Am Straßenrand

Meine erste Geschichte

Ich bin mit meinem Auto auf dem Weg nach Hause und fahre die Straße entlang. Ich sehe dich auf dem Gehweg entlang gehen und denke nur WOOH was für eine scharfe Braut. Da es sehr heiß ist trägst du einen recht kurzen Rock und ein kurzes top und rauchst dabei genüsslich an deiner Zigarette und bläst den Rauch du deinen Schmollmund. Wie ich dir so zu sehe merke ich wie es ganz langsam in meine Uniformhose eng wird. Da ich heute recht lange Dienst hatte bin ich gleich in Uniform ins Auto und losgefahren. Ich fahre ein stück weiter und merke wie ich auf Toilette muss ein und sehe rechts eine kleine Einfahrt die man von außen nicht einsehen kann. Ich steige aus dem Auto aus und steck mir eine Zigarette an und stell mich an dem Gebüsch und hole meinen noch halb steifen Schwanz raus und fange an zu Pissen. Als ich so schön am Pissen bin schau ich in der Gegend rum und kann durch das Gebüsch schauen und sehe dass du die Straße immer noch lang läufst und mir langsam entgegen kommst. Ich sehe wie du mit deiner Hüfte schwingst und sehe jetzt erst das dein Rock wirklich sehr kurz ist und merke wie mein Schwanz in meiner Hand wieder größer wird und ich immer geiler. Du läufst langsam an dem Gebüsch vorbei und ich denke jetzt oder nie und greife durch das Gebüsch und bekomme deinen Arm zufassen und zieh dich in das Gebüsch. Du bist so überrascht das ein kurzer schrei kommt und ich halte dir sofort deinen Mund zu damit du nicht schreien kannst. Du stehst mit dem Rücken zu mir und versuchst dich los zu reißen aber schaffst es nicht. Ich drücke deinen Mund noch fester zu drehe deinen Arm auf den Rücken. Ich flüster dir ins Ohr „ Na du kleine Nutte wer so rumläuft der legt es ja darauf an genommen zu werden. Wenn du dich wehrst wird es nur schlimmer und weh tun. Also genieße was jetzt kommt. Hast du das verstanden? Und du nickst ganz zaghaft“ Ich lasse deinen Arm los und schiebe mir der anderen Hand deinen Top ganz langsam hoch und spüre wie du zitterst. Meine Hand gleitet weiter nach oben und ich schiebe ganz langsam deinen Bh mit hoch und streichel deine Brüste. Ich spüre wie deine Nippel langsam hart werden und zwirbel deine Nippel und zieh etwas an ihnen. Es scheint dir zu gefallen denn deine Nippel werden jetzt richtig hart. „ Na du kleine Schlampe das scheint dir doch zu gefallen, so Hart wie deine Nippel werden. Mal sehen ob es dir noch mehr gefallen wird“ Meine Hand gleitet von deinen Titten langsam über deinen Bauch und ich drücke dich dichter an mich. Da meine Hose immer noch auf ist und mein Schwanz hart, merkst du wie er zwischen deine an deinem Höschen reibt. Mein Hand gleitet langsam zwischen deine Schenkel und ich merke an meiner Hand das dein Höschen schon feucht ist. „ Ahh du kleine Nutte das macht dich also wirklich geil.“ Ich fange an dir ziemlich grob deine Muschi zu reiben aber mich nervt dein Höschen. Ich schiebe meine Hand in dein Höschen und merke das nicht ein Haar an deiner Muschi ist. Meine Hand findet deinen Kitzler und ich fange an ihn langsam zu reiben. Ich merke das meine Hand nicht feucht wird sondern langsam Nass wird. Ich schiebe meine Hand tiefer zwischen deine Schenkel und dringe gleich mit zwei finger in deine Muschi ein und fange an dich mit den fingern zu ficken. Deine Atmung wird langsam schneller und ich lasse meine Hand von deinem Mund los und knete mit der jetzt freien Hand deine Brüste und bearbeite deine Nippel. Ich werde immer geiler und stoße dich von mir weg. Du stolperst und fällst zu Boden. Schaffst es aber dich mit den armen ab zu fangen und kniest jetzt vor mir, du hast angst was jetzt kommt. Ich komme zu dir und packe deine haare und reiße deinen Kopf hoch du schreist weil es weh tut. In dem Moment bist du auf Schwanz höhe und ich schiebe dir meinen Schwanz in deinen Mund. Du bist überrascht weil es so schnell ging und er so tief in deinem Mund eindringt das du würgen musst und versuchst dich los zu reizen. Ich ziehe meinen Schwanz aus deinem Mund und sage dir“ Wenn ich Zähne an meinem Schwanz spüre gehst du ohne nach Hause“. In dem Moment hol ich aus und meine flache Hand klatscht in dein Gesicht und ich frage dich „ Hast du das verstanden?“ und du nickst nur. Ich drücke deinen Kopf wieder auf meinen Schwanz und schiebe ihn in deinen Hals und fange an dich in deinen Mund zu Ficken. Ich kann sehen wie deine Schminke verläuft weil dir langsam die Tränen die Wange runter laufen. Mein Schwanz rutscht aus deinem geilen Blasmund und ich drücke deinen Kopf runter so dass du wieder schön vor mir kniest. Ich geh hinter dir und knie mich hinter dir, schiebe dein Höschen beiseite und reibe meinen Schwanz an deiner Muschi. In dem Moment wir dir klar was jetzt kommt und dir fällt ein das du die Pille nicht genommen hast. Du kniest vor mir und bettelst das ich ein Gummi nehmen soll, was sich in deiner Handtasche befindet. „ Du sollst deine Fresse halten“ und hol mit der Hand aus. Ich treffe deine rechte Arschbacke und du zuckst vor Schmerzen zusammen. „ Das hättest du dir vorher überlegen sollen bevor du wie eine Nutte draußen rum läufst“ Ich hole aus und ramme dir mit einem Stoß meinen Schwanz tief in deine Muschi. Du musst laut auf stöhnen. „Oh man bist du geil eng und nass“ sage ich zu dir und fange an dich hart und tief in deine ungeschützte Muschi zu ficken. Du stöhnst immer schneller und fängst an „ Ja tiefer, oh ja tiefer“ zu stöhnen. Ich frage dich ob es dir gefällt und du nickst. Du stöhnst auf als ich tief in dich ein dringe „Ja fick mich ich brauch das“ kommt über deine Lippen. Ich nehme meinen rechten Daumen in den Mund und fange an mit dem Daumen deine Rosette zu reiben, man merkt das es nicht dein erstes Mal ist weil meinen Daumen fast in deinem Arsch eindringt. Ich schieb dir meinen Daumen in den Arsch und ficke dich mit dem Daumen in deinen Arsch. Das macht mich nur geiler und ich ziehe meinen Schwanz aus deiner Muschi und setze meine Eichel an deine Rosette an und drücke meinen Schwanz langsam in deinen Arsch. Ich stöhne auf „Oh man der ist ja noch enger als deine Muschi“ und fange dich langsam in deinen Arsch zu ficken. Nach ein paar Stößen merke ich wie mir der Saft in meinen Eiern hoch steigt. Du stöhnst lauter weil es dir auch langsam kommt und du hoffst das ich in deinem Arsch komme. Doch kurz bevor ich komme zieh ich meinen Schwanz aus deinem Arsch und stoße ihn tief in deine Muschi. Du stöhnst lauf auf und fängst an zu zittern. Ich merke wie sich deine Muschi verkrampft und zuckt das ist zu viel für mich und ich spritze dir mit dem letzten stoß nochmal tief in deine Muschi und pumpe dir meinen Sperma tief in deine ungeschützte Muschi. Ich ziehe meinen Schwanz aus deiner Muschi und stehe auf und ich kann schön auf deine offenen und benutzten löcher schauen und wie mein Sperma langsam aus deiner Muschi läuft. Ich gehe zu deinem Kopf und zieh dich an deinen Haaren hoch und schiebe dir meinen Schwanz noch mal in den Mund mit den Worten und jetzt noch schön sauber lecken. Ich ziehe ihn aus deinem Mund und drehe mich um und geh langsam weg. Beim weg gehen rufe ich dir noch zu „ Wenn du es noch mal hart brauchst dann sei am nächsten Freitag wieder hier. Ich steige in meine Auto und fahre weg.
55% (15/12)
 
Categories: Taboo
Posted by Timmey284
5 months ago    Views: 4,148
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
5 months ago
Dsa nächste mal achte ich besser drauf.
5 months ago
Kauf Dir mal ne Tüte deutsch - hat mich auch gehelft ;)
5 months ago
Sie kommt wieder. Wetten!