Rollenspiel per Mail,der männliche Part war i

Hallo…….

Ich eine Geschäftsfrau 35 Jahre,sehr gut aussehend,etwas arrogat wirkend schlendere durch die Stadt.
Etwas shoppen und anschließend setze ich mich in einen Cafe und trinke einen Tee.
Dabei schreibe ich wieder in meinen Tagebuch.....oh Gott denke ich,wenn das mein Mann in die Hand bekommen würde....

Aber als Geschäftsfrau sind solche Sachen wohl Tabu denke ich.....Unterwürfigkeit,Sklavin,Eigentum,demütigungen,Kleiderordnung,den Willen in eine starke Hand geben....
aber träumen darf man ja denke ich und schreibe heute nur eine kleine Notiz rein.

Ich bezahle meinen Tee,stehe auf und gehe nach Hause.....greife in meine Handtasche.....das Tagebuch...oh Gott,was mache ich jetzt....
sofort gehe ich ins Cafe....keiner hat es gefunden....niedergeschlagen gehe ich nach Hause.....


Hallo……….

Ich Mann 43,verbringe meine Mittagspause im Cafe um die Ecke.
Bin verheiratet,hab einen guten Job doch irgendwas fehlt.
Immer öfter frage ich mich ob das alles gewesen sein soll.Früh geheiratet,
Kinder sind groß,eigenes Haus und gutes Einkommen.
Mal ausbrechen ,verrückte Sachen machen ,richtig Leben.
Midlifecrises hör ich bloß wenn ichs meinen Freuden erzähl,vergeht schon wieder.
Und wenns im Bett nicht läuft könnt ich ja in den Puff gehen,würden Sie auch so machen.
Und das solls sein,hab ganz andere Vorstellungen.
Träume öfter davon jemanden zu finden der genauso fühlt wie ich,jemanden zu dominieren oder auch devot sein,sich jemanden hingeben
ihm ganz vertrauen,auf ihn verlassen.Bin auf so einem Forum gelandet wo Sklawinnen sich ausgetauscht haben.
Das war echt cool,geben sich ganz ihrem Herrn hin,oder Herrin dürfen nichts ohne ihre Zustimmung,und beide seiten
sind Glücklich.
Aber wie soll sowas gehen hier in unserer Gesellschaft,und wie findet mann Jemanden.
Als ich meine Gedanken schweifen lassen, seh ich ein Buch neben mir liegen.
Rot eingebunden..Mit einem schwarzen Band zum zu binden.
Hatt sicher jemand vergessen.
Bin eigentlich nicht neugierig,aber schlags doch kurz auf...steht ja vielleicht ne adresse drin.
schon beim ersten blick merk ich ,dass es ein Tagebuch ist und noch von einer Frau.
Fang ein bischen an zu lesen....und trau meinen Augen nicht.
Sie schreibt von ihrem verlangen Ihren Bedürfnissen und Fantasien.....möchte sich so gern unterwerfen...hörig sein.
...jemanden dienen..
Meine eigenen Wünsche!!!
Aber führt auch ein geregeltes Leben.....wie damit umgehen..wie soll sies ausleben.......
wer versteht Sie...
Bin Sprachlos...gibt es da vielleicht doch jemanden...aber geht sowieso nicht...
passiert nur im Kino.
Sie interressiert mich,wie sieht sie wohl aus,würde Sie das wirklich wollen.... würde sie sich mehr anvetrauen..könnten uns austauschen über unsere gefühle...jemanden zum reden haben.

Will sie kennenlernen..aber wie...es steht weder Name,noch Adresse drin.
Da kommt mir eine Idee...häng einen Zettel ans schwarze Brett...komt hier bestimmt wieder her..

" Tagebuch gefunden, Handy......"


Hallo ……….

.....ein toller Tag denke ich als ich Zuhause angekommen bin, gut gelaunt gehe ich in unser Haus
das ich mit meinen Mann seit 12 Jahren bewohne.Seit 5 Jahren ist er selbsttständig und daher ist er nur noch
Unterwegs denke ich...aber es hat ja auch seine gute Seiten.
Mit meinen 37 Jahren sehe ich noch sehr gut aus denke ich als ich im Flur vor dem Spiegel stehe...aber
was nutzt das wenn man seine Träume und Phantasien nicht ausleben kann...wenn man gelegeheit dazu hat und sich
überhaupt traut....greife dabei in meine Handtasche und....wo ist es?
Ich schnappe nach Luft....nein das kann nichts sein denke ich....wo ist mein Tagebuch?
Habe ich es liegen gelassen...oh Gott wäre das peinlich....ich kann da nie wieder hingehen.

Die ganze Nacht schlafe ich unruhig und gehe am nächsten Morgen zum Cafe.Frage nach aber keiner hat es gefunden.
Als ich rausgehe sehe ich die Notiz am schwarzen Brett....
Noch aufgeregter gehe ich ins Geschäft.....schaue aus die Nummer....stecke sie wieder weg....nehme sie wieder in der Hand und wähle sie....


Halo ……….

.....Sie geht mir nicht aus dem Kopf,Wird Sie sich melden....was soll ich zu ihr sagen....
...wie soll ich ihr erklären,daß sie mich interressiert,ich genau so fühle.
Hat sie es ernst gemeint mit ihren Eintragungen,wiil sie sich einem mann unterwerfen...
ihm dienen...
Der gedanke daran erregt mich....Spüre seit langem wieder sexuelles verlangen....mit meiner frau kann ich über
meine fantasien nicht reden......geht im bett sowieso nichts mehr.
Mein Handy klngelt....keine bekannte Nummer......mein Herz fängt an zu pochen......ist sie das
......möcht sie mich kennenlernen,oder nur ihr tagebuch wieder???
hebe ab..... eine frau meldet sich.....ihre Stimme klingt weich und herzlich.
tatsächlich sie ist es....fragt verlegen nach ihrem Tagebuch.....
ja es gehört Ihr....... Sie möcht es wieder haben.....ist erleichtert.....eine weile sagt keiner was...

nehm allen Mut zusammen......sag das ich ein bischen drin gelesen hab...wieder Stille........


Hallo……..

seine Stimme klingt streng,aber ich höre auch etwas unsicherheit daraus...mein Gott ist mir das peinlich....ich schlucke,haben eine
ganz dicke Kröte im Hals....hat er alles gelesen oder nur den Anfang.....oh nein denke ich in Sekundenbruchteile.....
ich habe in diesen Tagebuch all meine Phantasien,all meine Träume beschrieben,all das was
man eigentlich nie macht als reife Frau die verheiratet ist.
Vieleicht hat er nur ein paar Zeilen gelesen denke ich, nicht mein Traum wie all das beginnen sollte....meine Unterwerfung,
meinen Weg zur Dienerin der Lust.....
Ja sage ich nach einer Weile,ich möchte es gerne wieder haben.....können sie es nicht im Cafe hinter legen frage ich......



Hallo……….

natürlich möcht Sie es wieder haben.......so einfach wie Sie sich es vorstellt aber nicht.......
hinterlegen und abholen...nein.....weiß schon soviel über Sie........will Sie kennenlernen......
.....kann ich eine Beziehung zu ihr aufbauen...muss mit ihr reden,über meine Wünsche,meine
Fantasien,ihr sagen wie ich fühl......am telefon geht das nicht.
Vielleicht ist sie mir gar nicht sympatisch.......wir...wollen doch nicht dasselbe.....mag sie mich...
entspreche ich ihren Vorstellungen.
Wenn sie sich mit mir einlässt,wie könnten wirs umsetzen.
Ich muss Sie treffen......hat mich so neugierig gemacht....allein bei dem Gedanken
fühl ich wie schon lange nicht mehr...Erregung,Spannung,Lust.......

soll mir ein Treffen vorschlagen,um sie kennen zu lernen...bekommt ihr Buch auf jeden fall wieder........


Hallo………..

ich muß es wieder haben denke ich bevor es der verkehrte in die Hände bekommt....ich schlage dir ein Treffen im Cafe vor....sage dir das
wir uns um 12 Uhr treffen könnten.....schreibe dir eine SMS weil besetzt war.....





Tagebuch 1 Phantasie

Ich bekomme eine SMS mit einer Kleidervorschrift und soll an einen abgelegenden Platz kommen.
Mit einer Augenbinde soll ich im Auto warten.Ein Mann steigt ein und berührt mich,macht mich geil und verläßt
wieder mein Auto mit den Worten....wenn du weitermachen willst....hier ein Brief und verschwand dann.

Tagebuch 2 Phantasie

Ich sitze wie im Mittags im Cafe und nehme einen Happen zu mir.Der Ober gibt mir einen Briefumschlag.
Öffne ihn....gehe zur Toilette und ziehe deinen Slip aus....
Von Tag zu Tag werde ich diesen anonymen Schreiber höriger ohne ihn gesehen zu haben.



Hallo…………

Konnt es nicht abwarten bis Sie sich meldet. Immer wieder schaue ich aufs Handy.
Bin in einer Besprechung,und habs auf lautlos.
Wo will Sie mich Treffen.. wie wird es sein.
Dann,neue Nachricht.....lese sie unterm Tisch.
Um 12 im Cafe......ja endlich...werd es hoffentlich schaffen.
Aber wie erkenne ich Sie.....sims kurz zurück...sol sich eine Auto-Bild kaufen und diese lesen......die andren Schauen
schon...naja bei der Sache bin ich nicht mehr.

Wir sind um elf fertig...hab noch ein bischen zeit...les noch mal in ihrem Tagebuch.
Was wäre wenn ich mich gar nicht zu erkennen gebe....sie überrasch....was sie für fantasien hat weiß ich ja.
Vieleicht macht sie das Spiel mit...und wenn nicht...bekommt sie ihr Buch...und gut ist.
Man was für ein Gedanke..ja mach ich.

Als ich ins Cafe komm seh ich sie gleich...interressiert sich zum Glück sonst keine Frau für Autos...lach
Sie sieht Klasse aus, so mitte dreißig....und elegant gekleidet....irgendwie schon so vorgestellt.
Aber so eine sich unterwerfen..Anweisungen von mir ausführen...ich versuchs.
Wink den kellner zu mir,geb ihm fünf euro...er bringt ihr einen Umschlag...
Sie ist schon leicht irritiert, macht ihn aber gleich auf :
" Ich will von Dir das Du auf die Toilette gehst und deinen Slip ausziehst,dann komme zurück und setz Dich wieder"
seh wie sie die Augen verdreht,bekommt keine luft mehr,legt den Brief zur Seite.
Hab ich wohl verbockt......waren doch bloß fantasien...wird sie nie machen..
Als ich noch überlege,wie ich ihr das buch zurück gebe steht sie auf.
geht zur toilette....dauert ein bischen.....wider da...und setzt sich hin.
Bin platt....wirklich...sie macht es mit......kann unter ihren Rock schauen......nichts.
was für ein gefühl...herzrasen..erregung...schmetterlinge im bauch....
Nein nicht zu ihr gehn..nein soll ja anders.
geb dem ober das buch.bringt es rüber.
Sie sieht sofort den Umschlag darin.
Nur kurze Worte" Morgen gleiche Zeit".........

Hallo……….
Ich sitze um 12 Uhr im Cafe und lese diese dämliche Autobild....das kann ja heiter werden denke ich.
Trinke meinen Kaffee und habe die Zeitung aufgeschlagen....aufgeregt blicke ich umher und bin ganz verduzt
als der Kellner mir einen Briefumschlag gibt.....spinnt der denn denke ich im ersten Augenblick und denke aber
sofort daran das er es ja gelesen hat. Ich spüre das mich die Sache erregt,obwohl ich es weiß, aber trotzdem
ist es ja Neuland für mich.Schaue mich nochmal um und stehe auf....gehe zur Toilette und nehme eine Kabine.
Meine Hände greifen unter meinen Rock und ich streife meinen String ab,spüre sofort die kalte Luft,spüre die leichte
Nässe von mir.
Stecke meinen String in meine Handtasche und zupfe meinen Rock wieder gerade.Gehe ins Cafe zurück und setzte
mich.Drehe mich um und meine das jeder weiß das ich keinen String mehr anhabe.Setzte mich langsam und
weiß immer noch nicht wer er ist.
In diesen Moment kommt der Kellner und gibt mir das Tagebuch zurück,sehe einen Umschlag darin stecken.....
morgen gleiche Zeit......mein Herz schlägt schneller.....ich weiß das ich Morgen da sein werde.....

Hallo……….
...noch bevor Sie geht,verlasse ich das Cafe.....muss nach draussen...brauch frische luft.
Möcht auf keinen Fall das sie mich erkennt.
Ein unheimliches Glücksgefühl überkommt mich,meine träume werden wahr,habe jemanden gefunden der die
gleichen Neigungen hat....sie mit mir teilen möchte......oder verrenn ich mich da in was.
Wollte Sie nur ihr Buch wieder haben......sie sah nicht so aus als ob sie sich wohl dabei fühlt.....
egal kommt Morgen bestimmt wieder....wie gehts weiter......soll Sie mich gleich kennen lernen.........wie wäre
es denn wenn ich der Unbekannte bleibe.....und sie mir trotzdem dient, sich mir unter wirft.
Dann ganz am Ende als Belohnung,erfüllung ihrer Träume erst zeige.
Das will ich,genau so.....jetzt noch die Anweisungen.
Schade das buch hab ich nicht mehr, weiß das meiste aber noch....aber soll ja so werden wie ich es möchte.
Verbringe fast die ganze nacht um die anweisungen zu Papier zu bringen.........

Dem Ober hab ich den Umschlag schon gegeben er weiß Bescheid.So bald Sie kommt wird er ihn Übergeben.
warte schon ne ganze Weile,dies mal sitz ich ein bischen versteckt,kann aber alles sehn.

Sie kommt Pünktlich, Gott sie Dank....Hätt es glaub ich Schwer überwunden wenn Sie nicht gekommen wäre......Sie möcht es auch.
Sieht genauso Klasse aus wie gestern.....sitzt gerade...bekommt den Umschlag....
öffnet ihn gleich...kann es sicher auch nicht abwarten.

"Ich will von Dir das Du meine Dienerin wirst,Dich mir unterwirfst,meine Anweisungen genau befolgst.
Du wirst mich noch nicht kennenlernen,beobachte Dich aber.
Wenn ich mit Dir zufrieden bin,der meinung das du mir folgst,gehorsam bist werd ich mich zeigen.
heute hast Du folgendes zu tun:
auf der letzten damen toilette befindet sich eine tasche,diese Sachen wirst du heute Abend anziehen.

-----schwarze halterlose Strümpfe,einen BH der an den Nippeln offen ist,einen slip ouvert ,eine Augenbinde--------

Dazu trägst du einen Mantel und high hells.
Warte um 22Uhr in Deinem Auto auf dem Pakplatz des Einkaufzentrums,verbinde Deine Augen,und lass die Türen offen"..........

Hallo……….
ich nehme den Umschlag und öffne ihn sofort....ich schlucke als ich es lese...drehe mich um und versuche auszumachen
wer du bist.....ich rufe den Kellner und bestelle einen Kaffee.Als er da ist stehe ich auf und gehe zur Toilette
und tatsächlich,da liegt der Umschlag,vorsichtig öffne ich ihn und es sind halterlose,Bh mit Öffnungen und einen Slip der im Schritt offen ist..
wie eine Nutte denke ich...aber ich spüre das es mich erregt.
Ich gehe wieder auf meinen Platz und trinke meinen Kaffee aus,bezahle und gehe in mein Geschäft.

Um 21 Uhr bin Ich fertig,betrachte mich im Spiegel und glaube nicht was ich da sehe....nehme aber meinen Mantel,ziehe meine Pumps
an und steige im Auto.Ich fühle mich ausgezogen als die Autofahrer mich so sehen,obwohl sie ja nichts sehen.
Um 21 50 Uhr fahre ich auf dem Parkplatz,stelle mein Auto mitten auf dem Parkplatz.
Es ist dunkel geworden und weit und breit ist nichts,nur die 3 Laternen die aber nicht so hell sind.Um Punkt 22 Uhr verbinde ich mir die Augen und atme tief durch.
Ist es endlich soweit denke ich,kann ich meine Phantasien ausleben....gibt es einen der mich zur tabulosen Sklavin erzieht.Hart und streng...
aus einer Dame eine Nutte macht...die er vorführt und demütigt.....die er aber erst erziehen muß denke ich und schmunzel

Hallo……….

Bin so gegen halb zehn auf dem Parkplatz, konnte es zuhause sowieso nicht mehr aushalten. Sollte es wirklich geschehen, kommst Du, kann ich mit Dir meine Lust ausleben.
Will mich aber nicht zu früh freuen, vielleicht kommst Du gar nicht.

Mein Auto hab ich etwas abseits geparkt, sehe aber genau wer kommt und geht. Ist schon dunkel um diese Zeit , und die letzten Besucher gehen.

Du kommst kurz vor zehn, ein Stein fällt mir vom Herzen, bist tatsächlich gekommen. Werd meiner Anspannung kaum Herr, obwohl ich ja alles geplant habe. Da ich dein Tagebuch ja kenne war es gar nicht so schwer, und bin mir fast sicher, das es dir auch gefallen wird.
Du sollst meine Sklavin werden, sollst mir dienen mir hörig sein.
Ich habe beschlossen mich nicht gleich zu zeigen…dich erst prüfen…dich ausbilden….dann wenn du mir gefällst, gefällig bist…..als Belohnung darfst Du mich sehen.

Gehe zu Deinem Auto…im Schein der Laternen kann ich Dich sehen…..alles so wie ich es wollte…..siehst scharf aus…spüre die Erregung in mir aufsteigen.
Nach kurzem zögern geh ich zu Dir, Du hast deine Augen verbunden.
Öffne die Tür vom Rücksitz, und nehme Platz…Du erschrickst….befehl Dir gleich den Mund zu halten…..was du auch tust.
Klappt ja ganz gut….nun weiter…..meine Anweisungen……Du hast nicht unaufgefordert zu sprechen….ich bestimme was Du machst….hast Dich nicht zu rühren.
Ganz wohl ist mir dabei noch nicht….aber spüre das Verlangen jemanden zu führen in mir.

Beginne Dich zu berühren, Deine Brustwarzen…..ganz leicht streichelnd….langsam mit der Hand tiefer….was für ein Gefühl vollkommene Kontrolle über Dich zu haben…..Du zuckst leicht bewegst Dich aber nicht….gleite mit den Fingern zwischen Deine Beine….fang an Dich zu Streicheln….Dein Puls wird schneller ….spüre deine Nässe…Stöhnst leicht auf..
….oh Gott was Geschieht hier….bin wahnsinnig erregt meine Hose platzt fast.
Stopp … soll genug sein.
Sage zu Dir bevor ich aussteige…das ich unbedingten Gehorsam erwarte….sonst wirst du bestraft….wenn ich gefallen an Dir finde…wird ich immer für dich da sein Dich behüten und schützen…nach weiter Prüfung wird ich mich zeigen... …sollst meine sexuellen Bedürfnisse befriedigen….

Werde mich wieder melden……
Hallo .......
Ich biege auf dem Parkplat ein....nur noch ein Auto da denke ich...parke mitten auf dem Platz und sehe wie das letzte Auto
abfährt.Ich schaue auf die Uhr...es ist 10 Uhr,mir wird heiß,die Situation ist erregend,aber auch gefährlich,vieleicht
brauche ich das denke ich.
Ich setzte mir die Augenbinde auf und fühle mich jetzt ganz ausgeliefert,oh mein Gott denke ich,was ist wenn
die Polizeit kommt.In diesen Moment geht die Hintertür auf und ich rieche dich förmlich.
Erschrocken ziehe ich meine Muskeln zusammen.....spüre plötzlich deine Hand auf meine Brust,sie beginnt zu streicheln
und aus meinen Munde seufze ich etwas.Die Hand fährt zwischen meine Beine und obwohl ich es nicht will
stöhne ich leise auf.Spüre meine Nässe......was tue ich nur hier denke ich.
Ich höre dich reden...nur kurz.....wie weit wird er mich noch bringen denke ich.
Das Spiel beginnt....ich hoffe das er der Richtige ist....der all meine Wünsche erfüllen kann.
In meinen Gedanken höre ich die Tür zugehen,lausche ....aber du bist gegangen.
War es nicht gut denke ich...konnte ich mehr machen,war er enttäuscht von mir...sah ich ihn nicht
gut genug aus....Ich nehmen die Binde von den Augen und schaue mich um....keiner da.

Ich fahre nach Hause ......bitte denke ich,melde dich.....

87% (17/3)
 
Categories: BDSMHardcore
Posted by _Dumbo68_
2 years ago    Views: 1,643
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Sehr schön!
2 years ago
Einfach nur Geil, hoffe du schreibst weiter !
Lg

Moni
2 years ago
Hoffentlich gehts bald weiter!!!!!!!!!
2 years ago
Sehr geile Phantasie!