Soft-SM

Der Disco-Abend war lang, mittlerweile sind es 5 Uhr, ich bin totmüde. Zu allem Übel steht auch kein Taxi mehr vor der Halle, naja bis nach Hause sind es 3 Kilometer. Schon fast im Halbschlaf begebe ich mich auf den Weg.
Nach 5 Minuten höre ich, wie sich ein Auto nähert, das Fenster wird heruntergekurbelt und ich erkenne Daniela und Jessica - die beiden Mädels mit denen ich kurz getanzt habe. Sie bieten an mich mitzunehmen, ich nehme dankend an. Trotz des kurzen Weges schlafe ich noch im Auto ein, werde aber schon nach gefühlten 10 Sekunden aufgeweckt, als wir vor meiner Haustür anhalten. Ich bedanke mich und biete eher halbherzig an, noch kurz mit rein zu kommen. Zu meinem Erstaunen sagen die beiden direkt zu. Drinnen bitte ich die beiden ins Wohnzimmer. Aufgrund meiner übertriebenen Müdigkeit und dem ein oder anderen Bier schlafe ich in Anwesenheit der beiden auf der Couch ein.
Ich wache erst wieder auf, als ich merke wie jemand an meiner Hose zieht: Instinktiv will ich meine Hand an meine Hose legen. Plötzlich bin ich hellwach: Ich kann meine Hand nicht bewegen: Ich liege auf dem Teppich die Beine leicht gespreizt, die Arme nach oben hin in derselben Stellung, habe kein Oberteil an und auch meine Hose ist halb heruntergezogen. ICH BIN AN MEINE EIGENE HEIZUNG UND MEINEN SCHRANK GEFESSELT.
Jetzt schieben sich Daniela und Jessica ins Bild. Daniela trägt nur Netzstrümpfe, Jessica kleidet sich noch spärlicher, nur in ihren High-Heels. Beide kichern als sie meinen verdutzten Blick bemerken. Ich will etwas sagen, doch Daniela legt mir den Finger auf den Mund und sagt: "Wenn du brav bist, und tust, was wir dir sagen, hast du genauso viel Spass wie wir." Jessica fügt hinzu: "Und wehe dir du bekommst jetzt schon einen Harten!" Ich spüre zu meinem Erschrecken schon meine Erektion, aber wer könnte bitte bei dem Anblick von derart festen Brüsten, endlosen Beinen und Jessicas Apfelpo widerstehen?
Innerhalb einer halben Minute ist mein Schwanz steinhart. Jessica zieht meine Vorhaut zurück und gibt mir einen leichten Klaps auf die Eichel, ich zucke zusammen, mehr aus Überraschung als aus Schmerz.
Daniela kniet sich über mein Gesicht, für meine Zunge unnereichbar. Ich spüre wie Jessica währenddessen meinen Sack massiert. Jetzt streckt sich auch Daniela meiner Zunge entgegen und ich massiere ihren Kitzler so gut ich das aus meiner unbeweglichen Position kann. Sie stöhnt auf, als ich versuche mit der Zunge in sie einzudringen und steht sehr zu meiner Enttäuschung auf, setzt sich auf meinen Bauch und massiert meine Brustwarzen. Plötzlich fängt sie an sie leicht zu kneifen, wohlige Schauer durchlaufen meinen Körper.
Unvermittelt führt Daniela meine steinharte Erektion in ihre Vagina ein und beginnt mich zu reiten. Jessica zwingt mich den Mund zu öffnen und die Hacken ihrer High-Heels hinein zu nehmen. Nach viel zu kurzer Zeit hört Daniela auf, weil Jessica ihr etwas zuflüstert. Daniela setzt sich zwischem meine gespreizten Beine und beginnt mit ihren in Nylon gekleideten Füßen meinen Schwanz zu bearbeiten. Jessica verlässt kurz den Raum, nur um wenige Sekunden später mit einem Kondom wieder zu kommen, das sie sich über ihren Zeigefinger streift.
Sie fängt an mit dem "kondomierten" Finger mein Arschloch zu bearbeiten, um ihn schließlich einzuführen. Sie dringt tief ein und findet geübt meine Prostata und beginnt sie zu massieren. Der Kombination aus Prostata-Massage und Footjob kann ich nicht lange standhalten. Kurz bevor ich komme hören auf einmal beide auf, gequält stöhne ich auf, was die beiden sehr erheitert: "Du hast doch wohl nicht gedacht du dürftest jetzt schon kommen oder?"
Amüsiert betrachten die beiden einen schimmernden Tropfen auf meiner Eichel, während Jessica ihre Massage wieder aufnimmt, beginnt Daniela den Tropfen mit dem Finger auf der empfindlichen Eichel zu verreiben, und mir den Sack zu massieren. Nach einigen Minuten greift sie wieder hart nach meinem Schwanz und beginnt ihn zu melken. Ich bitte Jessica den Finger aus meinem Arsch zu nehmen, was sie nur dazu bringt ihn schneller dort drin zu bewegen.
Das Tempo, mit dem Daniela mich wichst halte ich nich lange aus, nach wenigen Minuten komme ich, eine Fontäne spritzt auf Danielas Brüste. Sie steht auf und kommt zu meinen Gesicht, immerhin hat Jessica ihren Zeigefinger aus meinem Hintern gezogen. Daniela befiehlt mir ihre Brüste sauber zu lecken. Zu meinem Entsetzen spüre ich, wie Jessica anfängt mir weiter einen runter zu holen, als wäre ich nicht gerade erst gekommen. Ich bettele sie an aufzuhören, aber Daniela drückt mir ihre Brüste auf den Mund, dass ich nicht sprechen kann. "Ich hab dir gesagt du sollst noch nicht kommen", sagt Jessica nur...
95% (80/4)
 
Categories: FetishGroup Sex
Posted by Verhaltenskreativ
4 years ago    Views: 1,125
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 years ago
geile sache - hast du das selbst geschrieben?? wenn ja, muss ich sagen ist es dir ziemlich gut gelungen ;) weiter so..