Parkplatz Erlebnis

Weil meine Frau in letzter Zeit jeden Mittwoch später als sonst von der Arbeit kommt würde ich misstrauisch. Also habe ich entschlossen mal nachzusehen was sie denn da treibt. Mit einem Kollegen tauschte ich den Firmenwagen mit der Begründung das ich heute mal einen Kombi bräuchte, den kennt meine Angetraute nicht, und ich machte mich zeitig auf den Weg zu ihrer Arbeitsstätte. Ich parkte auf dem großen Parkplatz 2 Reihen hinter ihrem Auto und wartete. Meine Geduld wurde auch lange auf die Probe gestellt und da kam sie auch schon. Sie stieg in ihr Auto und fuhr los. Ich klemmte mich dahinter und stellte fest das sie nicht in unsere Richtung fuhr sondern auf die BAB Richtung Wiesbaden fuhr. Da wurde ich stutzig. Kurz vor Wiesbaden ging es dann auf die A 66 Richtung Frankfurt und am Wiesbadener Kreuz auf die A 3. Nach einigen Kilometern fuhr sie dann auf einen Parkplatz. Ich parkte dann auch dort aber am anderen Ende und wartete ab. In der Dämmerung konnte ich ihr Auto gut erkennen. Sie stieg aus und ging ein Stück Richtung Wald. Nachdem sie nach 5 min. noch nicht zurückkam machte ich mich vorsichtig auf den Weg um mal nach zu sehen. Was musste ich dann sehen. Meine Frau war vor 4 fremden Kerlen in der Hocke, die rechte Titte hing heraus und da ich nahe genug herangekommen war konnte ich sogar schon einige Spermafäden an ihrer Brust erkennen. Sie blies abwechselnd die 4 Schwänze und trieb sich eine Flasche in ihr nasses Fickloch. Einer der Kerle, es war der kleinste und auch erkennbar jüngste in der fröhlichen Runde stöhnte auf und spritzte nachdem er seinen Schwanz vor das Gesicht meiner Frau bugsierte seine ganze Ladung ab. Das Sperma klatschte nur so auf das verzerrte Gesicht meiner Frau und in ihre Haare. Der Junge der eben gespritzt hatte kam dann an mir vorbei, ich stand ca 10 meter weg hinter einem Busch und verpackte seinen nun kleinen Kameraden. Ich sprach ihn an und fragte was denn hier abginge. Er sagte zu mir, da musst Du unbedingt hin, die Alte bläst wie der Teufel. Sie kommt jeden Mittwoch hierher und bedient hier die Männer. Immer zur gleichen Zeit. Ich war jetzt auch schon 3 x dabei. Ist echt geil die Sau und sie macht es auch völlig umsonst. Die ist Spermageil. Danke dir Kumpel hab ich dann gesagt und ihm auf die Schulter geklopft. Ich werd nachher auch mal hingehen und diese Ficke ausprobieren. Darauf antwortete der Junge, Ficken lässt sie sich leider nur von älteren aber Du hast bestimmt Glück hast ja wohl das richtige Alter für sie. Der Knabe stieg dann in sein Auto und fuhr weg. Ich beobachtete nun wieder was hinter den Büschen passierte. Ohne das ich es merkte haben sich ca. 10 weitere Kerle um meine Alte versammelt und wichsten ihre Schwänze. Plötzlich ging meine Frau auf die Knie und streckte den Männern ihren Hintern entgegen. Los fickt mich ihr geilen Säue hörte ich sie rufen. Das ließen sich die Kerle natürlich nicht zweimal sagen. Einer zog ihr die Flasche aus ihrer Votze und drang mit einem Ruck in meine Frau ein. Er fickte sie wie ein wilder Stier und sie schrie und stöhnte während andere Kerle ihre dicken Titten abgriffen und durch kneteten. 3 Mann stellten sich vor sie und ließen sich von ihr mit dem Mund verwöhnen. Der Ficker stöhnte nun auch auf und spritzte ihr seinen Saft tief in die Möse. Sie trieb es mit den fremden ohne Schutz. Ich ging nun etwas näher ran und konnte erkennen wie ihr der Saft aus der Votze quoll und ihre Beine herunterlief. Der nächste Herr die selbe Dame rief der erste Ficker und sein Nachbar kniete sich hinter den Arsch meiner Alten. Auch er fuhr mit einem Stoß in sie hinein. Er pumpte und pumpte und kam schon nach knapp 1 Minute. Hatte wohl schon Zuviel Druck der Gute. Nun kam der dritte dran. Er spuckte meiner Frau auf ihren Anus, rieb seinen Schwanz kurz an ihrer Votze und steckte ihn ihr dann langsam in den Arsch. Langsam und gleichmäßig fickte er das Hintertürchen meiner Ehesau. Die 3 Typen die sie geblasen hatte kamen wohl alle zur gleichen Zeit und spritzen meiner Frau ihre Sahne ins Gesicht. Da ich schräg versetzt stand konnte ich leider nicht sehen ob sie sich in ihren Mund spritzen lies. Nun legte sich einer der herumstehenden Kerle hin und meine Frau krabbelte mit dem Arschficker zu ihm hin. Während sie sich weiter ins Arschloch ficken lies steckte sie sich das Rohr des liegenden in ihre Möse. Ein Sandwich, na Toll. Rasch fanden die 3 ihren Rhythmus. Meine Frau stieß spitze Schreie aus und kam wie die Feuerwehr. Da ich mittlerer weile auch schon am wichsen war konnte ich es nicht mehr halten und lies meinem Saft freien Lauf. Die beiden Ficker waren wohl auch kurz vorm kommen und zogen ihre Schwänze aus meiner Frau heraus. Dreh dich auf den Rücken Du Fickstück rief einer der beiden. Meine Frau gehorchte und legte sich mit gespreizten Beinen auf ihren Rücken. Die beiden die meinen Schatz eben im Doppel nahmen stellten sich über sie und wichsten sich ihre Schwänze leer. Sie spritzen ihr alles auf ihre Titten und ihr Gesicht. Meine Frau verrieb sich den geilen Saft auf ihrem Körper und das Sperma auf ihrem Gesicht rieb sie sich in ihren Mund. Da noch zwei oder drei Männer noch keinen Spaß mit ihr gehabt hatten dachte ich es geht gleich weiter. Fehlanzeige. Meine Frau stand auf, griff in ihre Tasche die am Boden lag und nahm sich ein Handtuch heraus. Damit reinigte sie sich notdürftig und zog sich wieder an. Ihr müsst halt nächste Woche früher kommen lachte sie zu den noch immer wichsenden Männern zu. Ich hab für heute meine Proteine gehabt. Nun ging sie in Richtung des WC´s. Ich machte mich auf den Weg zu meinem geliehenen Auto und fuhr ein Stückchen weiter vor Richtung WC. Nach knapp 10 Minuten kam mein Miststück aus der Damentoilette und sah aus als ob nichts gewesen war. Sie stieg in ihr Auto und fuhr los. Ich blieb noch eine Weile stehen und, sie deutete rauchte eine Beruhigungszigarette. Ich war doch sehr aufgewühlt. Klar wusste ich das meine Frau die Abwechselung liebt und Gruppensex und auch Gangbangs gegenüber nicht abgeneigt ist aber das sie ohne mich machte irritierte mich dann doch. Ok wenns ihr Spaß macht soll sie ihren Spaß haben. Schließlich habe ich ja auch meine Erlebnisse mit Dagmar. Wie zufällig fiel mein Blick noch einmal auf die Stelle des eben erlebten zurück und da sah ich schon wieder Kerle um eine Frau herumstehen. Neugierig und geil vom eben erlebten stieg ich aus und ging langsamen Schrittes auf den Ort zu. Eine schlanke junge Frau stand halbnackt dort und sagte zu den anwesenden Männern. Ich will heute Abend mal richtig durchgefickt werden. Mein Freund hier, sie deutete auf einen ca. 40-jährigen Mann im Anzug hat nichts dagegen und es macht ihn geil wenn er zusieht wie ich gestoßen werde. Die Frau war etwa 25 jahre alt und sah trotz ihrer Mini-Brüste scharf aus. Ich ging also dazu und öffnete auch meinen Hosenstall. Die kleine grinste und ging vor uns auf die Knie. Da ich ihr am nächsten stand holte sie sich meinen Prügel aus der Hose und leckte kurz über meine Eichel. Oh du hast wohl vor kurzem schon gespritzt sagte sie mit einem netten Lächeln. Ja vor knapp 20 minuten habe ich hier ein geiles Stück gesehen. Dann kannst du ja wohl etwas länger bis Du wieder kommst war ihre Antwort. Ja kann schon sein entgegnete ich ihr. Sie nahm nun meinen Schwanz tief in ihren Mund und verwöhnte mich mit einem gekonnten Zungenspiel. Komm fick mich jetzt sagte sie nach einer Weile zu mir. Gerne wie möchtest Du es denn gerne ? Tief in die Muschi. Sie legte sich schnell auf die ausgebreitete Decke und spreizte ihre langen Beine. Ich zog mir schnell einen Gummi drüber, legte mich vor diese herrliche Frau und bewunderte erstmal diese schöne junge rasierte Votze. Warte, sagte ich zu ihr. Erst möchte ich Dich lecken. Ich genoß den Anblick dieser rosigen Blüte und fin san sie langsam und genüßlich zu lecken. Wehrendessen knieten sich zwei Kerle neben den Kopf diese geilen Geschöpfes. Abwechselnd blies sie beiden Schwänze und genoß wie ich sie leckte. Ihre Muschi wurde immer nasser und der Duft war einfach genial. Ich komme stöhnte die Maus nach einiger Zeit des Oralverkehrs auf und schon floß der Liebessaft aus ihrer wunderbaren Muschi. Nun war sie reif für meinen Prügel. Ganz behutsam drang ich in das willige Fickfleisch ein und fickte die kleine mit langen festen Stößen. Gleichzeitig blies sie immer wieder andere Schwänze. Einer nach dem anderen spritze seinen Saft auf das hübsche Gesicht und die kleinen Titten dieser schönen Braut. Ekstatisch wand sie sich unter mir und kam zum nächsten Orgasmus. Nun konnte ich es auch nicht mehr halten und kam wie ich schon lange nicht mehr kam. Nachdem ich erschlaffte zog ich meinen Schwanz aus ihr heraus und wollte die Lümmeltüte runter ziehen. Komm her ich mach das für Dich sagte sie und grinste. Zärtlich zog sie mir mit ihren Fingern den Gummi von meinem nun wieder halbsteifen Schwanz. Als sie ihn befreit hatte küsste sie miene Eichel nochmal und sagte leise Danke. Ich sagte ihr nicht dafür, ich muß mich bei Dir bedanken. Du bist spitze. Sie zog mich kurz zu ihr runter und flüsterte mir ins Ohr, wenn Du willst komm nächste Woche Montag um 20:00 hierher. Da werde ich alleine da sein. Mal schauen antwortete ich ihr und gab ihr einen Kuss aufs Ohr. Ich zog mich nun zurück und stieg ins Auto. Diese Frau war wirklich ein Genuß. Jetzt aber ab nach Hause. Zu Hause angekommen begrüßte ich meine Frau wie immer mit einem Kuss und fragte sie wie denn ihr Tag gelaufen wäre. Gleichzeitig entschuldigte ich mich bei ihr für meine Verspätung. Sie sagte es wäre nichts besonderes gewesen und sie habe die Zeit genutzt und schon ein Bad genommen. Ich ging nun Duschen und kleidete mich danach neu an. Ich sagte meiner Frau das wir nun Essen gehen. Wir fuhren also in die Landeshauptstadt von Hessen und kehrten in ein exklusives Lokal ein. Nachdem wir einen Platz für zwei zugewiesen bekamen nahmen wir dort Platz. Nach dem wir die Karten bekamen und studierten schweifte mein Blick über die anderen Gäste. Plötzlich stutzte ich. Die kleine vom Parkplatz saß mit ihrem Partner gerade mal 3 Tische weiter. Sie schien mich auch bemerkt zu haben und lächelte kurz zu mir. Meine Frau bekam von dem zum Glück nichts mit. Nachdem wir gegessen hatten ging ich auf die Toilette. Kurz nach mir kam dann auch meine Parkplatzmaus nach. Schnell einigten wir uns auf ein Treffen in der nächsten Woche. Später fuhr ich dann mit meiner Frau nachhause und wir hatten noch eine schöne Nacht.
88% (26/4)
 
Posted by Tastman54
2 years ago    Views: 2,762
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
na das ist mal geil geschrieben
2 years ago
Hammergeil!
2 years ago
geile geschichte

hast ja eine wirklich geile schlampe zu hause - Kompliment