,oder ich Koche uns was!"sagte ich damit sie wusste das sie mir nicht egal ist.
"Michelle???Das ist doch der Hammer ich freu mich für dich.Du musst mir unbedingt alles erzählen was Passiert ist,...ok?"bevor ich Antworten konnte fuhr sie fort:"Und klar acht Uhr ist coll,ich bring ne dvd mit und du überrascht mich mal mit was zu Essen!"
Ich nickte und lächelte Ihr zu.

Zum Abscheid nahm ich Sahra nochmal kurz in den arm und gab Ihr einen kuss auf die Wange."Bis später!"rief ich ihr zu und sie rief das gleihe zurück.
Zu Hause angekommen musste ich aufräumen mich duschen und es einwenig Romantischer gestallten.Kerzen und Blumen schafften abhilfe.Ich zog mich ein wenig Eleganter an als für ein Fick-Treff nötig gewesen,aber ich wollte überzeugen.Ein schwarzes Hemd,mit einer schwarzen Anzugshose den passenden Slippers und der Style für das treffen war perfekt.Ich legte ein wenig Parfüm auf und zündete die Kerzen an.Jetzt war es zehn vor fünf und ich wusste es würde gleich klingeln.
Als es soweit war öffnete ich die Tür und ließ Michelle herrein.Mit einem "Hi" und einen flüchtigen Kuss auf die Lippen begrüßte sie mich.Ehe ich mich versah,war sie schon im Schlafzimmer verschwunden.Ich ging ihr hinterher.Als ich dann vor ihr stand und sie fragen wollte ob sie etwas trinken mag öffnete sie schon meinen Reißverschluss und holte meinen noch nicht ganz steifen Penis raus.Sie begonn ihn sanft zu Wichsen als sie sagte:"Du hast dir ja mühe gegeben wie beim erstenmal!"sie kicherte kurz und nahm nun meinen stetig anschwellenden Schwanz in den Mund.Sie saugte mal,dann spielte sie mit ihrer Zunge an der Eichel meines Riesens herrum.Und begann ihn immer schneller zu wichsen und zu blasen.Ich zog ihr langsam,aber sicher ihren Rollpulli aus und warf ihn in eine Ecke.Es war ihr ja eh egal da sie immer noch mündliche Meisterwerke an meinen angeschwollen Schwanz vollführte.Sie trug kein Shirt nur noch einen BH und ich schaute nun auf einen sexy trainierten Bauch und 2 Möpse der größe D.Ich war hin und weg als ich ihren Bh öffnete und mir ihre Zwillinge endgegen kamen.Sie waren perfekt geformt leicht hängend durch die Größe,aber dennoch nicht störend.Sie hatte eher kleine Nippel die schon ganz steif warteten verwöhnt zu werden.In der Zeit an dem ich an den einen knabberte zupfte ich sanft an dem anderen.Ich wechselte ab und zu mal die Brust bis ich anfing beide zu Massieren und meinen Kopf in mitten dieser bracht zu drücken ich küsste,leckte und spielte mit diesen Mörder-Titten.
Doch nun war ihre Fickspalte dran ohne zögern öffnete ich die Jeans und warf sie ebenfalls in eine andere Ecke.Ich zog Ihr Höschen genauer genommen eine Hotpan aus und reichte sie Ihr."Nummer und Name nicht vergessen!"sagte ich mit leichtem Kichern bevor ich anfing sie zu lecken und sanft zu Fingern.Ich fingerte immer schneller und ließ meine Zunge immer schneller über Ihren Kitzler kreisen und zwischen ihren Lippen durch gleiten.Sie war geil!Nein sie war richtig Geil.Nach ein paar Minuten Fingern und simulltanen Lecken kam sie das erste mal.
Ohne auch nur eine Sekunde zuverschwenden setzte ich meinen Schwanz an Ihrem Loch an und ließ erstmals nur die Eichel einstück rein gleiten.Sie um schlang meinen Hals und stöhnte kurz auf bevor sie unter geilheit sagte:"Steck Ihn ganz rein.Fick mich,benutz mich du Arschloch!"Ich gehorchte und rammte ihn mit einem stoß bis zum Anschlag.Sie schrie auf griff mit ihren zarten Händen in meine Pobacken und drückte mich immer wieder hart und heftig in sie rein.Sie bewegte sich mit dazu im Takt.Keine fünf Minuten dauerte es und sie kam mit dem Lust vollen geschrei und einem bebenden Körper"nicht aufhören nimm mich!"selbst wenn ich aufhören hätte wollen,hätte es nicht Funktioniert da sie das Tempo vorgab und mich immer wieder rein drückte wenn ich zurück zog.Es war ein langer ausgedehnter Orgasmus.Als sie vorerst fertig war entspannte sie einwenig bis sie sagte:"Ich will nach oben.Ich will Reiten!"
Ohne aus Ihr raus zu rutschen nahm ich sie und drehte mich um.Kaum oben drauf fing sie an Ihr Becken kreisförmig vor und ab,hoch und runter zu bewegen.Als sie schneller wurde ging es nur noch vor und zurück immer schneller wieder Stand sie ganz kurz vor einem bebenden Orgasmus.Ich zog sie zu mir runter haute Ihr mit einer Hand auf die Arschbacke bevor ich mit beiden Händen fest zugriff und mich an Ihr austobte.Ihre Harre waren zerzaust doch sie genoß meine schnellen und harten Stöße das klatschen der Eier unter den ARschbacken hätten selbst die Nachbarn hören können.Sie auf mir ich unter Ihr und ich gab alles was mein Becken hergab sie schrie laut und zuckte am ganzen Leib sie wurde feuchter und enger.Das war der Moment wo Ihr richtig einer ab ging ich Stieß noch ein paar mal auf und ab als ich merkte das es mir kommt.Mein Schwanz zuckte in Ihrem feuchten Fickloch er wurde noch einmal dicker was sie richtig fertig machte bis er sich mit einem Schlag entleerte.Ich spürte meinen Saft und fickte noch ein wenig weiter.Sie lag erledigt auf mir und ich erledigt unter ihr wir schwitzten und lagen nur noch da.


(Teil 3 folgt in kürze)
78% (17/5)
 
Posted by alucard89
3 years ago    Views: 1,961
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 months ago
sehr sehr geile sory
3 years ago
oooh und wie schmunzel da musste man früher schon mit etwas anderen tricken erobern laaach!!!
3 years ago
die Anzahl 15 wird er bei solchen Zulauf locker toppen ,-)